Norm Progesteron bei 8 Schwangerschaftswoche

Norm Progesteron bei 8 Schwangerschaftswoche

Verwandte und empfohlene Fragen

2 Antworten

Website durchsuchen

Was ist, wenn ich eine ähnliche, aber andere Frage habe?

Wenn Sie unter den Antworten auf diese Frage nicht die erforderlichen Informationen gefunden haben oder wenn sich Ihr Problem geringfügig von dem vorgestellten unterscheidet, versuchen Sie, eine weitere Frage an den Arzt zu richten, wenn es sich um die Hauptfrage handelt. Sie können auch eine neue Frage stellen, und nach einiger Zeit werden unsere Ärzte diese beantworten. Es ist kostenlos Sie können auch nach ähnlichen Informationen in ähnlichen Fragen auf dieser Seite oder über die Suchseite suchen. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns in sozialen Netzwerken Ihren Freunden empfehlen.

Medportal 03online.com führt medizinische Konsultationen in der Art der Korrespondenz mit Ärzten vor Ort durch. Hier erhalten Sie Antworten von echten Praktikern in Ihrem Bereich. Gegenwärtig bietet die Website einen Ratgeber in 45 Bereichen: Chirurgenarzt, Chirurgenarzt, Gastroenterologe, Pediatriologe, Pädiatriker, Kinderarzt, Pädiatriker, Kinderarzt, Kinderarzt, Kinderarzt, Kinderarzt, Kinderarzt, Kinderarzt, Kinderarzt, Kinderarzt, Kinderarzt, Kinderarzt, Kinderarzt, Kinderarzt, Kinderarzt, Kinderarzt, Kinderarzt und Kinderarzt Laura, Mammologe, Rechtsanwalt, Narkologe, Neuropath, Neurochirurg, Nephrologe, Onkologe, Onkologe, Orthopäde, Augenarzt, Kinderarzt, Plastischer Chirurg, Proktologe, Psychiater, Psychologe, Pneumologe, Rheumatologe, Sexologe-Androloge, Zahnarzt, Urologe, Apotheker, Phytotherapeut, Phlebologe, Chirurg, Endokrinologe.

Wir beantworten 95,24% der Fragen.

Progesteron in der 8. Schwangerschaftswoche

Das normale Niveau von Progesteron in der 8. Schwangerschaftswoche: Was ist das?

Eine normale Entwicklung der Schwangerschaft ist nur vor dem Hintergrund optimaler hormoneller Veränderungen möglich, die eine angemessene Anpassung im Körper ermöglichen. Dank dieser Veränderungen bereitet das Endometrium die Wahrnehmung der Eizelle und die Schaffung von Bedingungen für ihre normale Entwicklung vor. Eine große Rolle in diesen Prozessen wird Progesteron zugewiesen. Progesteron wird in der 8. Schwangerschaftswoche vom Corpus luteum, dem Chorion und in geringen Mengen von den Nebennieren des Mutterorganismus produziert. Progesteron ist das wichtigste Hormon, das die Schwangerschaft gewährleistet. Es gehört zu Steroidhormonen, die aufgrund ihrer lipophilen (fettlöslichen) Struktur die Zellmembranen gut durchdringen.

Progesteron-Assay

Der Progesterongehalt von 8 Wochen ist normal und sollte bis zu 100 Einheiten betragen, wobei der maximale Gehalt in diesem Zeitraum mindestens 450 IU / l beträgt. Wenn es an Progesteron mangelt, werden ungünstige Bedingungen für den Schwangerschaftsverlauf geschaffen, die zu Fehlgeburten führen können (Fehlgeburt wird als spontane Abtreibung für bis zu 22 Wochen bezeichnet, häufiger tritt sie jedoch bei bis zu 12 Wochen auf).

Während der Schwangerschaft kann es zu einem umgekehrten Zustand kommen - ein Anstieg des Progesterons. Diese Bedingung führt nicht zu negativen Folgen während der Schwangerschaft. Daher ist die Bestimmung des Gehalts an Progesteron wöchentlich in Frauengruppen mit erhöhtem perinatalem Risiko (dh erhöhtem Risiko für den Verlust des Fötus) der Schlüssel zur Verhinderung eines vorzeitigen Schwangerschaftsabbruchs und seines günstigen Verlaufs.

Auswirkungen von Progesteron

Progesteron in der 8. Schwangerschaftswoche hat folgende positive Auswirkungen:

bereitet das Endometrium (innere Schicht des Uterus) auf die Wahrnehmung der Eizelle vor (Implantation), entspannt den Uterus (hat eine spasmolytische Wirkung auf die glatten Muskelzellen des Uterus), trägt zur notwendigen Umwandlung der Chorionzotten und deren ausreichendes Eindringen in die Schleimhaut des Uterus bei. Was ist die Vorbeugung gegen Plazentainsuffizienz.

Daher ist es wichtig, den optimalen Progesterongehalt während der Schwangerschaft zu erreichen. Die im Laufe der Laborforschung festgestellte Norm dieses Hormons lässt mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit Rückschlüsse auf den sicheren Verlauf der Schwangerschaft zu. Abweichungen von der Norm erfordern eine Nachbesserung. Hier geht es um das Fehlen von Progesteron. Der Anstieg des Progesterons muss nicht korrigiert werden, meistens ist eine Mehrlingsschwangerschaft zu erkennen, die durch einen erhöhten Gehalt aller Schwangerschaftshormone gekennzeichnet ist. Ein Anstieg des Progesterons während der Schwangerschaft ist genauso gut wie im nicht schwangeren Zustand. Außerhalb der Schwangerschaft hilft es, der Entwicklung von Uterusmyomen, endometrialen hyperplastischen Prozessen usw. vorzubeugen.

