Tipp 1: Wie man auf Sexualhormone getestet wird

Viele Pathologien der reproduktiven Sphäre bei Männern und Frauen entwickeln sich vor dem Hintergrund hormoneller Störungen. Erhöhte oder verminderte Mengen an Regulatoren verursachen eine Störung der Schilddrüse, verschlechtern den Zustand der Brustdrüsen und beeinträchtigen die Produktion von Keimzellen.

Um zuverlässige Ergebnisse zu erhalten, müssen Sie wissen, wie man Blut für Hormone spendet. Medizinische Empfehlungen helfen bei der Vorbereitung der Entnahme von venösem Blut.

Wenn Hormontests erforderlich sind

Wenn das Niveau des Geschlechts, der Schilddrüse und der thyrotropen Regulatoren abweicht, treten bestimmte Anzeichen auf. Negative Symptome variieren je nach Art und Art der Pathologie.

Die Ärzte identifizieren die Hauptindikationen und negativen Anzeichen, indem sie herausfinden, welche Ärzte dem Labor Anweisungen geben. Man kann die Manifestationen des hormonellen Versagens nicht ignorieren: Vernachlässigte Fälle sind schwer zu korrigieren und erfordern häufig Medikamente, die Nebenwirkungen haben.

Hormonelle Tests für Frauen:

  • Verdacht auf einen Tumorprozess in den Fortpflanzungsorganen;
  • Ermittlung der Ursachen der Unfruchtbarkeit während der Behandlungsperiode von Pathologien der Reproduktionsfunktion zur Kontrolle des Eisprungs und des Hormonspiegels;
  • Menstruationsstörungen;
  • drastischer Gewichtsverlust oder ein Satz von mehr als 10 kg in kurzer Zeit;
  • Anzeichen einer Mastopathie;
  • frühes oder spätes Auftreten der Pubertät;
  • eine signifikante Veränderung des Zustands von Haut, Nägeln und Haaren;
  • Manifestationen des klimakterischen Syndroms;
  • Reizbarkeit, Aggressivität des Verhaltens trat auf;
  • Apathie, Depression entwickelt sich;
  • frühere Schwangerschaften endeten mit spontanen Abtreibungen;
  • Uterusblutungen unbekannter Ätiologie außerhalb der Menstruationsperiode;
  • Anzeichen von Hyperandrogenismus bei Vorhandensein eines Testosteronüberschusses;
  • die Wirksamkeit der HRT zu überwachen;
  • eine Vergrößerung des Bereichs, in dem sich die Schilddrüse befindet;
  • aktives Haarwachstum bei Mädchen und Frauen am Körper, Gesicht;
  • Verdacht auf malignen Tumorprozess in den Gonaden, endokrinen Organen;
  • Bestätigung oder Widerlegung der Vorstellung über die Verzögerung der nächsten Menstruation;
  • vor dem Hintergrund eines unregelmäßigen Zyklus besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit für die Entwicklung des Syndroms des polyzystischen Ovars;
  • Ermittlung der Ursachen für eine echte Verschiebung der Schwangerschaft;
  • es besteht der Verdacht auf Osteoporose;
  • geplante Studien in der Schwangerschaftsplanung und in der Schwangerschaft.

Wie behandelt man ein Laktatfibroadenom der Brustdrüse? Zeigen Sie eine Auswahl effektiver Behandlungsoptionen an.

Wie sich die kolloidale Zyste der Schilddrüse manifestiert und wie man sie loswerden kann, erfahren Sie in diesem Artikel.

Es gibt andere Hinweise:

  • gynäkologischer Ultraschall zeigt eine endometriale Hyperplasie;
  • PMS ist oft besorgt;
  • eine starke Abnahme oder Zunahme der Libido;
  • Entwicklung von Galaktorrhoe;
  • aufgedeckte Uterusmyome;
  • mehrere Ausschläge im Gesicht und Körper mit hormonellen Störungen;
  • Probleme mit der Laktation in der Zeit nach der Geburt;
  • Einschätzung des Zustands der Plazenta bei Frauen in der späten Schwangerschaft;
  • als eines der diagnostischen Elemente bei der Erkennung von sexuellem Infantilismus;
  • Neubildungen anderer Art in der Gebärmutter, Milchdrüsen, Eierstöcken.

Analysen zur Klärung des Hormonspiegels bei Männern:

  • Verdacht auf die Entwicklung einer Unfruchtbarkeit mit einem Mangel an Sexualhormonen, unzureichende Lebensfähigkeit der Spermatozoen;
  • das Auftreten von Symptomen der Gynäkomastie - eine pathologische Vergrößerung der Brustdrüsen bei Männern, verbunden mit einer Zärtlichkeit und einer Verdichtung der Gewebe;
  • Tumorprozess in den Hoden;
  • mehrere Akneherde während der Pubertät;
  • schnelle Gewichtszunahme bei normaler Ernährung;
  • Verletzung der Nieren, die die Niederlage der Nebennieren provozierte;
  • aktiver Haarausfall;
  • Wachstumsverzögerung;
  • Symptome einer Hyper- und Hypothyreose entwickeln;
  • wenn Sie eine Schwangerschaft planen, in derselben Zeit wie eine Frau, wenn der Versuch, ein Kind zu zeugen, erfolglos war;
  • unzureichende Entwicklung der Genitalorgane;
  • verminderte Libido, Impotenzentwicklung;
  • Schwierigkeiten beim Muskelmasseaufbau;
  • Osteoporose-Symptome.

Vorbereitungsregeln

Um ein hormonelles Profil zu diagnostizieren, benötigen Sie ein Biomaterial aus einer Vene. Die Hormonanalyse wird bei Patienten jeden Alters in Richtung eines Gynäkologen, Urologen, Onkologen, Andrologen, Endokrinologen durchgeführt.

Wie bereite ich mich auf die Untersuchung des Hormonspiegels vor?

  • Erkundigen Sie sich bei einem Spezialisten, ob zuvor verschriebene Medikamente verschiedener Art abgesagt werden müssen. In den meisten Fällen müssen Sie für einen bestimmten Zeitraum keine hormonellen Verbindungen mehr nehmen. Für jeden Patienten legt der Arzt eine bestimmte Zeit fest, wobei die angebliche endokrine Krankheit, Stoffwechselstörungen oder die Pathologie der sexuellen Sphäre zu berücksichtigen sind;
  • zwei Tage vor dem Laborbesuch muss der Patient die nervöse und körperliche Überlastung, den Alkoholkonsum und den Konsum fetthaltiger Lebensmittel aufgeben;
  • Bei der Analyse von Sexualhormonen für zwei oder drei Tage muss auf sexuellen Kontakt verzichtet werden.
  • Essen ist erlaubt für 8-12 Stunden und Analyse;
  • Meistens am Morgen kann man keine Flüssigkeit bekommen. In einigen Studien können Sie ausnahmsweise etwas Wasser trinken, immer ohne Kohlensäure, ohne Zusatzstoffe und Aromen. Tee, Kompott, Kaffee vor einem Laborbesuch dürfen nicht verwendet werden;
  • mit dem Rauchen einige Stunden vor dem Besuch des Labors aufhören;
  • Es ist wichtig, den Zeitpunkt der Analyse einzuhalten: Am Morgen wird eine Studie verordnet;
  • Um verlässliche Ergebnisse zu erhalten, sollten druckstabilisierende Arzneimittel, Diuretika und Herzmedikamente unmittelbar nach der Sammlung des Biomaterials eingenommen werden. Der Patient sollte frühmorgens um 8 Uhr ins Labor kommen, um die Einnahmezeit für die nächste Dosis des Arzneimittels nicht zu übersehen.

