Wie man auf Hormone getestet wird - Regeln für Patienten

Nur wenige wissen, wie man sie auf Hormone testen lässt.

Diese und viele andere Dinge, die Sie über den hormonellen Hintergrund des menschlichen Körpers wissen müssen, werden weiter besprochen.

Hinweise zu überprüfen

Die Entwicklung von Hormonen beginnt in der Zeit der intrauterinen Entwicklung und bestimmt das Geschlecht der zukünftigen Person.

Die Gewährleistung der normalen Funktion des Fortpflanzungssystems ist eine der Hauptaufgaben der endokrinen Organe.

Daher ist es notwendig, Ihre endokrine Gesundheit zu überwachen und regelmäßig eine Diagnose des Hormonspiegels durchzuführen.

Bei Männern

Die Analyse des Hormonstatus von Männern wird am häufigsten bei der Planung von Nachwuchs eingesetzt.

Indikationen für die Forschung sind Abweichungen von der Norm in den Ergebnissen der Spermogramme, wenn sie eine große Anzahl nicht lebensfähiger Spermien aufweisen.

Die Diagnose des Hormonspiegels ermöglicht die Beurteilung des Betriebszustands aller Systeme des männlichen Körpers.

Neben Problemen mit der Fortpflanzungsfunktion wird diese Studie Männern in den folgenden Fällen gezeigt:

  • bei Vorhandensein von Symptomen, die auf Tumoren in den Hoden schließen lassen;
  • wenn es Störungen der Nebennieren gibt;
  • bei der Klärung der Gründe für die Erzielung zusätzlicher Pfunde;
  • wenn auf der Haut eines jugendlichen jungen Mannes Anzeichen von Akne oder Hautentzündung auftreten;
  • mit einem deutlichen Fortschritt oder einer nachlassenden körperlichen Entwicklung in der Pubertät und Jugend;
  • wenn es im Genitalbereich Schwellungen unbekannter Herkunft gibt.

Zusätzlich zu diesen Fällen ist die Analyse von Hormonen bei Anzeichen einer Schilddrüsenfunktionsstörung wie Thyreotoxikose erforderlich.

Der Hormonstatus eines Mannes wird durch die Diagnose einer Reihe von Bestandteilen bestimmt, zu denen etwa 10 Hormone gehören, die ihre wichtige Aufgabe im Körper erfüllen. Aber nur die normale Synthese aller von ihnen gewährleistet zusammen das gesunde Funktionieren von Organen und Systemen.

Bei Frauen

Untersuchen wir, wie man die Analyse weiblicher Hormone richtig macht.

Ein Bluttest auf Hormone bei Frauen wird verschrieben, wenn Anzeichen auf Probleme im endokrinen System sowie auf die Planung der Konzeption hinweisen.

Es gibt eine ganze Reihe von Bedingungen, unter denen eine Frau von einem Endokrinologen untersucht werden muss:

  • Menstruationsstörungen;
  • Fehlgeburten der Schwangerschaft (Fehlgeburten und Frühgeburten);
  • Unfruchtbarkeit;
  • Übergewicht
  • Brustpathologie;
  • Akne und Akne auf der Haut;
  • Nierenfunktionsstörung.

Darüber hinaus ist die Untersuchung des Hormonspiegels während der Schwangerschaft mit Verdacht auf Pathologie der fötalen Entwicklung erforderlich.

Regeln zur Blutspende für Hormone

Damit die Testergebnisse zuverlässig sind, müssen Sie sich auf die Studie vorbereiten:

  • am Tag zuvor, um schwere körperliche Anstrengung aufzugeben;
  • vermeiden Sie Stresssituationen;
  • Beenden Sie die Einnahme der Medikamente vorerst (wenn ein Arzt sie verschrieben hat, sollte er sie auch absagen);
  • Nehmen Sie keine Antibabypillen mehr ein.
  • aufhören, alkoholische Getränke zu trinken und Tabak zu rauchen.

Die Blutproben zur Analyse werden morgens in einem speziellen Klinikraum durchgeführt. Das Blut wird auf leeren Magen abgenommen (nach dem Essen einer Mahlzeit muss es mindestens acht Stunden dauern). Bevor Sie das Büro betreten, wird empfohlen, sich etwa 15 Minuten lang hinzusetzen und zu beruhigen, da der psychologische Zustand auch das Ergebnis beeinflusst.

Frauen im gebärfähigen Alter, die Blut für Sexualhormone spenden, sollten nicht nur das Datum, sondern auch den Zeitpunkt der Blutentnahme zur Analyse sowie den Tag des Menstruationszyklus angeben. Schwanger - geben Sie die Uhrzeit an.

Ursachen, die Hormone beeinflussen

Veränderungen des Hormonspiegels führen zu einer Reihe von Pathologien des Körpers.

Der hormonelle Status einer Person hängt jedoch auch direkt von der Funktion von Organen und Systemen ab.

Die folgenden Bedingungen können zu einem Ungleichgewicht des Hormonhaushalts im Körper führen:

  • Erbkrankheiten, wenn sie nicht in der Kindheit korrigiert werden;
  • Krankheiten des Fortpflanzungssystems;
  • Pathologie der Organe des Entbindungssystems;
  • sexuell übertragbare Infektionen wie Syphilis, Gonorrhoe, Trichomoniasis und andere;
  • unkontrollierte Antibabypillen;
  • Pathologien der inneren Sekretionsorgane;
  • Bauchoperationen, medizinische Abtreibungen;
  • frühes oder spätes Einsetzen sexueller Aktivität sowie anhaltende Abstinenz im Erwachsenenalter;
  • falsche Diät- und Schlafgewohnheiten;
  • häufiger und anhaltender Stress.

Was bedeuten Zeugnisse?

Abweichungen der Hormonspiegel in die eine oder andere Richtung können ein Zeichen sein:

  • Stoffwechselstörungen im Körper;
  • Körperreaktionen auf die schädlichen Auswirkungen der Umwelt;
  • Pathologien des Wachstums und der Entwicklung des Organismus;
  • Beginn des Welkens und damit verbundene Veränderungen in der Arbeit von Organen und Systemen;
  • Schilddrüsen- und Nebennierenfunktionsstörungen;
  • Entwicklung von Diabetes, verschiedene Tumorprozesse;
  • Pathologien der Hypothalamus-Hypophysenorgane.

Bei schwangeren Frauen kann eine abnormale Anzahl hormoneller Studien auf mögliche Anomalien in der intrauterinen Entwicklung des Kindes hinweisen.

Nicht nur der Endokrinologe kann einen Termin für die Hormonanalyse vereinbaren, sondern auch andere Ärzte, die sich mit den Pathologien verschiedener Organe und Systeme befassen:

  • Gastroenterologe und Neurologe;
  • Frauenarzt, Urologe und andere enge medizinische Spezialisten.

Es hängt alles davon ab, welche Symptome die Pathologie manifestieren, und zu welchem ​​Arzt in dieser Hinsicht die Person gewandt ist.

Es ist wichtig zu wissen, dass der Zustand des hormonellen Hintergrunds direkt von folgenden Umständen abhängt:

  • Alter und Geschlecht;
  • Phase des Zyklus (bei Frauen);
  • Drogenkonsum und das Vorhandensein von Problemen im Körper, so ist der Begriff "Norm", wenn es um den Gehalt an Hormonen im Blut geht, sehr relativ. In diesem Zusammenhang wird empfohlen, sich bei der Interpretation der Ergebnisse der Studie auf die Meinung des Facharztes zu stützen und die weiteren Empfehlungen hinsichtlich der Korrektur des Lebensstils oder der Behandlung von Pathologien strikt zu befolgen.

Einige Erkrankungen der Schilddrüse können in einem Komplex behandelt werden - sowohl mit Medikamenten als auch mit Volksmedizin. Wie Sie die Schilddrüse zu Hause heilen können - sehen Sie sich die Rezepte der traditionellen Medizin an.

Das Hormon Thyroxin und seine Funktionen werden hier betrachtet.

Eine Überdosierung von Insulin kann zu gefährlichen Folgen führen. Dieser Artikel ist diesem Thema gewidmet.

