Anti-Muller-Hormon - wann nehmen Sie ein und wem wird die Analyse gezeigt?

Die moderne Medizin legt großen Wert auf sichere Diagnosemethoden.

Blutentnahme zur Bestimmung bestimmter Substanzen - schmerzlos, schnell und informativ.

Eine dieser Substanzen ist das Hormon Antimühler oder AMH. Wenn einem Arzt eine Umfrage verschrieben wird, sind viele Menschen daran interessiert, welche Hormonantimulster zeigen, wann sie Blut zur Analyse spenden sollen.

AMG ist eine relativ junge Entdeckung von Wissenschaftlern. Sein allgemeiner Zweck ist die Kontrolle der Fortpflanzungsorgane - weibliche Eierstöcke, männliche Hoden.

Indikationen zur Analyse

  • Unfruchtbarkeit;
  • Bewertung der Eierstockreserve vor In-vitro-Fertilisation;
  • Hermaphroditismus;
  • Verdacht auf ein Granulosazellkarzinom.

Anti-Muller-Hormon wird als Bestandteil eines Testkomplexes für Paare mit Unfruchtbarkeit verwendet.

Sein Inhalt spricht über Probleme sowohl im weiblichen als auch im männlichen Körper. Bei einem reduzierten AMH-Gehalt bei Männern kann über die Prävalenz männlicher Unfruchtbarkeit gestritten werden. Ein niedriger AMH-Spiegel bei einer Frau bedeutet eine geringe Anzahl potenzieller Eier.

Untersuchtes Antimuller-Hormon im Hermaphroditismus. Seine Definition wird Menschen mit intersexuellen Zuständen gezeigt, wenn es nicht möglich ist, das Geschlecht anhand äußerer sexueller Anzeichen zu bestimmen. In dieser Situation wird vor der Operation zwangsläufig der AMH-Spiegel untersucht.

Da AMH von Eierstockzellen produziert wird, kann sein Spiegel als Teil der Diagnose von Granulosazellen bei Frauen verwendet werden.

Bei der Tomographie einer anderen Krankheit wird manchmal eine zufällige Formation im Eierstockbereich festgestellt.

Dann wird das AMH-Niveau einer der Tests sein, die die Diagnose von Krebs bestätigen.

Ferner wird der Grad der Zunahme des Hormons während der Behandlung des Neoplasmas überwacht.

Das AMG-Niveau hängt vom biologischen Alter der Frau ab. Die Auswahl nimmt zu und erreicht maximal 20 bis 30 Jahre. Dann nimmt die Konzentration im Blut allmählich ab. Die Definition davon kann verwendet werden, um die Wechseljahre vorherzusagen. Es wird angenommen, dass die Abnahme von AMG das Auftreten von Wechseljahren in den nächsten 5 Jahren anzeigt.

Wann ist AMG-Hormon einzunehmen?

Hormonelle Substanzen im Körper, deren Aktivität und Sekretion werden vom Gehirn reguliert. Dies kann bei Frauen zu instabiler Konzentration während des Tages oder während des Menstruationszyklus führen.

Daher wird für viele Hormone, einschließlich AMH, eine Analysezeit empfohlen. Sie sollten den Arzt vorher darüber informieren, um die Vorbereitung der Blutspende zu planen.

Die unsachgemäße Entwicklung des Nebenschilddrüsenhormons beeinträchtigt den Zustand der menschlichen Knochen. Erhöhtes Parathyroidhormon muss angepasst werden, und möglicherweise ist eine Operation erforderlich.

Die Gründe für das Auftreten von Dichtungen in der Brust während des Stillens werden hier verdeutlicht. Wie gefährlich ist das?

Wissen Sie, was ein Aldosteronhormon ist? Wie es funktioniert, werden wir in diesem Thema erzählen.

Für Frauen

An welchem ​​Tag des Zyklus nehmen Hormone Antimühlers? Es wird angenommen, dass das Antimüller-Hormon nicht vom Tag des Zyklus abhängt. Dies unterscheidet es vom Follikel-stimulierenden oder Luteinisierungshormon.

In den meisten Fällen wird AMG empfohlen, um 3-5 Tage des Zyklus zu bestimmen. Abhängig von den Beweisen kann der Arzt jedoch eine Analyse an einem anderen Tag des Menstruationszyklus vorschreiben - dies beeinflusst die Schwankungen der Hormonmenge geringfügig.

Bei Frauen kann AMH feststellen, ob

  • Tumoren;
  • Probleme mit den Eierstöcken;
  • Unterentwicklung des Fortpflanzungssystems;
  • vorzeitige oder verspätete Pubertät;
  • vorzeitige Alterungsprozesse ablaufen lassen;
  • der Beginn der Wechseljahre (geplante Dauer);
  • die Fähigkeit einer Frau, prinzipiell ein Kind zu zeugen;
  • positives Ergebnis; Stimulation vor IVF;
  • polyzystisches Ovarialsyndrom.

Der Gehalt an Anti-Mullerian-Hormon wird untersucht, wenn die Aussage einer Frau zur In-vitro-Fertilisation bestimmt wird. Je höher der Wert, desto eher reagieren die weiblichen Follikel gut auf die Hormonstimulation. Dies trägt zu einer großen Anzahl von gesunden Eiern für die Befruchtung bei.

Der niedrige Gehalt an AMH sagt aus, dass die Follikel der Frau nicht auf die Einführung von Stimulanzien reagieren werden. In einigen Fällen kann dies die Verwendung eines Spendereies erforderlich machen. Die Entscheidung wird jedoch in jedem Einzelfall unter Berücksichtigung aller Umfrageergebnisse getroffen.

Für Männer

Der Zeitpunkt und der Zeitpunkt der Analyse des Anti-Mulerov-Hormons bei Männern spielen keine Rolle. Im männlichen Körper wird keine Zyklizität beobachtet - eine Veränderung des Hormonspiegels hängt nur vom Alter und Gesundheitszustand ab.

Im Körper eines männlichen Anti-Muller wird in den Hoden ein Hormon produziert. Verantwortlich für die Produktion von Sertoli-Zellen.

Zu einer Zeit, als sich der Junge im Mutterleib befand, befanden sich seine Hoden in der Bauchhöhle. Zum Zeitpunkt der Geburt sind sie bereits in den Hodensack eingestiegen.

Dies ist jedoch nicht immer der Fall. Ein Zustand, bei dem die Hoden (einer oder beide) im Magen verbleiben, wird als Kryptorchismus bezeichnet.

Erhöhte Mengen an Anti-Muller-Hormon bei Männern können von nicht geschlossenen Muller'schen Gängen sprechen. Diese Bedingung wird oft mit Kryptorchismus verbunden.

Im Allgemeinen wird die Bestimmung des AMG-Hormonspiegels bei Männern verwendet, um zu diagnostizieren:

  • frühe Pubertät;
  • verzögerte Pubertät;
  • die Fähigkeit, einen Mann mit Kryptorchismus oder Anorchismus zu befruchten;
  • die Wirksamkeit der Antiandrogentherapie zum Beispiel bei Prostatakrebs.

Wie mache ich eine Analyse?

Zur Bestimmung des AMH-Spiegels wurde venöses Blut verwendet.

Heutzutage verwenden fast alle Labore Vakuumröhren - so können Sie schnell und einfach eine Probe entnehmen.

Wenn der Arzt einen Bluttest für AMH verschrieben hat, müssen Sie unbedingt alle eingenommenen Medikamente melden.

Viele der Medikamente können eine vorübergehende Annullierung erfordern, damit die Analyse indikativ ist.

  • für 6 Stunden kann man nicht essen;
  • trinken Sie nur sauberes Wasser aus einer Flüssigkeit;
  • Rauchen verboten;
  • Machen Sie keine andauernden körperlichen Anstrengungen.

Die Analyse sollte vorübergehend verschoben werden, wenn eine Person an einer akuten Infektionskrankheit leidet - ARVI, Influenza. In diesem Fall kann das Ergebnis der Untersuchung falsch sein.

Es lohnt sich, mit dem Labor die normalen Werte zu überprüfen, nach denen sie arbeiten - diese Kriterien unterscheiden sich je nach Reagenzien.

Krebs ist eine schreckliche Krankheit. Mammakarzinom Stadium 1, dessen Prognose sehr günstig ist, ist es wichtig, rechtzeitig zu erkennen.