Erfahren Sie, was bei Frauen zystische Eierstöcke sind und wie Sie sich von der Bildung befreien können.

Testosteron ist vollständig und frei: Was ist der Unterschied und unter welchen Symptomen müssen Sie die Werte der Regulatoren überprüfen? Die Antwort ist in diesem Artikel.

Folgen Sie dem Link http://vse-o-gormonah.com/vnutrennaja-sekretsija/podzheludochnaya/fibroz-zhelezy.html und informieren Sie sich über die Symptome und Behandlungsmethoden der fokalen Pankreasfibrose.

Wichtige Nuancen:

  • Frauen sollten sich beim Frauenarzt erkundigen, an welchem ​​Tag des Zyklus sie Blut spenden, um das Hormonprofil zu untersuchen. Für verschiedene Regulatoren ist das Timing unterschiedlich: Progesteron: 21–22 Tage nach Beginn der Menstruation, LH - 6–7 Tage, FSH - 6 Tage, freies Testosteron - 3-5 oder 8–10 Tage;
  • Zur Früherkennung einer Schwangerschaft können Sie bereits sechs Tage nach erfolgreicher Befruchtung des Eies Blut für hCG spenden. Kein anderer Test liefert in so kurzer Zeit ein so zuverlässiges Ergebnis.
  • Um das Niveau der Schilddrüsenhormone zu klären, ist es nicht notwendig, zu einer bestimmten Phase des Zyklus ins Labor zu kommen: Das Intervall zwischen den monatlichen Blutungen spielt bei den Tests für T3 und T4 keine wesentliche Rolle. Das Niveau des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons (TSH) kann an jedem Tag des Zyklus bestimmt werden;
  • Für die meisten Studien ist morgens ein Laborbesuch erforderlich, während die Konzentration der Regulatoren maximal ist. Um die Werte von Parathyroidhormon und TSH zu klären, ist es notwendig, bis zu 10 Stunden Blut zu nehmen;
  • Der behandelnde Arzt sollte die Liste aller Arzneimittel, die der Patient einnimmt, kennen: Einige Arzneimittel können die Hormone aktiv beeinflussen;
  • Am Tag der Blutuntersuchung auf Hormone (vor dem Besuch im Labor) können Sie keine Röntgenaufnahmen, Ultraschall, Mammographie, Rektaluntersuchung, Kontrastmitteldiagnostik, Physiotherapie und Massage machen.

Was beeinflusst die Hormone?

Die Veränderung der Sekretion und das optimale Verhältnis der Regulatoren, ein erhebliches Ungleichgewicht der Produkte der endokrinen Drüsen, sind das Ergebnis vieler Faktoren.

Wie man auf Hormone getestet wird - Regeln für Patienten

Nur wenige wissen, wie man sie auf Hormone testen lässt.

Diese und viele andere Dinge, die Sie über den hormonellen Hintergrund des menschlichen Körpers wissen müssen, werden weiter besprochen.

Hinweise zu überprüfen

Die Entwicklung von Hormonen beginnt in der Zeit der intrauterinen Entwicklung und bestimmt das Geschlecht der zukünftigen Person.

Die Gewährleistung der normalen Funktion des Fortpflanzungssystems ist eine der Hauptaufgaben der endokrinen Organe.

Daher ist es notwendig, Ihre endokrine Gesundheit zu überwachen und regelmäßig eine Diagnose des Hormonspiegels durchzuführen.

Bei Männern

Die Analyse des Hormonstatus von Männern wird am häufigsten bei der Planung von Nachwuchs eingesetzt.

Indikationen für die Forschung sind Abweichungen von der Norm in den Ergebnissen der Spermogramme, wenn sie eine große Anzahl nicht lebensfähiger Spermien aufweisen.

Die Diagnose des Hormonspiegels ermöglicht die Beurteilung des Betriebszustands aller Systeme des männlichen Körpers.

Neben Problemen mit der Fortpflanzungsfunktion wird diese Studie Männern in den folgenden Fällen gezeigt:

  • bei Vorhandensein von Symptomen, die auf Tumoren in den Hoden schließen lassen;
  • wenn es Störungen der Nebennieren gibt;
  • bei der Klärung der Gründe für die Erzielung zusätzlicher Pfunde;
  • wenn auf der Haut eines jugendlichen jungen Mannes Anzeichen von Akne oder Hautentzündung auftreten;
  • mit einem deutlichen Fortschritt oder einer nachlassenden körperlichen Entwicklung in der Pubertät und Jugend;
  • wenn es im Genitalbereich Schwellungen unbekannter Herkunft gibt.

Zusätzlich zu diesen Fällen ist die Analyse von Hormonen bei Anzeichen einer Schilddrüsenfunktionsstörung wie Thyreotoxikose erforderlich.

Der Hormonstatus eines Mannes wird durch die Diagnose einer Reihe von Bestandteilen bestimmt, zu denen etwa 10 Hormone gehören, die ihre wichtige Aufgabe im Körper erfüllen. Aber nur die normale Synthese aller von ihnen gewährleistet zusammen das gesunde Funktionieren von Organen und Systemen.

Bei Frauen

Untersuchen wir, wie man die Analyse weiblicher Hormone richtig macht.

Ein Bluttest auf Hormone bei Frauen wird verschrieben, wenn Anzeichen auf Probleme im endokrinen System sowie auf die Planung der Konzeption hinweisen.

Es gibt eine ganze Reihe von Bedingungen, unter denen eine Frau von einem Endokrinologen untersucht werden muss:

  • Menstruationsstörungen;
  • Fehlgeburten der Schwangerschaft (Fehlgeburten und Frühgeburten);
  • Unfruchtbarkeit;
  • Übergewicht
  • Brustpathologie;
  • Akne und Akne auf der Haut;
  • Nierenfunktionsstörung.

Darüber hinaus ist die Untersuchung des Hormonspiegels während der Schwangerschaft mit Verdacht auf Pathologie der fötalen Entwicklung erforderlich.

Regeln zur Blutspende für Hormone

Damit die Testergebnisse zuverlässig sind, müssen Sie sich auf die Studie vorbereiten:

  • am Tag zuvor, um schwere körperliche Anstrengung aufzugeben;
  • vermeiden Sie Stresssituationen;
  • Beenden Sie die Einnahme der Medikamente vorerst (wenn ein Arzt sie verschrieben hat, sollte er sie auch absagen);
  • Nehmen Sie keine Antibabypillen mehr ein.
  • aufhören, alkoholische Getränke zu trinken und Tabak zu rauchen.

Die Blutproben zur Analyse werden morgens in einem speziellen Klinikraum durchgeführt. Das Blut wird auf leeren Magen abgenommen (nach dem Essen einer Mahlzeit muss es mindestens acht Stunden dauern). Bevor Sie das Büro betreten, wird empfohlen, sich etwa 15 Minuten lang hinzusetzen und zu beruhigen, da der psychologische Zustand auch das Ergebnis beeinflusst.

Frauen im gebärfähigen Alter, die Blut für Sexualhormone spenden, sollten nicht nur das Datum, sondern auch den Zeitpunkt der Blutentnahme zur Analyse sowie den Tag des Menstruationszyklus angeben. Schwanger - geben Sie die Uhrzeit an.

Ursachen, die Hormone beeinflussen

Veränderungen des Hormonspiegels führen zu einer Reihe von Pathologien des Körpers.

Der hormonelle Status einer Person hängt jedoch auch direkt von der Funktion von Organen und Systemen ab.

