17-OH-Progesteron - Finden Sie 10 Unterschiede mit Progesteron „Big Brother“

Das Hormon 17-OH-Progesteron (17-OPG) hat sehr schwache Gestageneigenschaften, ist jedoch eine Vorstufe von Steroidhormonen. Der Hauptsitz der Synthese ist die Nebennierenrinde. Sie wird auch von den Eierstöcken bei Frauen und bei Männern von den Hoden produziert. Ihre Produktion erfolgt in Zyklen, bei Frauen hängt es von der Periode des Monatszyklus, dem Zustand des Fortpflanzungssystems und sogar von der Tageszeit ab.

Hormonwert

Die Synthese von 17-OH-Progesteron leitet sich von Cholesterin ab. Die Hauptstelle ist die Netzzone der Nebennierenrinde. Adrenocorticotropes Hormon beeinflusst seine Produktion.

Was ist der Unterschied zwischen Progesteron und 17-OH-Progesteron?

Ort der Synthese und Funktionen:

  • Synthesis Zur Herstellung des ersten dient der Corpus luteum - eine temporäre Drüse, die an der Stelle des platzenden Follikels in den Eierstöcken gebildet wird. Der Hauptort der Synthese der zweiten ist die Nebennieren.
  • Die Verwandlung Progesteron ist eine vollständige Substanz, ihr Analogon im Namen - ein Metabolit. Unter Beteiligung der Enzyme 21-Hydroxylase und 11-b-Hydroxylase nur im Cortex der Nebennieren findet ihre Umwandlung in Cortisol statt. Ein anderer Weg der Transformation ist der Übergang von biochemischen Reaktionen in den Nebennieren und den Geschlechtsdrüsen zu Androstendion unter der Wirkung des Enzyms 17-20-Lyase. Weitere Umwandlung wandelt Androstendion in Testosteron und Östradiol um.
  • Funktionen. Progesteron ist ein weibliches Hormon, das den Körper darauf vorbereitet, ein befruchtetes Ei anzunehmen. 17-OH-Progesteron spiegelt sich in der Pubertät wider und ist an Stressreaktionen beteiligt.

Die Natur hat festgelegt, dass während der Wirkung von Stressfaktoren Adrenalin und Cortisol freigesetzt werden. Die gleichen Substanzen nehmen morgens beim Erwachen im Blut zu. Die Wirkung von 17-OH-Progesteron ist mit Cortisol vergleichbar. Seine Spitzenemission tritt morgens auf und die minimale Konzentration wird nachts beobachtet.

Obwohl das beschriebene Hormon im weiblichen und männlichen Körper produziert wird, wird es meistens als männlich angesehen. Ein solches Urteil ist jedoch nicht ganz richtig.

Was ist 17-OPG für Frauen verantwortlich:

  • Pubertät;
  • der Wechsel der Phasen des Menstruationszyklus;
  • den Körper für die Empfängnis vorbereiten;
  • sexuelles Verhalten.

Die Hauptrolle ist jedoch die Synthese von Cortisol. Letzteres erhöht die Ausdauer, die Durchblutung von Herz und Gehirn, beschleunigt den Stoffwechsel und verringert die Immunreaktionen. Der Mangel an Cortisol und seinem Vorgänger führt zu einer Pathologie sowie zu einem Übermaß. Bei Verdacht auf eine endokrine Pathologie schreibt der Arzt daher eine Blutuntersuchung vor, um die Situation zu bestimmen.

Über Progesteron, seine Biochemie, Funktionen, Indikatoren der Norm und die Auswirkungen des Ungleichgewichts auf den Körper können in dem Artikel durch Bezugnahme gefunden werden.

Pegelschwankungen

Der Kiningehalt hängt von Geschlecht, Alter und bei Frauen von der Zyklusphase und dem Zustand des Fortpflanzungssystems ab. Bei gesunden Menschen tritt der natürliche Rückgang nachts auf, und morgens kommt es zu einer vermehrten Freisetzung ins Blut.

Für Frauen ist die Fluktuation während des Zyklus charakteristisch. Am Tag vor der maximalen Freisetzung von luteinisierendem Hormon ist ein signifikanter Anstieg von 17-OPG zu verzeichnen, und die Peakfreisetzung fällt mit dem nachfolgenden Peak von LH zusammen. Für kurze Zeit gibt es dann einen Rückgang, der dann durch einen gleichzeitigen Anstieg mit Progesteron und Estradiol und den gleichen Rückgang ersetzt wird. Daher kann eine korrekte Angabe, an welchem ​​Tag des Zyklus eine Analyse für 17-OH-Progesteron durchzuführen ist, dazu beitragen, nicht mit der nachfolgenden Diagnose verwechselt zu werden.

Der Gehalt an 17-OH-Progesteron steigt während der Schwangerschaft abhängig von der Periode. Seine Synthese bei schwangeren Frauen erfolgt auch aufgrund der Funktion der Nebennieren des Fötus. Hohe Konzentrationen werden während der gesamten fötalen Entwicklungsphase sowie innerhalb weniger Tage nach der Geburt beobachtet. Daher ist der Anteil von 17-OPG bei Frühgeborenen wesentlich höher. Ein Rückgang tritt in der ersten Lebenswoche auf. Bei einer so geringen Konzentration bleibt es bis zum Beginn der Pubertät, wenn es auf das gleiche Niveau wie bei Erwachsenen ansteigt.

Die Gründe für die Ernennung der Umfrage

Trotz der Tatsache, dass die Konzentration von 17-OPG während der Schwangerschaft um ein Vielfaches ansteigt, wird die Analyse nicht über die Abweichungen im Zustand der schwangeren Frau oder des Fötus berichten. Die Hauptindikationen beziehen sich auf den Vorbereitungszeitraum für die Empfängnis oder die Unmöglichkeit einer Schwangerschaft.

Die Angaben zur Prüfung lauten wie folgt:

  • Hirsutismus - vermehrtes männliches Haarwachstum im Gesicht und am Körper von Frauen;
  • primäre oder sekundäre Unfruchtbarkeit;
  • Menstruationsstörungen;
  • mögliche Schwellung der Eierstöcke;
  • Kontrolle der Wirksamkeit der Behandlung mit Steroid-Medikamenten;
  • Kinder - kongenitale Hyperplasie der Nebennierenrinde.

Bei Frauen ist das Hormon in der Lutealphase erhöht. Für eine qualitativ hochwertige Analyse wird dies jedoch für 3-4 Tage des Zyklus benötigt. Dies spiegelt die Zunahme der Mindestkonzentration wider und zeigt genauer den Zustand der Hormonspiegel. In der zweiten Phase des Zyklus ist der Zweck der Analyse unpraktisch. Der Rückgang kann an einem beliebigen Tag einzeln beginnen und spiegelt keinen echten Mangel oder Übermaß wider.

Vorbereitung für die Analyse

Frauenärzte verschreiben selten eine isolierte Studie. Meist handelt es sich dabei um einen Komplex, der einen Bluttest auf 17-OH-Progesteron, DHEA, Estradiol, Progesteron, Prolactin, Testosteron, Cortisol, LH, FSH, TSH beinhaltet. Zusammen bilden sie ein hormonelles Profil einer Frau, mit dem man den Zustand des Fortpflanzungssystems beurteilen und die Ursachen von Zyklusversagen oder Unfruchtbarkeit feststellen kann.

Die Vorbereitung umfasst das Warten auf den entsprechenden Tag des Zyklus. Wenn eine Frau längere Zeit keine Menstruation hat, wird die Studie außerhalb der Zyklusphase verordnet.

Morgens wird auf leerem Magen Blut aus einer Vene entnommen. Es ist notwendig, nachts nicht fetthaltige und würzige Speisen zu essen. Die letzte Mahlzeit sollte nicht später als 22 Uhr sein. Bevor Sie die Analyse durchführen, müssen Sie mindestens 8 Stunden warten. Unmittelbar vor dem Studium für 2 Stunden müssen Sie mit dem Rauchen aufhören.

Rate Indikatoren

Die Werte der Testergebnisse können unabhängig voneinander in einer speziellen Tabelle angezeigt und mit der Norm korreliert werden. Die korrekte Entschlüsselung kann jedoch nur durch den Arzt erfolgen, der sich nicht nur an den tabellarischen Werten des 17-OPG orientiert, sondern auch an den Werten der anderen Hormone. Die Norm bei Frauen ist in der Tabelle dargestellt:

Während der Schwangerschaft bleibt die Hormonkonzentration nicht gleich. Ihre Schwankungen werden beobachtet. Die Rate für wöchentliche Schwangerschaft ist wie folgt:

  • 1-6 Wochen - bis zu 10 nmol / l;
  • 7-14 Wochen - bis zu 17 nmol / l;
  • 15-24 - nicht mehr als 20 nmol / l;
  • 25-33 Wochen - bis zu 28 nmol / l;
  • 34-40 - bis zu 34 nmol / l.