Hormonelle Störungen

Anzeichen von hormonellen Störungen haben manchmal solche Anzeichen, dass eine Person nicht sofort versteht, dass es Zeit ist, zum Arzt zu gehen:

  • Es gibt einen starken Gewichtsverlust vor dem Hintergrund eines normalen oder sogar erhöhten Appetits. Viele neigen dazu, dies durch die Kalorien- und Nahrungsmittelqualität, durch große Belastungen zu erklären, und in der Tat könnte der Grund eine Verletzung der Schilddrüse sein;
  • Manchmal "springt" die Temperatur, es gibt Schwitzen und Tachykardie-Sorgen. Es kommt vor, dass sich die Stimmung ändert, die Hände am Tag zittern, und abends ist es schwer einzuschlafen. Der einfachste Weg, dies abzuschreiben, ist bei Erkältungen und Stress;
  • es gibt „Misserfolge“ bei sexuellen Kontakten;
  • Manche Menschen haben einen chronischen „überraschten Blick“ - ihre Augen werden weit geöffnet und prallen auf. Sie ziehen mit der ungesunden Brillanz und den Konturen der Lichtskleras, die zuvor unsichtbar waren, auf sich aufmerksam;
  • von irgendwo werden zusätzliche Pfunde genommen. Die Leute neigen dazu, dies mit viel Essen und einer sitzenden Lebensweise zu erklären. Nur wenige Menschen glauben, dass Fettleibigkeit ein Zeichen für viele endokrinologische Erkrankungen ist, insbesondere wenn dies mit einem Rückgang der Körpertemperatur, Hypotonie, Heiserkeit und Problemen mit dem Stuhlgang einhergeht.

Diese und eine Reihe von Anzeichen deuten darauf hin, dass die Schilddrüse nicht in Ordnung ist, was bedeutet, dass ein Endokrinologe besucht werden sollte.

Auf diese Weise können Sie den Status in der Dynamik sehen und die Grundlage für die genauesten diagnostischen Ergebnisse und Vorhersagen bilden.

Welche Symptome deuten auf ein hormonelles Versagen hin

Der vorangegangene Abschnitt befasste sich mit Anzeichen eines Ungleichgewichts von Hormonen, die von der Schilddrüse produziert werden, die eine der wichtigsten Gruppen dieser aktiven biochemischen Partikel darstellen.

Als nächstes konzentrieren wir uns auf eine andere, nicht weniger wichtige Gruppe, die aus Sexualhormonen besteht.

Unter ihrem Einfluss werden alle Vorgänge im Zusammenhang mit sexueller Aktivität, Stoffwechsel und nicht nur gebildet und verlaufen, daher ist es wichtig, ihre Menge im Körper zu überwachen.

Idealerweise können Sie dazu regelmäßig Blut zur Analyse spenden. Wenn dies nicht der Fall ist, müssen Sie nur die Symptome beachten, die auf Probleme in diesem Bereich hindeuten können:

  • das Wachstum von überschüssigem Körperhaar bei Frauen (Hypertrichose), das von fettiger Haut und dem Auftreten von Akne begleitet wird, weist auf eine übermäßige Menge des männlichen Hormons Testosteron hin;
  • Das völlige Fehlen von Regulierungen sowie eine teilweise Unterbrechung des Menstruationszyklus können es unmöglich machen, Kinder zu empfangen und Kinder zu bekommen.
  • Veränderungen im Bewegungsapparat des männlichen Typs;
  • Charakteränderung in Richtung Aggressivität und so weiter.
Bei Männern kann sich das Ungleichgewicht der Sexualhormone in Richtung der Steigerung ihrer weiblichen Komponente manifestieren:

  • die Bildung von Körperfett am weiblichen Typ - an der Hüfte und im Brustkorb;
  • Brustvergrößerung;
  • das Auftreten von Hysterie in der Figur und hohen Tönen in der Stimme;
  • verminderte Libido und andere Symptome.

Alle diese Bedingungen müssen korrigiert werden, und je früher, desto besser.

Hormonelle Störungen beeinflussen viele Funktionen unseres Körpers. Bezahlte Tests können von einem Arzt verordnet werden. Wie viel kostet ein Hormontest - Arten von Tests und Durchschnittspreise für sie.

Hinweise zur Anwendung von Eutiroks und Anweisungen zur Dosierung finden Sie in diesem Artikel.

Die Produktion von Hormonen ist ein natürlicher physiologischer Prozess, der die normale Funktion aller Organe und Systeme gewährleistet.

Ein Versagen des endokrinen Systems ist nicht nur für die Gesundheit, sondern auch für das Leben gefährlich, da dies schwerwiegende Folgen haben und zu einem völligen Ungleichgewicht des Körpers führen kann. Um dies zu vermeiden, müssen Sie Ihre endokrine Gesundheit überwachen. Der einfachste Weg, dies zu tun, besteht darin, regelmäßig auf Hormone zu testen.

LiveInternetLiveInternet

-Video

-Überschriften

  • 1000 +1 Trinkgeld (305)
  • Tipps für alle Gelegenheiten (103)
  • Kleine Tricks, gute Küche (84)
  • Haushaltshilfe (121)
  • Persönlichkeitsentfaltung (83)
  • Speicherentwicklung (48)
  • Lebenstipps (13)
  • Zeitmanagement (11)
  • Kommunikationsfähigkeit (9)
  • Geschwindigkeitsmessung (3)
  • Tänze (81)
  • Latina (28)
  • Zumba Tanzen Abnehmen (16)
  • Tanzartikel (7)
  • Go-Go (5)
  • Clubtänze (4)
  • Orientalischer Tanz (25)
  • FAQ (78)
  • FAQ-Video (20)
  • LiRu (2)
  • Design (6)
  • Memo (24)
  • Unsere kleineren Brüder (656)
  • Hunde (35)
  • "Leben - wie eine Katze mit Hund" (25)
  • Meine Bestie (5)
  • Aus dem Leben der Katzen -1 (154)
  • Aus dem Leben von Katzen-2 (35)
  • Interessantes über Katzen (62)
  • Kätzchen (18)
  • Katzen (Bilder) (232)
  • Katzenhalter (37)
  • Diese glorreichen Tiere (75)
  • Im World Wide Web (327)
  • Mus.Collection (32)
  • Welche Fortschritte sind erreicht? (8)
  • Ich möchte alles wissen (114)
  • Kreatives Schreiben (17)
  • Mythen und Fakten (36)
  • (3) nicht bewusst denken
  • Leidenschaftliche Mordasti (44)
  • Erstaunlich - nah! (14)
  • Showbiz (40)
  • Alles über alles (39)
  • Das Leben ist eine Freude (659)
  • Einfach leben (187)
  • Rituale, Wahrsagen, Vorzeichen (126)
  • Feiertage, Traditionen (97)
  • Geldmagie (72)
  • Mann und Frau (46)
  • Simoron (36)
  • Numerologie, Horoskop (28)
  • Für die Seele (25)
  • Feng Shui (17)
  • Esoterik (2)
  • Handarbeit (1)
  • Schreine (5)
  • Alphabet des Glaubens (104)
  • Gesundheit (802)
  • Helfen Sie sich (363)
  • Selbstmassage nach allen Regeln (82)
  • Krankheiten (71)
  • Qigong, Tai Chi Chuan, Taichi (62)
  • Akupressur, Reflexzonenmassage (40)
  • Alter ist keine Freude? (26)
  • Sehkorrektur (9)
  • Traditionelle Medizin (9)
  • Orientalische Medizin (4)
  • Gesund leben (133)
  • Schulmedizin (45)
  • Körper reinigen (41)
  • Letzte Zigarette (24)
  • Israel (144)
  • Städte (34)
  • Gelobtes Land (10)
  • Nützliche Informationen (5)
  • Izravideo (19)
  • Fotoberichte (11)
  • Yoga (210)
  • Yoga-Komplexe (123)
  • Yoga löst Probleme (43)
  • Übungen (30)
  • Asanas (9)
  • Yoga für Finger (Mudra) (7)
  • Tipps (2)
  • Schönheit ohne Zauberei (1164)
  • Gesichtsgymnastik, Übungen (220)
  • Luxuriöses Haar (133)
  • Japanische Schönheit, asiatische Techniker (81)
  • Massagetechnik (63)
  • Geheimnisse der Jugend (57)
  • Ursprüngliche Maniküre (20)
  • Der Weg zur strahlenden Haut (111)
  • Kosmetiktasche (55)
  • Perfektes Make-up (105)
  • Probleme (42)
  • Die Kunst, schön zu sein (33)
  • Stil (135)
  • Pflege (281)
  • Rezepte (769)
  • Backen (93)
  • Beilage (18)
  • Das erste Gericht (12)
  • Ethnische Küche (7)
  • Dessert (53)
  • Snacks (118)
  • Teigwaren (84)
  • Essen eingereicht (51)
  • Fleisch (113)
  • In Eile (31)
  • Getränke (75)
  • Gemüse und Obst (115)
  • Rezepte (25)
  • Fisch, Meeresfrüchte (34)
  • Salate (60)
  • Saucen (8)
  • Bedingungen (16)
  • Nützliche Sites (11)
  • Foto (8)
  • Fotoeditoren (3)
  • Netzteil (7)
  • Nützliche Links (7)
  • Programme (11)
  • Im Leben lachen. (133)
  • Videospaß (33)
  • Lustiges Foto (3)
  • Spielzeug (25)
  • Oh, diese Kinder. (27)
  • Prikolyushechki (29)
  • Einfach großartig! (15)
  • Nadelfrau (209)
  • Stricken (21)
  • Handarbeiten (11)
  • Reparaturen (3)
  • Mach es selbst (83)
  • Wir schaffen Komfort (37)
  • Nähen (70)
  • Gedichte und Prosa (245)
  • Songtext (151)
  • Sprichwörter (67)
  • Aphorismen, Zitate (22)
  • Prosa (4)
  • Beliebte Ausdrücke (1)
  • Perfekter Körper (632)
  • Bodyflex, oxysize (120)
  • Pilates (41)
  • Aerobic (25)
  • Callanetics (21)
  • Milena Fitness (18)
  • Fitnessstudio (17)
  • Körperumformung (5)
  • Anatomie (1)
  • Tipps (69)
  • Sport (Video) (88)
  • Stretching (40)
  • Übungen (233)
  • Fotowelt (63)
  • Künstler (5)
  • Natur (5)
  • Foto (16)
  • Fotografen und ihre Werke (31)
  • Blumen (8)
  • Photoshop (5)
  • Fordern Sie das zusätzliche Gewicht heraus (552)
  • In Diäten gefangen (63)
  • Kraftgesetze (118)
  • Essen, um zu leben. (76)
  • HLS (16)
  • Produkte (73)
  • Gewicht verlieren rational (128)
  • Der Weg zum Ideal (103)