Die folgenden Bedingungen können zu einem Ungleichgewicht des Hormonhaushalts im Körper führen:

  • Erbkrankheiten, wenn sie nicht in der Kindheit korrigiert werden;
  • Krankheiten des Fortpflanzungssystems;
  • Pathologie der Organe des Entbindungssystems;
  • sexuell übertragbare Infektionen wie Syphilis, Gonorrhoe, Trichomoniasis und andere;
  • unkontrollierte Antibabypillen;
  • Pathologien der inneren Sekretionsorgane;
  • Bauchoperationen, medizinische Abtreibungen;
  • frühes oder spätes Einsetzen sexueller Aktivität sowie anhaltende Abstinenz im Erwachsenenalter;
  • falsche Diät- und Schlafgewohnheiten;
  • häufiger und anhaltender Stress.

Was bedeuten Zeugnisse?

Abweichungen der Hormonspiegel in die eine oder andere Richtung können ein Zeichen sein:

  • Stoffwechselstörungen im Körper;
  • Körperreaktionen auf die schädlichen Auswirkungen der Umwelt;
  • Pathologien des Wachstums und der Entwicklung des Organismus;
  • Beginn des Welkens und damit verbundene Veränderungen in der Arbeit von Organen und Systemen;
  • Schilddrüsen- und Nebennierenfunktionsstörungen;
  • Entwicklung von Diabetes, verschiedene Tumorprozesse;
  • Pathologien der Hypothalamus-Hypophysenorgane.

Bei schwangeren Frauen kann eine abnormale Anzahl hormoneller Studien auf mögliche Anomalien in der intrauterinen Entwicklung des Kindes hinweisen.

Nicht nur der Endokrinologe kann einen Termin für die Hormonanalyse vereinbaren, sondern auch andere Ärzte, die sich mit den Pathologien verschiedener Organe und Systeme befassen:

  • Gastroenterologe und Neurologe;
  • Frauenarzt, Urologe und andere enge medizinische Spezialisten.

Es hängt alles davon ab, welche Symptome die Pathologie manifestieren, und zu welchem ​​Arzt in dieser Hinsicht die Person gewandt ist.

Es ist wichtig zu wissen, dass der Zustand des hormonellen Hintergrunds direkt von folgenden Umständen abhängt:

  • Alter und Geschlecht;
  • Phase des Zyklus (bei Frauen);
  • Drogenkonsum und das Vorhandensein von Problemen im Körper, so ist der Begriff "Norm", wenn es um den Gehalt an Hormonen im Blut geht, sehr relativ. In diesem Zusammenhang wird empfohlen, sich bei der Interpretation der Ergebnisse der Studie auf die Meinung des Facharztes zu stützen und die weiteren Empfehlungen hinsichtlich der Korrektur des Lebensstils oder der Behandlung von Pathologien strikt zu befolgen.

Einige Erkrankungen der Schilddrüse können in einem Komplex behandelt werden - sowohl mit Medikamenten als auch mit Volksmedizin. Wie Sie die Schilddrüse zu Hause heilen können - sehen Sie sich die Rezepte der traditionellen Medizin an.

Das Hormon Thyroxin und seine Funktionen werden hier betrachtet.

Eine Überdosierung von Insulin kann zu gefährlichen Folgen führen. Dieser Artikel ist diesem Thema gewidmet.

Hormonelle Störungen

Anzeichen von hormonellen Störungen haben manchmal solche Anzeichen, dass eine Person nicht sofort versteht, dass es Zeit ist, zum Arzt zu gehen:

  • Es gibt einen starken Gewichtsverlust vor dem Hintergrund eines normalen oder sogar erhöhten Appetits. Viele neigen dazu, dies durch die Kalorien- und Nahrungsmittelqualität, durch große Belastungen zu erklären, und in der Tat könnte der Grund eine Verletzung der Schilddrüse sein;
  • Manchmal "springt" die Temperatur, es gibt Schwitzen und Tachykardie-Sorgen. Es kommt vor, dass sich die Stimmung ändert, die Hände am Tag zittern, und abends ist es schwer einzuschlafen. Der einfachste Weg, dies abzuschreiben, ist bei Erkältungen und Stress;
  • es gibt „Misserfolge“ bei sexuellen Kontakten;
  • Manche Menschen haben einen chronischen „überraschten Blick“ - ihre Augen werden weit geöffnet und prallen auf. Sie ziehen mit der ungesunden Brillanz und den Konturen der Lichtskleras, die zuvor unsichtbar waren, auf sich aufmerksam;
  • von irgendwo werden zusätzliche Pfunde genommen. Die Leute neigen dazu, dies mit viel Essen und einer sitzenden Lebensweise zu erklären. Nur wenige Menschen glauben, dass Fettleibigkeit ein Zeichen für viele endokrinologische Erkrankungen ist, insbesondere wenn dies mit einem Rückgang der Körpertemperatur, Hypotonie, Heiserkeit und Problemen mit dem Stuhlgang einhergeht.

Diese und eine Reihe von Anzeichen deuten darauf hin, dass die Schilddrüse nicht in Ordnung ist, was bedeutet, dass ein Endokrinologe besucht werden sollte.

Auf diese Weise können Sie den Status in der Dynamik sehen und die Grundlage für die genauesten diagnostischen Ergebnisse und Vorhersagen bilden.

Welche Symptome deuten auf ein hormonelles Versagen hin

Der vorangegangene Abschnitt befasste sich mit Anzeichen eines Ungleichgewichts von Hormonen, die von der Schilddrüse produziert werden, die eine der wichtigsten Gruppen dieser aktiven biochemischen Partikel darstellen.

Als nächstes konzentrieren wir uns auf eine andere, nicht weniger wichtige Gruppe, die aus Sexualhormonen besteht.

Unter ihrem Einfluss werden alle Vorgänge im Zusammenhang mit sexueller Aktivität, Stoffwechsel und nicht nur gebildet und verlaufen, daher ist es wichtig, ihre Menge im Körper zu überwachen.

Idealerweise können Sie dazu regelmäßig Blut zur Analyse spenden. Wenn dies nicht der Fall ist, müssen Sie nur die Symptome beachten, die auf Probleme in diesem Bereich hindeuten können:

  • das Wachstum von überschüssigem Körperhaar bei Frauen (Hypertrichose), das von fettiger Haut und dem Auftreten von Akne begleitet wird, weist auf eine übermäßige Menge des männlichen Hormons Testosteron hin;
  • Das völlige Fehlen von Regulierungen sowie eine teilweise Unterbrechung des Menstruationszyklus können es unmöglich machen, Kinder zu empfangen und Kinder zu bekommen.
  • Veränderungen im Bewegungsapparat des männlichen Typs;
  • Charakteränderung in Richtung Aggressivität und so weiter.
Bei Männern kann sich das Ungleichgewicht der Sexualhormone in Richtung der Steigerung ihrer weiblichen Komponente manifestieren:

  • die Bildung von Körperfett am weiblichen Typ - an der Hüfte und im Brustkorb;
  • Brustvergrößerung;
  • das Auftreten von Hysterie in der Figur und hohen Tönen in der Stimme;
  • verminderte Libido und andere Symptome.

Alle diese Bedingungen müssen korrigiert werden, und je früher, desto besser.

Hormonelle Störungen beeinflussen viele Funktionen unseres Körpers. Bezahlte Tests können von einem Arzt verordnet werden. Wie viel kostet ein Hormontest - Arten von Tests und Durchschnittspreise für sie.

Hinweise zur Anwendung von Eutiroks und Anweisungen zur Dosierung finden Sie in diesem Artikel.

Die Produktion von Hormonen ist ein natürlicher physiologischer Prozess, der die normale Funktion aller Organe und Systeme gewährleistet.