Es ist zu beachten, dass verschiedene Labors unterschiedliche Diagnosesysteme haben, daher unterscheiden sich auch die normalen Werte. Am häufigsten werden in Form von Analysen eines bestimmten Labors Informationen über die normalen Ergebnisse gegeben.

Mehr zu Veränderungen während der Schwangerschaftszeit.

Abweichungen von der Norm während der Schwangerschaft können über die Entwicklung der Pathologie sowohl der Mutter als auch des Fötus sprechen. Ein Anstieg der 17-OPG-Werte deutet auf einen Anstieg der männlichen Geschlechtshormone in den Nebennieren hin. Übermäßiges Androstendion kann zu schwerwiegenden Folgen führen:

  • in den frühen Stadien der Schwangerschaft - die Gefahr einer spontanen Unterbrechung;
  • ab dem zweiten Trimester (22 Wochen) - das Risiko einer Frühgeburt.

Schwangere mit einem hohen Gehalt an 17-Hydroxyprogesteron aus dem zweiten Trimester erhöhen das Risiko einer Isthmie-Zervix-Insuffizienz. Dies sind solche Veränderungen des Gebärmutterhalses, die zu seiner Verkürzung und Glättung führen, die normalerweise im ersten Stadium der Geburt auftreten sollte.

Unbehandelt kann der Zustand zu vorzeitigen Wehen führen. Daher wird den Patienten eine Behandlung verordnet. In milden Fällen wird bei schwangeren Frauen ein Entbindungspessar installiert. Und mit einer signifikanten Progression des Zustands - spezielle Stiche werden angewendet, die dazu beitragen, das Öffnen des Gebärmutterhalses zusammen mit der Therapie einzuschränken, wodurch das Auftreten von Gebärmuttertonus und Kontraktionen eingeschränkt wird.

Das Auftreten eines ziehenden Schmerzes im Unterbauch, eines braunen oder blutigen Ausflusses aus dem Genitaltrakt kann Anzeichen einer CI sein. Wenn solche Anzeichen auftreten, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Manchmal treten selbst bei der Planung einer Schwangerschaft Anzeichen von erhöhtem 17-Hydroxyprogesteron auf. Die Ursache kann eine Hyperplasie der Nebennierenrinde und das Fehlen des Enzyms 21-Hydroxylase sein. Bei den meisten Frauen geht dieser Zustand mit Unfruchtbarkeit einher, ebenso wie mit Veränderungen des Aussehens des männlichen Typs - Haarwuchs im Gesicht, auf der Brust und an den Händen. In einer solchen Situation eine umfassende Untersuchung, die Untersuchung des Hormonprofils, den Ausschluss von Nebennierentumoren und der Hypophyse. Bei Bedarf wird eine geeignete Behandlung verordnet.

Abnormalitäten bei Frauen

Der Grund für den erhöhten Gehalt an 17-OH-Progesteron kann durchaus physiologische Faktoren sein: Stress, Depression, Trauma, d.h. Momente, in denen der Körper einen hohen Cortisolspiegel benötigt.

Hohe Raten in der Follikelphase werden mit folgenden Abweichungen beobachtet:

  • Hyperplasie der Nebennierenrinde;
  • Eierstock- und Nebennierentumoren;
  • Mangel an Enzymen 21-Hydroxylase und 11-b-Hydroxylase.

Angeborene Konzentrationsstörungen werden bereits im Kindesalter festgestellt. In einigen Fällen kann sich die Erkrankung bei einem Teenager entwickeln. Tumore treten in jedem Alter auf, aber bei den Frauen nach 30 Jahren häufiger in den Eierstöcken.

Die kongenitale Nebennierenhyperplasie ist eine autosomal rezessive Erkrankung, die mit einem Mangel an Enzymen zusammenhängt, die an dem Cortisolstoffwechsel und seinen Vorgängern beteiligt sind. Die Schwere des Mangels an Enzymen kann unterschiedlich sein, und daher sind die Manifestationen der Pathologie unterschiedlich.

In der Regel haben Babys bereits einen Androgenüberschuss - trotz der Tatsache, dass das genetische Geschlecht weiblich ist, werden unter dem Einfluss von Testosteron männliche Geschlechtsmerkmale erworben. Mädchen können mit einem hypertrophierten Kitzler geboren werden, der einem Penis ähnelt, und große Schamlippen wirken wie ein Hodensack. In schweren Fällen kommt es zu Verstößen, die zum Verlust einer erheblichen Salzmenge führen, wodurch die Krankheit lebensbedrohlich wird.

Bei einem partiellen Mangel an Metabolitenenzymen im Alter manifestieren sich die Störungen und äußeren Symptome der endokrinen Pathologie nicht lange. Mit zunehmendem Alter schreitet der Mangel voran und Sie können die charakteristischen Anzeichen für Stoffwechselstörungen erkennen. Während der Pubertät werden die Veränderungen deutlich. Die folgenden Abweichungen sind für jugendliche Frauen charakteristisch:

  • raue Stimme;
  • Hirsutismus;
  • breite Schultern, schmales Becken - männliche Figur;
  • keine Menstruation oder Zyklusversagen;
  • minimales Brustwachstum.

Die Aufgabe von Kinderärzten und Eltern ist es, rechtzeitig einen Verstoß gegen die Bildung äußerer Geschlechtsmerkmale bei einem Mädchen zu bemerken und eine geeignete Behandlung durchzuführen.

Wenn sich die Symptome einer Hyperplasie bei Frauen in einem höheren Alter manifestieren, versagt der Menstruationszyklus, die Stimme kann sich ändern, das Haarwachstum von Körper und Gesicht nimmt zu, das Volumen der Brustdrüsen nimmt ab, aber die Zahl ändert sich nicht mehr, weil Sie hat ihre Ausbildung vor langer Zeit abgeschlossen.

Die Gründe für den Rückgang des Niveaus von 17-OPG

Bei beiden Geschlechtern tritt dies bei der Addison-Krankheit und bei Männern mit falschem Hermaphroditismus auf.

Die Addison-Krankheit ist eine endokrine Pathologie, die mit der Hypofunktion der Nebennierenrinde zusammenhängt. Die Entwicklung dauert lange, und die Anzeichen sind nicht immer spezifisch und werden als andere Pathologien getarnt:

  • chronische Müdigkeit und Schwäche;
  • Appetitlosigkeit;
  • Verdauungsprobleme;
  • Hauthyperpigmentierung;
  • niedriger Druck;
  • Tendenz zur Depression;
  • bei Frauen Zyklusstörungen;
  • bei Männern Impotenz.

Abweichungskorrektur

Vorbereitungen zur Korrektur des hormonellen Hintergrunds

Die Behandlung mit erhöhten Raten ist die Korrektur des Hormonspiegels. Verwenden Sie Medikamente, die direkt oder indirekt den Cortisolspiegel im Blut erhöhen. Dies können sein:

  • Prednisolon;
  • Hydrocortison;
  • Dexamethason;
  • Cortisonacetat.

Die Art der Erkrankung und die Schwere der Symptome werden berücksichtigt. Oft kombiniert der Arzt mehrere Medikamente. Bei einem erheblichen Salzverlust wird zusätzlich empfohlen, die Menge an salzigem Futter in der Diät zu erhöhen und die Gesamtsalzzufuhr um 1-3 Gramm zu erhöhen.

Nur ein Arzt kann die richtigen Medikamente auswählen, um den Gehalt an 17-OH-Progesteron zu senken. Sich selbst zu verschreiben, um Glukokortikoide zu erhalten, ist gefährlich. Diese Arzneimittel haben viele Nebenwirkungen. Beispielsweise ist vor dem Hintergrund des Empfangs die Immunität deutlich reduziert. Daher leiden Frauen, die eine solche Behandlung erhalten, häufig an vulvovaginaler Candidiasis, die chronisch wird. Vor dem Hintergrund der Rezeption werden entzündliche Pathologien der Vagina, Zervix durch opportunistische Mikroflora beobachtet.