Korrektur veränderter Progesteronspiegel

Ein Rückgang des Progesterons in der 8. Schwangerschaftswoche ist ein Hinweis auf die Verschreibung von Progesteron-Medikamenten. 8 Wochen sind eine kritische Zeit für den Schwangerschaftsabbruch, daher ist die Kontrolle von Progesteron äußerst wichtig. Die Korrektur eines Progesteronmangels während der Schwangerschaft wird normalerweise durch Verschreibung von Duphaston oder Utrogestan durchgeführt.

In jüngster Zeit werden injizierbare Formen von Progesteron schwangeren Frauen immer weniger verschrieben. Synthetisches Progesteron wird 8 Wochen lang zweimal oder dreimal täglich verabreicht. Beispielsweise wird Duphaston, in einer Tablette, von der 10 mg Dydrogesteron enthalten sind, 1-2 Tabletten 2-3 mal täglich verabreicht, während die maximale Tagesdosis 60 mg beträgt.

Die dynamische Bestimmung von Progesteron über Wochen vor dem Hintergrund der Behandlung ermöglicht die Korrektur der eingenommenen Dosis unter Berücksichtigung der Änderungen des Progesteronspiegels im Blut während der Schwangerschaft. Es ist zu beachten, dass Progesteron während der Schwangerschaft die Rate von jedem Labor individuell unter Berücksichtigung der Empfindlichkeit des Geräts und der verwendeten Reagenzien bestimmt. Daher zeigt jedes Labor bei der Ausgabe einer Antwort mit den Ergebnissen von Progesteron über Wochen die Variation akzeptabler Werte an.

Zusammenfassend ist festzuhalten, dass Progesteron während der Schwangerschaft seine Rate der Schlüssel zu seinem erfolgreichen Verlauf ist, das heißt, es verhindert seinen vorzeitigen Abbruch und die Bildung einer Plazentainsuffizienz mit all seinen Folgen (fötales Entwicklungsverzögerungssyndrom, chronische intrauterine Hypoxie usw.)..).

So ist Progesteron ein Schlüsselhormon der Schwangerschaft, dessen Inhalt den günstigen Verlauf der Schwangerschaft maßgeblich mitbestimmt und zur rechtzeitigen Geburt gesunder Babys beiträgt und einen vorzeitigen Schwangerschaftsabbruch verhindert. Daher hilft die Untersuchung des Gehalts dieses Hormons in Gruppen von Frauen mit einem hohen Risiko für den Verlust des Fötus, der Entwicklung dieser Komplikation bei einer rechtzeitigen Diagnose und Behandlung vorzubeugen.

Wie verhält sich Progesteron während der Schwangerschaft? Was bedeutet seine Zunahme oder Abnahme?

Der Verlauf und die Erhaltung der Schwangerschaft hängen direkt von den Hormonspiegeln ab. Abweichungen in der Konzentration von biologisch wichtigen Substanzen führen zu Anomalien des Fötus, gestörter Schwangerschaft und Unterbrechungsgefahr. Wenn sich die Progesteronrate während der Schwangerschaft ändert, macht sich dies in der Frühphase bemerkbar. Eine solche Bedingung kann jedoch unter Berücksichtigung einer ordnungsgemäß durchgeführten Untersuchung und der Ernennung der erforderlichen Arzneimittel korrigiert werden.

Hormonfunktionen

Die Wirkung von Progesteron auf den weiblichen Körper beginnt in der zweiten Hälfte des Menstruationszyklus. Es erhöht die Schleimsekretion in den Eileitern. Es dient als Nährboden für ein fortschreitendes befruchtetes Ei. Die Zusammensetzung dieser Substanz versucht die Pharmazeuten zu wiederholen, die Nährmedien für IVF-Protokolle entwickeln.

Folgende Prozesse laufen unter dem Einfluss von Progesteron ab:

  1. Es gibt eine sekretorische Transformation des Endometriums, eine Zunahme der Anzahl von Blutgefäßen, die die Blastozyste nach der Implantation mit Nahrung versorgen. Das Hormon kann die kontraktile Aktivität des Myometriums hemmen. Dies ist notwendig, um die Schwangerschaft zu erhalten und die Abstoßung des Embryos zu verhindern.
  2. Rekonstruiert das Epithel des Zervikalkanals. Es produziert eine große Menge Schleim, der das Eindringen pathogener Mikroorganismen nicht erlaubt.
  3. Zu Beginn der Schwangerschaft kommt es zu einer verstärkten Entwicklung der Brustdrüsenlappen und der alveolaren Passagen. Die Brustdrüse ist für die Milchsekretion vorbereitet.

Ein erhöhtes Progesteron während der Schwangerschaft hat unangenehme Manifestationen:

  • erhöhte Körperfettablagerungen;
  • Flüssigkeit wird im Körper zurückgehalten und führt zu Ödemen;
  • Hautfettigkeit und Neigung zur Aknebildung;
  • Die Immunität wird geschwächt, um die Abstoßung durch die Mutter des Fötus zu verhindern.
  • Die Beweglichkeit des Darms ist gestört, was zur Entwicklung von Verstopfung führt.
  • mentale Prozesse in der Großhirnrinde werden gehemmt - dieses Phänomen wird als Progesteron-Enzephalopathie bezeichnet, die sich in Stimmungsinstabilität, Tränen, Gedächtnisverlust, Gedächtnisstörungen und anderen kognitiven Beeinträchtigungen nach der Geburt manifestiert.

Rate Indikatoren

Nach dem Eisprung bildet die Progesteron-Sekretion einen gelben Körper. Nach der Befruchtung bildet sich im Embryo eine spezielle Zellschicht - der Trophoblast. Es schüttet Choriongonadotropin aus, das zusätzlich den Corpus luteum stimuliert, und es erhöht die Sekretion des Hormons. In der 8. bis 9. Schwangerschaftswoche ist die sich bildende Plazenta an der hormonellen Sekretion beteiligt. Die Hauptmenge der Substanz wird darin produziert.