Ein Versagen des endokrinen Systems ist nicht nur für die Gesundheit, sondern auch für das Leben gefährlich, da dies schwerwiegende Folgen haben und zu einem völligen Ungleichgewicht des Körpers führen kann. Um dies zu vermeiden, müssen Sie Ihre endokrine Gesundheit überwachen. Der einfachste Weg, dies zu tun, besteht darin, regelmäßig auf Hormone zu testen.

Tests auf Hormone: von "A" bis "Z"

Hormone sind biologisch aktive Substanzen, die von verschiedenen Drüsen des endokrinen Systems produziert werden, wonach sie ins Blut gelangen. Sie beeinflussen die Arbeit des gesamten Organismus und bestimmen in vielerlei Hinsicht die körperliche und geistige Gesundheit eines Menschen. Hormonanalysen helfen, das Krankheitsbild der Erkrankung deutlich zu klären und deren Entwicklung zu verhindern.

Natürlich erfordert nicht jede Pathologie die unverzügliche Bereitstellung solcher Analysen, zumal der menschliche Körper Dutzende Arten von Hormonen produziert, von denen jedes seinen eigenen "Einflussbereich" hat.

Hormonelle Tests: Wann und warum werden sie verschrieben?

Der Hormonspiegel wird meistens im Blut und seltener im Urin bestimmt. Studien zu Hormonen können beispielsweise in folgenden Fällen verordnet werden:

  • Verstöße gegen die Entwicklung bestimmter Organe;
  • Schwangerschaftsdiagnose;
  • Unfruchtbarkeit;
  • Schwangerschaft mit Fehlgeburt bedroht;
  • Nierenfunktionsstörung;
  • Stoffwechselstörungen;
  • Probleme mit Haaren, Nägeln und Haut;
  • depressive Zustände und andere psychische Probleme;
  • Tumorerkrankungen.

Der Kinderarzt, Therapeut, Endokrinologe, Gynäkologe, Gastroenterologe, Psychiater kann eine Überweisung zur Analyse geben.

Vorbereitung für den Test auf Hormone

Welche Regeln sollten bei der Blutspende für die Hormonspiegelanalyse beachtet werden, damit die Ergebnisse so genau wie möglich sind? Es ist notwendig, 7-12 Stunden vor der Blutentnahme keine Nahrung zu sich zu nehmen. Am Tag vor der Studie sollten Alkohol, Kaffee, körperliche Anstrengung, Stress und sexuelle Kontakte ausgeschlossen werden. Die Möglichkeit der Einnahme von Medikamenten während dieser Zeit sollte mit Ihrem Arzt besprochen werden. Bei der Untersuchung des Hormonstatus von Frauen ist es wichtig zu wissen, welcher Tag des Zyklus getestet werden sollte. So wird Blut für follikelstimulierende, luteinisierende Hormone und Prolaktin für 3-5 Tage, für Testosteron - für 8-10 - und für Progesteron und Estradiol - für 21-22 Tage verabreicht.

Wenn Sie täglich Urin spenden, sollten Sie sich strikt an das Sammelsystem halten und die Lagerbedingungen einhalten.

Allgemeine Grundsätze für die Durchführung und Dekodierung von Analysen

Blut für die Forschung wird morgens auf nüchternen Magen aus einer Vene entnommen. Die Studienzeit beträgt in der Regel 1-2 Tage. Das erzielte Ergebnis wird von einem Arzt mit den Normen der Hormonkonzentration verglichen und unter Berücksichtigung des Geschlechts, des Alters des Patienten und anderer Faktoren entwickelt. Der Patient kann diese Normen selbst studieren.

Labordiagnostikverfahren

Nur ein Spezialist (Endokrinologe, Gynäkologe, Hausarzt, Gastroenterologe usw.) kann aufgrund der Untersuchungsergebnisse entscheiden, welche Tests auf Hormone durchgeführt werden sollen. Darüber hinaus steht die Anzahl der Analysen im Einklang mit der Anzahl der Hormone, von denen sich mehr als 100 im Körper befinden, und in dem Artikel werden nur die häufigsten Arten von Untersuchungen betrachtet.

Die Beurteilung der somatotropen Funktion der Hypophyse ist für Menschen mit Gigantismus, Akromegalie (Zunahme des Schädels, der Hände und Füße) oder Zwergwuchs erforderlich. Der normale Gehalt an somatotropem Hormon im Blut beträgt 0,2–13 mU / l, Somatomedin-C - 220–996 ng / ml im Alter von 14–16 Jahren, 66–166 ng / ml - nach 80 Jahren.

Pathologien des Hypophysen-Nebennieren-Systems äußern sich in der Verletzung der Homöostase des Körpers: erhöhte Blutgerinnung, erhöhte Synthese von Kohlenhydraten, reduzierter Eiweiß- und Mineralstoffwechsel. Um solche pathologischen Zustände zu diagnostizieren, muss der Gehalt der folgenden Hormone im Körper bestimmt werden:

  • Das adrenokortikotrope Hormon ist für die Pigmentierung der Haut und die Fettaufspaltung verantwortlich. In der ersten Tageshälfte liegt die Norm unter 22 pmol / l und in der zweiten nicht mehr als 6 pmol / l.
  • Cortisol reguliert den Stoffwechsel. Die Norm liegt in der ersten Hälfte des Tages bei 250–720 nmol / l und in der zweiten Hälfte bei 50–250 nmol / l (der Konzentrationsunterschied sollte mindestens 100 nmol / l betragen).
  • Freies Cortisol - kapituliert bei Verdacht auf die Itsenko-Cushing-Krankheit. Die Hormonmenge im Urin beträgt 138–524 nmol / Tag.

Diese Tests werden häufig von Endokrinologen wegen Fettleibigkeit oder Gewichtsverlust verschrieben. Sie werden übergeben, um festzustellen, ob ernsthafte hormonelle Ausfälle vorliegen und welche.

Eine Störung der Schilddrüse äußert sich in einer erhöhten Reizbarkeit, Änderungen des Körpergewichts, einem erhöhten Blutdruck und ist mit gynäkologischen Erkrankungen und Unfruchtbarkeit behaftet. Welche Tests sollten für Schilddrüsenhormone durchgeführt werden, wenn mindestens einige der oben genannten Symptome festgestellt werden? Zunächst geht es um die Untersuchung des Gehalts an Triiodthyronin (T3), Thyroxin (T4) und des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons (TSH), die die Stoffwechselprozesse, die geistige Aktivität sowie die Funktionen des Herz-Kreislauf-, Sexual- und Verdauungssystems regulieren. Normale Hormonspiegel sehen so aus:

  • T3 ist üblich - 1,1–3,15 pmol / l, frei - 2,6–5,7 pmol / l.
  • T4 insgesamt - 60–140 nmol / l, frei - 100–120 nmol / l.
  • TSH - 0,2–4,2 mIU / l
  • Antikörper gegen Thyroglobulin - bis zu 115 IE / ml.
  • Antikörper gegen Thyroperoxidase - 35 IE / ml.
  • T-Aufnahme - 0,32–0,48 Einheiten.
  • Tyroglobulin - bis zu 55 ng / ml.
  • Antikörper gegen mikrosomales Thyrozytenantigen - weniger als 1,0 U / l.
  • Autoantikörper gegen Schilddrüsen-stimulierende Hormonrezeptoren - 0–0,99 IE / L.

Funktionsstörungen bei der Regulation des Calcium- und Phosphorstoffwechsels führen zu Osteoporose oder erhöhter Knochenmineralisierung. Parathyroidhormon fördert die Kalziumabsorption im Darmtrakt sowie die Resorption in den Nieren. Der Gehalt an Parathyroidhormon im Blut eines Erwachsenen - 8-24 ng / l. Calcitonin trägt zur Ablagerung von Kalzium in den Knochen bei, verlangsamt seine Resorption im Magen-Darm-Trakt und erhöht die Ausscheidung in den Nieren. Der Standardgehalt von Calcitonin im Blut beträgt 5,5–28 pMmol / l. Es wird empfohlen, Blut für Analysen dieser Art zu Beginn der Menopause zu spenden, da Frauen in dieser Zeit besonders anfällig für Osteoporose sind.