Bei Diabetes wird die Behandlung sorgfältig durchgeführt, weil Cortisolpräparate können die Glukosekonzentration erhöhen. Sie senken auch den Blutdruck, verletzen den Wasser- und Elektrolythaushalt. Schwere Komplikationen der Langzeitbehandlung sind Osteoporose.

Bei Jugendlichen während der Pubertät wird den Mädchen Östrogen verschrieben, um die Entwicklung entsprechend dem Geschlecht zu regulieren, manchmal in Kombination mit Gestagenen. Jungen - Testosteron

Hormontests sind in der Phase der Vorbereitung einer Frau auf die Schwangerschaft und zur Ermittlung der Ursachen eines Zyklusversagens und möglicher Probleme bei der Empfängnis erforderlich. Sie werden jedoch nicht isoliert von der Beurteilung des Genitalzustandes verwendet. Daher kann nur ein Arzt die Indikatoren für Hormone, die klinischen Manifestationen der Pathologie sowie die Ergebnisse anderer Studien richtig entschlüsseln.

Was ist der Unterschied zwischen Progesteron und 17-OH-Progesteron?

Veröffentlicht am: 10-08-2011 11:09
Hallo Hallo, bitte beantworten Sie die folgende Frage: Was ist der Unterschied zwischen den Hormonen 17-OH-Progesteron und Progesteron Progesteron? Der Zyklus ist unregelmäßig, was die Planung eines Kindes betrifft. Mein Arzt verschrieb eine Reihe von Hormonen und insbesondere diese Hormone 17-OH-Progesteron zu Beginn des Zyklus, Progesteron am 22.-23. Tag des Zyklus. Zu welchem ​​Zweck hat der Arzt mich ernannt, um diese Hormone einzunehmen? Ihr Name ist fast gleich. Wäre eine Analyse nicht genug?

  • Aktueller Wert 3.61 / 5
Bewertung: 3.6 / 5 (233)

! Nachricht vom offiziellen Berater des Forums
Veröffentlicht am: 10-08-2011 12:56 Hallo, eKatepinA

Progesteron (aus einer Rüstung. Pro - früher, für, zugunsten von Schwangerschaft und Schwangerschaft), Hormon. Von Natur aus - ein im Körper aus Cholesterin synthetisiertes Steroid. Als Zwischenprodukt in der Biosynthese aller Steroidhormone kann sich P. in jedem Gewebe bilden, das sie absondert. Der Hauptort der Synthese von P. beim Menschen ist das Corpus luteum der Eierstöcke. In P.'s Blut liegt hauptsächlich ein Komplex mit Proteinen vor. In Verbindung mit dem zweiten weiblichen Hormon - Estradiol - reguliert P. den Menstruationszyklus beim Menschen (oder bei Säugetieren). In der präovulatorischen Phase des Sexualzyklus bei Frauen beträgt die tägliche Produktion von P. (hauptsächlich in der Nebennierenrinde) 1-3 mg, im postovulatorischen Bereich bis zu 20-30 mg (hauptsächlich im Corpus luteum). P. verursacht Veränderungen in der Schleimhaut der Gebärmutter und bereitet sie auf die Implantation eines befruchteten Eies vor. Wenn keine Befruchtung stattgefunden hat, verkümmert das Corpus luteum und die Sekretion von P. nimmt ab. Der optimale Zeitpunkt für die Registrierung des P-Spiegels im Blut ist also die Mitte der II-Phase des Menstruationszyklus. Wenn eine Schwangerschaft auftritt, erfordert ihr normaler Verlauf die Bildung von bis zu 200–250 mg P. pro Tag (an der die Plazenta beteiligt ist), P. ist auch in einigen Insekten zu finden (die Derivate von P. dienen als „chemische Waffe“ und in blühenden Pflanzen. Chemische Struktur P. wurde 1934 gegründet (A. Butenandt und andere).

Das 17-ON-Progesteron (17-OPG) -Hormon, ein Zwischenprodukt der Cortisolsynthese in den Nebennieren, ist ein Steroid, das in den Nebennieren, den Sexualdrüsen und der Plazenta produziert wird, ein Produkt metabolischer Umwandlungen von Progesteron und 17-Hydroxypregnolon. Die Studie ermöglicht die Identifizierung von: Erkrankungen der Nebennieren wie VDKN, um auf andere dishormonale Störungen zu schließen.

Wie Sie sehen können, kann sich die Funktion dieser Hormone trotz der Ähnlichkeit des Namens und damit auch der Zustand, in dem sich ihr Niveau ändert, unterscheiden.

[Diese Nachricht wurde am 24.03.2013 10:48 vom Benutzer / Moderator OgorodnikovDV bearbeitet.]

Wofür ist das Hormon 17 OH-Progesteron verantwortlich?

Das Hormon 17 Oh Progesteron ist im Blut einer Frau in geringer Konzentration. Aber es beeinflusst den Menstruationszyklus, das Sexualverhalten, die Empfängnis und die Schwangerschaft. Ein Stoff hat mehrere Namen:

  • 17 alpha-Progesteron;
  • Hydroxyprogesteron;
  • 17-OH.

Unterschiede von 17-Ohm-Progesteron gegenüber regulärem Progesteron

Der Wirkstoff ist ein Zwischenprodukt für die Synthese anderer Hormone - Cortisol, weibliches Genital und andere. Bei gesunden Frauen wird manchmal ein Anstieg von 17 Ohm Progesteron beobachtet. Dies ist auf den Bedarf des Körpers an anderen Homonen zurückzuführen, für die das 17-OH ein "Halbzeug" ist. Das unterscheidet es vom normalen Progesteron.

Situationen, in denen es notwendig ist, Blut für die Aufrechterhaltung von Hormonen zu spenden, sind in ihrem Namen unterschiedlich. Dramatisch unterschiedlicher Zeitpunkt der Blutentnahme. Progesteron und 17-OH haben unterschiedliche Funktionen im Körper. Das erste gilt als weibliches Hormon, das zweite - ein männliches. Eine vollständige Diagnose endokriner Störungen ohne Analyse von Hydroxyprogesteron ist nicht möglich.

Die Hauptunterschiede zwischen den Wirkstoffen können wie folgt dargestellt werden:

Entwicklung, Wirkmechanismus des Hormons

17-Alphaprogesteron wird sowohl von weiblichen als auch von männlichen Körpern produziert. Die biochemische Kette der Umwandlungen dieses Hormons lautet wie folgt:

  • Progesteron und 17-Hydroxypregnenolon → 17 OH;
  • 17 HE → Cortisol oder Androstendion;
  • Androstendion → Testosteron oder Östradiol.

Bei Frauen hängt die Konzentration einer Substanz von der Phase des Menstruationszyklus ab. Am ersten Tag wird Hydroxyprogesteron in einer geringen Menge von den Eierstöcken hergestellt. Ihr Anstieg erfolgt in der Mitte des Zyklus und in der zweiten Phase ist die Konzentration der Substanz konstant. Wenn keine Empfängnis stattgefunden hat, wird der Hormongehalt auf die ursprünglichen Minimalwerte reduziert.

Während der Schwangerschaft treten im Blut Progesteronspiegel von 17 Ohm auf. Die Plazenta wird der Liste der Drüsen hinzugefügt, die das Hormon absondern. Abweichungen von der Norm sollten keinen Alarm auslösen.

Der Zeitraum der vorgeburtlichen Entwicklung bezieht sich auf die Höchstwerte ab Woche 11 und zum Zeitpunkt der Geburt. Bei Frühgeborenen wird eine erhöhte Konzentration von 17-OH beobachtet. In der ersten Lebenswoche erreicht der Gehalt der Substanz ihre Mindestwerte, diese Menge bleibt bis zum Beginn der Pubertät erhalten.

Die Konzentration an Hydroxyprogesteron variiert je nach Tageszeit. Das Maximum tritt morgens auf, das Minimum - abends und nachts.

17 oh Progesteronfunktion

17-OH ist nicht nur ein wichtiges Bindeglied bei der Bildung von Cortisol, Testosteron und Estradiol. Wie jedes Sexualhormon spielt Hydroxyprogesteron eine wichtige Rolle bei der Gewährleistung der Fortpflanzungsfunktion und reguliert:

  • Pubertät;
  • der Wechsel der Phasen des Uteruszyklus;
  • Eisprung;
  • Konzeption;
  • Schwangerschaft

Als wichtiger Metabolit der Cortisolsynthese erhöht 17-Ohm-Progesteron die Anpassungsfähigkeiten des Körpers und die Widerstandsfähigkeit gegen Stress. Die Wirkung des Hormons ist fast nicht wahrnehmbar, da die Konzentration der freien Substanz vernachlässigbar ist. 17-OH interagiert fast sofort mit Enzymen und ist an der Synthese anderer Hormone beteiligt. Die gefährliche Wirkung des Hormonmetaboliten äußert sich bereits bei der geringsten Störung, die mit folgenden Faktoren verbunden ist:

  • mit einer Abnahme der Anzahl von Enzymen;
  • die Intensivierung der Synthese von Androstendion;
  • verminderte Cortisolsekretion.