Der Hormonspiegel variiert während der Schwangerschaftswochen. Es steigt allmählich an und erreicht zum Zeitpunkt der Geburt ein Maximum.

Die Progesteronspiegel können je nach den individuellen Eigenschaften variieren. Die folgende Tabelle ist nicht der einzige Optionsstandard. In verschiedenen Laboratorien können sie eigene Methoden zur Bestimmung des Hormons verwenden, die in anderen Indikatoren berechnet werden können, z. B. ng / ml.

Die Dekodierungsanalyse sollte von einem Geburtshelfer / Frauenarzt durchgeführt werden, der eine Schwangerschaft führt. Er wird in der Lage sein, Forschungsdaten, Patientenbeschwerden und klinische Symptome richtig zu vergleichen.

Diagnose auf Progesteron-Niveau

Der Progesteronspiegel während der Schwangerschaft kann mithilfe der Venenblutanalyse bestimmt werden.

Die Vorbereitung der Studie basiert auf allgemeinen Prinzipien. Am Tag vor der Diagnose müssen Sie auf fetthaltige Lebensmittel verzichten, Alkohol ist auf jeden Fall für schwangere Frauen kontraindiziert. Die letzte Mahlzeit sollte nicht später als 20.00 Uhr sein.

Ein Bluttest auf Progesteron wird streng auf leeren Magen durchgeführt. Tee, Kaffee und Saft zu trinken ist ebenfalls unmöglich. Es darf nicht kohlensäurehaltiges Wasser mit einem stark erhöhten Hungergefühl trinken. Es wird nicht empfohlen, vor der Blutentnahme 2-3 Stunden zu rauchen.

Um vor der Analyse keine verzerrten Ergebnisse zu erhalten, beenden sie die Einnahme der Medikamente für einen Tag. Wenn einer von ihnen lebenswichtig ist, müssen Sie dies Ihrem Arzt mitteilen.

Nach der letzten Mahlzeit sollten mindestens 8-12 Stunden vergehen. Es gibt jedoch Situationen, in denen eine Frau die Analyse am Morgen nicht bestehen kann. Dann müssen Sie nach dem Essen mindestens 6 Stunden warten. Von der Diät an diesem Tag müssen Sie Fette vollständig beseitigen. Trinkwasser ist erlaubt.

Die Analyse ist für bestimmte Indikationen vorgeschrieben. Während der Schwangerschaft ist dies eine Beurteilung des Zustands der Plazenta aus der zweiten Hälfte der Trächtigkeit und der Bestimmung des echten mehrjährigen Fötus.

Ursachen der Abnormalität

Bei schwangeren Frauen kann sich der Progesteronspiegel nach oben oder unten ändern. Die Gründe für die Abnahme der Konzentration sind unterschiedlich. In den frühen Stadien seines Scheiterns kann eine Verletzung der Funktion des Corpus luteum und der Plazenta vorliegen.

Hormonmangel wird unter folgenden Bedingungen auftreten:

  • Präeklampsie;
  • Plazenta-Insuffizienz;
  • Pathologie der Geschlechtsorgane der Mutter;
  • ektopische Schwangerschaft;
  • gefrorene Früchte;
  • Verschiebung der Schwangerschaft.

Niedriges Progesteron in der Eileiterschwangerschaft aufgrund der Merkmale der Bildung des Fötus. Normalerweise übernimmt die sich bildende Plazenta die Funktion der Sekretion dieser Substanz. Wenn keine normale Embryoimplantation stattfindet, wird das Plazentasystem nicht gebildet, und das Corpus luteum kann eine ausreichende Konzentration des Hormons nicht lange aufrechterhalten. Es nimmt ab.

Bei fehlendem Abtreibungsmechanismus ist das ähnlich. Die Beendigung der fötalen Entwicklung führt zu einer Verzögerung der Plazenta-Bildung.

Ein Progesteronüberschuss kann durch Blasenbildung, Choreokarzinom, Pathologie der Entwicklung der Plazenta, Nierenfunktionsstörung, mehrere sich entwickelnde Früchte sowie Hormonpräparate verursacht werden.

Auswirkungen der Änderung des Hormonspiegels

Niedrige Preise

Symptome eines Progesteronmangels manifestieren sich als Verletzung des Schwangerschaftsverlaufs. Bereits im ersten Trimester gibt es Anzeichen für eine spontane Unterbrechung oder eine drohende Abtreibung. Eine Frau spürt Schmerzen im Unterleib, deren Intensität an schmerzhafte Perioden erinnert. Der Schmerz kann dem Kreuzbein gegeben werden. Manchmal ist die Befestigung der Eizelle an der Gebärmutterwand gebrochen, und es kommt zu einer teilweisen Ablösung. Gleichzeitig erscheinen aus dem Genitaltrakt blutige Flecken. Wenn die Behandlung in diesem Stadium beginnt, kann das Kind gerettet werden.

Bei unzureichender Korrektur des hormonellen Hintergrunds kann die Gefahr einer Unterbrechung der Schwangerschaft während der gesamten Tragezeit des Kindes bestehen bleiben.

Eine ektopische Schwangerschaft geht immer mit einem reduzierten Progesteronspiegel einher, die klinischen Anzeichen dieser Erkrankung treten jedoch früher auf. Eine unterbrochene Tubenschwangerschaft geht mit einer starken Verschlechterung des Zustands einher, die Symptome eines akuten Abdomens treten auf.

In einem späteren Zeitraum führt niedriges Progesteron zu einer Verzögerung der fötalen Entwicklung, die durch den geplanten Ultraschall bestimmt wird. Je nach Grad bleibt das Kind im Wachstum zurück, die Größe der inneren Organe nimmt ab, es kann mit geringem Gewicht geboren werden.