Über das, was Myxedema ist und wie es sich manifestiert, können Sie den Link lesen.

Im Zusammenhang mit der Entdeckung eines Anti-Muller-Hormons, seiner Forschung zur Unfruchtbarkeit, der Erkennung eines Tumors auf einem Computertomogramm oder bei der Vorbereitung einer IVF ist es aktuell geworden.

Eine geringfügige Abweichung von den Normalwerten kann eine erneute Analyse der Analyse erfordern. Die ausgeprägten Veränderungen des AMH-Niveaus werden den Arzt jedoch darüber informieren, was die Ursachen der Unfruchtbarkeit ist und wie die IVF am besten durchgeführt wird, um der Familie ein lang erwartetes Kind zu geben.

Was ist meine follikuläre Reserve? Antivirus-Hormon wird darüber berichten

Müller-inhibierendes Protein oder Anti-Muller-Hormon (AMH) ist eine Substanz, die von Preanthral- und kleinen Antrum-Follikeln ausgeschieden wird, in denen zu diesem Zeitpunkt die Reifung der Eier beginnt. Der Name dieser Substanz stammt vom Namen der Müller-Kanäle. In der pränatalen Periode teilen sich ihre Zellen kontinuierlich, um die Gebärmutter, ihre Schläuche und die Vagina zu bilden.

Wofür ist ein Hormonantimuller verantwortlich?

Sein Hauptzweck ist es, die Wirkung des follikelstimulierenden Hormon Hypophyse (FSH) und das weitere Wachstum von Follikeln zu blockieren (hemmen).

Während des reproduktiven Zeitalters reifen die Eierstöcke in den Eierstöcken. Anfangs befinden sie sich in den ursprünglichen, inaktiven Follikeln. In jedem Zyklus beginnen einige von ihnen (von 3 bis 30) zu wachsen, und folglich reift eines der Eier vollständig aus. Die verbleibenden Follikel, die sich gleichzeitig zu entwickeln begannen, lösen sich auf.

Bei der Geburt befinden sich in den Eierstöcken eines Mädchens etwa 1-2 Millionen Urfollikel. Zum Zeitpunkt der ersten Menstruation sind noch 300-400.000 übrig. Dann nimmt ihre Zahl weiter ab und zum Zeitpunkt der Menopause erreicht sie 1000.

Während jedes Zyklus wirkt FSH, das von den Hypophysezellen in das Blut abgegeben wird, auf einen dieser Follikel und macht ihn zu einem dominanten. In ihr reift das Ei und es kommt zum Eisprung. Dieser Prozess endet in der Postmenopause. Antimuller-Protein blockiert die Wirkung von FSH auf andere Urfollikel und verhindert, dass diese in die Wachstumsphase gelangen.

Wenn der Gehalt des Anti-Mullerian-Hormons unter der Norm liegt, besteht die Wahrscheinlichkeit, dass die Urfollikel schneller aufgebraucht werden und eine frühe Menopause entsteht.

Die Follikel selbst benötigen eine bestimmte FSH-Schwelle im Blut, um in das präovulatorische Wachstumsstadium zu gelangen. Niedrige AMH-Konzentrationen erhöhen die Empfindlichkeit für die Stimulation, was zu einem schnelleren Follikelwachstum und zu vorzeitigem Eisprung führt.

Mit zunehmendem Alter nimmt die Anzahl der Urfollikel und die Menge an antimullerianischem Hormon ab. In der Praxis wird die AMH-Konzentration verwendet, um den Fruchtbarkeitsgrad des Patienten zu bestimmen, dh seine Fähigkeit, schwanger zu werden.

Weitere Informationen zu Funktion und Norm von FSH im Körper von Frauen finden Sie in der separaten Übersicht.

Wie mache ich eine Analyse?

Vorbereitung für die Analyse:

  1. Entfernen Sie für 2 Tage fetthaltige und würzige Nahrungsmittel von der Diät.
  2. Nehmen Sie am Vorabend des Vortages ein leichtes Abendessen ein und essen Sie am Morgen nicht.
  3. Vermeiden Sie Stress und körperliche Anstrengung für 2 Tage.
  4. 12 Stunden vor dem Studium nicht rauchen.

An welchem ​​Tag des Zyklus spenden Sie Blut für Hormon-Anti-Mühlers?

Normalerweise ist die Studie für 3-5 Tage nach Beginn der Menstruation geplant, die Schwankungen während des Monats sind jedoch unbedeutend. Daher kann diese Regel vernachlässigt werden. Blut wird aus der Cubitalvene entnommen. Das Ergebnis ist normalerweise in 2 Tagen fertig.

Die Blutprobenahme für das Anti-Muller-Hormon wird aus der Cubitalvene hergestellt.

Die Studie ist für alle Frauen vor der IVF obligatorisch. Die erhaltenen Werte zeigen, ob es möglich ist, das Stimulationsprotokoll für die Eierstöcke zu verwenden und eigene Eier zu erhalten (mit normalen AMH-Werten) oder eine Spender-Sexualzelle erforderlich ist (mit einem äußerst geringen Ergebnis). Weitere Hinweise für die Befragung sind hohe FSH-Werte und die Ineffektivität der durchgeführten Eierstockstimulation, um zu klären, ob die Frau selbst ein reifes Ei liefern kann.

Anti-Muller-Proteinraten

Die Höhe wird durch einen Bluttest bestimmt. Sein Wert spiegelt am genauesten die Anzahl der Follikel wider, dh die Ovarialreserve des Patienten. Ein zusätzlicher Indikator ist die Bestimmung der Anzahl und Größe der antralen Follikel in jedem Zyklus mittels Ultraschall.

Teil der Routineüberprüfung der Sicherheit der Ovarialreserve ist auch die Bestimmung der Konzentration von FSH und Estradiol. Das Niveau des letzteren ändert sich jedoch ständig, so dass die Studie keine genauen Informationen über die Aktivität der Follikel liefert.

Indikatoren der Norm für die Empfängnis hängen vom Alter der Frau ab:

Abweichungen der Indikatoren von der Norm

Die Abweichung der Daten von der Norm kann ein Zeichen für viele Krankheiten sein, einschließlich der Unmöglichkeit der Empfängnis.

Niedrige AMH und Unfruchtbarkeit

Die Ergebnisse der Studie, die zeigten, dass das Anti-Muller-Protein unter der Norm liegt, können unter solchen Bedingungen beobachtet werden:

  • Primäre Ovarialinsuffizienz

Die Erkrankung geht mit einem Verlust der hormonellen und reproduktiven Funktion der Eierstöcke sowie einer vorzeitigen Menopause einher. Die Krankheit ist normalerweise mit Chromosomenstörungen verbunden. Bei primärer Ovarialinsuffizienz ist der AMH-Spiegel im Blut sehr niedrig oder wird nicht nachgewiesen.

Die Krankheit wird durch das Wachstum des Endometriums außerhalb der Gebärmutter begleitet und ist eine mögliche Ursache für eine vorzeitige Menopause, die bei mehr als der Hälfte der Patienten beobachtet wird. Bei Patienten mit Endometriose ist der Rückgang des AMG-Spiegels mit zunehmendem Alter stärker als bei gesunden Frauen.

Patienten mit malignen Tumoren, die eine Bestrahlung oder Chemotherapie erhalten haben, leiden häufig an Ovarialinsuffizienz, die mit einem geringen Anteil an Anti-Muller-Protein einhergeht.

Eine Anti-Muller-Hormonstudie kann in dieser Situation vor Beginn der Behandlung hilfreich sein. Es hilft, das Risiko einer Unfruchtbarkeit nach einer Chemotherapie oder Bestrahlung einzuschätzen.

Bei Lupus, Morbus Crohn und autoimmuner Thyreoiditis werden niedrige Spiegel beobachtet.

Erhöhte AMH-Konzentration

Bei solchen Krankheiten wird darauf hingewiesen:

  • Polyzystisches Ovarialsyndrom

Bei Patienten ist die Androgenkonzentration erhöht und die Anzahl der antralen Follikel erhöht, der Gehalt an antimullerianischem Hormon ist ebenfalls erhöht. Der genaue Grund für den Aufstieg von AMH ist unbekannt.