Wenn ein Monitoring erforderlich ist, werden Analysen durchgeführt

Der Arzt schreibt einen Bluttest für den Gehalt an 17-Ohm-Progesteron bei folgenden Problemen vor:

  • Unfruchtbarkeit bei Frauen, deren Ursachen durch hormonelle Störungen verursacht werden;
  • fehlende Menstruation oder dauerhafte Unterbrechungen des Menstruationszyklus;
  • Bestimmung des Hormonstatus;
  • Erkennung von Neoplasmen der Eierstöcke und Nebennieren;
  • Behandlung der Nebennieren mit Steroidhormonen (Laborforschung ist erforderlich, um die Wirksamkeit der Therapie zu bestimmen);
  • Diagnose der Nebennierenhyperplasie (übermäßige Proliferation des Drüsengewebes) bei Neugeborenen, die Pathologie verursacht schwere Stoffwechselstörungen;
  • Haarwuchs am Körper eines weiblichen Mannes (im Gesicht, Brust, Rücken).
  • Zuhause
  • 17 Oh

17 - er progesteron bei der Planung einer Schwangerschaft

Zahlreiche Veränderungen des Menstruationszyklus, Schwierigkeiten bei der Empfängnis und beim Tragen können durch eine Verletzung der Produktion von Hormonen verursacht werden, die ihn regulieren. Zur Untersuchung verschreiben Ärzte eine Vielzahl von Tests: Prolaktin, FSH, LH usw. Sie untersuchen auch das 17-er-Progesteron bei der Planung einer Schwangerschaft. Diese Hormonvorstufe ist auch an der Regulierung der Umwandlungen im weiblichen Körper beteiligt.

Zahlreiche Veränderungen des Menstruationszyklus, Schwierigkeiten bei der Empfängnis und beim Tragen können durch eine Verletzung der Produktion von Hormonen verursacht werden, die ihn regulieren. Zur Untersuchung verschreiben Ärzte eine Vielzahl von Tests: Prolaktin, FSH, LH usw. Sie untersuchen auch das 17-er-Progesteron bei der Planung einer Schwangerschaft. Diese Hormonvorstufe ist auch an der Regulierung der Umwandlungen im weiblichen Körper beteiligt. Es wirkt sich also direkt auf die Geburt aus. Es kann von den Nebennieren, den Eierstöcken und der Plazenta produziert werden.

Ab den ersten Tagen des Zyklus steigt die Menge im Blut bis zur Mitte, dann wird dieser Wert aufrechterhalten. Wenn keine Befruchtung stattgefunden hat, ist die Synthese von 17-on-Progesteron reduziert. Dies ist typisch für das Ende des Zyklus. Tritt eine Schwangerschaft auf, steigt die Konzentration an 17-Progesteron weiter an.

17 er progesteron und progesteron - was ist der unterschied

Trotz der Tatsache, dass diese beiden Namen sehr ähnlich sind, gibt es einen signifikanten Unterschied zwischen ihnen. Diese Steroidstrukturen zeichnen sich durch ihr Wesen aus: 17 Progesteron, der Vorläufer, das Substrat, aus dem später Cortisol, Testosteron oder Estradiol synthetisiert wird. Somit ist es möglich, die Effizienz und das Ausmaß der Synthese anderer daraus hergestellter Hormone entsprechend ihrer Konzentration im Blut zu bestimmen. Da es sich hauptsächlich um Cortisol handelt, wird ein Mangel an 21-Hydroxylase-Enzym festgestellt.

Eine solche Verletzung führt zu einer erhöhten Synthese eines anderen Hormons - Testosteron. Sein Anstieg beeinflusst die Reifung der Eizelle, den Eisprung, die Empfängnisfähigkeit und später den spontanen Abort, das gewohnheitsbedingte Fehlgeburt-Syndrom.

T. o. 17 -ein Progesteron bei der Planung einer Schwangerschaft wird zur Kontrolle des Stoffwechsels verschiedener Hormone und Erkrankungen der Nebennieren eingesetzt. Eine Erhöhung der Konzentration erfordert eine rechtzeitige Korrektur der Behandlung, da dies auf eine Zunahme der Prozesse hindeuten kann, die das Tragen des Fötus beeinträchtigen.

Im Gegensatz zu 17-OH-Progesteron ist Progesteron ein unabhängiges Hormon. Der Hauptproduktionsort bis zur 8. bis 10. Schwangerschaftswoche ist der aus dem leeren Follikel gebildete Corpus luteum.

Wenn die Plazenta wächst und sich entwickelt, übernimmt sie diese Funktion. Progesteron trägt zur Fortsetzung der intrauterinen Schwangerschaft bei. Es bereitet die Gebärmutter vor, um ein befruchtetes Ei anzubringen, reduziert den Tonus der Muskeln. Es stimuliert die allmähliche Umwandlung der Brustdrüsen zum Füttern. Progesteron-Blutspiegel steigen progressiv an. Im Gegensatz zu Progesteron mit 17-Jährigen ist die Reduzierung von Progesteron vor der 36. Schwangerschaftswoche besonders gefährlich.

17 - Progesteron: die Norm bei Frauen

Aufgrund der Tatsache, dass 17-Progesteron ein Vorläufer von Testosteron ist, werden seine normalen Werte für Männer und Frauen unterschiedlich sein. Schwankungen in Höhe von 17 - ein Progesteron wird direkt von der Periode des Menstruationszyklus abhängen. Am häufigsten wird dieses Steroid in ng / ml gemessen. und nmol / l. Es ist möglich, einen Messwert in einen anderen umzuwandeln. Um die Konzentration in nmol / l zu messen, müssen Sie die erhaltenen Werte in ng / ml mit 3,03 multiplizieren. Selbst bei gleichen Maßeinheiten können die Raten von 17-on-Progesteron in verschiedenen Laboratorien oder zu unterschiedlichen Zeiten jedoch unterschiedlich sein. Das ist richtig.

Dies spiegelt die Empfindlichkeit jedes spezifischen Satzes von Reagenzien wider, die in der Studie verwendet werden. Die folgenden Optionen für normale Indikatoren 17 - ein Progesteron wird in der Schwangerschaftsplanung und im Schwangerschaftsmanagement verwendet.

Die erste Phase (follikulär) beträgt 1,24 - 8,23 nmol / l.

Die zweite Phase (Luteal) 0,99 - 11,51 nmol / l.

Schwangerschaft (erstes Trimester) 3,55 - 17,02 nmol / l.

Schwangerschaft (zweites Trimester) 3,56 - 20,00 nmol / l.

Schwangerschaft (drittes Trimester) 3,75–33,33 nmol / l.

An welchem ​​Tag brauchst du Progesteron 17?

Die Aktivität der endokrinen Drüsen hängt vom zirkadianen Rhythmus (Tageszeit) und der Periode des Menstruationszyklus ab. Deshalb werden die Ergebnisse der Analysen, die in verschiedenen Zeiträumen erstellt wurden, einen unterschiedlichen Informationsgehalt haben. Um den 17-er-Progesteronspiegel bei der Planung einer Schwangerschaft zu bestimmen, muss am Morgen Blut gespendet werden, wenn seine Konzentration im Blut maximal ist. Das Beste ist der Zeitraum von 8 bis 11 Stunden. Voraussetzung ist das Fehlen von 8-14 Stunden vor der Analyse.

Da die Bandbreite der Erkrankungen und klinischen Situationen, in denen es notwendig ist, den Grad von 17 zu kennen, großartig ist, ist Progesteron, dann können die Tage des Menstruationszyklus für seine Abgabe unterschiedlich empfohlen werden.

Normalerweise reicht es aus, die Konzentration von 3 bis 5 Tagen zu bestimmen. Die Terminvereinbarung zu anderen Terminen ist jedoch möglich. Um beispielsweise die durchgeführte Therapie zu überwachen, kann die Analyse wiederholt durchgeführt werden, auch in Phase 2. In diesem Fall ist es notwendig, den gleichen Zeitraum von der Einnahme des Arzneimittels bis zur Blutentnahme für die Studie einzuhalten. Unabhängig von den Gründen für den Zweck dieser Studie führt Sie die strikte Einhaltung der Empfehlungen des behandelnden Arztes zum gewünschten Ergebnis.