Ein niedriger Progesteronwert wird beobachtet, wenn die Tragezeit 42 Wochen überschreitet. Dieser Zustand ist ungünstig, die alternde Plazenta funktioniert nicht mehr normal, das Kind erhält keinen Sauerstoff und keine Nährstoffe im erforderlichen Volumen. Der Zustand der Hypoxie entwickelt sich. Gleichzeitig entspannen sich die Analsphinkter, Mekonium tritt im Fruchtwasser auf. Es wird vom Fötus verschluckt oder dringt in die Lunge ein, was nach der Geburt zu einem schlechten Zustand des Kindes führt.

Bei einer post-term Schwangerschaft beginnen die Schädelknochen allmählich zu verknöchern, die Entbindung durch den natürlichen Genitaltrakt wird für das Kind traumatisch.

Hohe leistung

Hohe Hormonspiegel können über die folgenden Pathologien und Zustände sprechen:

  • Blasenbildung ist ein pathologisches Ergebnis der Befruchtung, bei der die Vagina des Chorion innerhalb der Trophoblastmembran wächst, sie ähneln Blasen, die mit Flüssigkeit gefüllt sind, während der Progesteronspiegel allmählich höher wird als die Norm;
  • Mehrlingsschwangerschaft - Ein Konzentrationsanstieg tritt aufgrund der Arbeit von zwei Plazentas auf, die ein Hormon in doppelter Menge synthetisieren.
  • Eine gestörte Nierenfunktion, die von Nierenversagen begleitet wird, verringert den natürlichen Hormonstoffwechsel.

Wege, um den hormonellen Hintergrund zu korrigieren

Wie kann man Progesteron natürlich erhöhen?

Traditionelle Rezepte sind in den meisten Fällen nutzlos. Die hormonelle Regulation hängt von vielen Faktoren ab, und der Empfang von Kräutertees, Infusionen und Abkochungen kann keinen angemessenen Einfluss ausüben. Dies ist ein ablenkender und Placebo-Effekt für diejenigen, die an die Wirksamkeit der Therapie glauben.

Um den Fötus zu retten, müssen Sie Progesteron gemäß dem vom Arzt empfohlenen Schema eingeben. Die wichtigsten Drogen sind Utrogestan und Duphaston.

Duphaston ist ein synthetisches Analogon des menschlichen Progesterons. Seine Struktur ermöglicht eine schnelle Absorption und Verteilung an Stellen, die spezifische Rezeptoren enthalten. Es ist kein Derivat des männlichen Geschlechtshormons Testosteron und enthält daher keine Symptome, die bei Verwendung anderer Arzneimittel in dieser Gruppe beobachtet werden.

Reduziert das Risiko für Abtreibung und die Entwicklung einer Plazentainsuffizienz. Kinder, deren Mütter mit dem Medikament behandelt wurden, sind bei der Geburt selten untergewichtig, ihre Apgar-Werte liegen nahe am Maximum.

Die Droge wird gemäß dem Schema oral eingenommen, das vom Zustand der schwangeren Frau abhängt. Bei einer drohenden Fehlgeburt werden einmalig 40 mg oral verabreicht, wonach alle 8 Stunden eine Erhaltungsdosis von 10 mg eingestellt wird, bis die Anzeichen einer Fehlgeburt-Bedrohung verschwinden.

Wenn eine Frau eine frühere Schwangerschaft mit spontanem Abort endete, wird für die Aufrechterhaltung des aktuellen Progesterons 10 mg zweimal täglich 20 Wochen lang verschrieben.

Es wird auf Basis pflanzlicher Rohstoffe hergestellt, kommt in Form von Tabletten zur oralen Verabreichung oder zur Verlegung in die Vagina. Die Zusammensetzungseigenschaften von Utrogestan ermöglichen die Unterdrückung der Aktivität von Oxytocin und unterstützen die Schwangerschaft. Das Medikament hat positive Auswirkungen auf die Haut: Es reduziert die Fettigkeit und die Aknebildung. Frauen, die Behandlung Urozhestane erhalten, gewinnen keine Gewichtszunahme.

Bei manchen Menschen treten Nebenwirkungen in Form von Schwindel oder Übelkeit auf, starke Kopfschmerzen. In diesem Fall wird die Pille zur oralen Verabreichung aufgehoben und in intravaginale Formen überführt. Das Medikament wird aktiv in der Leber metabolisiert. Daher sollte Utrogestan bei den Symptomen eines Leberversagens in die Vagina eingeführt werden.

Die Dosierung des Arzneimittels hängt vom individuellen Zustand ab. Bei einer drohenden Unterbrechung werden 400-600 mg einmal verabreicht, danach wechseln sie auf eine Erhaltungsdosis von 400 mg. In anderen Fällen beträgt die Tagesdosis 200-300 mg.

Eine Überdosierung führt zu schwerer Schläfrigkeit, Schwäche, Schwindel und Euphorie. Wenn diese Symptome auftreten, müssen Sie zur Vaginalform des Arzneimittels wechseln.

Anzeichen eines Mangels oder eines Überschusses an Progesteron werden häufig aufgrund von Beschwerden einer schwangeren Frau festgestellt. Analysen sind eine zusätzliche Methode, um Abweichungen von der Norm zu bestätigen oder zu widerlegen. Die medikamentöse Behandlung sollte unter ärztlicher Aufsicht erfolgen.

Siehe auch: Progesterontabletten.

9-wöchige Progesteronrate

Eine normale Entwicklung der Schwangerschaft ist nur vor dem Hintergrund optimaler hormoneller Veränderungen möglich, die eine angemessene Anpassung im Körper ermöglichen. Dank dieser Veränderungen bereitet das Endometrium die Wahrnehmung der Eizelle und die Schaffung von Bedingungen für ihre normale Entwicklung vor. Eine große Rolle in diesen Prozessen wird Progesteron zugewiesen. Progesteron wird in der 8. Schwangerschaftswoche vom Corpus luteum, dem Chorion und in geringen Mengen von den Nebennieren des Mutterorganismus produziert. Progesteron ist das wichtigste Hormon, das die Schwangerschaft gewährleistet. Es gehört zu Steroidhormonen, die aufgrund ihrer lipophilen (fettlöslichen) Struktur die Zellmembranen gut durchdringen.