Eine große Anzahl von AMH ist mit anderen Anzeichen von polyzystischen Ovarien verbunden - Oligomenorrhoe, Menstruation und Insulinresistenz. Interessanterweise wird die Menge an Anti-Muller-Protein bei der Behandlung von SPCA reduziert. Möglicherweise gibt es eine Rückmeldung. Dann könnten Substanzen, die die AMH-Aktivität hemmen, zur Behandlung der Polycystose verwendet werden. Diese Richtung der Pharmakologie wird derzeit aktiv untersucht.

Da AMH von Granulosazellen der Ovarien produziert wird, können hohe Mengen dieses Hormons ein Zeichen für einen Granulosazelltumor sein. Dieser Indikator wird auch verwendet, um Patienten, die wegen dieser Krankheit behandelt werden, dynamisch zu überwachen, um rechtzeitig einen Rückfall zu diagnostizieren.

Der Wert von AMH in der Klinik

Zusätzlich zur Anzahl der Follikel bestimmt der Gehalt an Anti-Muller-Protein deren Qualitätseigenschaften. Beide Eigenschaften sind für die Beurteilung des Fortpflanzungspotenzials einer Frau von entscheidender Bedeutung.

In diesen Fällen wird die Ovarialreserve getestet:

  • niedriges Geburtsgewicht;
  • Typ-1-Diabetes;
  • systemischer Lupus erythematodes;
  • übertragene Operationen an den Eierstöcken;
  • Uterusarterienembolisation bei Myomen übertragen.
  • einen individuellen Behandlungsplan für Unfruchtbarkeit entwickeln;
  • prognostizieren frühe Wechseljahre;
  • im Gegensatz zu FSH, Estradiol und Inhibin B den Zustand der Ovarialreserve in jeder Phase des Zyklus genau zu bestimmen;
  • mögliche Fruchtbarkeit bei Ovarialkrebspatienten bestimmen.

Die Definition des antimullerianischen Hormons ist für die Vorbereitung auf die IVF sehr wichtig, da es Informationen über die Zunahme der Anzahl an Eiern gibt, die zur Stimulierung und Reifung bereit sind.

Darüber hinaus verhindert AMH die Entwicklung eines ovariellen Überstimulationssyndroms mit follikelstimulierendem Hormon. Die Norm für IVF liegt nicht unter 0,8 ng / ml.

Andere Indikationen zur Bestimmung der Konzentration des Hormons:

  • unklarer Sex des Säuglings oder Kryptorchismus;
  • persistierendes Müller-Dukt-Syndrom;
  • vorzeitige Erschöpfung der Eierstöcke;
  • geringe Mengen an Sexualhormonen;
  • Granulosazelltumoren.

Mangel an Analyse

Die Höhe der Testsubstanz kann durch die individuellen Merkmale des weiblichen Körpers, die Verwendung von Verhütungsmitteln und anderen Medikamenten sowie die Auswirkungen von Operationen auf die Eierstöcke beeinflusst werden. Genaue Laborstandards, die weltweit angenommen werden, gibt es nicht. Daher verwendet jedes Labor die vom Hersteller der Ausrüstung empfohlenen Standardwerte oder die unabhängig gesammelten Daten von gesunden Frauen.

Die Dekodierung der Analyse erfolgt durch Vergleich des erhaltenen Wertes mit der sogenannten Referenz, d. H. Als Norm. Der Referenzwert wird auf dem Formular gedruckt.

Kann ich mit einem reduzierten Anti-Muller-Hormon schwanger werden?

Studien haben gezeigt, dass eine Schwangerschaft sogar bei einer Konzentration von weniger als 4 ng / ml möglich ist.

Wann ist ein Antimuhler-Hormontest abzulegen?

Die Regulierung der sexuellen Entwicklung und Reifung ist ein sehr komplexer Prozess, an dem viele Hormone beteiligt sind. Einer von ihnen ist ein Anti-Muller-Hormon oder Muller-Inhibitor. In der Embryonalzeit ist er für die Resorption der Rudimente der weiblichen Genitalorgane bei Männern verantwortlich, so dass Jungen männliche Genitalorgane bilden. Bei erwachsenen Männern ist die Konzentration im Blut hoch und bleibt während des gesamten Lebens relativ konstant. Bei Frauen wird dieses Hormon in den Eierstockfollikeln produziert, die sich im Ruhezustand befinden. Sobald der Follikel zu reifen beginnt, nimmt die AMH-Sekretion ab und hört dann vollständig auf. Da die Anzahl der ruhenden Follikel mit dem Alter abnimmt, nimmt auch die Produktion eines Anti-Muller-Hormons im Körper einer Frau ab.

Indikationen zur Analyse

Wenn AMG ein männliches Hormon ist, wann und warum sollte es dann an Frauen abgegeben werden? Die Antwort auf diese Frage liegt in der Physiologie des Eierstocks. Der Eierstock besteht aus Follikeln, von denen jedes ein unreifes Ei enthält. Die meisten Follikel sind inaktiv, und nur einmal im Monat beginnt einer von ihnen zu reifen. Ruhende Follikel scheiden ein Hormon Anti-Muller aus, reifen - hören auf. Folglich zeigt die Konzentration des Anti-Muller-Hormons im Blut die Anzahl der ruhenden Follikel. Dieser Indikator wird als Eierstockreserve einer Frau bezeichnet. Die Möglichkeit der Empfängnis und die Geschwindigkeit der Wechseljahre hängen davon ab. Analyse für AMH ist vorgeschrieben bei:

  • Unfruchtbarkeit der unklaren Genese (d. h. die Ursache kann nicht festgestellt werden),
  • IVF-Ineffizienzen
  • vorzeitige Wechseljahre bei Frauen
  • Antiandrogentherapie
  • Einnahme von Medikamenten, die die Funktion des Eierstocks beeinflussen,
  • Diagnose maligner Ovarialtumoren,
  • verzögerte Pubertät bei Mädchen und Jungen,
  • in zweifelhaften Fällen das Geschlecht des Kindes feststellen
  • das Vorhandensein von Hodengewebe bestimmen.

Bei Frauen ist das Anti-Muller-Hormon ein Indikator für eine hohe Ovarialreserve, seine Konzentration ist in der Adoleszenz ziemlich hoch, obwohl es niedriger ist als bei gleichaltrigen Jungen, es nimmt mit der Zeit ab und nach den Wechseljahren wird AMH im Blut einer Frau nicht nachgewiesen. Durch die Analyse des Anti-Muller-Hormons können Sie die Ursache der Unfruchtbarkeit herausfinden und einen Tumor diagnostizieren.

Wie mache ich eine Analyse?

Die Analyse des Antimüller-Hormons wird normalerweise am dritten Tag des Zyklus zusammen mit Tests auf andere Hormone (zum Beispiel FSH) vorgeschrieben. Diese Regel gilt sowohl für den sicheren Menstruationszyklus als auch für den künstlich stimulierten Eisprung während der IVF und für Erkrankungen, die den Menstruationszyklus verletzen. In einigen Fällen kann die Analyse auf den vierten bis fünften Tag des Zyklus verschoben werden. Die Frage, an welchem ​​Tag Blut zur Analyse gespendet werden soll, hängt von der Krankheit ab, in deren Zusammenhang er ernannt wurde. Drei Tage vor Beginn der Studie (dh mit Beginn der Menstruation) muss eine Frau auf schwere körperliche Anstrengung und Stress verzichten. Wenn sie akute Erkrankungen hat, kann sie nicht getestet werden. Eine Stunde bevor die Analyse nicht geraucht werden kann, können die Ergebnisse der Studie verzerrt werden. Ihr Arzt kann zusätzliche Anweisungen geben, wie Sie sich richtig auf die AMH-Analyse vorbereiten können. Bei hoher oder niedriger AMG-Konzentration müssen Sie sich zur Behandlung an einen Endokrinologen wenden.

Interpretation der Ergebnisse

Die Konzentrationsnorm von Anti-Mullerian-Hormon für Frauen beträgt 1,0 - 2,5 ng / ml. Diese Konzentration wird im Blut einer gesunden jungen Frau mit einer hohen Reserve der Eierstöcke beobachtet, die ein Kind empfangen und tragen kann. In der prämenopausalen Phase kann die AMH-Konzentration aus Altersgründen reduziert werden, selbst wenn sie für die Analyse vorbereitet ist. Dies ist keine Pathologie.