Im Körper eines Menschen werden sowohl männliche als auch weibliche Hormone produziert. Ihr korrektes Gleichgewicht sichert die Stabilität des Fortpflanzungssystems, normale sekundäre Geschlechtsmerkmale und einen gleichmäßigen psychischen Zustand. Die Entwicklung bestimmter Sexualhormone kann durch Alter, schlechte Gewohnheiten, Vererbung und endokrine Erkrankungen gestört werden.

Funktionsstörungen des Fortpflanzungssystems aufgrund hormoneller Störungen führen zu Unfruchtbarkeit bei Männern und Frauen sowie zu Fehlgeburten bei Schwangeren. Bei solchen Problemen wird Blut auf die Analyse weiblicher Hormone getestet, z.

  • Macroprolactin ist die Norm für Männer: 44,5–375 µIU / ml, für Frauen: 59–619 µIU / ml.
  • Prolactin - die Rate beträgt 40 bis 600 mU / l.
  • Hypophysen-Gonadotropin-Hormone und Prolaktin - vor den Wechseljahren beträgt das Verhältnis 1.
  • Follikelstimulierendes Hormon: Sein Gehalt in der follikulären Phase beträgt normalerweise 4–10 U / l, während des Eisprungs - 10–25 U / l und während der Lutealphase - 2–8 U / l.
  • Östrogene (die Norm in der Follikelphase ist 5–53 pg / ml, während der Ovulationsperiode 90–299 pg / ml und 11–116 pg / ml während der Lutealphase) und Progestin.
  • Luteinisierendes Hormon - die Norm in der Follikelphase - 1–20 U / l, während des Eisprungs - 26–94 U / l, während der Lutealphase –0,61–16,3 U / l.
  • Östradiol - die Norm in der Follikelphase - 68–1269 nmol / l, die Ovulationsperiode - 131–1655 nmol / l, während der Lutealphase - 91–861 nmol / l.
  • Progesteron - die Norm in der Follikelphase - 0,3 - 0,7 µg / l, die Ovulationsperiode - 0,7 - 1,6 µg / l, während der Lutealphase 4,7 - 8,0 µg / l.

Die androgene Funktion wird mit Unfruchtbarkeit, Übergewicht, hohem Cholesterinspiegel, Haarausfall, jugendlicher Akne und verminderter Potenz bewertet. Also:

  • Testosteron - der normale Gehalt für Männer beträgt 12–33, für Frauen - 0,31–3,78 nmol / l (im Folgenden ist der erste Indikator die Norm für Männer, der zweite für Frauen).
  • Dehydroepiandrosteronsulfat - 10–20 und 3,5–10 mg / Tag.
  • Sexualhormon-bindendes Globulin –13–71 und 28–112 nmol / l.
  • 17-Hydroxyprogesteron - 0,3–2,0 und 0,07–2,9 ng / ml.
  • 17-Ketosteroide: 10,0–25,0 und 7–20 mg / Tag.
  • Dihydrotestosteron - 250–990 und 24–450 ng / l.
  • Freies Testosteron - 5,5–42 und 4,1 pg / ml.
  • Androstendion - 75–205 und 85–275 ng / 100 ml.
  • Androstendiol-Glucuronid - 3,4–22 und 0,5–5,4 ng / ml.
  • Anti-Muller-Hormon - 1,3–14,8 und 1,0–10,6 ng / ml.
  • Inhibin B - 147–364 und 40–100 pg / ml.

Die Diagnose des Diabetes und die Beurteilung der endokrinen Funktion des Pankreas sind für Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Gewichtszunahme, trockener Mund, Hautjucken und Ödeme notwendig. Im Folgenden sind die Namen und regulatorischen Indikatoren für Pankreashormone aufgeführt:

  • C-Peptid - 0,78-1,89 ng / ml.
  • Insulin - 3,0–25,0 µED / ml.
  • Insulin Resistance Rating Index (HOMA-IR) beträgt weniger als 2,77.
  • Proinsulin - 0,5–3,2 pmol / l.

Eine Schwangerschaftskontrolle wird durchgeführt, um Entwicklungspathologien und den Tod des Fötus zu verhindern. In der vorgeburtlichen Klinik geben sie bei der Registrierung detailliert an, welche Hormontests durchgeführt werden sollten und warum sie Blut für die Hormonanalyse während der Schwangerschaft spenden sollten. Im allgemeinen Fall werden untersucht:

  • Choriongonadotropin (hCG) - seine Konzentration hängt vom Gestationsalter ab: von 25–200 mU / ml bei 1-2 Wochen bis 21.000–300.000 mU / ml bei 7–11 Wochen.
  • Freies b-hCG - von 25–300 mU / ml bei 1-2 Schwangerschaftswochen bis 10.000–60.000 mU / ml bei 26–37 Wochen.
  • Estriol-frei (E3) - von 0,6–2,5 nmol / l bei 6–7 Wochen auf 35,0–111,0 nmol / l bei 39–40 Wochen.
  • Mit der Schwangerschaft assoziiertes Plasmaprotein A (PAPP-A) - Der Test wird von Woche 7 bis Woche 14 durchgeführt. Die Norm liegt zwischen 0,17 und 1,54 mU / ml bei 8–9 Wochen bis 1,47–8,54 Honig / ml für 13–14 Wochen.
  • Laktogen im Plazenta - von 0,05–1,7 mg / l in 10–14 Wochen auf 4,4–11,7 mg / l in Woche 38.
  • Pränatales Screening auf Trisomie 1-Trimenon (PRISCA-1) und 2-Trimenon der Schwangerschaft (PRISCA-2).

Bei Panikattacken und anderen autonomen Störungen sollten Funktionsstörungen im sympathoadrenalen System gesucht werden. Dazu müssen Sie Blut zur Analyse spenden und überprüfen, welche Hormone aus der Liste außerhalb des normalen Bereichs liegen:

  • Adrenalin (112–658 pg / ml).
  • Noradrenalin (weniger als 10 pg / ml).
  • Metanephrin (weniger als 320 µg / Tag).
  • Dopamin (10–100 pg / ml).
  • Homovanilsäure (1,4–8,8 mg / Tag).
  • Normetanephrin (weniger als 390 µg / Tag).
  • Vanillimylsäure (2,1–7,6 mg / Tag).
  • 5-Hydroxyindolessigsäure (3,0–15,0 mg / Tag).
  • Plasma-Histamin (weniger als 9,3 nmol / l).
  • Serotoninserum (40–80 µg / l).

Der Zustand des Renin-Angiotensin-Aldosteron-Systems, das für die Aufrechterhaltung des zirkulierenden Blutvolumens verantwortlich ist, ermöglicht die Bewertung von Hormonen wie Aldosteron (im Blut) - 30–355 pg / ml und Renin (im Plasma) - 2,8–39,9 μMU / ml im liegenden Patienten und 4,4–46,1 µIU / ml im Stehen.

Die Regulierung des Appetit- und Fettstoffwechsels erfolgt mit Hilfe des Hormons Leptin, dessen Konzentration im Blut normalerweise 1,1–27,6 ng / ml bei Männern und 0,5–13,8 ng / ml bei Frauen beträgt.

Die Beurteilung der endokrinen Funktion des Gastrointestinaltrakts erfolgt durch Bestimmung des Gastrinspiegels (weniger als 10–125 pg / ml) und des stimulierten Gastrin-17 (weniger als 2,5 pmol / l).