-Musik

-Suche nach Tagebuch

-Abonnieren Sie per E-Mail

-Regelmäßige Leser

Wir übergeben Hormonanalysen: Regeln und Schlussfolgerungen

Sie werden gereizt, leiden an Schlaflosigkeit, nehmen ohne ersichtlichen Grund an Gewicht zu oder verlieren ihr Gewicht, und Ihre Perioden folgen nicht dem Zeitplan?

Eile nicht, um Beruhigungsmittel zu trinken oder eine Diät zu machen. Vielleicht ist es eine Verletzung des Hormonhaushalts im Körper.

Das ausgeglichene hormonelle Gleichgewicht ist eine der wichtigsten Bedingungen für das Leben des gesamten Organismus. Es hängt von körperlicher Aktivität, normalem Schlaf und Allgemeinzustand ab. Dieser Prozess bestimmt das einwandfreie Funktionieren der endokrinen Drüsen.

Für den Fall, dass der Gehalt eines Hormons steigt oder fällt, kommt es zu einem Ungleichgewicht der Hormonspiegel. Es sind hormonelle Störungen bei Frauen, die zur Entwicklung der meisten Erkrankungen des weiblichen Genitalbereichs führen und den psychischen Zustand einer Frau negativ beeinflussen. Die Folgen eines hormonellen Ungleichgewichts sind beispielsweise Krankheiten wie Übergewicht, polyzystische Eierstöcke, übermäßiger Haarwuchs, Menstruationsstörungen, Unfruchtbarkeit, Uterusmyome und viele andere.

Ein Bluttest für Sexualhormone ist eine der wichtigsten Studien zur Beurteilung der Gesundheit von Frauen. Diese Analyse wird als eine der ersten unter Verstoß gegen den Menstruationszyklus, Unfruchtbarkeit, Fehlgeburt und andere "weibliche" Probleme bezeichnet. Natürlich muss der Arzt die Analyse vorschreiben und auswerten, es ist jedoch für die Frau nützlich, zu wissen, für wie viel bestimmte Hormone bewertet werden, wie die Erhöhung oder Abnahme des Niveaus dieses oder jenes Hormons ist und wie die Analyse korrekt durchgeführt wird, damit die Ergebnisse nicht verzerrt werden

Aber zuerst wollen wir sehen, was diese Hormone sind und warum sie eine so wichtige Rolle im Körper spielen, sowohl bei Frauen als auch bei Männern.

Hormone sind biologisch aktive Substanzen, die von den endokrinen Drüsen in den Blutstrom freigesetzt werden. Sie haben eine hohe physiologische Aktivität und betreffen den gesamten Körper und bestimmte Zielorgane. Hormone kontrollieren alle unsere Handlungen, und Abweichungen von der Norm verursachen gravierende Veränderungen im Körper und folglich eine Reihe von Krankheiten. Der hormonelle Hintergrund einer Frau variiert je nach Alter, Phase des Menstruationszyklus, psychischer und körperlicher Verfassung. Und der Indikator, der für ein Teenager-Mädchen die Norm ist, eine 45-jährige Frau, weist auf ein Problem hin

Die lebenserhaltende Funktion der reproduktiven Funktion einer Frau wird durch das System der Hypothalamus-Hypophysen-Eierstöcke genau mit Hilfe dieser biologisch aktiven Substanzen, dh Hormone, durchgeführt.

Hormone sind wie ein Orchester, das eine „Melodie“ spielt, die die Arbeit des gesamten Organismus reguliert. Wie jedes Orchester brauchen sie einen Dirigenten. Ein solcher Dirigent ist die Hypophyse. Diese kleine Drüse, die sich auf der unteren Oberfläche des Gehirns befindet, produziert auch Hormone, deren Hauptaufgabe es ist, die Hormondrüsen und andere Organe, die Hormone freisetzen, zu kontrollieren.

Aber die Hypophyse hat, wie sich herausgestellt hat, einen Kopf. Dies ist der Hypothalamus. Es befindet sich direkt über der Hypophyse und schüttet auch Hormone aus, die seine Arbeit kontrollieren. Dies sind Liberine (sie tragen zur Freisetzung von Hormonen bei) und Statine (sie hemmen die Produktion von Hormonen). Ein solches Paar gilt für jedes Hormon, einschließlich für FSH und für LH und für alle anderen.

Es stellt sich die Frage: Wer kontrolliert den Hypothalamus? Er kann Liberin und Statine nicht zuordnen, wenn er will. Kann nicht. Informationen kommen aus allen Teilen unseres Körpers in den Hypothalamus, sie fühlen genau das, was gerade benötigt wird. Es hat sich zu viel Östrogen angesammelt - Statine werden freigesetzt, es gibt wenig Progesteron - Liberine treten auf.

Wie Sie sehen können, ist das Hormonsystem sehr komplex und empfindlich. Eine Verletzung, die sich auf einen ihrer Links ausgewirkt hat, führt daher zu einer Verletzung der Arbeit aller anderen Links. Da Hypophyse und Hypothalamus nicht nur die Geschlechtsdrüsen kontrollieren, kann es passieren, dass Probleme mit anderen Drüsen (z. B. der Schilddrüse) zu Funktionsstörungen des Sexualhormonsystems führen, was wiederum die Organe negativ beeinflusst.

In unserem Körper gibt es eine große Anzahl verschiedener Hormone. In diesem Artikel konzentrieren wir uns nur auf die wichtigsten.

Wie macht man eine Hormonanalyse?

Um den Nutzen des hormonellen Hintergrunds zu bestimmen, wird Ihr Arzt Sie höchstwahrscheinlich dazu ernennen, "Blut für Hormone" zu spenden. Seien Sie vorsichtig, Hormone reagieren sehr empfindlich auf alle äußeren Veränderungen. Jedes Hormon hat seine eigenen kleinen "Launen". Die genaue und indikative Bestimmung des Hormonspiegels im Blut hängt nicht nur vom jeweiligen Menstruationszyklus der Frau ab, sondern auch von der seit der letzten Mahlzeit verstrichenen Zeit.

Die Sekretion vieler Hormone hängt vom Grad der körperlichen Anstrengung, den Auswirkungen von Stresssituationen, Unterkühlung und Unterernährung ab. Keine Blutspende für Tests während einer Krankheit (Influenza, ARVI, ARI).

Um die Ursachen des Ungleichgewichts des hormonellen Hintergrunds zu bestimmen, müssen Sie Tests für den Inhalt der wichtigsten Hormone im Blut bestehen. Die Analyseregeln sind für alle Hormone ungefähr gleich.

  • Zunächst wird ein Bluttest auf Hormone bei leerem Magen durchgeführt. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass die Nahrungsaufnahme einige Hormone beeinflussen kann, was wiederum die Interpretation der Ergebnisse und folglich eine fehlerhafte Diagnose beeinflusst.
  • Zweitens, am Tag vor dem Test, ist es notwendig, Alkohol, Rauchen, Sex und auch körperliche Anstrengung auszuschließen.
  • Drittens, Medikamente werden berücksichtigt und nicht nur hormonell (legen Sie deshalb eine Liste Ihrer Medikamente Ihrem Arzt bei).