Progesteron-Assay

Der Progesterongehalt von 8 Wochen ist normal und sollte bis zu 100 Einheiten betragen, wobei der maximale Gehalt in diesem Zeitraum mindestens 450 IU / l beträgt. Wenn es an Progesteron mangelt, werden ungünstige Bedingungen für den Schwangerschaftsverlauf geschaffen, die zu Fehlgeburten führen können (Fehlgeburt wird als spontane Abtreibung für bis zu 22 Wochen bezeichnet, häufiger tritt sie jedoch bei bis zu 12 Wochen auf).

Während der Schwangerschaft kann es zu einem umgekehrten Zustand kommen - ein Anstieg des Progesterons. Diese Bedingung führt nicht zu negativen Folgen während der Schwangerschaft. Daher ist die Bestimmung des Gehalts an Progesteron wöchentlich in Frauengruppen mit erhöhtem perinatalem Risiko (dh erhöhtem Risiko für den Verlust des Fötus) der Schlüssel zur Verhinderung eines vorzeitigen Schwangerschaftsabbruchs und seines günstigen Verlaufs.

Auswirkungen von Progesteron

Progesteron in der 8. Schwangerschaftswoche hat folgende positive Auswirkungen:

bereitet das Endometrium (innere Schicht des Uterus) auf die Wahrnehmung der Eizelle vor (Implantation), entspannt den Uterus (hat eine spasmolytische Wirkung auf die glatten Muskelzellen des Uterus), trägt zur notwendigen Umwandlung der Chorionzotten und deren ausreichendes Eindringen in die Schleimhaut des Uterus bei. Was ist die Vorbeugung gegen Plazentainsuffizienz.

Daher ist es wichtig, den optimalen Progesterongehalt während der Schwangerschaft zu erreichen. Die im Laufe der Laborforschung festgestellte Norm dieses Hormons lässt mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit Rückschlüsse auf den sicheren Verlauf der Schwangerschaft zu. Abweichungen von der Norm erfordern eine Nachbesserung. Hier geht es um das Fehlen von Progesteron. Der Anstieg des Progesterons muss nicht korrigiert werden, meistens ist eine Mehrlingsschwangerschaft zu erkennen, die durch einen erhöhten Gehalt aller Schwangerschaftshormone gekennzeichnet ist. Ein Anstieg des Progesterons während der Schwangerschaft ist genauso gut wie im nicht schwangeren Zustand. Außerhalb der Schwangerschaft hilft es, der Entwicklung von Uterusmyomen, endometrialen hyperplastischen Prozessen usw. vorzubeugen.

Korrektur veränderter Progesteronspiegel

Ein Rückgang des Progesterons in der 8. Schwangerschaftswoche ist ein Hinweis auf die Verschreibung von Progesteron-Medikamenten. 8 Wochen sind eine kritische Zeit für den Schwangerschaftsabbruch, daher ist die Kontrolle von Progesteron äußerst wichtig. Die Korrektur eines Progesteronmangels während der Schwangerschaft wird normalerweise durch Verschreibung von Duphaston oder Utrogestan durchgeführt.

In jüngster Zeit werden injizierbare Formen von Progesteron schwangeren Frauen immer weniger verschrieben. Synthetisches Progesteron wird 8 Wochen lang zweimal oder dreimal täglich verabreicht. Beispielsweise wird Duphaston, in einer Tablette, von der 10 mg Dydrogesteron enthalten sind, 1-2 Tabletten 2-3 mal täglich verabreicht, während die maximale Tagesdosis 60 mg beträgt.

Die dynamische Bestimmung von Progesteron über Wochen vor dem Hintergrund der Behandlung ermöglicht die Korrektur der eingenommenen Dosis unter Berücksichtigung der Änderungen des Progesteronspiegels im Blut während der Schwangerschaft. Es ist zu beachten, dass Progesteron während der Schwangerschaft die Rate von jedem Labor individuell unter Berücksichtigung der Empfindlichkeit des Geräts und der verwendeten Reagenzien bestimmt. Daher zeigt jedes Labor bei der Ausgabe einer Antwort mit den Ergebnissen von Progesteron über Wochen die Variation akzeptabler Werte an.

Zusammenfassend ist festzuhalten, dass Progesteron während der Schwangerschaft seine Rate der Schlüssel zu seinem erfolgreichen Verlauf ist, das heißt, es verhindert seinen vorzeitigen Abbruch und die Bildung einer Plazentainsuffizienz mit all seinen Folgen (fötales Entwicklungsverzögerungssyndrom, chronische intrauterine Hypoxie usw.)..).

So ist Progesteron ein Schlüsselhormon der Schwangerschaft, dessen Inhalt den günstigen Verlauf der Schwangerschaft maßgeblich mitbestimmt und zur rechtzeitigen Geburt gesunder Babys beiträgt und einen vorzeitigen Schwangerschaftsabbruch verhindert. Daher hilft die Untersuchung des Gehalts dieses Hormons in Gruppen von Frauen mit einem hohen Risiko für den Verlust des Fötus, der Entwicklung dieser Komplikation bei einer rechtzeitigen Diagnose und Behandlung vorzubeugen.