Die hormonelle Regulation der Erythropoese (Bildung von Erythrozyten) wird auf der Grundlage von Daten zur Erythropoietinmenge im Blut geschätzt (5,6–28,9 IE / l bei Männern und 8–30 IE / l bei Frauen).

Die Entscheidung, welche Tests für Hormone durchgeführt werden müssen, sollte auf der Grundlage der vorhandenen Symptome und der vorläufigen Diagnose sowie unter Berücksichtigung der damit verbundenen Erkrankungen getroffen werden.

Wo kann ich Blut für die Hormonanalyse spenden?

Richten Sie sich bei der Analyse des Hormonspiegels auf alle öffentlichen oder privaten Kliniken, Krankenhäuser, Geburtskliniken. Die Anzahl der modernen Labore ist jedoch gering, und die besten von ihnen sind oft überlastet, insbesondere wenn es um freie Analyse geht. Eine effektive Lösung, die viele Patienten wählen, besteht darin, sich an ein vernetztes privates Labor zu wenden, eine ärztliche Praxis in der Nähe ihres Hauses oder der Arbeit zu suchen und ein günstiges Datum zu vereinbaren.

Zum Beispiel werden in den unabhängigen Laboratorien "INVITRO" die Hauptanalysen der Hormone im Blut durchgeführt. Die Ergebnisse können so schnell wie möglich per Hand oder per E-Mail abgerufen werden. Die Kosten für eine Analyse liegen zwischen 500 und 2700 Rubel. Dies sind Marktdurchschnitte. Darüber hinaus können invitro-Karten spürbare Rabatte erhalten.

Wie spende ich Blut für Hormone?

Liste der Beiträge:

Wie spende ich Blut für Hormone?

Es ist bereits zu einem guten Ton geworden, um Ihren hormonellen Hintergrund zu überprüfen, bevor gesundheitliche Probleme einsetzten. Im Folgenden werde ich über die Testregeln sprechen, um die Suche zu vereinfachen, "teilen" wir die Hormone durch die Systeme.

1. Hormone der Schilddrüse, Nebenschilddrüsen. Dies sind TSH, T4 frei und total, T3 frei und häufig, Antikörper gegen TPO, Antikörper gegen TG, Antikörper gegen rTTG, einige andere - Calcitonin, Parathyroidhormon.
Sie müssen sie auf leeren Magen spenden (dh „leeren Magen“) oder 4-5 Stunden nach dem Essen. Tabletten (wie L-Thyroxin, Eutirox, Tyrosol, Mercazol und andere) nehmen nach Bestehen der Analyse. Wenn Sie krank waren oder akute respiratorische Virusinfektionen oder akute Infektionen der Atemwege hatten, ist es besser, die Analyse 4-5 Wochen nach der Genesung zu bestehen. Es besteht kein Zusammenhang mit dem Menstruationszyklus.

2. Sexualhormone (für Frauen). Dies sind LH, FSH, Estradiol, Progesteron, Prolactin, Testosteron (frei und insgesamt), DHA-S, 17-OH-Progesteron, Androstendion, Dehydrotestosteron.
Es ist ratsam, für Prolaktin einen leeren Magen einzunehmen - zwei Tage lang, um ausgeprägte körperliche Betätigung, Alkoholkonsum und Sex zu unterlassen. Nach Abnahme der Temperatur am Morgen in 1-2 Stunden nach dem Aufwachen übergeben
(vorzugsweise nicht später).
Betrachtet und die Einnahme von Medikamenten, nicht nur hormonell
(Deshalb legen Sie dem Arzt eine Liste mit Medikamenten bei, die Sie einnehmen, und beschreiben Sie ihr ungefähres Aussehen nicht mit den Worten: "Nun, diese sind weiß, klein, in einem blauen Kästchen. Ich erinnere mich nicht, wie sie genannt werden").
FSH, LH, ESTRADIOL, TESTOSTERON, DGA-S, 17-ON-PROGESTERON, ANDROSTENDION, PROLAKTIN - werden 2-5 Tage ab gegeben Beginn der Menstruation
(dies ist Phase 1 des Zyklus) im 28-Tage-Zyklus,
mit einem Zyklus von mehr als 28 Tagen - 5-7 Tagen, einschließlich der durch Progesteron verursachten Blutungen, für 2-3 Tage mit einem Zyklus von 23-21 Tagen.
PROGESTERON, manchmal wird PROLAKTIN im 21-22-tägigen 28-Tage-Zyklus (Phase 2) eingenommen oder am 6-8 Tag nach der Ovulation berechnet (wenn ein Ovulationstest durchgeführt wurde).
DEHYDROTESTOSTERON wird an jedem Tag des Zyklus gegeben.

Für Männer sind die Lieferbedingungen gleich (Hormone unterscheiden sich geringfügig)

3. Nebennierenhormone (Dies sind Cortisol, Renin, Aldosteron, Metanephrin, Normetanephrin, Epinephrin, Noradrenalin und andere.)
Miete auf leerem Magen, vorzugsweise zwischen 8 und 9 Uhr
(tägliche Spitzensekretion - eher mit Cortisol verbunden!).
Vor der Abgabe von Renin, Aldosteron, Metanephrin und anderen sollte die Einnahme bestimmter Medikamentengruppen für 2 Wochen aufgehoben werden: Veroshpiron und -APF (Enalapril), B-Blocker
(Egilok), Aspirin und einige andere.

4. Hormone der Hypophyse (der wichtigsten endokrinen Drüse). Dies sind: ACTH, Wachstumshormon (Wachstumshormon). Über FSH, LH, Prolaktin habe ich bereits berichtet.
ACTH wird als Cortisol auf nüchternen Magen zwischen 8 und 9 Uhr, manchmal um 13 Uhr (und / oder 20 Uhr) verabreicht - wie von einem Arzt verordnet.
STG (Ego Analogon IFR1) jederzeit auf nüchternen Magen.

5. Das Hormon Insulin wird auf leeren Magen verabreicht, normalerweise mit Blutzucker. Manchmal zusammen mit dem Test auf "Glukosetoleranz" (dann 2 Mal auf leeren Magen und 2 Stunden nach dem "Zuckersirup").

6. Die Abgabe von täglichem Urin an die Analoga der männlichen Hormone (17-KS und 17-OKS) wird derzeit nicht verwendet. Die Zuverlässigkeit dieser Analysen ist sehr gering. Und hier täglich Urin für Cortisol oft mieten Dazu sammeln Sie den Urintag von 8.00 Uhr an einem Tag bis 8.00 Uhr an einem anderen Tag
(Schreiben Sie das gesamte Volumen des gesammelten Urins auf), geben Sie es mit 150-200 ml zusammen mit einem Protokoll des zugeteilten Volumens ins Labor. Einige Laboratorien fordern, den gesamten Urin mitzubringen, dies muss vorher geklärt werden!
Gleiches gilt für den täglichen Urin
a) Calcium und Phosphor,
b) Metanephrine
c) Vanillylindinsäure (dazu benötigen Sie ein spezielles Konservierungsmittel im Labor, um Urin zu sammeln). Beim Sammeln von täglichem Urin aus der Diät sind Rüben, Karotten, Bananen, Rüben, Zitrusfrüchte, Kalziumpräparate auszuschließen.

In der Endokrinologie werden auch hormonelle Tests verwendet, die jedoch ein separates Thema sind.

Wie bereite ich mich auf Hormone vor?