Weibliche Sexualhormone

Morgens 1-2 Stunden nach dem Aufwachen besser spenden

Frauen, die Blut für Hormone spenden, sollten bedenken, dass der Spiegel bestimmter Hormone, die die Fortpflanzungsfunktion steuern, je nach Phase des Menstruationszyklus variieren kann.

FSH, LH, ESTRADIOL, TESTOSTERON, DGA-S, 17-ON-PROGESTERON, ANDROSTENDION, PROLAKTIN - sind vorzulegen

  • 2-5 Tage ab Beginn der Menstruation (dies ist Phase 1 des Zyklus) im 28-Tage-Zyklus,
  • mit einem Zyklus von mehr als 28 Tagen - 5-7 Tagen, einschließlich nach Blutungen, die durch Progesteron verursacht wurden,
  • für 2-3 Tage mit einem Zyklus von 23-21 Tagen.

PROGESTERON, manchmal wird PROLAKTIN im 21-22-tägigen 28-Tage-Zyklus (Phase 2) eingenommen oder am 6-8 Tag nach der Ovulation berechnet (wenn ein Ovulationstest durchgeführt wurde).

DEHYDROTESTOSTERON wird an jedem Tag des Zyklus gegeben.


Und etwas mehr eingesetzt:

1. FSH (Follikelstimulierendes Hormon)

Wie der Name schon sagt, befiehlt dieses Hormon dem nächsten Follikel, die Reifung zu beginnen.

"Miete" für 3-8 oder 19-21 Tage des Menstruationszyklus einer Frau, für einen Mann - an jedem Tag. Streng auf nüchternen Magen. Bei Frauen stimuliert FSH das Follikelwachstum in den Eierstöcken und die Bildung von Östrogen. In der Gebärmutter wächst das Endometrium. Das Erreichen eines kritischen FSH-Werts in der Mitte des Zyklus führt zum Eisprung.

Bei Männern ist FSH der Hauptwachstumsstimulator der Vas deferens. FSH erhöht die Testosteronkonzentration im Blut und sichert so den Reifungsprozess der Spermien und der männlichen Kraft. Es kommt vor, dass das Hormon in vollem Umfang wirkt, aber es gibt keinen Grund, wo es behauptet wird. Dies geschieht, wenn die Hoden eines Mannes klein sind oder an einer Operation oder Infektion litten.

Fazit:

Bei Tumoren der Hypophyse und der Eierstöcke wird ein Anstieg des FSH beobachtet. Darüber hinaus nimmt FSH mit Alkoholismus zu.
Nach der Bestrahlung mit Röntgenstrahlen wird ein hoher Spiegel beobachtet.
Die Erhöhung der FSH in den Wechseljahren ist die Norm.

Eine Abnahme des FSH wird beim Syndrom der polyzystischen Ovarien und bei der Fettleibigkeit beobachtet.

Eine Erhöhung des FSH führt häufig zu dysfunktionellen Gebärmutterblutungen und mit einer Abnahme kann es zu Amenorrhoe (keine Menstruation) kommen.

2. LH (Luteinisierungshormon)

Dieses Hormon wirkt immer in Verbindung mit FSH und fängt etwas später an. Sein Hauptziel ist der Reifungsfollikel. LH fördert die Ovulation sowie die Östrogenproduktion. Wenn der Follikel jedoch aus irgendeinem Grund nicht von FSH betroffen ist, hat LH keine Auswirkung.

Für 3-8 oder 19-21 Tage des Menstruationszyklus einer Frau, für einen Mann - an jedem Tag. Streng auf nüchternen Magen. Bei Frauen reift dieses Hormon den Follikel und sorgt für Östrogensekretion, Eisprung und Bildung des Corpus luteum. Durch die Stimulierung der Bildung eines Globulins, das Sexualhormone bindet, erhöht es bei Männern die Durchlässigkeit der Samenkanälchen für Testosteron. Dies erhöht die Konzentration von Testosteron im Blut, was zur Reifung der Spermien beiträgt.

Die Sekretion des Luteinisierungshormons ist pulsierend und hängt von der Phase des Menstruationszyklus bei Frauen ab. Bei Frauen fällt der Höhepunkt der LH-Konzentration im Zyklus auf den Eisprung. Danach sinkt der Hormonspiegel und die gesamte Lutealphase „hält“ sich auf niedrigeren Werten als in der Follikelphase. Dies ist notwendig, damit der Corpus luteum im Eierstock funktioniert. Bei Frauen ist die LH-Konzentration im Blut in der Zeit von 12 bis 24 Stunden vor dem Eisprung maximal und wird während des Tages beibehalten, wobei eine Konzentration erreicht wird, die zehnmal höher ist als die neovulatorische Periode. Während der Schwangerschaft nimmt die Konzentration von LH ab.

Schlussfolgerung: Beim Screening auf Unfruchtbarkeit ist es wichtig, das Verhältnis von LH und FSH zu verfolgen. Normalerweise ist es vor Beginn der Menstruation 1, ein Jahr nach Beginn der Menstruation - von 1 bis 1,5, im Zeitraum von zwei Jahren nach Beginn der Menstruation und vor den Wechseljahren - von 1,5 bis 2.

Eine Zunahme der LH wird beim polyzystischen Ovarialsyndrom (das Verhältnis von LH und FSH beträgt 2,5), beim Syndrom der Ovarialdarmut und bei Hypophysentumoren beobachtet. Erhöhungen können auch durch emotionalen Stress, Fasten und intensives Sporttraining verursacht werden.

Der Rückgang kann durch Fehlfunktionen der Hypophyse, genetische Störungen (Kleinweiter-Syndrom, Shereshevsky-Turner-Syndrom usw.), Fettleibigkeit (und Fettleibigkeit kann sowohl Ursache als auch Folge eines hormonellen Ungleichgewichts sein) verursacht werden. Normalerweise tritt eine Abnahme des pH-Werts während der Schwangerschaft auf.

Ein Mangel an LH führt aufgrund des Eisprungs zu Unfruchtbarkeit!

Wann sollten Sie auf weibliche Hormone getestet werden: Grundregeln und Vorschriften

Hormontests für die Gynäkologie: Die Bedeutung der Forschung

Weibliche Sexualhormone können schwerwiegende Abweichungen in der Gesundheit einer Frau verursachen.

Weibliche Hormone sind spezielle Substanzen, die für die Entwicklung der primären und sekundären Geschlechtsmerkmale verantwortlich sind, für das ordnungsgemäße Funktionieren des Körpers in verschiedenen Phasen des Lebenszyklus. Gynäkologische Tests erfordern eine Blutentnahme, in der ein Ungleichgewicht einer bestimmten Substanz objektiv sichtbar ist.

Ein Termin zum Testen wird von einem Arzt verschrieben, um die Diagnose zu bestätigen, die Therapie vorzuschreiben oder die Wirksamkeit zu bestimmen. Sie können die Analyse in jedem Alter vornehmen, wenn bestimmte gesundheitliche Abweichungen auftreten.

Symptome eines hormonellen Ungleichgewichts

Wenn die Menge an Sexualhormonen normal ist, ist die Frau für keine Krankheiten anfällig, ihr Körper ist zuverlässig geschützt. Tatsache ist, dass diese Substanzen an verschiedenen physiologischen, chemischen und biologischen Prozessen beteiligt sind, sodass jedes Versagen sich in Form bestimmter Anzeichen widerspiegelt. Die wichtigsten sind:

  • das Auftreten von Akne in jedem Alter;
  • übermäßige Sekretion der Talgdrüsen, die den Zustand der Haare und der Haut beeinflussen;
  • verstärktes Haarwachstum am Körper;
  • starke Blutdruckschwankungen, Kopfschmerzen;
  • Reproduktionsstörung, Unfruchtbarkeit, Probleme mit der Schwangerschaft
  • Osteoporose, Arthrose;
  • das Auftreten gutartiger und bösartiger Tumore;
  • Mastopathie.

Eine getrennte Untersuchung erfordert einen solchen Zustand des weiblichen Körpers wie die Wechseljahre. Es ist durch ein hormonelles Ungleichgewicht gekennzeichnet, das eine Vielzahl von Gesundheitsproblemen mit sich bringt, die Lebensqualität verringert und die Gesundheit verschlechtert.