17-OH-Progesteron bei Frauen: Normen und Ursachen des Wachstums

17-Hydroxyprogesteron (abgekürzt als 17-OH-Progesteron, 17-OP, 17-OHP) ist eine der wichtigen Verbindungen der Hormonregulation im Körper einer Frau.

WICHTIG ZU WISSEN! Die Wahrsagerin Nina: "Geld wird immer reichlich sein, wenn man es unter das Kopfkissen legt." Lesen Sie mehr >>

Eine Analyse zur Bestimmung seiner Konzentration wird häufig bei Unfruchtbarkeit, Hirsutismus, Verdacht auf Hyperplasie der Nebennieren, seltener Menstruation und einigen anderen Störungen des Menstruationszyklus vorgeschrieben.

1. Was ist 17-OH-Progesteron?

17 - OH - Progesteron ist eine Substanz aus der Gruppe der Steroidhormone, die normalerweise sowohl bei Frauen als auch bei Männern vorkommt.

Es besitzt keine direkte hormonelle Aktivität, sondern ist nur ein Abbauprodukt von Progesteron und eine Vorstufe von Testosteron und Cortisol.

Hormone wie sie aus 17-OH-Progesteron gebildet werden:

  1. 1 Cortisol (in der retikulären Zone der Nebennierenrinde).
  2. 2 Androstendion (Nebennierenrinde und teilweise in den Eierstöcken), aus dem später Testosteron und Östrogene synthetisiert werden (siehe Diagramm unten).

Stellen, die für die Produktion dieser Hormonvorstufe im Körper einer Frau verantwortlich sind:

  • Nebennieren;
  • Corpus luteum des Eierstocks;
  • Plazenta (ist ein temporäres Organ und produziert die größte Substanz in der Schwangerschaftszeit).

Daher hat 17-OH-Progesteron wichtige Funktionen für den weiblichen Körper:

  1. 1 Es ist ein Bausubstrat für andere hormonaktive Substanzen.
  2. 2 Beeinflusst indirekt die Reaktion des Körpers auf Stresssituationen.
  3. 3 Ist einer der Regulatoren des Menstruationszyklus.
  4. 4 Fördert Konzeption und Schwangerschaft.

2. Progesteron und 17-OHP: Was ist der Unterschied?

Häufig werden 17-OH-Progesteron und Progesteron durcheinander gebracht. Diese Substanzen sind sehr eng miteinander verbunden: In Gegenwart bestimmter Enzyme wird 17-OHP aus Progesteron, seinem Metaboliten, gebildet.

Im Gegensatz dazu ist Progesteron ein aktives Hormon und hat folgende Funktionen:

  1. 1 Startet die Enzymkaskade, was zu einem Eisprung in den Eierstöcken führt.
  2. 2 Sorgt für die Entwicklung des Endometriums in Phase 2 und beeinflusst dessen Dauer.
  3. 3 Es wirkt entspannend auf die Gebärmuttermuskulatur.
  4. 4 Blockiert die Wirkung von Östrogen auf den Körper.
  5. 5 Trägt zur Erhaltung und Pflege einer Schwangerschaft bei.

3. Normen und Ursachen von Abweichungen

Die Normen bei Frauen variieren stark je nach Alter, Phase des Zyklus, Tageszeit und psychoemotionalem Zustand.

Nachfolgend finden Sie eine Tabelle mit normalen Indikatoren für verschiedene Lebensabschnitte einer Frau (basierend auf Daten des Invitro-Labors beträgt der Preis der Studie 450-670 Rubel).

Bei der Interpretation der Ergebnisse der Studie ist zu beachten, dass Änderungen des Hormonspiegels im Blut betroffen sein können:

  1. 1 Essen, besonders fettig und würzig.
  2. 2 Stresssituationen am Vorabend der Studie.
  3. 3 Phase des Menstruationszyklus: Der Steroidspiegel steigt nach dem Eisprung signifikant und in der Lutealphase um ein Vielfaches an.
  4. 4 Tageszeit: Der Hormonspiegel steigt morgens an und sinkt abends ab.
  5. 5 Arzneimittel, einschließlich derer, die Progesteron enthalten (Progesteron, Ketoconazol, Tamoxifen, Mifepriston, Valproinsäure, Clomiphen).
  6. 6 Schwangerschaftszeit.

3.1. Wann steigt das Niveau?

Bei einer Erhöhung der Konzentration von 17-OH-Progesteron kann normalerweise auf eine Pathologie der Nebennierenrinde geschlossen werden.

Was passiert, wenn das passiert? In diesem Fall hat die Frau einen Mangel an Enzymen, die für die Umwandlung von 17-OH-Progesteron in Cortisol verantwortlich sind, was zu einem Anstieg des Blutspiegels führt.

Um den angesammelten Überschuss zu realisieren, erfolgt das sogenannte "Shunting" von Transformationswegen.

17-OP beginnt sich intensiv in Dehydroepiandrosteron und Androstendiol (Androgene) umzuwandeln.

Vor dem Hintergrund eines Cortisolmangels beginnt der Körper intensiv, ein adrenocorticotropes Hormon (ACTH) zu produzieren, um die Produktion dieses „Stresshormons“ zu stimulieren.

Ein Merkmal der Pathologie der Nebennierenrinde bei Frauen ist, dass bei so vielen Androgenen (Androstendion, DEA, DEA-C, Testosteron) ein normales Wachstum und eine Reifung des dominanten Follikels unmöglich ist.

Infolgedessen tritt kein Eisprung auf, der Menstruationszyklus ist gestört, es gibt ernste Probleme mit dem Beginn der Schwangerschaft.

Die Hauptursachen für hohe 17-OH-Progesteron-Konzentrationen können daher sein:

  1. 1 Hyperplasie und Nebennierentumoren. Für die Diagnose einer Hyperplasie wird diese Analyse am häufigsten verwendet.
  2. 2 Hormonelle Ovarialtumoren.

3.2. Wann sinkt der Pegel?

Die wahrscheinlichsten Gründe für den Rückgang des Niveaus von 17 OP sind:

  1. 1 Angeborene und erworbene Insuffizienz der Nebennierenrinde (Hypokortizismus oder Addison-Krankheit).
  2. 2 Physiologischer Verfall vor der Geburt. Basierend auf dieser Eigenschaft des Körpers schlagen einige Forscher vor, das Risiko einer Frühgeburt bei schwangeren Frauen mit der Gefahr einer Fehlgeburt zu bewerten.

4. Die häufigsten Symptome

Unabhängig von der Quelle des Hyperandrogenismus (dh Erhöhung der Anzahl männlicher Sexualhormone) umfassen die klinischen Manifestationen:

  1. 1 Hirsutismus - das Auftreten von Haaren an unerwünschten Stellen (im Gesicht, auf der Brust, an Armen, Oberschenkeln, Gesäß und in der Nähe der Brustwarzen). Wachsen Sie so genannte Stäbchenhaare (dick, dick, hell pigmentiert).
  2. 2 Verletzung des Menstruationszyklus beim Typ des hypomenstruellen Syndroms: von Oligomenorrhoe (spärliche, seltene Menstruation) bis Amenorrhoe (Menstruation für ein Jahr oder länger).
  3. 3 Fehlende Schwangerschaft, und wenn sie auftritt - spontane Unterbrechung im Frühstadium (Fehlgeburt wird häufiger diagnostiziert).
  4. 4 Überschüssige Körperbehaarung an Beinen, Rücken und Unterarmen.
  5. 5 Bei einem langen Krankheitsverlauf tritt ein Virilisationssyndrom auf. Bei einer Frau äußert sich eine raue Stimme, eine Glatze und eine vergrößerte Klitoris.

Der Schweregrad der oben genannten Symptome hängt von der Androgenmenge im Körper und der Dauer der Erkrankung ab.

5. Analyse von 17-OH-Progesteron

Das Material für die Studie ist venöses Blut. Wenn der behandelnde Arzt bei Vorhandensein der oben genannten Symptome eine Studie zur Aufnahme dieses Hormons angeordnet hat, sollten die folgenden Regeln beachtet werden.