Hormone, die im Körper eines Menschen produziert werden, haben einen großen Einfluss auf alle Organsysteme. Ein hormonelles Ungleichgewicht führt zu verschiedenen Krankheiten und wirkt sich häufig auf den psychischen Zustand aus. Es ist notwendig, den Hormonspiegel zu überwachen, um bei Anomalien sofort mit der Behandlung beginnen zu können und um künftige Komplikationen zu vermeiden.

Warum brauchen wir Hormonstudien?

Mit einem Hormon-Bluttest können Sie die Krankheit frühzeitig erkennen und heilen. Manche Menschen sind sehr wichtig, um regelmäßig Blut zu spenden. Dies gilt insbesondere für diejenigen, die das Risiko von Erbkrankheiten haben.

Ein Hormontest kann helfen, Folgendes zu identifizieren:

  • Diabetes;
  • Neoplasmen;
  • Unfruchtbarkeit und die Ursachen, die sie ausgelöst haben;
  • Stoffwechselstörungen, insbesondere Fettleibigkeit usw.

Aber um eine genaue Diagnose von Laborblutuntersuchungen auf Hormone allein zu stellen, reicht es natürlich nicht aus, andere Tests sind erforderlich.

Arten von Analysen

Es gibt viele Hormone im menschlichen Körper, die alle für eine harmonische Arbeit der Organe und einen guten Stoffwechsel notwendig sind. Wenn eines der Organe oder das gesamte System zu versagen beginnt, deutet dies auf einen offensichtlichen Verstoß hin, der Untersuchungen erfordert. Im Gegensatz zu allgemeinen Studien unterscheiden sich Hormone in der Genauigkeit, da sie den Gehalt einer bestimmten Substanz im Blut anzeigen. Am häufigsten auf Hormone getestet:

  • Schilddrüse;
  • Nebennieren;
  • Sexualhormone bei Männern und Frauen;
  • Bauchspeicheldrüse

Zusätzlich zu den allgemeinen Regeln für die Blutspende verfügt jeder der aufgelisteten Tests über eigene Vorbereitungsmerkmale, die im Folgenden erläutert werden.

Es ist wichtig! Frauen müssen den hormonellen Hintergrund aufgrund der Körpermerkmale sorgfältig überwachen - während der Schwangerschaft, bei Problemen mit dem Menstruationszyklus und in den Wechseljahren.

Grundregeln

Zwingende Regeln für die Vorbereitung einer Blutuntersuchung lauten wie folgt:

  1. Mindestens einen Tag vor dem Empfang ist es notwendig, jegliche Sportarten und andere körperliche Aktivitäten auszuschließen sowie Stresssituationen zu minimieren, sich keine Sorgen zu machen, sich zu streiten usw.
  2. Am Tag vor dem Test können Sie keinen Alkohol trinken, rauchen und zu fetthaltige Nahrungsmittel zu sich nehmen.
  3. Es wird nicht empfohlen, hormonelle Kontrazeptiva einzunehmen, da sie das Bild verzerren können. Es lohnt sich, auf Medikamente zu verzichten (die einzigen Ausnahmen sind die vom Arzt verordneten).
  4. In allen Fällen wird das Blut am frühen Morgen auf nüchternen Magen gegeben, sitzend oder liegend. Der Patient sollte sich entspannt fühlen und sich so entspannt wie möglich fühlen, wofür er 15 Minuten vor dem Zaun ruht.
  5. Bei der Blutentnahme müssen antiseptische Regeln beachtet werden.
  6. Komplexere Studien, wenn eine Probe für mehrere Analysen gleichzeitig verwendet wird, sind genauer.
  7. Jegliche Blutuntersuchungen hinsichtlich des Blutgehalts müssen nicht einmal durchgeführt werden, sondern um Änderungen mit einem Unterschied von 2-3 Wochen zu überwachen, für die wiederholte Untersuchungen anberaumt werden. Die Ergebnisse sind also informativer und ermöglichen Ihnen eine genauere Diagnose oder geeignete Vorhersagen über den Gesundheitszustand des Patienten.
  8. Die Einnahme von Medikamenten kann die Testergebnisse verfälschen. Wenn es jedoch nicht möglich ist, das Medikament aus irgendeinem Grund abzubrechen, müssen Sie dem Arzt den Namen des Medikaments sowie die letzte Einnahme mit Datum und Uhrzeit nennen.

Dies sind die allgemeinen Regeln, die für alle Blutuntersuchungen gelten. Wenn Sie sie befolgen, können Sie das Fehlerrisiko bei der Diagnose aufgrund falscher Ergebnisse minimieren.

Wie man einen Bluttest für Hormone bei Frauen besteht

Ein wichtiges Verfahren zur Überprüfung des Gesundheitszustands von Frauen ist ein regelmäßiger Besuch in der Klinik. Warum eine Hormonanalyse bei Frauen machen und wie man sie richtig durchführt - dies sind brennende Fragen für Frauen, die sich um sich selbst kümmern.

Hormone sind eine Art Controller in der Arbeit aller wichtigen Körpersysteme. Das Zuweisen von Tests aller Art sollte nur von einem qualifizierten Arzt durchgeführt werden. Aber jede Frau muss wissen, wann es besser ist, Blut für Tests zu spenden, wie bestimmte Ergebnisse aus der Umfrage belegen.

Ein wichtiges Verfahren zur Überprüfung des Gesundheitszustands von Frauen ist ein regelmäßiger Besuch in der Klinik. Warum eine Hormonanalyse bei Frauen machen und wie man sie richtig durchführt - dies sind brennende Fragen für Frauen, die sich um sich selbst kümmern.

Hormone sind eine Art Controller in der Arbeit aller wichtigen Körpersysteme. Das Zuweisen von Tests aller Art sollte nur von einem qualifizierten Arzt durchgeführt werden. Aber jede Frau muss wissen, wann es besser ist, Blut für Tests zu spenden, wie bestimmte Ergebnisse aus der Umfrage belegen.

Wann und zu welchem ​​Zweck diagnostizieren

Ein Bluttest für Hormone hilft kompetenten Gynäkologen und Endokrinologen, die Krankheit umgehend zu erkennen, eine Diagnose zu stellen, die traurige Entwicklung der Krankheit zu verhindern oder sie ganz auszurotten. Insbesondere sollten Blutuntersuchungen an Frauen der Gattung gespendet werden, die an genetisch bedingten Krankheiten leiden. Solche Tests zeigen Abnormalitäten bei der Arbeit der Eierstöcke, das Vorhandensein von Diabetes, die Ursachen von Fettleibigkeit, Probleme bei der Empfängnis eines Kindes und viele andere Fehler in der Arbeit des weiblichen Körpers. Um eine genaue Diagnose zu stellen, verschreiben Ärzte eine Reihe weiterer Untersuchungen.

In diesem Fall muss das Blut nicht mit dem üblichen Finger-Piercing gespendet werden. Ein Hormontest erfordert Blut aus einer Vene. Dies kann in der örtlichen Klinik oder in den Dienstleistungen von bezahlten Kliniken erfolgen. Nach Rücksprache gibt der Arzt Anweisungen für den Test einer bestimmten Hormongruppe oder eines Hormons. Dann geht das medizinische Labor in die Arbeit, die das Blut auf Schilddrüsenhormone und das System der Genitalorgane untersucht.

Vorbereitende Aktivitäten

Es ist notwendig, strikte Tests mit leerem Magen durchzuführen, insbesondere wenn Sie den Verdacht haben, dass die Schilddrüse nicht richtig funktioniert. Das Blut, das das morgendliche Frühstück immer noch nicht „verunreinigt“ hat, ermöglicht es, die Arbeit der weiblichen Organe am besten zu bewerten. Daher ist es 12 Stunden vor der Analyse erforderlich, Zeit zum Essen zu haben. Daher ist es wünschenswert, den Verbrauch von Trinkwasser und anderen Flüssigkeiten zu reduzieren.