Was Sie für weibliche Hormone testen müssen

Im weiblichen Körper werden mehrere Hormone synthetisiert, die für verschiedene Funktionen verantwortlich sind. Folgende Substanzen haben den höchsten gesundheitlichen Status:

  • Östrogen Es wird von den Eierstöcken produziert, unter seiner Aktion tritt Pubertät auf, der Menstruationszyklus ist festgelegt. Von ihrem Niveau hängt von der normalen Reifung des Eies die Möglichkeit einer Schwangerschaft ab. Die normale Aufnahme von Kalzium, Kalium, Magnesium, die für das Funktionieren des Knochen- und Herz-Kreislaufsystems erforderlich ist, wird durch dieses Hormon reguliert. Es wird das Hormon der Jugend genannt, weil seine normale Menge eine Garantie für glatte Haut und normalen Haarzustand ist.
  • Progesteron Es gehört zur Steroidgruppe. Es wird vom Corpus luteum der Eierstöcke produziert. Die Hauptfunktion der Substanz - die Vorbereitung des Uterusepithels für die Befruchtung, um eine normale Trächtigkeit sicherzustellen.
  • Prolaktin In jungen Jahren ist er für das Wachstum und die Entwicklung der Brustdrüse verantwortlich, während der Schwangerschaft unterstützt er die Synthese von Progesteron, nach der Geburt stellt er die Produktion von Muttermilch sicher. Seine übermäßige Menge hemmt die Produktion anderer Hormonsubstanzen.
  • Luteinisierendes Hormon (LH). Es wird von der Hypophyse produziert, ist verantwortlich für die Synthese von Östrogen, dem Beginn des Eisprungs.
  • Follikelstimulierendes Hormon. Er ist verantwortlich für das Wachstum und die Entwicklung von Follikeln. Sein niedriger Pegel zeigt den Beginn der Wechseljahre an.

Wie kann man weibliche Hormone testen lassen?

Weibliche Hormone sind empfindlich gegenüber psychoemotionalem Zustand, Medikamenteneinnahme und anderen äußeren Faktoren. Um verlässliche Ergebnisse zu erzielen, ist es daher notwendig, sich auf die Blutspende vorzubereiten.

Ein Östrogentest kann Anomalien erkennen, die die Lebensqualität einer Frau erheblich beeinträchtigen.

Die allgemeinen Lieferbedingungen umfassen:

  • Das Biomaterial wird morgens auf leeren Magen eingenommen (nach der letzten Mahlzeit muss es mindestens 12 Stunden sein).
  • Während des Tages ist es notwendig, Alkoholkonsum, Rauchen und Sex auszuschließen. Es ist wünschenswert, die körperliche Anstrengung zu begrenzen.
  • Zwischen dem Abschluss der medikamentösen Therapie und einer Manipulation müssen mindestens 24 Stunden liegen. Wenn es nicht möglich ist, das Geld zu stornieren, muss die Krankenschwester oder der Arzt darüber informiert werden.

Es gibt auch viele Fragen zu dem Tag, an dem Östrogen und andere Hormone eingenommen werden. Es besteht ein direkter Zusammenhang zwischen dem Tag des Menstruationszyklus und den Referenzindikatoren.

Wann nehmen weibliche Hormone einen Zyklus ein

Der Name der Analyse, der Termin und der Termin finden Sie unten.

Hormonelle Tests in der Gynäkologie: wann und wie?

Hormone sind biologisch aktive oder signalgebende chemische Verbindungen. Sie sind organischer Herkunft. Produziert von lebenden Zellen, insbesondere den Zellen der endokrinen Drüsen des Menschen. Diese Substanzen sind humorale (im Blut übertragene) Regulatoren von Stoffwechselprozessen und sind an der Arbeit aller Organe und Systeme beteiligt, insbesondere an Organen, die die Genitalfunktion ausüben.

Der gesamte Hormonkomplex der Eierstöcke, der Schilddrüse, der Nebennieren, des Hypophysen-Hypothalamus-Systems beeinflusst die Fortpflanzungsfunktion direkt. Zur Überprüfung ihres Blutgehalts mithilfe labordiagnostischer Methoden.

Damit die Ergebnisse zuverlässig sind, müssen Sie einige Regeln beachten. Um beispielsweise Blut für Hormone in der Gynäkologie zu spenden, muss eine Frau auch den Tag des Menstruationszyklus (MC) berücksichtigen.

Welche Hormone nehmen wir ein?

Das Fortpflanzungssystem des weiblichen Körpers ist ein fein ausbalancierter Mechanismus. Teilweise daher extrem anfällig. Das Hormongleichgewicht spielt in diesem System die erste Geige, und eine Reihe von Tests wird bestanden, um seinen Zustand zu überprüfen:

  • Weibliche Sexualhormone.
  • Androgene Hormone
  • Wirkstoffe der Schilddrüse.
  • HCG (humanes Gonadotropin, gibt bei verspäteter Menstruation und Verdacht auf Schwangerschaft).

Es gibt die größte Gruppe von Wirkstoffen, die Sie möglicherweise analysieren müssen, um die Pathologie der weiblichen Geschlechtsorgane zu diagnostizieren, mit prägravider Vorbereitung und nach der Empfängnis. Dies sind die sogenannten "weiblichen Hormone":

  1. Östradiol.
  2. Estriol
  3. Progesteron
  4. LH, AMG.
  5. 17 Hydroprogesteron.
  6. Prolaktin
  7. Inhibin V.
  8. FSH.

Weniger "gesättigte" Zusammensetzung der biologisch aktiven Verbindungen und des Androgenprofils. Dies ist Testosteron insgesamt und frei, DEG-Sulfat, Cortisol.

Der Funktionszustand der endokrinen Drüse mit dem Namen der Schilddrüse ist gekennzeichnet durch:

  1. Schilddrüsen-stimulierendes Hormon (TSH).
  2. Thyroxin frei / gemeinsam.
  3. Antikörper, die auf Autoimmunprozesse hinweisen, gegen Thyroglobulin und Schilddrüsenperoxidase.

Diese Gruppen umfassen nicht alle weiblichen oder männlichen Hormone, sondern nur solche, die sich auf den Reproduktionsbereich beziehen.

Grundregeln für die Einnahme von Hormonen

Um das Hormonhaushalt des weiblichen Körpers zu testen, müssen Sie biologisches Material (in diesem Fall venöses Blut) für die Forschung durchlassen. Es ist notwendig, sich auf das Verfahren vorzubereiten, und nicht nur moralisch. Der Hormongehalt wird beeinflusst durch:

  • Flüge
  • Klimawandel.
  • Übermäßige körperliche Aktivität in der Menstruation.

Nicht weniger Auswirkungen können vor kurzem eine Abtreibung, STI, Hunger, Anabolika, übermäßige Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln und Medikamenten ohne ärztliche Verschreibung haben. Auch der Täter aller Krankheiten der Menschheit - Stress. Insbesondere in Verbindung mit der Arbeit "nachts" nimmt auch nicht der letzte Platz in der Reihe der Faktoren ein, die den Hormonspiegel beeinflussen. Alle diese Faktoren werden am besten vor der Abgabe von biologischem Material vermieden.

Um Ungenauigkeiten zu vermeiden, gibt es im medizinischen Umfeld verschiedene Regeln, in denen beschrieben wird, wann Blut zu spenden ist und wie es richtig gemacht wird:

  • Das Blut wird morgens (bis 11.00 Uhr) gespendet.
  • Bei der Analyse gehen Sie auf leeren Magen.
  • Nach dem sexuellen Fasten (mindestens einen Tag vor dem Eingriff).
  • Zum Klopfen müssen Sie die thermischen Verfahren (Bad, Sauna) aufgeben.
  • Abends, bevor das Biomaterial abgegeben wird, sollte körperliche Aktivität vermieden werden.
  • Mindestens einen Tag müssen Sie versuchen, die Wirkung von Stressoren zu begrenzen und einen vollen Schlaf für 8 Stunden sicherzustellen.
  • Eine Woche vor der Blutspende ist es erforderlich, die Behandlung mit allen hormonellen Mitteln einschließlich entzündungshemmender Mittel abzubrechen und hormonelle Kontrazeptiva zu verwenden.

Bei der Einreichung des Biomaterials für Schilddrüsenhormone gibt es keine weiteren Einschränkungen. Die Sexualhormone benötigen jedoch an bestimmten Tagen des Zyklus Blutspenden. An welchem ​​Tag des Zyklus, um Tests durchzuführen, hängt vom Hormon selbst ab:

  • Am ersten (2-3) Tag gibt AMN auf.
  • Am Tag 5 soll: LH, FSH sein
  • 17-Hydroprogesteron - für 3-5 Tage.
  • In der Mitte (7–9 Tage) müssen Sie Folgendes einnehmen: Testosteron, DEG-Sulfat, Cortisol, 17-Hydroprogesteron.
  • Am Ende des Zyklus wird Progesteron verabreicht. Obwohl bei diesem Hormon eine kleine Diskrepanz im Zeitpunkt der Entbindung besteht, die Frauen auf der Suche nach Antworten auf ihre Fragen finden. Es wird häufig empfohlen, vom 19. bis 23. Tag des BZ eine Analyse durchzuführen, vorausgesetzt, die Frau hat einen Standardzyklus. Es ist jedoch besser, es am 7. Tag nach dem Eisprung einzunehmen (dh 5-7 Tage vor Monatsbeginn).
  • Während des gesamten Zyklus können Sie Estradiol einnehmen.