  1. 1 Am 3. Tag des Zyklus (im Bereich von 2 bis 5 Tagen) sollte ein Bluttest durchgeführt werden, d. H. In der frühen follikulären Phase, bevor der dominante Follikel reift.
  2. 2 Am Vorabend des Tests muss das Vorliegen einer Schwangerschaft ausgeschlossen werden. Dazu reicht es aus, einen Schwangerschaftstest durchzuführen oder Blut für hCG zu spenden.
  3. 3 Die Studie wird am besten morgens durchgeführt, da der Hormonspiegel im Körper von der Tageszeit abhängt.
  4. 4 Unmittelbar vor der Analyse ist ein schweres Frühstück unerwünscht. Es reicht aus, ein Glas Wasser zu trinken.
  5. 5 Blut spenden zu 17-OH-Progesteron sollte vor dem Hintergrund der völligen Ruhe ohne Stress sein. Wenn die Erfahrungen am Tag vor der Analyse waren, sollte die Analyse besser verschoben werden, da mit hoher Wahrscheinlichkeit ein falsch positives Ergebnis vorliegt.

Wenn der behandelnde Arzt eine diagnostische Suche durchführt, muss die Frau auf 17-OH-Progesteron in Kombination mit Estradiol, Testosteron, Schilddrüsen-stimulierendem Hormon, Prolaktin, Cortisol, Luteinisierungs- und Follikel-stimulierenden Hormonen getestet werden.

Der Gehalt an Sexualsteroid-bindendem Hormon (kurz GSPG), dem Trägerprotein für Sexualhormone im Körper, wird ebenfalls bestimmt.

6. Wie kann man den Hormonspiegel senken?

Es ist besser, schrittweise die Anpassung und Normalisierung von erhöhtem 17-OP vorzunehmen, und der Frauenarzt sollte die Frau unter der Aufsicht eines Endokrinologen behandeln.

Eine ähnliche Therapie wurde bereits in den 60er Jahren vorgeschlagen und hat bis heute ihre Relevanz behalten.

Stadium 1: Unterdrückung der Androgenproduktion in den Nebennieren und Wiederherstellung des normalen Menstruationszyklus.

Hierfür werden Dexamethason und Methylprednisolon ("Metipred") verwendet. Die Therapie wird für 4-6 Monate verordnet.

Bereits nach 2-3 Monaten der Behandlung ist der Menstruationszyklus der Frau wiederhergestellt, der Eisprung wird wieder aufgenommen und die normale zweiphasige Basaltemperatur kehrt zurück.

Es sollte daran erinnert werden, dass wir über Hormonpräparate sprechen, was bedeutet, dass es wichtig ist, gleichzeitig eine strenge regelmäßige Einnahme sicherzustellen. Jede Abweichung von der Behandlung kann eine Frau in ihren ursprünglichen Zustand zurückversetzen.

Die folgenden 2 Stufen sind für Patienten relevant, die ein Kind herstellen und gebären möchten.

Stufe 2: Bei der Planung einer Schwangerschaft und einer Gelbkörperinsuffizienz wird den Frauen vom 16. bis zum 25. Tag des Zyklus eine Erhaltungsdosis Progesteron (Duphaston, Utrogestan) verordnet.

Bei voller Anovulation ist es ratsam, den Eisprung mit Clomiphencitrat zu stimulieren (bis zu 3 Gänge). In diesem Fall wird die Therapie mit Glukokortikoiden und Gestagenen nicht abgebrochen.

Stadium 3: Mit Beginn der gewünschten Schwangerschaft wird die Behandlung mit Dexamethason oder Methylprednisolon bis zu 16 bis 18 Wochen lang fortgesetzt (dh bis zur vollständigen Bildung der Plazenta).

Verschreiben Sie auch eine Erhaltungsdosis von Gestagenen ("Duphaston", "Utrogestan").

Wenn eine Frau einen niedrigen 17-OH-Progesteronspiegel hat, wird eine unterstützende Therapie mit Gestagenen verordnet (Utrozhestan, Duphaston).

Bei richtiger Diagnose und angemessener Behandlung können Frauen mit einem veränderten Hormonspiegel die Fortpflanzungsfunktion wiederherstellen, ein gesundes Kind aushalten und gebären.

Was ist das Hormon 17-er Progesteron

Die Namen der Substanzen "Progesteron" und "17-OH-Progesteron" klingen sehr ähnlich, tatsächlich handelt es sich um völlig verschiedene Hormone, deren Funktionen sich teilweise überlappen. Das Ansteigen und Abnehmen des 17-OH-Progesterons (17-OPG) wird oft aus völlig anderen Gründen verursacht als bei Versagen bei der Progesteronsynthese. Die Hinweise für die Analyse des geheimnisvollen Hormons 17-OH sind ziemlich ernst, und das Verfahren selbst erfordert ein spezielles Training.

Unterschiede zwischen 17-OH-Progesteron und normalem Progesteron

17-OPG (wie das Schwangerschaftshormon Progesteron) ist in einer beeindruckenden Gruppe von Steroiden enthalten, das heißt, es wird aus einer fettähnlichen Substanz, dem Cholesterin, synthetisiert. 17 er ist ein Progesteron - ein klassischer Metabolit, er ist ein Zwischenprodukt der Synthese mehrerer wichtiger Hormone.

Aus dem Hormon der Schwangerschaft 17-OPG gebildet, sind dafür spezielle Enzyme verantwortlich. Unter der Wirkung anderer Enzyme wird das Progestin-Substrat in Cortisol oder Androstendion umgewandelt. Und letztere wiederum "wiedergeboren" in den wichtigsten Sexualhormonen - Testosteron und Estradiol.

Fragen wie „17 er ist Progesteron und Progesteron sind ein und dasselbe“ werden sehr oft in Frauenarztpraxen sowie in Frauen- und medizinischen Foren gehört. Die Namen sind ähnlich, die Situationen, in denen Sie Tests bestehen müssen, können auch zusammenfallen.

Gleichzeitig sind die Begriffe, unter denen eine Blutentnahme für Hormone notwendig ist, grundlegend unterschiedlich. Die Wirkung dieser Substanzen ist ebenfalls deutlich unterschiedlich, und ohne 17-OPG ist es unmöglich, eine umfassende Diagnose (einschließlich Differentialdiagnose) von hormonellen Störungen durchzuführen.

Die Hauptunterschiede zwischen den beiden Hormonen können wie folgt dargestellt werden:

  • Progesteron ist ein vollständiges Steroidhormon, OH-Progesteron ist ein Zwischenprodukt der Cortisolsynthese.
  • Progesteron wird durch eine spezielle, temporäre endokrine Drüse synthetisiert - das Corpus luteum des Eierstocks. In geringerem Maße - die Eierstöcke, Hoden bei Männern und Nebennieren. 17-OPG wird in den Nebennieren produziert, ein kleiner Teil - in der Plazenta und den Gonaden.
  • Progesteron bereitet den weiblichen Körper auf die Empfängnis vor und hilft, das Baby zu tragen. Die Substanz unter Code 17 beeinflusst neben anderen Hormonen die sexuelle Funktion und die Empfängnisfähigkeit.

Wo wird produziert und was ist dafür verantwortlich?

Der Hauptort, an dem 17 Progesteron synthetisiert wird, ist die retikuläre Zone der Nebennieren. Das tropische Hormon ACTH, Adrenocorticotropin, hat einen direkten Einfluss auf die Steroidproduktion.

Das Hormon 17-OPG wurde geschaffen, um sich in andere Hormone zu verwandeln:

  • In den Nebennieren (und nirgendwo sonst) wird es durch die Wirkung der Enzyme 21-Hydroxylase und 11-b-Hydroxylase zu Cortisol synthetisiert.
  • Dort, in den Nebennieren und in den Gonaden, wird es in Androstendion umgewandelt, das für 17-20 Lyase verantwortlich ist.

Da OH-Progesteron eine wichtige Quelle für das Auftreten von Cortisol ist, ist das Verhalten dieses Hormons dem Cortisol sehr ähnlich. Der maximale Spiegel von 17-OPG im Blut ist morgens, Cortisol wirkt auf ähnliche Weise. Während des Tages ist der Hormonspiegel reduziert, obwohl der Tagesschlaf einen kleinen Anstieg verursachen kann.

Wenn die Cortisolsynthese im Körper abnimmt (aufgrund des Fehlens eines „speziell trainierten“ Enzyms), beginnt 17 mit Progesteron für Androstendion zu arbeiten, und der Spiegel der Sexualhormone im Blut steigt an. Darüber hinaus kommt es zu einer Ansammlung der 17-OPG-Menge im Körper.