Eine erhöhte AMH-Konzentration zeigt das Vorhandensein von Ovarialtumoren bei einer Frau (sowohl gutartig als auch bösartig), anovulatorische Unfruchtbarkeit (Mangel an Eisprung bei normaler Konzentration des follikelstimulierenden Hormons), kongenitale Ovarialpathologien, verzögerte Pubertät, polyzystische Ovarien. Es kann auch eine Folge der Antiandrogentherapie sein - die Verwendung von Medikamenten, die die Konzentration männlicher Hormone bei einer Frau mit ihrem Übermaß reduzieren. In solchen Fällen wird die Haupterkrankung behandelt (Entfernung von Zysten und Tumoren), Therapie mit Medikamenten, die weibliche Sexualhormone enthalten (in der Regel werden hierfür hormonelle Kontrazeptiva vorgeschrieben). Bei der Antiandrogentherapie werden weibliche Sexualhormone nach einer Behandlung verordnet. Im Allgemeinen weist ein erhöhter AMH-Spiegel, wenn er nicht durch einen Ovarialtumor verursacht wird, auf relativ reparierbare Probleme mit der reproduktiven Gesundheit hin.

Ein niedriger AMH-Wert ist ein Indikator für eine verringerte Ovarialreserve. Es wird beobachtet:

  • mit vorzeitiger sexueller Entwicklung,
  • während der FSH-Spiegel reduziert wird,
  • mit Eierstockfibrose,
  • nach Entfernung des Eierstocks und Therapie mit oviotoxischen Medikamenten
  • nach schwerer Vergiftung.

Normalerweise wird in den Wechseljahren eine Abnahme beobachtet, und bei Adipositas kann in der prämenopausalen Periode diagnostiziert werden. Um die AMH-Konzentration zu erhöhen, gibt es ein amerikanisches Medikament DHEA. In unserem Land gilt es als Nahrungsergänzungsmittel, es ist jedoch besser, wenn es von einem Arzt verordnet wird. Bei einem niedrigen AMH-Gehalt wird Vitamin D3 verschrieben. Einigen Daten zufolge ist das Antimüller-Hormon im Blut im Sommer höher als im Winter und bei Menschen, die viel in die Sonne gehen - höher als bei Menschen, die selten den Raum verlassen - dies liegt an der Bräunung und der Synthese von Vitamin D3. Diese Tatsache ist einer der Gründe, warum IVF im Sommer erfolgreicher ist als zu anderen Zeiten des Jahres.

AMH bei Männern

Wie bereits erwähnt, ist das Antimüller-Hormon eines der ersten männlichen Sexualhormone, das im Körper eines ungeborenen Jungen auftritt. AMH verursacht eine Rückbildung der Müller-Gänge - die Primordien der weiblichen Genitalorgane, von wo aus sie ihren Namen erhielt, und gibt die Möglichkeit, die männlichen Genitalorgane zu entwickeln. Man kann sagen, dass AMH im embryonalen Stadium einen Mann zum Mann macht. Nach der Geburt bleibt die Konzentration des Anti-Muller-Hormons im Blut von Männern hoch - normalerweise bis zu 5,98 ng / ml. Männer können aber auch eine Abnahme oder Zunahme erleben.

Niedrige AMH-Konzentrationen bei Männern deuten auf angeborene Pathologien der Hoden, ihre Unterentwicklung (Anorchismus) oder falsche Lokalisation (Anorchismus), Hodengewebevergiftung, Hodenfibrose, beeinträchtigte Produktion männlicher Sexualhormone hin. Bei heranwachsenden Jungen weist ein reduzierter Anti-Muller-Hormonspiegel auf eine Verzögerung der Pubertät hin. Normalerweise können die AMH-Spiegel mit zunehmendem Alter abnehmen, bei Übergewicht und früher sexueller Entwicklung geschieht dies schneller.

Bei Hodentumoren, Kryptorchismus und einigen angeborenen Anomalien der Hoden können bei Männern hohe AMH-Konzentrationen beobachtet werden.

Eine Korrektur des AMH-Gehalts bei Männern ist ohne Behandlung der zugrunde liegenden Erkrankung nicht sinnvoll. Wenn das Hauptproblem gelöst ist, wird der AMH-Spiegel in der Regel wieder normal, doch manchmal ist eine Hormontherapie erforderlich. Ein Mann kann jeden Tag eine Analyse machen.

Anti-Muller-Hormon, Vorbereitung für die Hormonuntersuchung, wann zu nehmen

Wie spende ich Blut an das Hormon der Antimulatoren? Die Vorbereitung ist Standard: Sie wird auf nüchternen Magen durchgeführt und darf sich vor der Aufgabe nicht körperlich und emotional überarbeiten.

Wenn ein Paar ein Kind für längere Zeit nicht gebären kann, kann es sein, dass der Arzt die Frau zur Durchführung von Tests auffordert, unter denen eine Analyse des Hormons der Antimulatoren erfolgt. Was ist das Hormon, warum werden Tests durchgeführt, welches Training ist erforderlich? Beantworten Sie diese und viele andere Fragen.

Über Hormon

Antimuller haben sowohl im Körper von Männern als auch in Frauen ein Hormon, aber die ersteren haben höhere Konzentrationen und verändern sich im Laufe ihres Lebens nicht, und die Hormone von Frauen werden in den Eierstockfollikeln freigesetzt, jedoch nur diejenigen, die inaktiv sind.

Wenn der Follikel reift, nimmt die Menge an ausgeschiedenem Hormon ab und hört dann vollständig auf. Normalerweise reift eine Frau pro Monat einen Follikel, während der Rest ruhend ist, d.h. Sekretion von Antimuller-Hormon. Entsprechend seiner Blutkonzentration kann man beurteilen, wie viele ruhende Follikel eine Frau hat, d.h. Stellen Sie fest, ob sie ein Baby haben kann. Die Konzentration dieses Hormons ist hoch, besonders in einer Zeit, in der eine Frau ein Kind schwanger bekommen kann, aber allmählich sinkt ihre Menge, weil Die Anzahl der Follikel nimmt ab und nach den Wechseljahren kann das Blut einer Frau das Blut nicht mehr erkennen.

Wer ist mit dieser Analyse beauftragt?

Wenn Sie Tests durchführen müssen, welcher Tag ist besser zu wählen? Die Tatsache, dass es notwendig ist, eine Analyse des Antimullerhormons durchzuführen, sagt der Arzt, und spricht über die Vorbereitung der Entbindung. Am häufigsten wird diese Untersuchung für den Fall durchgeführt, dass ein verheiratetes Paar kein Kind empfangen kann. Es gibt jedoch andere Gründe als die Unfruchtbarkeit, aus denen der Arzt möglicherweise einen Test verlangt:

  1. Wir müssen herausfinden, ob während der Pubertät Ausfälle auftreten.
  2. Es ist notwendig, die männliche sexuelle Funktion zu beurteilen, um festzustellen, ob alles in Ordnung ist.
  3. Um sicherzustellen, dass der Patient keinen Krebs hat.
  4. Um zu verstehen, warum die künstliche Befruchtung nicht erfolgreich war.

Vorbereitung zum Testen

Damit das Ergebnis korrekt ist, müssen Sie sich auf den Test vorbereiten. Wählen Sie den besten Tag für die Untersuchung aus, der für Frauen auch vom Menstruationszyklus abhängen kann.

Wie wähle ich den richtigen Tag aus?

Welchen Tag ist es besser, einen Test für ein Hormon antimühler durchzuführen? Wenn die Analyse von einem Mann gemacht wird, kann er an jedem Tag kommen. Frauen können auch an der Umfrage teilnehmen, wenn sie sich wohl fühlen. Die Menge dieses Hormons variiert je nach Menstruationszyklus, aber diese Veränderungen sind geringfügig und können das Ergebnis nicht beeinflussen. Manchmal bittet Sie der Arzt, an einem bestimmten Tag zu einer Untersuchung zu kommen, um ein genaueres Ergebnis zu erhalten. Welcher Tag ist es, hängt es vom Menstruationszyklus ab? Ja, es kommt darauf an, es ist am besten, vom 2. bis zum 5. Tag des Menstruationszyklus untersucht zu werden. Es gibt bestimmte Tage des Zyklus, an denen die Menge der Hormone maximal und minimal ist. Also das meiste dieses Hormons 4 Tage vor dem Eisprung und am wenigsten - 4 Tage nach dem Eisprung. Trotz der Tatsache, dass es geringfügige Änderungen gibt, die vom Menstruationszyklus abhängig sind, beachten sie solche Nuancen bei Tests nicht.

Wie vorbereiten?