Diese Informationen werden für einen normalen und stabilen Zyklus bereitgestellt. Bevor Sie Tests durchführen, ist es besser, einen Frauenarzt zu konsultieren und sich selbst zu erklären, an welchem ​​Tag der Zyklus Hormone benötigen würde.

Die zu befolgenden Regeln hängen nicht vom Alter des Patienten ab. Bioaktive Substanzen im menschlichen Körper werden entsprechend seinem Biorhythmus produziert.

Ein Arzt sollte nur deshalb konsultiert werden, weil der Zeitpunkt der Abgabe bestimmter Hormone bis heute umstritten ist. Zunächst geht es um Estradiol: Einige Experten stimmen 5 Tage nach Beginn des Zyklus, andere für ihr Ende. Wieder andere behaupten, dass Tests ohne Rücksicht auf den Tag des Zyklus durchgeführt werden können. Es ist nur (der Tag des Zyklus), den Sie angeben müssen. Dies gilt auch für Androgene - sie können an jedem Tag eingenommen werden, aber es ist besser als die oben genannten.

Weibliche Hormone

Die Gesundheit des Fortpflanzungssystems der Frau, ihre Stimmung und ihre intellektuellen Fähigkeiten hängen vom Gehalt dieser bioaktiven Substanzen ab. Sie beeinflussen auch die Fähigkeit, gesunde Kinder zu empfangen und zu ertragen.

Östradiol

Dieser Wirkstoff wird nicht in einem Organ produziert, sondern im gelben Körper des Eierstocks, im Reifungsfollikel und seltsamerweise im Fettgewebe. Er synthetisiert auch die Nebennieren (Rinde). Und während der Schwangerschaft produziert die Plazenta. Seine Sekretion wird durch FSH, Prolaktin und LH beeinflusst. Die Regelmäßigkeit des Zyklus und die normale rechtzeitige Entwicklung des Eies ist genau wegen dieses Hormons möglich.

Während des MC erfährt der Körper 2 Peaks seiner Konzentration. Die erste kommt anderthalb Tage vor dem Eisprung, wenn diese Substanz in erheblichem Maße ins Blut freigesetzt wird. Am Ende des Eisprungs sinkt der Spiegel und Estradiol tritt wieder in das Blut ein. Ein neuer kleinerer Peak wird beobachtet, dann sinkt die Hormonkonzentration bis zum Ende der Lutealphase.

Wichtig ist nicht nur ein quantitativer Indikator für den Gehalt dieser Substanz im Blutplasma, sondern auch das Verhältnis von Estradiol-Testosteron.

Der Normalgehalt dieses Hormons hängt von der Phase der MC ab: Follikel (FF) - 606 pmol / l, Ovulations (RP) - 131–1655 pmol / l oder Lutein (LF) (91–861 pmol / l).

Wichtigste Östrogentration

Es ist so ein Name unter den Spezialisten, die Estriol erhalten haben. Durch die Anwesenheit dieses Wirkstoffs im Blut entwickeln sich die Milchgänge und die Blutzirkulation im Uterus wird harmonisiert.

Die Analyse auf Östrogen, genauer auf dieses Östrogen, ist für die vorgeburtliche Diagnose von großer Bedeutung. Estriol produziert die Plazenta und teilweise sogar den Fötus. Daher sind Konzentrationsänderungen ein direkter Beweis für Verstöße gegen das Plazentasystem oder die Entwicklung des Fötus.

Das wichtigste Schwangerschaftshormon

In einigen Mengen wird es von der Nebennierenrinde produziert, die hauptsächlich von den Eierstöcken (nämlich dem Corpus luteum) gebildet wird, und in der Gestationsperiode von der Plazenta. Und dieses Steroid heißt Progesteron.

Progesteron bereitet den Körper der Frau auf die Schwangerschaft vor - es bereitet die Schleimschicht der Gebärmutter auf die Einführung des Embryos vor. Nach der Konzeption bietet es die Möglichkeit, die Schwangerschaft zu erhalten. Es nimmt auch an vielen komplexen Vorgängen im Körper einer Frau teil (am häufigsten wird die Wirkung auf den myometrialen Tonus erwähnt). Ohne Progesteron wird der Uterus stark schrumpfen, was zur Vertreibung des Fötus und zum Abbruch der Schwangerschaft führt.

Konzentrationsänderungen dieser biologisch aktiven Verbindung im Blutplasma können durch bestimmte Medikamente und pathologische Zustände hervorgerufen werden:

  1. Der Anstieg lässt vermuten: eine Corpus luteum-Zyste, der Beginn der Schwangerschaft, eine Anomalie der Nebennieren, Plazentaininsuffizienz, Menstruationsfunktionsstörung, Uterusfunktionsstörung mit Blutung.
  2. Eine Abnahme der Progesteronkonzentration deutet auf Amenorrhoe oder funktionelles Versagen des Corpus luteum oder Plazenta, eine chronische Entzündung der Fortpflanzungsorgane und Uterusblutungen hin.

Normen für Frauen im gebärfähigen Alter von 0,3–2,2 nm FF / l; RP - 0,5–9,4 nmol / l; LF - 7,0–56,6 nmol / l.

Niedrige Progesteronspiegel während der Schwangerschaft sind mit intrauteriner Wachstumsverzögerung, Samoabort, echtem Perenashivaniem, verbunden. Außerhalb der Schwangerschaft führt dies zu einem Eisprung.

Luteinisierendes Hormon

LH ist ein hypaditisches Gonadotropin-Glykoprotein. Es wird von der Hypophyse zyklisch produziert, der Höhepunkt seiner Konzentration fällt auf die Ovulationsperiode, dann sinkt sein Gehalt stark ab.

Die gesamte Lutealphase verläuft unter dem Vorzeichen einer niedrigen Konzentration dieses Hormons. In der Follikelphase ist der LH-Spiegel etwas höher. Normalerweise nimmt der Gehalt dieses Wirkstoffs in der Schwangerschaftszeit ab.

Änderungen des Niveaus können sowohl auf schwerwiegende Pathologien als auch auf Stress hinweisen:

  • Der LH-Gehalt steigt mit funktioneller Insuffizienz der Genitaldrüsen, SIA (Ovarialdepletion), PCOS (polyzystischer Ovarialkarzinom), Hypophysen-Neoplasma, Endometriose, Nierenversagen.
  • Die Konzentration des Hormons nimmt mit Hypophyse, Hypophysen-Hypothalamus, einigen genetisch bedingten Krankheiten, Adipositas und Anorexia nervosa ab.

Die regulatorischen Daten für diesen Wirkstoff sind FF 1,68–15,00 mU / ml, OF 21,90–56,60 mU / ml und LF 0,61–16,30 mU / ml.

Der Grund für die Änderung der LH-Konzentration in der Richtung der Reduktion, die nicht mit der Erkrankung zusammenhängt, können Stress und Rauchen sein. Ein Wachstum kann auf eine starre Ernährung (Hunger) und ernstes Sporttraining zurückzuführen sein.

Prolaktin

Ein anderes Hypophysenhormon, der vordere Lappen der Hypophyse, ist für seine Synthese verantwortlich. Seine Konzentration schwankt innerhalb von 24 Stunden (mit Zunahme im Schlaf).

Ab dem Ende der 2 Monate der Schwangerschaft wächst Prolaktin, und dies ist normal. Eine konstante Erhöhung des Inhalts außerhalb der Schwangerschaft wird als Hyperprolaktie bezeichnet und weist auf eine abnormale Arbeit der Sexualdrüsen hin. Wenn sich die Konzentration dieser biologisch aktiven Verbindung im Blutplasma ändert, wird die Follikelentwicklung gestört und es tritt kein Eisprung auf.

In der Schwangerschaftszeit erreicht die Prolaktinkonzentration in der Zeit von 20 bis 25 Wochen ihr Maximum, ihr Niveau bis zur Geburt nimmt ab. Während dieser Zeit des Lebens einer Frau unterdrückt Prolaktin die Produktion von FSH. Prolactin ist essentiell für die normale Bildung von Lungengewebe im Fötus.