Funktionen und Wirkmechanismus

17-OPG wird traditionell als männliches Hormon betrachtet, während Progesteron ein ausschließlich weibliches Hormon ist. Die Hauptfunktionen von 17-er-Progesteron im Körper sind die Synthese von Cortisol und Androstendion (später - Testosteron und Östradiol).

Wie jedes Sexualhormon reguliert 17-OPG die Pubertät bei Frauen und beeinflusst den Menstruationszyklus (sorgt für den richtigen Phasenwechsel und den Beginn des Eisprungs). Neben anderen Sexualhormonen beeinflusst es die Fortpflanzungsfunktion von Frauen, die Fähigkeit, ein gesundes Kind zu empfangen und zu ertragen.

17-er-Progesteron als Hauptprodukt für die Synthese von Cortisol sichert die Bereitschaft des Körpers für Stress und unvorhergesehene Situationen. Als eine der Quellen für Testosteron und Östradiol ist es verantwortlich für die Pubertät, das Sexualverhalten und die Reproduktion der Gattung.

Die Wirkung von 17-OH-Progesteron im Körper auf den ersten Blick unmerklich. Die Konzentration an freiem Hormon im Blut ist ziemlich gering, der größte Teil der Substanz wird sofort Enzymen ausgesetzt. Wenn jedoch das geringste Versagen auftritt, beispielsweise die Anzahl der Enzyme abnimmt oder die Synthese von Androstendion stark ansteigt und Cortisol abnimmt, zeigt sich sofort die gefährliche Wirkung des OH-Progesteron-Hormons.

Inhaltsnormen im Körper

OH-Progesteron ist wie viele Hormone, die täglichen Schwankungen unterliegen, ein sehr launisches Hormon. Sein Niveau während des Tages kann merklich schwanken, daher werden die Normen für das 17-OPG in einem weiten Bereich berechnet.

Der höchste Hormonspiegel, Code 17, gilt für Neugeborene. Dann nimmt die Hormonkonzentration allmählich ab und steigt bis zur Pubertät an - bei Männern und Frauen. Das höchste 17-er-Progesteron während der Schwangerschaft.

In einer solchen Tabelle können die Normen des Inhalts von 17-OPG bei Patienten unterschiedlichen Alters und Geschlechts dargestellt werden.

Unterschied Progesteron von 17-er-Progesteron

Erstellen Sie ein Konto oder melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben

Sie müssen Mitglied sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Erstellen Sie ein Konto

Registrieren Sie sich für ein Konto. Das ist einfach!

Anmelden

Bereits registriert? Hier einloggen.

Aktivitätsband

Glycin für ein Kind bis zu einem Jahr

Lara` kommentierte die Frage von Lara` in Questions

Nach dem Transfer - Modus, Wohlbefinden, Entlastung usw.

Matrewka antwortete auf das Thema // in Reproductive technologies: AI, ECO, ICSI und Аленка_Пелёнка

Verwandte verstecken die Schwangerschaft

Mom Monkey hat eine Frage des Benutzers Sweet Mouse in Questions kommentiert

Richtiges Verhalten

Musikapa kommentierte eine Frage von Sapienti in Fragen

Myoma nach Eco.

lilu_u hat die Dil-Frage in den Fragen kommentiert

Wir glauben im November! Er wird die Tür des Glücks öffnen!

ekaterina-fike antwortete auf Moroshkas Thema // bald Mami in About Charts

Eierstock-Erschöpfungssyndrom IVF mit SIA

Fronya antwortete einem Benutzer Alenka_Pelenka // in Reproduktionstechnologien: AI, IVF, ICSI

Nun, ich spreche von Impfungen (. DTP.

KOlesikO hat eine Frage von KOlesikO in Questions kommentiert

Wie sitzt ein Hund?

Lesyundra kommentierte die Frage des Benutzers des Kampfmeisters Kama Sutra in den Fragen.

Stimulation des Eisprungs

philia // Julia antwortete auf Irinas Thema in Ovulation und alles darüber

  • Alle Aktivitäten
  • Zuhause
  • Fragen
  • Unterschied Progesteron von 17-er-Progesteron

Eine Vervielfältigung des Website-Materials ist nur mit aktivem direktem Link zu www.babyplan.ru möglich
© 2004 - 2018, BabyPlan. Alle Rechte vorbehalten

Gemeinschaft

Der Laden

Wichtige Informationen

Wir behalten Cookies: Es hilft der Website, besser zu funktionieren. Wenn Sie die Website weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass sie zu Ihnen passt.

17-OH-Progesteron: normal, erhöht und erniedrigt

Das endokrine System ist in der Lage, Hormone zu produzieren, die nicht nur den Menstruationszyklus der Frau beeinflussen, sondern auch den Zustand ihrer Gesundheit und ihres Aussehens. Viele bekannte Hormon Progesteron, seine Wirkung auf die zweite Phase des Zyklus und das Tragen eines Kindes.

Wenn Patienten das erste Mal von 17-OH-Progesteron hören, haben sie Verbindungen zu weiblichen Sexualhormonen, die zur Aufrechterhaltung der Schwangerschaft beitragen. Die Ähnlichkeit des Namens bedeutet jedoch nicht, dass wir ein Analogon zu Progestinen haben.

Was ist 17-OH-Progesteron ist ein Steroid, das aus dem Abbau von Progesteron und 17-Hydroxypregnenolon entsteht. Er gehört zur Gruppe der männlichen Sexualhormone.

Woher kommt das Hormon?

  • Die Nebennierenrinde ist das Hauptorgan, das dieses Steroid produziert. Es wird zusammen mit den übrigen Androgenen von der retikulären Zone produziert und beeinflusst die Entwicklung sekundärer Geschlechtsmerkmale.
  • Das Corpus luteum ist eine temporäre Quelle für die Bildung von 17-OH-Progesteron, da es nur nach dem Eisprung auftritt und nur für einige Tage funktioniert.
  • Plazenta - ist eine temporäre Quelle für die Hormonproduktion. Je länger das Gestationsalter wird, desto höher ist der Gehalt an 17-Hydroxyprogesteron. Seine Konzentration im Blut nimmt nur 2-3 Tage vor der Geburt stark ab.

Jede Anomalie des Hormons zeigt an, dass eines dieser Organe nicht richtig funktioniert. Meistens tritt das Problem jedoch in den Nebennieren auf.

Wie unterscheidet sich 17-Progesteron von normalem Progesteron?

Progesteron ist ein weibliches Sexualhormon und trägt zur Erhaltung der Schwangerschaft bei und bestimmt auch die Dauer der zweiten Phase des Zyklus. 17-OH-Progesteron ist ein Steroid der Androgengruppe. Im Gegensatz zu Progesteron ist es kein unabhängiges Hormon, Progesteron ist sein Vorgänger.

17-OH-Progesteron ist wiederum das Substrat, aus dem anschließend Testosteron gebildet wird. Aus diesem Grund stehen Verletzungen der Produktion dieser beiden Steroide in enger Beziehung zueinander.

Ein weiterer Unterschied zwischen 17-Hydroxyprogesteron und Progesteron besteht darin, dass im ersten und zweiten Trimenon der Schwangerschaft eine Abnahme des Progesteronspiegels zum Tod des Fötus oder zum Abbruch der Plazenta führt, während eine Abnahme des Abbauprodukts dieses Hormons keinen so großen Einfluss auf die Trächtigkeit hat.

Im Gegenteil: Abtreibung trägt zur Abtreibung bei.

Funktionen von 17-OH-Progesteron: Was ist es und welche Normen, wann ist es aufzugeben, warum ist es erhöht und wie wird es gesenkt?

Häufig sind gesundheitliche Probleme mit hormonellen Ungleichgewichten verbunden. Um den Gehalt bestimmter Hormone zu überprüfen, verschreiben Ärzte den Patienten eine Hormonanalyse. Viele Menschen stellen fest, dass neben den Indikatoren für Progesteron ein Element wie 17-OH-Progesteron in einer separaten Zeile ausgeführt wird. Was sind die Unterschiede zwischen diesen Hormonen? Was droht die Abweichung von den Standards von 17-Progesteron? Wie kann man die erhöhte Rate normalisieren?

Funktionen von 17-OH-Progesteron: Was ist das Hormon?