Erhöhtes Progesteron. Schwangerschaft 9 Wochen

Eingereicht von Вика_2882. 16. März 2012 8,450 Ansichten

Mädchen, hallo # 33; Ich brauche deine Hilfe. Ich habe 9 Wochen Schwangerschaft. Heute habe ich aus eigener Initiative Blut für Progesteron gespendet (seit Beginn des Daub gestern), das Ergebnis ist 80, mit einer Rate von bis zu 27. Ich nehme 400 mg Utrozestan pro Tag. Mein Arzt glaubt, dass es nicht notwendig ist, eine Analyse von Progesteron durchzuführen. Ich wurde wütend und wollte das Ergebnis nicht einmal hören. Ich kann nicht zu einem anderen Arzt gehen, weil ich strikte Bettruhe habe. Sagen Sie mir bitte, jemand hatte ein erhöhtes Progesteron, und was haben Ihre Ärzte gesagt? Vielen Dank # 33;

16. März 2012 - 18:12 Uhr

Auf die Unterstützung der Utric macht es wirklich keinen Sinn, es zu nehmen. und viel ist nicht genug. Eine Norm für das erste Trimester auf 27 # 33;

16. März 2012 - 18:15 Uhr

Auch für mich sagt der Arzt, dass Progesteron zu dieser Zeit (ich habe auch fast 9 Wochen) nicht informativ ist. Vor allem vor dem Hintergrund des Utric akzeptiere ich es auch: Es reicht nicht ein wenig aus, sein Überfluss kann es nicht sein. Wenn er niedrig steigt, sinkt er nicht hoch. Es ist umso unmöglicher, die Dosis von Utrica bei daub zu reduzieren. Daher weiß ich nicht einmal, was ich Ihnen raten soll. Hören Sie einfach zu Ihrem Arzt. IMHO

16. März 2012 - 18:20 Uhr

Ist es sinnvoll, Progesteron zu trinken, wenn Sie es trinken? Dies spiegelt sich auch in der Analyse wider. Und eine Ansteckung kann eine Million Ursachen haben, angefangen von Erosion, bis hin zu einer kapillaren Kapillare, Ablösung usw.

16. März 2012 - 18:32 Uhr

Vielen Dank für die Antworten, Mädchen. # 33; Vor 2 Wochen gab es einen Verdacht auf Chorion-Ablösung, es gab keinen Trubel. Und vorgestern bestätigte der Arzt mit dem Ultraschall, dass es ein kleines Hämatom gab, und gestern begann die Einnahme. Nun akzeptiere ich die Behandlung und hoffe auf das Beste # 33; Nochmals vielen Dank # 33;

Da es keinen Sinn macht zu nehmen, spiegelt sich ja in der Analyse wider, und plötzlich ist diese Dosis gering und selbst das Ergebnis wird niedrig sein. Früh habe ich das Prog bestanden - es war niedrig, der Anfang des Utriks war 600, na ja, ich bereue nichts, sprang auf bis 115, mit einer Norm von bis zu 80. Eine 200 utrika wurde abgeschafft, aber ich hatte kein Rohöl. Utrik sah 35 Wochen vor und brachte in 36 # 33 zur Welt; und bis 27 ist dies genau die Rate von 1 Trimester? oder sogar Lutealphase?

16. März 2012 - 19:33 Uhr

Ich selbst war ein wenig überrascht, als ich 27 war. Ich habe das Ergebnis telefonisch erkannt. Die Krankenschwester sagte: Für Ihre Haftzeit beträgt die Rate 20 bis 27.

Sie haben es wegen der Utrica erhöht. Bei der Einnahme ist es sinnvoll, Progesteron einzunehmen, auch wenn es Unterstützung gibt. So können Sie herausfinden, ob es ausreicht. Jetzt wissen Sie, dass Sie wegen mangelnder Unterstützung kritzeln.

16. März 2012 - 19:48 Uhr

Ich weiß, dass Progesteron zusammen mit Estradiol eingenommen werden sollte. und so ist es nicht indikativ.

die Grenzen der Progesteron-Norm für das 1. Schwangerschaftstrimester im Labor MeD_S: 29,6 - 106,0 nmol / l

Ich denke, es geht dir gut)

woher hast du die rate auf 27.0. Schwangerschafts-Progesteron-Raten: Ich Term

8.9 - 468.4 - DAS IST IHRE GRENZE

Laufzeit II 71.5 - 303.1

Term III 88.7 - 771.5

Alles ist gut mit dir, mach dir keine Sorgen. # 33; # 33; # 33; Einfache Schwangerschaft

Gesunde Schwangerschaft - gesunde Nachkommenschaft

HCG fiel stark, liegt aber innerhalb normaler Grenzen.

Elena Petrowna, guten Tag! Ich bitte Sie um einen Rat als hochrangiger Spezialist, dem ich vertraue. Ich habe jetzt 9 Schwangerschaftswoche. Ich bin 33 Jahre alt und habe 3 Regressionen in der Geschichte. und in dieser Hinsicht übergebe ich jetzt regelmäßig Progesteron und Hgch. Und so eine Situation.

Progesteron (nmol / L) 75 Norm: 29,6 - 105,6 [- * -]

HCG Gesamt (mIU / ml) 87000-Norm: 27300 - 233000

Progesteron (nmol / l) 19,5 Norm: 29,6 - 105,6 * [---]

HCG-Gesamt (mIU / ml) Norm 277200: 23100 - 151000

In Verbindung mit einem starken Rückgang des Progesterons begann sie 400 mg Utrogestan pro Tag einzunehmen.

Progesteron (nmol / l) 82 Norm: 29,6 - 105,6 [- * -]

HCG gesamt (mIU / ml) 109000-Norm: 23100 - 151000

Progesteron (nmol / l) 102 Norm: 29,6 - 105,6 [- *]

HCG insgesamt (mIU / ml) 97300-Norm: 27300 - 233000

Es stellte sich heraus, dass mein Progesteron im Zusammenhang mit Utrogestan abflachte, aber das hCG begann zu fallen, obwohl es innerhalb des normalen Bereichs liegt. Zunächst fiel es jedoch 2,5-mal stark und fällt allmählich ab.