Wichtig und Vorbereitung für Hormontests, für deren Abgabe. Dies ist ein Bluttest. Diejenigen, die bereits ähnliche Tests bestanden haben, kennen die Standardregeln, sie gelten auch für Tests mit Antimuller-Hormon. Die Vorbereitung zum Testen ist wie folgt:

  1. Das Blut sollte auf leeren Magen gespendet werden, vorzugsweise morgens. Ein zu langes Hungern (mehr als 14 Stunden) ist jedoch ebenfalls nicht zu empfehlen. Sie können etwas sauberes Wasser trinken. Alkoholische Getränke sollten einige Tage vor der Analyse ebenfalls ausgeschlossen werden.
  2. Sie können keine Tests machen, wenn die Person krank ist oder gerade erst genesen ist. Dann sollte die Prüfung verschoben werden.
  3. Die Lieferung vorbereiten - das ist Ruhe. Eine Person kann nicht überfordert werden, keine körperliche Anstrengung.
  4. Unter dem Verbot und allen emotionalen Erlebnissen sollten Sie also Stresssituationen vermeiden.
  5. Bevor Sie Tests nehmen, können Sie keine Hormone nehmen. Wenn Sie Schilddrüsen- oder Steroidhormone verschrieben haben, informieren Sie Ihren Arzt. Es ist besser, sie 2 Tage vor den Tests abzulehnen.
  6. Bevor Sie Blut spenden, sollten Sie mindestens eine Stunde lang nicht rauchen.

Wenn es andere Empfehlungen gibt, wird der Arzt Sie darüber informieren. Sie können ihn fragen, ob Sie die Analyse verschieben müssen, um auf einen bestimmten Tag des Menstruationszyklus zu warten. Er sollte über alle Nuancen erzählen, wie er sich am besten auf die Kapitulation vorbereiten kann, weil Die Ergebnisse hängen davon ab.

Entschlüsselung von Analysen

Entschlüsselungstests sowie Diagnose sollten sich an einen Arzt wenden, der gegebenenfalls zusätzliche Untersuchungen anberaumt. Aber wir sagen Ihnen in zwei Worten, was dieses oder jenes Ergebnis bedeutet.

Bei einer gesunden, jungen Frau beträgt die Rate eines Anti-Muller-Hormons 1 bis 2,5 ng / ml. Wenn sie sich vor der Durchführung von Tests keiner Antiandrogentherapie unterzogen hat, spricht der hohe Gehalt dieses Hormons entweder von einem Tumor der Eierstöcke (der nicht unbedingt bösartig ist, kann gutartig sein) oder dass die Frau keinen Eisprung hat. Manchmal geschieht dies entweder bei angeborenen Pathologien der Eierstöcke oder bei polyzystischen Eierstöcken. Wenn eine Frau Eierstöcke entfernt hat oder eine Eierstockfibrose aufgetreten ist, wird der Spiegel dieses Hormons reduziert. Dies geschieht in der Zeit vor den Wechseljahren oder nach schweren Vergiftungen.

Bei Männern gilt die Konzentration dieses Hormons bis 5,98 ng / ml als normal. Wenn die Anzahl signifikant niedriger ist, kann es zu einer angeborenen Hodenpathologie, deren Unterentwicklung, unzulänglichem Ort usw. kommen. Manchmal nimmt der Hormonspiegel mit dem Alter ab, wenn die Person an Fettleibigkeit leidet. Ein hohes Maß an Anti-Muller-Hormon kann entweder von einem Hodentumor oder von Anomalien seiner Struktur sowie von Kryptorchismus sprechen.

Eine genaue Diagnose kann nur nach eingehender Untersuchung gestellt werden. Wenn die Pathologie identifiziert ist, wird der Arzt die Behandlung verschreiben. Wenn das Paar wegen Unfruchtbarkeit um Hilfe bittet, kann den Ehepartnern IVF angeboten werden. Manchmal kann der Arzt die Analyse wiederholen, weil Die Ergebnisse könnten falsch sein, wenn die Person nervös wurde oder krank wurde, wenn sie Blut gab.

Hormon-Anti-Puller: an welchem ​​Tag des Zyklus soll es dauern?

Antimuller (Muller-Inhibitor) - einer der Hauptfaktoren bei der Regulierung der Fortpflanzungsfunktion und der Pubertät. Eine Abnormalität seines Gehalts im venösen Blut ist ein Indikator für das Vorhandensein verschiedener Pathologien.

Hormonfunktionen

Anti-Muller-Hormon ist eine wichtige Komponente für das reibungslose Funktionieren des Fortpflanzungssystems von Männern und Frauen. Es wird in Sertoli-Zellen (im männlichen Fötus und bei Jungen nach der Geburt) und in den Granulosazellen bei Mädchen produziert.

Im Körper ist er verantwortlich für:

  1. Bildung von Genitalorganen bei Jungen im Stadium der Embryonalentwicklung.
  2. Reifung der Geschlechtsorgane bei Männern bis zur Pubertät.
  3. Eierstockreserve bei Frauen. Das Hormon wird durch ruhende Eierstockfollikel produziert.

In Anbetracht der Funktionen, die das Hormon ausübt, muss bei der Planung einer Schwangerschaft eine Analyse an die Paare weitergeleitet werden, die ein Kind lange Zeit nicht schwanger werden können. Die Diagnose kann auch vor der In-vitro-Fertilisation erforderlich sein. Es ist auch wichtig, das AMH-Niveau zu bestimmen, bevor eine Strahlentherapie und Chemotherapie bei der Behandlung von Tumoren durchgeführt wird.

Bestimmung des AMG-Niveaus

Die Bestimmung des Gehalts an biologisch aktiven Substanzen ist besonders während der Schwangerschaftsplanung und vor der IVF wichtig, da AMH ein Indikator für die Ovarialreserve ist (die Anzahl der zur Empfängnis fähigen Ovuli). Ein Bluttest auf Anti-Muller-Hormon wird in einigen Fällen von einem Arzt verordnet:

  • Mit weiblicher und männlicher Unfruchtbarkeit.
  • Vor dem Start des IVF-Programms der Frau.
  • Bei erfolglosen Versuchen der künstlichen Befruchtung.
  • Mit früher Pubertät.
  • Frühe Wechseljahre.
  • Schwierig, das wahre Geschlecht zu bestimmen (bei falschem Hermaphroditismus).
  • Kryptorchismus, Monorchismus.
  • Polyzystisches Ovarialsyndrom.
  • Verdacht auf Granulazelltumor.
  • Überwachung der Wirksamkeit einer antiandrogenen Behandlung.

Abweichungen der Ergebnisse der Labordaten (in eine beliebige Richtung) können auf verschiedene, einschließlich sehr ernste Bedingungen hindeuten. Darüber hinaus ist es wichtig, den Wert von AMH für eine Frau zu bestimmen, die eine Schwangerschaft in der Zukunft plant.

Vorbereitung auf die Studie

Um den Grad des Anti-Muller-Faktors zu bestimmen, ist es notwendig:

  • 3 Tage vor der Analyse (Sporttraining, Laufen) intensive körperliche Aktivität ausschließen.
  • Vermeiden Sie Stress und Erlebnisse am Tag des Laborbesuchs.
  • Rauchen Sie nicht mindestens 2 Stunden vor der Blutentnahme.
  • Die Studie wird mit leerem Magen durchgeführt (es ist zulässig, reines nicht kohlensäurehaltiges Wasser ohne Zucker zu trinken).
  • Bei akuten Infektionskrankheiten (ARVI, Grippe) ist es notwendig, zwei Wochen nach der Genesung keine Tests mehr durchzuführen.

In einigen Fällen kann der behandelnde Arzt zusätzliche Empfehlungen bezüglich der Vorbereitungsregeln geben und angeben, an welchem ​​Tag des Zyklus die Analyse durchgeführt werden soll. Bei der Behandlung von Schilddrüsenhormonen und Steroiden sollten die Medikamente 2 Tage vor der Diagnose abgesetzt werden.

Wann eine Analyse machen?

Viele Frauen sind besorgt über die Frage „AMG, wann sie bestehen soll? Welcher Tag des Zyklus? " Der Analyse sind meist Endokrinologen oder Geburtshelfer-Gynäkologen zugeordnet. Sie empfehlen, Blut für 2 bis 5 Tage des Zyklus zu spenden.