Ähnliche Namen für 17-OH-Progesteron und normales Progesteron verwirren viele Menschen. Wenn diese Namen ähnlich sind, warum sollten Sie die Elemente separat auswählen? 17 - OH-Progesteron ist ein separates Element. Diese Substanz bezieht sich auf die Produkte der Wechselwirkung von Progesteron und 17-Hydroxypregnenolon, daher ist der zweite Name Hydroxyprogesteron.

In den Nebennieren ist 17-OH-Progesteron für die Cortisolproduktion verantwortlich. Dieses Element trägt auch zur Produktion von Testosteron und Estradiol bei. Funktionen von Hydroxyprogesteron:

  • beeinflusst die Durchblutung des Herzmuskels und der Muskelfasern;
  • nimmt an dem Prozess der Fettverbrennung unter Stress teil;
  • regt die Pubertät an
  • reguliert die Häufigkeit des Menstruationszyklus bei Frauen;
  • bietet die Fähigkeit einer Frau, einen Fötus zu empfangen und zu tragen;
  • stimuliert die Fortpflanzungsfunktion bei Männern.

Was ist der Unterschied zu Progesteron?

Der Unterschied zwischen 17 - OH - Progesteron und einem normalen Hormon liegt in der Molekülstruktur. Es enthält einen zusätzlichen Rest im 17. Kohlenstoffatom. OH-Progesteron spielt auch eine wichtige Rolle im Fortpflanzungssystem des Körpers, aber Progesteron und die OH-Substanz unterscheiden sich signifikant. Was ist der Unterschied der in der nachstehenden Tabelle beschriebenen Elemente?

Regeln für Männer und Frauen

Der Bedarf an 17-Stunden-Hormonen beim Menschen variiert je nach Geschlecht und Alter. Bei Frauen unterscheidet sich die Konzentration von 17 - Ohm - Progesteron in verschiedenen Phasen des Menstruationszyklus. In der Follikelphase ist beispielsweise der Hormonspiegel niedriger als im Luteal. 17-OH-Progesteron erreicht während der Schwangerschaft die höchste Konzentration (in den frühen Stadien ist es weniger enthalten als im letzten Schwangerschaftsdrittel).

Bei der Vorbereitung der Testergebnisse für Hormone verwenden Spezialisten verschiedene Messsysteme - in nmol / l und ng / ml. Die Tabelle zeigt die Raten von intermediärem Progesteron bei Männern und Frauen in verschiedenen metrischen Einheiten.

Wie soll ich weitergeben?

Ein Bluttest für Hormone aus einer Vene. Der 17 - OH - Progesteronspiegel wird durch verschiedene Faktoren beeinflusst: Tageszeit, Nahrungsaufnahme, körperliche Aktivität, Medikamente. Frauen müssen den Tag des Menstruationszyklus berücksichtigen. Um ein zuverlässiges Ergebnis zu erhalten, müssen Sie die folgenden Empfehlungen befolgen:

  • Hormonmedikamente eine Woche vor der Studie abbrechen Wenn Sie keine Medikamente ablehnen können, müssen Sie das Labor benachrichtigen.
  • Frauen müssen zwischen 2 und 5 Tagen des Menstruationszyklus getestet werden. Der bedeutendste ist der 4. Tag des Zyklus.
  • Blut spenden sollte am Morgen sein. Die optimale Zeit ist von 8 bis 10 Uhr morgens.
  • Am Vorabend der Studie kann man nicht essen. Das Essen kann 8 Stunden vor der Analyse eingenommen werden. Vor der Untersuchung können Sie nur Wasser trinken. Während des Tages wird es nicht empfohlen, scharfe, salzige und fetthaltige Speisen zu sich zu nehmen.
  • 48 Stunden vor dem Hormontest sollte kein Alkohol eingenommen werden. Es ist auch notwendig, sich vor Stresssituationen und körperlicher Aktivität zu schützen.

Wie die Praxis zeigt, entspricht die Hormonsubstanz nicht der Realität, wenn eine der Empfehlungen nicht erfüllt wird. Eine falsche Definition führt zu negativen Folgen.

Ursachen der Abnormalität

Die Analyse des Gehalts an Oh-Hormonen ist ein Standardverfahren bei der Planung einer Schwangerschaft oder bei Problemen mit der Empfängnis. Manchmal wird der Termin jedoch durchgeführt, um verschiedene Pathologien auszuschließen oder zu bestätigen. Die Krankheit wird durch Schwankungen des Hydroxyprogesterons sowohl nach oben als auch nach unten angezeigt. Bei Männern und Frauen sind die Ursachen für Abweichungen von der Norm ähnlich.

Level erhöhen

Die Gründe für den Anstieg des 17-OH-Progesteronspiegels bei Männern und Frauen lassen sich in physiologische und pathologische Zustände unterteilen. Zu den natürlichen Faktoren gehören:

  • Stress;
  • erhöhte körperliche Aktivität;
  • Langzeitkonsum von Hormonpräparaten;
  • Mangel an Ernährung.

Wenn natürliche Faktoren ausgeschlossen sind, führen Ärzte zusätzliche Tests zum Nachweis verschiedener Krankheiten durch. Pathologische Ursachen für hohe intermediäre Hormonspiegel:

  • Nebennierenfunktionsstörung;
  • die Entwicklung von Tumorprozessen in den Nebennieren oder den Eierstöcken;
  • angeborener Enzymmangel;
  • Diabetes mellitus.

Untere Ebene

Eine Senkung des OH-Hormons ist bei Frauen häufiger. Typischerweise ist bei niedrigem Progesteron von 17 - OH die Fähigkeit, ein Kind zu befruchten und zu gebären, eingeschränkt. Abweichungen sind jedoch auch für Männer gefährlich. Wenn der Indikator abgesenkt wird, ist es möglich:

  • Unfähigkeit der Nebennieren, Hormone, Addison-Krankheit zu produzieren;
  • Mangel des Elements 17-a-Hydroxylase;
  • entzündliche Prozesse der Fortpflanzungsorgane;
  • Uterusblutungen bei Frauen.

Was ist, wenn das Hormon erhöht ist?

Die festgestellten Abweichungen können nicht ignoriert werden. Neben der Tatsache, dass der Hormonüberschuss auf die Entwicklung der Pathologie hindeutet, gibt es verwandte Komplikationen. Bei Frauen ist der Menstruationszyklus gestört und die Fähigkeit, ein Kind zu befruchten und zu gebären, ist eingeschränkt.

Menschen mit erhöhtem Hydroxyprogesteron leiden an Übergewicht, übermäßiger Körperbehaarung, Akne und Stoffwechselstörungen. Überschüssiges Hormon führt zu einer Abnahme der Immunität und der emotionalen Instabilität.

Um die Pathologie zu beseitigen, müssen Sie sich an einen Spezialisten wenden. Die Behandlungsmethoden hängen von den Ursachen und dem Ausmaß der festgestellten Anomalien ab.

Wie reduziert man die Konzentration?

Reduzieren Sie die Konzentration des intermediären Hormons mit Hilfe von "Dexamethason", "Prednisolon", "Metipreda", "Duphaston". Ärzte empfehlen auch, die Diät zu ändern. Vitamin C-haltige Produkte helfen, den Hormonspiegel zu senken:

Die Proteinzufuhr sollte so weit wie möglich reduziert werden. Als Getränk wird empfohlen, grünen Tee und Kaffee zu bevorzugen. Es ist auch notwendig, den Lebensstil zu überdenken. Menschen mit identifizierten Behinderungen sollten Stress vermeiden, sich vollständig entspannen.

Viele Ärzte empfehlen die Verwendung traditioneller Rezepte als zusätzliche Behandlungsmethode. Brühen und Extrakte aus Minze, Süßholzwurzel und Brennnessel reduzieren die Konzentration von Hydroxyprogesteron im Blut. Normalisieren Sie die Nebennieren des Uterusstamms der Gebärmutter. Es wird als Abkochung nach dem folgenden Rezept verwendet:

  • trockene Rohstoffe zu Pulver zerkleinert;
  • 1 EL. Löffel die Substanz einfüllen, 200 ml Wasser einfüllen und zum Kochen bringen;
  • Kochen Sie für 10 bis 15 Minuten.

Nehmen Sie die Flüssigkeit zweimal täglich für 0,5 Tassen. Bevor Sie jedoch traditionelle Therapiemethoden anwenden, müssen Sie Ihren Arzt konsultieren. Die gefährlichste Anwendung von ungetesteten Therapiemethoden während der Schwangerschaft. Schwangere Frauen müssen sich einem Hämotest unterziehen, um herauszufinden, welche Kräuter und Lebensmittel während der Trächtigkeit konsumiert werden können.