Frage: Muss ich die Dosis von Urozhestan aufgrund der Normalisierung von Progesteron reduzieren und wie und in welchem ​​Umfang schrittweise?

Und ist dies ein Rückgang der HCG-Werte, bedeutet dies eine Bedrohung oder eine Unterbrechung?

Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort. Der Geburtshelfer und Gynäkologe war, aber dort ernennen sie sofort Duphaston und andere, und sie wollen sich die Analysen nicht einmal ansehen, aber sie verschreiben etwas, weil so allen zugewiesen. Ich wäre sehr dankbar für die Antwort.

Kommentare zu posten

Login Registrieren Nur registrierte Benutzer können Kommentare verfassen.

Elena Berezovskaya 27.12.2014, #

Derzeit ist es nicht sinnvoll, sowohl hCG als auch Progesteron zu definieren. Kein prognostischer Wert. Die einzige Methode zur Diagnose von LIVE PROGRESSIVE Schwangerschaft ist Ultraschall. Nichts mehr

343de 30.12.2014, #

Vielen Dank für die Antwort. Es ist klar. Sagen Sie mir bitte zu welcher Zeit und wie sollte ich den Empfang schrittweise auf den Uroschestan reduzieren? Danke.

Elizabeth 2014/12/27, #

Im Zeitraum von 8-9 Wochen über Abtreibung, sagt das Fehlen eines Herzschlags im Embryo. Wenn Sie also sehr besorgt sind, gehen Sie zum Ultraschall.

Beatrice 2014/12/26, #

Bitte sehen Sie eine ähnliche Frage und die Antwort von Elena Petrovna auf dem Link. Die informativsten für Sie sind die letzten 2 Antworten: Reduktion der b hCG in der Dynamik in der 8. Geburtswoche mit normalem Ultraschall.

Fusta 2014/12/26, #

Erstens ist Progesteron im Blut nicht informativ, und zweitens wird Progesteron nach acht Wochen nicht bereits von den Eierstöcken produziert, sondern von der Plazenta / Chorion! Und warum higc Sie immer noch übergeben, ist unklar

343de 2014/12/26, #

Ich hatte eine Regression nach 9 Wochen, ich erfuhr bei 11 erst, als der Entzündungsprozess bereits begonnen hatte. Daher hgch kontrollieren.

Fusta 2014/12/26, #

Nach 9 Wochen können Sie den Regress nicht mehr nachverfolgen, er ist bereits in dieser Zeit stabilisiert

VIKI 27.12.2014, #

Damit Sie verstehen, verdoppelt sich HCG nach 9 Wochen alle 2 Tage (von 1,5 bis 3 Tagen). Dies ist KEINE Regression, das ist die Norm! Von Utrozhestane- nicht einmal denken, lesen Sie hier: http://lib.komarovskiy.net/o-progesterone.html

Einfache Schwangerschaft und Gesundheit

343de 30.12.2014, #

Im Allgemeinen war ich immer gegen Hormone. Nach so vielen Misserfolgen stimmte sie jedoch zu Uroschestan zu. Die Frage ist, wie man es jetzt stornieren kann. Scharf nicht raten, soweit ich weiß.

VIKI 30.12.2014, #

Bitte lesen Sie diese Unterkapitel 11.7.5: Prognose des Progesteron- und Schwangerschaftsergebnisses 11.7.7 Bestimmung der hCG- und Progesteronwerte für die Vorhersage der Schwangerschaft 11.7.8 Können Sie die Schwangerschaft retten, wenn sie unterbrochen wird? 11.7.9 Wiederherstellung des hormonellen Hintergrunds nach frühzeitigem Verlust der Schwangerschaft hier: http://lib.komarovskiy.net/11-progesteron-i-beremennost.html

Gesunde und einfache Schwangerschaft und ein gutes neues Jahr

2016 KlubKom Alle Rechte vorbehalten Hilfe / Technischer Support / Nutzungsbedingungen Die Mitglieder von KomKom sollten sich der offensichtlichen Tatsache bewusst sein, dass Ratschläge und Empfehlungen in erster Linie Denkanstöße sind, auf keinen Fall jedoch Handlungsempfehlungen enthalten.

Quellen: http://www.pinetka.com/beremennost/vse-dlya-beremennyih/normalnyiy-uroven-progesterona-na-8-nedele-beremennosti-kakoy-on.html, http://www.babyplan.ru/ blog / 100156 / entry-163199-povyshen-progesteron-beremennost-9-nedel, http://klubkom.net/posts/80294

Noch keine Kommentare

Progesteronspiegel in der achten Schwangerschaftswoche. 8 Wochen Schwangerschaft. Beremennost1-40.ru

Also, was verwenden Ärzte, um die Prognose für den Fortschritt der Schwangerschaft zu bestimmen? Meistens ist diese Frage in der Reproduktionsmedizin nach IVF und anderen assistierten Reproduktionstechnologien relevant, da sie alle sehr teuer sind und die Frage nach dem Erfolg der medizinischen Hilfe bei der Erlangung von Nachkommen sehr wichtig ist. Eine große Anzahl von Protokollen zur Überwachung des Schwangerschaftsverlaufs wurde entwickelt, aber keines davon ist von Vorteil, noch ist es eine hochsensible Methode, die in der Praxis weithin empfohlen werden kann.

Einer der ersten Tests, um das Ergebnis der Schwangerschaft zu bestimmen, war die Bestimmung des Progesteronspiegels vor der Schwangerschaft in der zweiten Phase des Zyklus und bei 4-8 Wochen der Schwangerschaft. Es stellte sich jedoch heraus, dass ein solcher Test unzuverlässig ist. Warum

Der Progesteronspiegel schwankt während des Menstruationszyklus.