Am häufigsten wird eine hormonelle Studie am Tag 3 des Beginns der Menstruation durchgeführt. In einigen Fällen kann die Bestimmung des Hormonspiegels an anderen Tagen durchgeführt werden. Für die Studie wird venöses Blut genommen, das mit diagnostischem Serum gemischt wird, um den quantitativen Gehalt des Hormons festzustellen. Das Ergebnis wird in 2 Tagen bekannt.

Männer können an jedem geeigneten Tag auf ein Hormon getestet werden, aber es ist wichtig, sich an die Regeln für die Vorbereitung der Studie zu erinnern.

AMH-Standards und Ursachen für Abweichungen

Die Menge an Müller-Inhibitor im Körper hängt vom Alter und Geschlecht des Patienten ab.

  1. Bei Mädchen unter 10 Jahren - 3,5 ± 1,8 ng / ml.
  2. Mit Beginn der Fortpflanzungszeit bei Frauen beträgt der Hormonspiegel 2–7,3 ng / ml.
  3. Bei Jungen vor der Pubertät sind 47 ng / ml nach der Pubertät 6–7 g / ml.
  4. Bei erwachsenen Männern beträgt der durchschnittliche AMH-Spiegel 4–4,2 ng / ml.

Der Antimuller-Faktor ist während der Menopause bei Frauen, Anorchismus, Kryptorchismus bei Männern, bei vorzeitiger sexueller Entwicklung und bei verminderter Ovarialreserve (verringerte Empfängnisfähigkeit) reduziert. Eine Abnahme des AMH-Spiegels liegt unter dem Normalwert und wird häufig bei Patienten mit Adipositas von 1 bis 2 Grad beobachtet. Der Hormonspiegel steigt mit verzögerter Pubertät, PCOS und Granulosazellen-Ovarialtumoren an.

Es sollte beachtet werden, dass der Indikator für AMH je nach dem Tag des Menstruationszyklus bei einer Frau leicht variieren kann. Es ist daher notwendig, sich an dem vom Arzt verordneten Tag einer strikten Diagnose zu unterziehen.

Normalisierungsanzeige

Wenn Sie unter Unfruchtbarkeit leiden, wird daran erinnert, dass AMG nur ein Indikator für das Vorhandensein von "vollen" Follikeln im Körper einer Frau ist. Eine künstliche Erhöhung des Faktors führt nicht zu positiven Veränderungen, da dadurch die Anzahl der von der Natur festgelegten Eizellen nicht erhöht wird.

Wenn der Anstieg des Index durch Ovarialpathologie oder Tumoren verursacht wird, ist es erforderlich, eine vollständige Behandlung dieser Krankheiten durchzuführen und der AMH-Spiegel ist normalisiert.

Durch die Reduzierung des Müller-Inhibitors in den Wechseljahren hilft eine Hormonersatztherapie, mit der Sie die Menopause verzögern können. Niedrige Hormonspiegel bei Männern führen zu einer Verletzung der Spermatogenese und der Synthese von Sexualhormonen, die einer Korrektur unterliegen.

Die rechtzeitige Diagnose der Krankheit gewährleistet die Wirksamkeit der Behandlung. Bei Unfruchtbarkeit, hormonellen Störungen oder vorzeitiger Menopause sollte eine Frau am 3. Tag des Zyklus auf AMH getestet werden. Basierend auf den Ergebnissen wird eine genaue Diagnose gestellt und eine geeignete Therapie zugewiesen.

AMG-Hormon: Wann testen? Was zeigt das Ergebnis?

Wenn einfache Bluttests auf Leukozyten, Erythrozyten und ähnliche Marker zu einem beliebigen Zeitpunkt durchgeführt werden können, wenn der Arzt oder die Situation dies erfordert, sind Hormonuntersuchungen insbesondere für eine Frau nicht so einfach. Der Hormonspiegel variiert in Abhängigkeit von einer Reihe von Faktoren, ist jedoch am engsten an den Menstruationszyklus gebunden. Wenn eine Frau zu Tests geschickt wird, stellt sich natürlich die Frage, wann Blut für das eine oder andere Hormon gespendet werden soll. Insbesondere für diejenigen, die eine Schwangerschaft planen, ist es wichtig zu wissen, wann das AMG-Hormon eingenommen wird.

Was zeigt das AMG-Hormon?

Das Hormon Antimulanzien ist ein Proteinmolekül, das Wachstumsprozesse im Fortpflanzungssystem beider Geschlechter überwacht und korrigiert. Gleichzeitig wird es jedoch im weiblichen Körper vom Moment des Beginns der intrauterinen Entwicklung bis zur klimakterischen Periode synthetisiert, und seine Hauptfunktion besteht darin, die Bildung gesunder Eier zu kontrollieren. Beim Mann ist er für die Bildung von Genitalorganen verantwortlich: Mit seinem Mangel oder Überschuss leidet der Mann an:

  • Fortpflanzungsstörungen;
  • Leistenhernie;
  • Kryptorchismus.

Häufig sind es die AMH-Indikatoren, die entscheidend sind, wenn versucht wird, auf IVF (In-vitro-Fertilisation) zurückzugreifen. Daher sind Frauen, die seit langem versuchen, schwanger zu werden, besonders ernsthaft mit dem Kontrollverfahren. Zuordnung zu Tests kann erhalten werden:

  • mit dem Problem der Geschlechtsbestimmung;
  • den Prozess der Pubertät zu kontrollieren;
  • um die Fortpflanzungsfunktion von Männern zu beurteilen;
  • als zusätzliche Diagnose von Eierstockkrebs.

Wie spende ich Blut für AMG-Hormon?

In der offiziellen Medizin gibt es weiterhin Kontroversen darüber, an welchem ​​Tag des Zyklus das AMG-Hormon genommen wird, da einige Ärzte behaupten, dass sich ihr Spiegel nicht ändert oder die Schwankungen nicht so gewichtig sind, dass sie das Ergebnis beeinflussen. Wenn es jedoch für eine Frau von entscheidender Bedeutung ist, die maximalen Raten für IVF zu erhalten, empfehlen Experten eine Analyse:

  • 4 Tage vor dem Eisprung;
  • 2-5 Tage des Menstruationszyklus.

Die erste Option wird als logischer angesehen, da die Dauer des Menstruationszyklus für jede Frau unterschiedlich ist und für jemanden der 5. Tag (mit einer allgemeinen Dauer von 21-24 Tagen) bereits als das Ende des ersten Viertels des gesamten Zyklus und für jemanden (mit Die Gesamtdauer von 28-30 Tagen ist zu früh. Trotzdem, so glauben die Frauenärzte, wird es sowieso keinen offensichtlichen Unterschied geben. Aber zu wissen, wie man AMG-Hormon richtig verabreicht, ist:

  • Machen Sie für den 3. Tag vor dem Arztbesuch eine Pause bei der körperlichen Aktivität.
  • Vermeiden Sie nach Möglichkeit starken Stress (sie wirken sich auf die Hormone aus);
  • Geben Sie AMH nicht unmittelbar nach infektiösen Viruserkrankungen ein: Sie müssen mindestens eine Woche warten.
  • Trinken Sie eine Stunde vor dem Eingriff nichts, verzichten Sie auf Nikotin.

AMG-Blut wird traditionell aus einer Vene entnommen, während nicht nur das antimullerianische Hormon getestet wird, sondern auch das follikelstimulierende. Zusätzlich wird die Anzahl der Eier, die im aktuellen Menstruationszyklus befruchtet werden können, berechnet und das Volumen der Eierstöcke untersucht.

Was ist von den Ergebnissen der Analyse zu erwarten?

Die Beurteilung des gewonnenen Blutes dauert (je nach Labor) 2 bis 7 Tage. Danach erhält die Frau ein Blatt mit AMG-Indikatoren. Ihre Interpretation führt auch weiterhin zu Kontroversen unter Ärzten: Es gibt keinen Konsens über diese Standards. Es wird angenommen, dass Zahlen unter 0,3 ng / ml als unzureichend angesehen werden, wenn die Frau die Menopause nicht erreicht hat (hier liegt der normative Indikator bei 0,16 ng / ml). Die Standards für Altersklassen für Frauen sind:

  • bis zu 8,9 ng / ml in der Pubertät;
  • bis zu 12,6 ng / ml nach der Pubertät;
  • auf 1,0 n / ml zum Zeitpunkt der Reduktion der Ovarialreserve.