Außerhalb der Trächtigkeit ist die Konzentration des Hormons in der follikulären Phase niedriger als in der Lutealphase. Normalerweise liegt der Blutgehalt zwischen 109 und 557 mU / l.

Follikelstimulierendes Hormon

Der Wirkstoff, der das Wachstum von Follikeln stimuliert, verstärkt die Östrogenogenese - all dies ist FSH. Seine Standards: FF 1,37–9,9 mU / ml; RP: 6,17–17,2 mU / ml; LF: 1,09–9,2 mU / ml Gleichzeitig vergrößert sich im Uterus die Endometriumschicht.

Das Anheben des Niveaus ist möglich mit:

  • Hypogonadismus
  • Polyzystisches oder Ovarialversagen.
  • Mit Leberzirrhose und anderen schweren Lebererkrankungen.

Ein kritischer FSH-Spiegel, der die Konzentration dieses Wirkstoffs in der Mitte des MC erreicht, trägt zum Eisprung bei.

Inhibin B

Selektiv hemmt die Synthese von follikelstimulierendem Hormon, das von den Eierstöcken produziert wird. Mit zunehmendem Alter nimmt die Plasmakonzentration dieses Wirkstoffs ab (wenn die Anzahl der Follikel, die in den Eierstöcken reifen, auf eine bestimmte Grenze fällt). Dies führt zu einem Anstieg der Konzentration des follikelstimulierenden Hormons.

23–257 pg / ml gilt als Norm.

17 Hydroprogesteron

Ansonsten wird dieses Hormon 17-OH-Progesteron genannt, wird von den Eierstöcken produziert und unterliegt zyklischen Schwankungen, die mit der Menstruation zusammenhängen. Die bestandene Analyse gilt als normal bei: FF 1,24–8,24 nmol / l; LF 0,99–11,51 nmol / l.

Seine Spitzenwerte werden in derselben Periode wie der Peak für LH, dh in der Mitte des Zyklus, beobachtet. Dann nimmt die Konzentration dieses Wirkstoffs ab und ein Peak mit kleinerer Amplitude, der mit einer Erhöhung der Konzentration von Progesteron und Estradiol zusammenfällt.

Die Plasmaspiegel dieses Hormons sind während der Schwangerschaft höher.

Anti-Muller-Hormon

Produziert von Zellen eines mehrschichtigen Epithels des Follikels (Granulose). Die Norm beträgt 2,1–7,3 ng / ml.

Dieser Indikator wird bei der Diagnose von Endometriose, polyzystischem Eierstock verwendet. Seine signifikante Abnahme weist auf eine geringe Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft hin (wenn IVF verwendet wurde).

Hormone Androgene

Geschlechtshormone (männlich und weiblich) werden bei beiden Geschlechtern produziert, jedoch in unterschiedlichen Konzentrationen. Androgene sowie weibliche biologisch aktive Verbindungen sind an dem Eisprung, dem Erhalt der Schwangerschaft und einer Reihe von Stoffwechselprozessen beteiligt.

  1. Testosteron (insgesamt 0,38–1,97 nmol / l und weniger als 4,1 pmol / l frei) hat einen quantitativen Peak in der Lutealphase. Es ist ein Steroidhormon, das für die Entwicklung sekundärer Anzeichen von Geschlecht verantwortlich ist. Es wird von den Nebennieren (Rinde) und den Eierstöcken produziert. Testosteron reguliert die Menge an gonadotropen Hypophysenhormonen und ist am Prozess der Follikelregression beteiligt. Wenn der Testosteronspiegel hoch ist, führt dies zu einer Störung der Ovulationsfunktion und zu einem Selbstabbruch im Frühstadium.
  2. Cortisol gilt als das wichtigste katabolytische Mittel: ein Proteinbrecher und ein Faktor, der zur Fettansammlung beiträgt. Dank ihm steigt der Blutzuckerspiegel. Cortisol ist ein Stresshormon. Es soll die Energieressourcen des Körpers mobilisieren (Proteine ​​in Aminosäuren zerlegen, Glykogen in Glukose umwandeln). Es wird von der Nebennierenrinde produziert und enthält normalerweise 138–635 nmol / l.

DEG-Sulfat (DEA-SO4) wird von der Nebennierenrinde produziert und ist ein Vorläufer von Plazentaöstrogen. Eine Änderung des Gehalts dieses Wirkstoffs im Blutplasma dient als diagnostisches Zeichen für verschiedene Krankheiten:

  1. Der Anstieg signalisiert Oncoprozess in der Nebennierenrinde, das gipatalarno-Hypophysen-Syndrom, ektopische Tumore, die ACTH erzeugen, Plazentaininsuffizienz und die Gefahr des Fetusverlustes. Bei Frauen ist mit Hirsutismus eine Erhöhung der Rate dieser Substanz möglich.
  2. Eine Abnahme der Leistungsfähigkeit kann auf eine intrauterine Infektion, Nebennierenhypoplasie (ihren Cortex) im Fötus und eine Behandlung mit Gestagenen hindeuten.

Während der Schwangerschaft und nachdem die Frau das gebärfähige Alter verlassen hat, nimmt ihre Konzentration ab.

Hormontests werden bei 0,9–11,7 µmol / l als normal angesehen.

Schilddrüsenhormone

In einigen Fällen erfordert eine geburtshilfliche und gynäkologische Vorgeschichte die Intervention eines Endokrinologen, der sich mit Schilddrüsenproblemen befasst. Denn die Abweichung von der Norm der Konzentration der von dieser Drüse produzierten Hormone kann die Gesundheit von Mutter und Kind erheblich beeinträchtigen. Es kann sogar zu Unfruchtbarkeit, Entwicklungsstörungen und schweren Pathologien des fötalen ZNS und dessen intrauterinem Tod kommen.

Die untersuchten Hormone umfassen:

  • T4 (häufig) - ein Stimulator der Proteinsynthese (die Norm für T4 beträgt insgesamt 55–137 nmol / l).
  • T3 (häufig) - sein Vorgänger (die Norm von T3 ist allgemein 1,08–3,14 nmol / l).
  • TSH (Glykoprotein, das die T3-Produktion stimuliert). In der Schwangerschaft sind hohe TSH-Spiegel normal. Ein niedriger TSH kann eine Hypothyreose, ein Trauma oder eine Hypofunktion der Hypophyse signalisieren. Die TSH kann jedoch aufgrund von Stress, übermäßigem Training, einer Schilddrüsenhormontherapie und aus verschiedenen anderen Gründen zunehmen. Normales Plasma enthält 0,4–4,0 mU / l.

Falls erforderlich, kann der Arzt Tests zur Bestimmung der Konzentration anderer Cortexotropin-Hormone (ACTH), eines Globulins, das Sexualhormone bindet, vorschreiben. Oder Insulin, ATTG (normal 0–18 U / ml) oder ATTPO sollten normalerweise sein

Blut spenden für Hormone: Empfehlungen von Ärzten und Faktoren, die die Forschungsergebnisse beeinflussen

Viele Pathologien der reproduktiven Sphäre bei Männern und Frauen entwickeln sich vor dem Hintergrund hormoneller Störungen. Erhöhte oder verminderte Mengen an Regulatoren verursachen eine Störung der Schilddrüse, verschlechtern den Zustand der Brustdrüsen und beeinträchtigen die Produktion von Keimzellen.

Um zuverlässige Ergebnisse zu erhalten, müssen Sie wissen, wie man Blut für Hormone spendet. Medizinische Empfehlungen helfen bei der Vorbereitung der Entnahme von venösem Blut.

Wenn Hormontests erforderlich sind

Wenn das Niveau des Geschlechts, der Schilddrüse und der thyrotropen Regulatoren abweicht, treten bestimmte Anzeichen auf. Negative Symptome variieren je nach Art und Art der Pathologie.

Die Ärzte identifizieren die Hauptindikationen und negativen Anzeichen, indem sie herausfinden, welche Ärzte dem Labor Anweisungen geben. Man kann die Manifestationen des hormonellen Versagens nicht ignorieren: Vernachlässigte Fälle sind schwer zu korrigieren und erfordern häufig Medikamente, die Nebenwirkungen haben.