Mindestens einen Tag vor den Tests ist es wichtig, die Verwendung von alkoholischen Getränken auszuschließen, auf das Rauchen zu verzichten und Sex zu haben. Muß schwere körperliche Anstrengung vermeiden. Es ist nicht wünschenswert, dass Sie beim Baden, Skifahren, Schlittschuhlaufen oder Schlittenfahren mehrere Stunden lang kalt sind.

Informieren Sie ihn während der Konsultation des Arztes unbedingt über die eingenommenen Medikamente. Einige von ihnen können die Ergebnisse des Hormontests beeinflussen. Der Arzt wird die Situation analysieren und, falls erforderlich, empfehlen, die Einnahme der Medikamente für eine Weile einzustellen.

Begriffe der Analyse

Der Testtag wird von einem Frauenarzt oder Endokrinologen verschrieben. Verschiedene Arten von Hormonen erfordern bestimmte Tage der Geburt. Die günstigste Zeit wird gewählt, wenn dieses oder jenes Hormon den maximalen oder minimalen Wert erreicht.

Testbedingungen für Hormone:

  1. Der Arzt schreibt den Test auf Testosteron bei Frauen am 6-7. Tag nach Beginn der kritischen Tage vor. Trotz der Tatsache, dass es sich um ein männliches Hormon handelt, ist es für die Arbeit des weiblichen Hormonsystems von großer Bedeutung, da es weibliches Östrogen produziert.
  2. Follikelstimulierendes Hormon (FSH) wird am 3.-8. Oder 19.-21. Tag des Menstruationszyklus getestet. Diese Analyse macht deutlich, ob eine Frau zum Eisprung bereit ist.
  3. Die Analyse des Luteinisierungshormons (LH) wird empfohlen, Frauen an denselben Tagen wie FSH einzunehmen. Nur LH gibt ein Signal, dass bereits ein Eisprung auftritt.
  4. Progesteron-Tests werden nach dem Eisprung empfohlen. Daher sollte ein günstiger Tag basierend auf der Dauer Ihres Zyklus ausgewählt werden. Die Anwesenheit von Progesteron trägt zu einem günstigen Schwangerschaftsverlauf bei. Wenn sein Niveau gesenkt wird, droht eine Fehlgeburt. Stellt sich während des Tests heraus, dass die werdende Mutter mit diesem Hormon eine Störung hat, wird der Gynäkologe unverzüglich die entsprechenden Medikamente verschreiben.
  5. Der Östrogentest wird am 3-5sten Tag der Menstruation durchgeführt. Der behandelnde Arzt hat jedoch das Recht, am 20./21. Tag eine wiederholte Analyse zu bestellen.
  6. Humanes Choriongonadotropin (hCG) bestimmt die Möglichkeit einer Schwangerschaft, daher ist es üblich, es am 3-5. Tag der Verzögerung kritischer Tage zu analysieren. In der Regel führen Mädchen diesen Test zu Hause durch, aber wie Sie wissen, kann dies zu einem frühen Zeitpunkt negative Ergebnisse zeigen. Wenn die Menstruation noch nicht begonnen hat, müssen Sie dringend Blut für hCG in der Klinik spenden.
  7. Prolactin gewährleistet die Anwesenheit von Milch in den weiblichen Brustdrüsen. Sie können dieses Hormon jeden Tag analysieren, die Hauptsache ist, Alkohol und Süßigkeiten am Tag zuvor nicht zu trinken.
  8. Weibliche Tests auf Schilddrüsenhormone werden normalerweise an jedem Tag des Zyklus gegeben.

Warum ist der Besuch eines Endokrinologen für eine Frau so wichtig?

Durch den Besuch eines kompetenten Arztes schützen und beruhigen Sie sich lange Zeit. Wenn alles mit Ihrer Gesundheit in Ordnung ist, müssen Sie sich nur um sich selbst kümmern. Und wenn Sie plötzlich Probleme haben, wird der Arzt dies definitiv bemerken und die Behandlung unverzüglich verschreiben.

Mit dem Test des thyrotropen Hormons können Sie Folgendes feststellen:

  • Schwellung;
  • Erkrankungen der Schilddrüse;
  • psychosomatische Erkrankungen;
  • Verletzungen im Zusammenhang mit der Hypophyse.

Die Analyse von freiem Triiodthyronin hilft, den Verdacht auf Folgendes zu bestätigen oder zu widerlegen:

  • passive oder aktive Schilddrüsenfunktion;
  • Versagen im Stoffwechsel;
  • Nierenversagen;
  • Probleme mit der Arbeit der Leber.

Nach dem Test auf freies Thyroxin können Sie die Probleme lösen mit:

  • konstant erhöhte Produktion von Schilddrüsenhormonen;
  • Entzündung in der Schilddrüsenzone;
  • große Angst und Stress;
  • zu schneller oder langsamer Stoffwechsel.

Nach der Blutentnahme von Thyreoglobulin bestimmt der Endokrinologe:

  • wie man Schilddrüsenkrebs behandelt;
  • Besteht die Tendenz zu Gelbsucht und anderen Lebererkrankungen?
  • das Vorhandensein einer Entzündung der Schilddrüse.

Symptome einer sofortigen ärztlichen Betreuung

Jede Frau muss sich sofort bei einem Endokrinologen anmelden, wenn sie kürzlich die folgenden Symptome bemerkte:

  • Schwierigkeiten beim Stuhlgang;
  • häufiges Wasserlassen;
  • übermäßig aktive Arbeit der Schweißdrüsen;
  • Trockenheit im Mund sowie im Bereich des Augapfels und der Vagina;
  • merkliche Schwellung im Gesicht und unter den Augen;
  • Versagen im Menstruationszyklus;
  • Haarausfall oder im Gegenteil ihr verstärktes Wachstum;
  • zitternde Hände;
  • erhöhter Herzschlag;
  • Kurzwahl oder Gewichtsreduzierung.

Jedes der oben genannten Symptome kann eine Glocke für ein völlig anderes Gesundheitsproblem sein. Wenden Sie sich am besten an einen Spezialisten, der die richtige Diagnose stellt und ein Behandlungsschema vorschreibt.

Wie bleibst du gesund?

Jede Frau, die viele Jahre leben und gesunde Nachkommen hinterlassen möchte, muss sich von Jugend auf um ihre Gesundheit kümmern.

Bei Abweichungen des Wohlbefindens ist auf rechtzeitige Fachbesuche zu achten.

Auch wenn Sie lange Zeit nichts stört, Sie sich wohl fühlen, lohnt es sich alle sechs Monate, den behandelnden Arzt, Gynäkologen und Endokrinologen zur Vorbeugung zu besuchen. So werden Sie sich ständig über Ihren Zustand im Klaren sein und Schönheit und Jugend für mehrere Jahrzehnte retten.

Sie müssen Sport treiben, um Ihre Muskeln und Knochen in Form zu halten. Fast Food sollte ausgeschlossen sein, richtig essen und den Körper mit Vitaminen versorgen. Sie müssen sich auch aktiv entspannen und Zeit für ein Hobby finden. Es ist nützlich, Raubzüge für einen Spaziergang in den nahe gelegenen Parks zu machen, um die Stadt zu verlassen. Frische Luft war nie ein Hindernis auf dem Weg zu einem gesunden Lebensstil und einer glücklichen Langlebigkeit.

Über Uns

Testosteron-Propionat + Turinabol + PCTDie überwiegende Mehrheit der Athleten ist bestrebt, reine Muskelmasse zu gewinnen. Dies kann nur in einem kompetenten pharmakologischen Kurs erfolgen.