Siehe auch:

Abweichungen von der Norm werden mit dem Arzt besprochen, da es dafür viele Gründe geben kann: Dazu gehören Probleme bei der Entwicklung des Fortpflanzungssystems, Tumoren und Übergewicht. Ob es sich lohnt, vor dem Hintergrund eines dauerhaft gesunkenen AMG-Indikators über die Unfähigkeit einer Frau zu sprechen, ein Kind zu gebären und zur Welt zu bringen, kann nur ein Arzt nach zusätzlichen Untersuchungen sagen.

Anti-Muller-Hormon - wann ist an welchem ​​Tag des Zyklus zu nehmen, wie soll man sich auf die Analyse vorbereiten?

Heute erfahren wir, wann, d.h. An welchem ​​Tag des Zyklus müssen Sie die Hormon-Anti-Mühlers nehmen. Anti-Muller-Hormon (AMH) wird im weiblichen Körper durch Eierstockzellen produziert. Die Beziehung zwischen dem Prozess der normalen Reifung und der Freisetzung des Eies aus dem Follikel und dem AMH-Niveau wurde hergestellt. Der Hormonspiegel kann auf die ovarielle Reserve von Frauen geschätzt werden.

Es wird angemerkt, dass der Vorhersagewert der Analyse den Wert anderer Tests übersteigt, beispielsweise in Bezug auf das follikelstimulierende Hormon oder das Östradiol. Von besonderer Bedeutung ist die Studie im Falle der Vorhersage des Beginns der Wechseljahre.

Die Zuverlässigkeit der ovariellen Reserveeinschätzung der Frau wird durch die Tatsache unterstrichen, dass der Wert von AMH nicht vom Gehalt an Gonadotropinen abhängt. Seine Wirkung beschränkt sich auf benachbarte Gewebe und keine systemische Wirkung auf verschiedene Organe und Gewebe.

Das Vorstehende warnte vor der hohen Bedeutung des Laborparameters bei der Differentialdiagnose der reproduktiven Gesundheit von Patienten. Es ist notwendig, das Problem der richtigen Vorbereitung des Patienten für die Abgabe der Analyse auf AMG zu verstehen.

Wie besteht die Analyse von AMG?

Die Genauigkeit der Ergebnisse wird durch 3 Faktoren bestimmt:

  1. Qualität der Geräte und Reagenzien im Labor;
  2. ordnungsgemäße Sammlung, Lagerung und Transport von Biomaterial;
  3. Einhaltung der Regeln der Vorbereitung des Patienten auf die Analyse.

Gleichzeitig hängt die Zuverlässigkeit der Forschungsergebnisse für 75% von 2 und 3 Punkten ab. Wenn die ersten beiden Punkte vom gewählten Labor abhängen, liegt der zweite Punkt in der Verantwortung des Patienten.

Es ist wichtig, einen Bluttest für AMG mit leerem Magen durchzuführen. Die letzte Mahlzeit sollte mindestens 8 Stunden vor dem Besuch der Laborabteilung erfolgen. Während des Tages wird der Frau empfohlen, ihre Ernährung in Richtung Ablehnung von fetthaltigen, stark gesalzenen und geräucherten Lebensmitteln zu überarbeiten. Von Alkohol, besonders stark, ist es wünschenswert, 2-3 Tage aufzugeben.

Rauchen kann sich auch auf die Zuverlässigkeit der Daten auswirken und sollte daher mindestens 3 Stunden vor der Entnahme von venösem Blut aufgegeben werden.

Körperliche Aktivität am Tag der Analyse oder am Abend davor ist besser abzubrechen. Jeder Stress (körperlicher oder emotionaler Stress) hat einen direkten Zusammenschluss auf hormoneller Ebene, wodurch die Genauigkeit der Testergebnisse verringert wird.

Es ist optimal, wenn der Patient zwei Tage lang keine Medikamente mehr nehmen kann. In der Regel reicht diese Zeit aus, um die medizinischen Komponenten vollständig aus dem Körper zu entfernen. Bevor Sie jedoch eine Entscheidung über die Stornierung treffen, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren. Wenn es nicht möglich ist, Medikamente abzubrechen, müssen sie dem Laborangestellten gemeldet werden.

Die Referenzwerte der AMH-Analyse hängen direkt vom Alter des untersuchten Patienten ab. Daher muss der Arzt sie bei der Entschlüsselung berücksichtigen. Es ist bekannt, dass der Wert von AMH bei neugeborenen Mädchen minimal ist und möglicherweise nicht einmal von den Instrumenten bestimmt wird. Eine Zunahme des Hormons tritt während der Pubertät auf. Nach den Wechseljahren ist der Blutgehalt jedoch auf ein Minimum reduziert.

Wann soll ein Antimüller-Hormon (an welchem ​​Tag des Zyklus) zu einer Frau gebracht werden?

Die Konzentration des Hormons im Blut bleibt während des gesamten Menstruationszyklus nahezu unverändert. Es ist jedoch optimal, die Analyse von AMG vom 3. bis zum 5. Tag des Zyklus durchzuführen. Es ist zu beachten, dass die Regel für einen stabilen Menstruationszyklus und für die künstliche Stimulation des Eisprungs während der Vorbereitung auf die extrakorporale Befruchtung relevant ist. Im Falle eines instabilen Menstruationszyklus kann sich die Studie um 4-5 Tage verschieben.

Normalwerte in privaten Laboratorien werden unter Berücksichtigung der Phase des Menstruationszyklus ausgewählt, die eine Frau beim Abgeben von Blut anzeigt. Dies verbessert die Genauigkeit der Ergebnisse.

Die endgültige Entscheidung über den erforderlichen Bereich wird vom behandelnden Arzt auf der Grundlage des Analysezwecks getroffen. Um das Anti-Muller-Hormon in der Dynamik zu verfolgen, werden Labortests wiederholt.

Wann sollte eine Frau getestet werden?

Ein Bluttest für ein Antimuller-Hormon ist vorgeschrieben: Allgemeinmediziner, Genetiker, Reproduktionsspezialist, Endokrinologe oder Gynäkologe. Die Studie wird durchgeführt, um die Ovarialreserve von Frauen zu bewerten. Mit anderen Worten, die Analyse hilft bei der Beantwortung der Frage - wie schnell kommt eine Frau in die Wechseljahre? Je höher der Gehalt an Eiern in der Reserve ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine Frau schwanger wird. Mit dem Einsetzen der Wechseljahre wird die Empfängnis unmöglich.

Die erste Stufe der Vorbereitung einer Frau für die In-vitro-Fertilisation ist die Stimulation des Eisprungs bei gleichzeitiger Freisetzung mehrerer Eier. Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit einer Befruchtung. Bei einer geringen Ovarialreserve führt dieses Verfahren jedoch zu einer raschen Erschöpfung der Eiermenge bei einer Frau und beschleunigt den Beginn der Wechseljahre.

Für ein vollständiges Bild der Eierstockreserve einer Frau reicht die Hormonuntersuchung allein nicht aus. Neben den follikelstimulierenden und luteinisierenden Hormonen ist eine umfassende Beurteilung des Hormonstatus erforderlich.

Antimuller-Hormon-Pass für die Differentialdiagnose von Intersex-Erkrankungen. Sie entstehen aufgrund genetischer oder chromosomaler Mutationen und führen zu verschiedenen Variationen in der Struktur der Genitalorgane und Drüsen des endokrinen Systems.

Die Studie eignet sich für die Diagnose von Ovarialtumoren. Der diagnostische Wert des Kriteriums steigt in Kombination mit den Laborindizes des Kohlenhydratantigens CA125 (Tumormarker für Ovarialkarzinom) und Inhibin B (Marker der normalen Ovarialfunktion bei Frauen).

Zusammenfassend sollte betont werden:

  • trotz des Ausbleibens von erheblichen Schwankungen der Höhe des betreffenden Parameters während des Monats. Die optimale Zeit für die Blutspende liegt zwischen 3 und 5 Tagen des Zyklus.
  • Die allgemeinen Regeln für die Vorbereitung der Forschung umfassen die Diätkorrektur, das Vermeiden von Alkohol- und Tabakrauchen sowie die Einnahme von Medikamenten in Absprache mit einem Arzt.
  • Isolierte Daten zum Gehalt an Anti-Muller-Hormon reichen nicht aus, um die endgültige Entscheidung über den Gesundheitszustand einer Frau und ihre Ovarialreserve zu treffen. Bei Verdacht auf eine Oozytenverarmung werden zusätzlich Tests zum Gehalt an follikelstimulierendem und luteinisierendem Hormon verordnet. Bei einer erweiterten Krebsdiagnostik der Eierstöcke werden zusätzlich die CA125- und Inhibin-B-Werte bestimmt.