Hormonelle Tests für Frauen:

  • Verdacht auf einen Tumorprozess in den Fortpflanzungsorganen;
  • Ermittlung der Ursachen der Unfruchtbarkeit während der Behandlungsperiode von Pathologien der Reproduktionsfunktion zur Kontrolle des Eisprungs und des Hormonspiegels;
  • Menstruationsstörungen;
  • drastischer Gewichtsverlust oder ein Satz von mehr als 10 kg in kurzer Zeit;
  • Anzeichen einer Mastopathie;
  • frühes oder spätes Auftreten der Pubertät;
  • eine signifikante Veränderung des Zustands von Haut, Nägeln und Haaren;
  • Manifestationen des klimakterischen Syndroms;
  • Reizbarkeit, Aggressivität des Verhaltens trat auf;
  • Apathie, Depression entwickelt sich;
  • frühere Schwangerschaften endeten mit spontanen Abtreibungen;
  • Uterusblutungen unbekannter Ätiologie außerhalb der Menstruationsperiode;
  • Anzeichen von Hyperandrogenismus bei Vorhandensein eines Testosteronüberschusses;
  • die Wirksamkeit der HRT zu überwachen;
  • eine Vergrößerung des Bereichs, in dem sich die Schilddrüse befindet;
  • aktives Haarwachstum bei Mädchen und Frauen am Körper, Gesicht;
  • Verdacht auf malignen Tumorprozess in den Gonaden, endokrinen Organen;
  • Bestätigung oder Widerlegung der Vorstellung über die Verzögerung der nächsten Menstruation;
  • vor dem Hintergrund eines unregelmäßigen Zyklus besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit für die Entwicklung des Syndroms des polyzystischen Ovars;
  • Ermittlung der Ursachen für eine echte Verschiebung der Schwangerschaft;
  • es besteht der Verdacht auf Osteoporose;
  • geplante Studien in der Schwangerschaftsplanung und in der Schwangerschaft.

Wie behandelt man ein Laktatfibroadenom der Brustdrüse? Zeigen Sie eine Auswahl effektiver Behandlungsoptionen an.

Wie sich die kolloidale Zyste der Schilddrüse manifestiert und wie man sie loswerden kann, erfahren Sie in diesem Artikel.

Es gibt andere Hinweise:

  • gynäkologischer Ultraschall zeigt eine endometriale Hyperplasie;
  • PMS ist oft besorgt;
  • eine starke Abnahme oder Zunahme der Libido;
  • Entwicklung von Galaktorrhoe;
  • aufgedeckte Uterusmyome;
  • mehrere Ausschläge im Gesicht und Körper mit hormonellen Störungen;
  • Probleme mit der Laktation in der Zeit nach der Geburt;
  • Einschätzung des Zustands der Plazenta bei Frauen in der späten Schwangerschaft;
  • als eines der diagnostischen Elemente bei der Erkennung von sexuellem Infantilismus;
  • Neubildungen anderer Art in der Gebärmutter, Milchdrüsen, Eierstöcken.

Analysen zur Klärung des Hormonspiegels bei Männern:

  • Verdacht auf die Entwicklung einer Unfruchtbarkeit mit einem Mangel an Sexualhormonen, unzureichende Lebensfähigkeit der Spermatozoen;
  • das Auftreten von Symptomen der Gynäkomastie - eine pathologische Vergrößerung der Brustdrüsen bei Männern, verbunden mit einer Zärtlichkeit und einer Verdichtung der Gewebe;
  • Tumorprozess in den Hoden;
  • mehrere Akneherde während der Pubertät;
  • schnelle Gewichtszunahme bei normaler Ernährung;
  • Verletzung der Nieren, die die Niederlage der Nebennieren provozierte;
  • aktiver Haarausfall;
  • Wachstumsverzögerung;
  • Symptome einer Hyper- und Hypothyreose entwickeln;
  • wenn Sie eine Schwangerschaft planen, in derselben Zeit wie eine Frau, wenn der Versuch, ein Kind zu zeugen, erfolglos war;
  • unzureichende Entwicklung der Genitalorgane;
  • verminderte Libido, Impotenzentwicklung;
  • Schwierigkeiten beim Muskelmasseaufbau;
  • Osteoporose-Symptome.

Vorbereitungsregeln

Um ein hormonelles Profil zu diagnostizieren, benötigen Sie ein Biomaterial aus einer Vene. Die Hormonanalyse wird bei Patienten jeden Alters in Richtung eines Gynäkologen, Urologen, Onkologen, Andrologen, Endokrinologen durchgeführt.

Wie bereite ich mich auf die Untersuchung des Hormonspiegels vor?

  • Erkundigen Sie sich bei einem Spezialisten, ob zuvor verschriebene Medikamente verschiedener Art abgesagt werden müssen. In den meisten Fällen müssen Sie für einen bestimmten Zeitraum keine hormonellen Verbindungen mehr nehmen. Für jeden Patienten legt der Arzt eine bestimmte Zeit fest, wobei die angebliche endokrine Krankheit, Stoffwechselstörungen oder die Pathologie der sexuellen Sphäre zu berücksichtigen sind;
  • zwei Tage vor dem Laborbesuch muss der Patient die nervöse und körperliche Überlastung, den Alkoholkonsum und den Konsum fetthaltiger Lebensmittel aufgeben;
  • Bei der Analyse von Sexualhormonen für zwei oder drei Tage muss auf sexuellen Kontakt verzichtet werden.
  • Essen ist erlaubt für 8-12 Stunden und Analyse;
  • Meistens am Morgen kann man keine Flüssigkeit bekommen. In einigen Studien können Sie ausnahmsweise etwas Wasser trinken, immer ohne Kohlensäure, ohne Zusatzstoffe und Aromen. Tee, Kompott, Kaffee vor einem Laborbesuch dürfen nicht verwendet werden;
  • mit dem Rauchen einige Stunden vor dem Besuch des Labors aufhören;
  • Es ist wichtig, den Zeitpunkt der Analyse einzuhalten: Am Morgen wird eine Studie verordnet;
  • Um verlässliche Ergebnisse zu erhalten, sollten druckstabilisierende Arzneimittel, Diuretika und Herzmedikamente unmittelbar nach der Sammlung des Biomaterials eingenommen werden. Der Patient sollte frühmorgens um 8 Uhr ins Labor kommen, um die Einnahmezeit für die nächste Dosis des Arzneimittels nicht zu übersehen.

Erfahren Sie, was bei Frauen zystische Eierstöcke sind und wie Sie sich von der Bildung befreien können.

Testosteron ist vollständig und frei: Was ist der Unterschied und unter welchen Symptomen müssen Sie die Werte der Regulatoren überprüfen? Die Antwort ist in diesem Artikel.

Folgen Sie dem Link http://vse-o-gormonah.com/vnutrennaja-sekretsija/podzheludochnaya/fibroz-zhelezy.html und informieren Sie sich über die Symptome und Behandlungsmethoden der fokalen Pankreasfibrose.

Wichtige Nuancen:

  • Frauen sollten sich beim Frauenarzt erkundigen, an welchem ​​Tag des Zyklus sie Blut spenden, um das Hormonprofil zu untersuchen. Für verschiedene Regulatoren ist das Timing unterschiedlich: Progesteron: 21–22 Tage nach Beginn der Menstruation, LH - 6–7 Tage, FSH - 6 Tage, freies Testosteron - 3-5 oder 8–10 Tage;
  • Zur Früherkennung einer Schwangerschaft können Sie bereits sechs Tage nach erfolgreicher Befruchtung des Eies Blut für hCG spenden. Kein anderer Test liefert in so kurzer Zeit ein so zuverlässiges Ergebnis.
  • Um das Niveau der Schilddrüsenhormone zu klären, ist es nicht notwendig, zu einer bestimmten Phase des Zyklus ins Labor zu kommen: Das Intervall zwischen den monatlichen Blutungen spielt bei den Tests für T3 und T4 keine wesentliche Rolle. Das Niveau des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons (TSH) kann an jedem Tag des Zyklus bestimmt werden;
  • Für die meisten Studien ist morgens ein Laborbesuch erforderlich, während die Konzentration der Regulatoren maximal ist. Um die Werte von Parathyroidhormon und TSH zu klären, ist es notwendig, bis zu 10 Stunden Blut zu nehmen;
  • Der behandelnde Arzt sollte die Liste aller Arzneimittel, die der Patient einnimmt, kennen: Einige Arzneimittel können die Hormone aktiv beeinflussen;
  • Am Tag der Blutuntersuchung auf Hormone (vor dem Besuch im Labor) können Sie keine Röntgenaufnahmen, Ultraschall, Mammographie, Rektaluntersuchung, Kontrastmitteldiagnostik, Physiotherapie und Massage machen.

Was beeinflusst die Hormone?

Die Veränderung der Sekretion und das optimale Verhältnis der Regulatoren, ein erhebliches Ungleichgewicht der Produkte der endokrinen Drüsen, sind das Ergebnis vieler Faktoren.

Über Uns

Testosteron gilt als eines der wichtigsten Androgene, das im Körper von Männern produziert wird. Ein kleiner Teil davon wird bei Frauen produziert, und ein solches Hormon ist aktiv an den Vitalprozessen beteiligt.