Julia Martynovich (Peshkova)

2014 schloss sie ihr Studium an der FSBEI HE Orenburg State University mit Auszeichnung ab. Diplom-Doktorandin FGBOU Orenburg GAU.

2015 Am Institut für Zelluläre und Intrazelluläre Symbiose wurde die Ural-Abteilung der Russischen Akademie der Wissenschaften im zusätzlichen Berufsprogramm "Bakteriologie" weitergebildet.

Gewinner des Allrussischen Wettbewerbs für die beste wissenschaftliche Arbeit in der Nominierung "Biowissenschaften" 2017.

Autor vieler wissenschaftlicher Publikationen. Lesen Sie mehr

Was hat Julia Martynovich (Peshkova) sonst noch geschrieben (alle anzeigen)

  • Niedriges Hämoglobin bei Säuglingen und Kindern ab 1 Jahr - Zeichen, Lebensmittel, Produkte - 20.11.2018
  • Niedrige Thrombozyten während der Schwangerschaft (Thrombozytopenie) und wie sie erhöht werden können - 20.11.2018
  • Blutplättchen sind bei einem Erwachsenen gering, was bedeutet das und wie werden sie behandelt? - 16.11.2014

Vertrauen Sie Ihren Angehörigen der Gesundheitsberufe! Vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit dem besten Arzt Ihrer Stadt!

Gesundheitsindikator für Frauen: Hormon-Anti-Muller

Definieren wir zunächst, was das Anti-Muller-Hormon bedeutet. Es ist für die Wachstumsfaktoren im weiblichen Körper verantwortlich und hängt in erster Linie mit dem Wachstum der Follikel und der Anzahl reifer Eier zusammen. Folglich hängt es direkt mit der Reproduktionsfunktion zusammen. Antimulanzien Hormon (AMH) ist bei allen Mädchen von der Geburt bis zur Menopause. In der Kindheit und Jugend ist sein Wert minimal. Wenn der Körper in die Fortpflanzungsporen eintritt, normalisiert sich der AMH-Spiegel und muss während des Menstruationszyklus in bestimmten Grenzen gehalten werden. Bei Annäherung an den Höhepunkt fällt sein Niveau allmählich auf null.

Was Hormonantimuller zeigen: Der Hormonspiegel im Blut eines Mädchens sagt

  • Eierstockreserve (Eierreserve in den Eierstöcken, auf genetischer Ebene gelegt)
  • Alterung der Eierstöcke (bald Beginn der Wechseljahre),
  • Funktionsstörung der Eierstöcke (entzündliche oder endokrine Veränderungen in den Eierstöcken).
Der AMH-Spiegel ist wichtig, wenn Abnormalitäten im Fortpflanzungssystem auftreten: Ohne Schwangerschaft ohne ersichtlichen Grund.

Daher kann ein sehr niedriger Anti-Muller-Hormonspiegel bei der Planung einer Schwangerschaft darauf hinweisen, dass der genetisch gespeicherte Charakter der Eierstöcke (Ovarialreserve) erschöpft ist und daher keine Empfängnis stattfindet. Leider gibt es bisher keine derartigen Medikamente, die den AMH-Spiegel im Blut des Mädchens erhöhen könnten. Machen Sie jedoch keine Panik im Vorfeld: In jedem Fall kann nur ein erfahrener Spezialist Ihre Analysen entschlüsseln und Empfehlungen aussprechen.

Was beeinflusst die Hormonantimuller sonst noch? Einige Krankheiten reduzieren oder erhöhen den AMH-Spiegel im Blut. Eine Erhöhung des Hormons kann daher auf Folgendes hinweisen:

  • polyzystische Eierstöcke
  • das Vorhandensein von malignen Tumoren an den Eierstöcken,
  • langsame Pubertät

Die gesenkte Menge an Anti-Muller-Hormon sagt über:

  • Fettleibigkeit
  • frühe Pubertät
  • Unfruchtbarkeit
  • Wechseljahre
  • Menstruationsstörungen,
  • Abnahme der Eierstockreserve.

Wenn ein Anti-Muller-Hormon laut Testdaten entschlüsselt wird, deutet es auf Abnormalitäten hin, sollte die Ursache für diesen Prozess gesucht werden. Die Eliminierung der Erkrankung mit einer hohen Wahrscheinlichkeit hilft, eine Normalisierung des Hormonspiegels zu erreichen. Wenn die Schwangerschaft nicht aufgrund einer Abnahme der Ovarialreserve auftritt, kann mit Hilfe von Medikamenten die Reifung gesunder Eier im Eierstock korrigiert werden (Stimulation der Eierstöcke). Eine der möglichen Optionen - künstliche Befruchtung durch IVF.

Sie sollten wissen, dass das Anti-Muller-Hormon auch bei Männern vorhanden ist und sogar konzentrierter ist als bei Frauen. Sogar im Mutterleib hilft es bei der Bildung von Fortpflanzungsorganen. Während der Pubertät erreicht der Junge seinen Höhepunkt und nimmt allmählich auf ein bestimmtes Niveau ab. Während des gesamten Lebens eines erwachsenen männlichen Antimühlers ist das Hormon in seinem Blut in einer kleinen, aber stabilen Menge vorhanden. Abweichungen von der Norm weisen jedoch auf Pathologien hin:

  • sexuelle Funktionsstörung
  • Leistenbruch
  • frühe oder späte Pubertät,
  • Kryptorchismus.

Anti-Muller-Hormon: Normal

Kommen wir nun zu den Indikatoren des Anti-Muller-Hormons: Die Norm bei Frauen beträgt 1 - 2,5 ng / ml. Diese AMH-Stufe sollte bei einem gesunden Mädchen im gebärfähigen Alter beobachtet werden. Norm AMG für Männer - 0,5 - 6 ng / ml. Eine Abnahme des Spiegels des weiblichen Hormons auf 0,2-1 ng / ml zeigt das Vorhandensein pathologischer Veränderungen an. Die Rate unter 0,2 ng / ml ist jedoch kritisch. Mit diesem Indikator kann oft Unfruchtbarkeit diagnostiziert werden. Antimulanzien-Hormon bei Frauen über 2,5 ng / ml weist ebenfalls auf Veränderungen in den Eierstöcken hin. Darüber hinaus kann dies darauf hinweisen, dass der Bluttest falsch durchgeführt wurde. Der Arzt kann Sie anweisen, die Analyse erneut durchzuführen.

Die Anti-Puller-Hormon-Norm für IVF entspricht 1 - 2,5 ng / ml. Bei reduziertem AMH-Spiegel stimulieren Ärzte die Eierstöcke jedoch, um mehrere gesunde Eier herzustellen. Es ist auch erwähnenswert, dass Abweichungen des Hormonspiegels von der Norm zu einem erfolglosen IVF-Versuch führen können.

Anti-Muller-Hormon: Wann nehmen

Ein Bluttest auf Anti-Muller-Hormon sollte am 3.-5. Tag des Menstruationszyklus morgens auf leeren Magen durchgeführt werden. Ein Mann kann es an jedem Tag des Monats tun. Normalerweise warnt der Arzt, der diese Analyse angesprochen hat, dass bestimmte Regeln beachtet werden müssen. Wenn Sie gesandt wurden, um ein Hormon an Antimuller zu spenden, in dem Sie sagten, wann eine Analyse durchzuführen ist, aber Sie nicht über die Regeln gewarnt haben, werden unsere Informationen sehr nützlich sein. Andernfalls kann das Ergebnis der Analyse falsch sein und Sie müssen es erneut aufnehmen.

So nehmen Sie das Antimuhler-Hormon richtig ein:

  • Es ist wichtig, Stress zu vermeiden, bevor Sie Blut spenden, ruhig und ausgeglichen zu sein.
  • Rauchen Sie nicht vor der Analyse;
  • Geben Sie morgens auf leeren Magen Blut, Sie können nur Wasser trinken.
  • Beseitigen Sie drei Tage vor der Lieferung alle schweren körperlichen Anstrengungen (Sport usw.).
  • Blut auf der AMH kann während einer Krankheit nicht gespendet werden.