Luteal-Progesteron-Spiegel können bei normalen Menstruationszyklen niedrig sein und beeinflussen Konzeption und Implantation nicht.

Menstruationszyklen bei gesunden Frauen können mit völlig unterschiedlichen Mengen an Lutealprogesteron einhergehen, von niedrig bis hoch

Die Produktion von Corpus Luteum und Progesteron wird durch eine Reihe von Schwangerschaftsfaktoren und Signalen einer gesunden Eizelle reguliert. Dies bedeutet, dass im Falle einer pathologischen Konzeption und einer Verletzung des Implantationsprozesses der zusätzliche Zweck des Progesterons die Situation nicht zum Guten ändert.

Das Corpus luteum der Schwangerschaft erreicht seine maximale Aktivität in der 4.-5. Woche, wenn die erste Phase der Implantation abgeschlossen ist, und danach beginnt die Funktion des Corpus luteum im Eierstock zu schwinden, und das Chorion und die Plazenta übernehmen die Funktion der Produktion von Progesteron der Schwangerschaft.

Völlige luteoplazentare Verschiebung in 7-8 Wochen beobachtet. Zu dieser Zeit nimmt der Spiegel an Lutealprogesteron ab und der Plazentagetrogesteron steigt an.

Die Regulierung der Plazenta-Progesteron-Produktion hängt nicht vom Körper der Frau ab, sondern ist das Vorrecht der Plazenta. Es hängt auch nicht vom Fötus ab, weil es ein autonomer Prozess ist.

Die zusätzliche Verabreichung von exogenem Progesteron hat keinen Einfluss auf den Plazentarprogesteronspiegel und wird von Plazenta und Fötus nicht verwendet.

Daher hat die Bestimmung des Progesteronspiegels vor der Schwangerschaft und beim Auftreten einer Schwangerschaft einen geringen prognostischen Wert. Wenn die Implantation beeinträchtigt ist, produziert das Corpus luteum und die Plazenta natürlich weniger Progesteron. Die Beeinträchtigung des Implantats geschieht jedoch nicht ohne Ursache, und meistens liegt dieser Grund in einer schlechten Eizelle.

Bei Mehrlingsschwangerschaften erwies sich auch die Bestimmung von Progesteron in der frühen Schwangerschaft zur Vorhersage des Schwangerschaftsergebnisses als unwirksam, da im Blut der Frau im Blut der Frau bis zu 7-8 Schwangerschaftswochen von Lutein-Progesteron dominiert werden, so dass die Anzahl der Chorionen und Feten bei der Produktion von Progesteron durch das Corpus luteum keine Rolle spielt. Bis zu 10 Schwangerschaftswochen besteht kein Unterschied in der Produktion von Lutein und plazentagem Progesteron für die Schwangerschaft eines Fetus oder bei mehreren Schwangerschaften. Nach 10 Wochen kann der Progesteronspiegel für verschiedene Frauen unterschiedlich sein, so dass seine Definition an praktischem Wert verliert, zumal der größte Teil des spontanen Schwangerschaftsverlusts, einschließlich Mehrfachschwangerschaft, bis zu 8 Wochen Schwangerschaft beobachtet wird.

Progesteron

Welche Rolle spielt Progesteron während der Schwangerschaft?

  1. Progesteron hilft bei der Bildung der inneren Gebärmutterschleimhaut und schafft günstigere Bedingungen, um ein befruchtetes Ei an der Gebärmutterwand zu fixieren.
  2. Sie bereitet die Gebärmutter auf das Wachstum des Fötus vor, entspannt die Gebärmuttermuskulatur und beugt der Gefahr einer Fehlgeburt vor.
  3. Progesteron reguliert die Ablagerung von Unterhautfett, um den Körper einer Frau und ihres ungeborenen Kindes besser mit Energie zu versorgen.
  4. Verantwortlich für die Schwächung des Immunsystems der Mutter und verhindert somit, dass der Körper der Mutter den Fötus ausschließt.
  5. Bereitet die Beckenbeine für die Entspannung der bevorstehenden Wehen vor.
  6. Progesteron beeinflusst die Entwicklung von Steroidhormonen im Körper eines wachsenden Kindes.
  7. Progesteron beeinflusst die Sekretion der weiblichen Brust, so dass eine Frau nach der Entbindung genug Milch hat.
  8. Es ist daher offensichtlich, dass dieses Hormon in direktem Zusammenhang mit Geburt und erfolgreicher Geburt steht.

Wenn Progesteron zu viel oder zu wenig ist.

Wenn Progesteron während der Schwangerschaft in der erforderlichen Menge produziert wird, ist alles ohne Komplikationen. Der Progesteronspiegel ist jedoch konstant, und seine Indikatoren hängen von der Dauer der Schwangerschaft ab. Für jede Schwangerschaftswoche haben die Ärzte eine bestimmte Rate festgelegt.

Die Konzentration von Progesteron nmol / l

Überschüssiges Progesteron kann nicht weniger schädigen als sein Mangel. Daher verschreiben Experten häufig verschiedene Medikamente, um die Freisetzung von Progesteron in das Blut zu regulieren. Es sollte beachtet werden, dass sowohl der Mangel als auch das überschüssige Progesteron auf den Konsum ausländischer Drogen durch eine Frau zurückzuführen sind. Dies ist einer der Gründe, warum Sie während der Schwangerschaft keine Medikamente einnehmen sollten, ohne einen Arzt zu konsultieren.

Progesteron während der Schwangerschaft: Symptome und Auswirkungen einer Abnahme

Die Symptome eines Progesteronspiegels, die verstanden werden, sind nicht spezifisch. Daher kann es schwierig sein, ohne ordnungsgemäße Tests zu diagnostizieren. Es ist jedoch sinnvoll, zu überwachen, ob eine Frau dies erlebt

  • Stimmungsschwankungen
  • Reizbarkeit und Ungeduld
  • Kopfschmerzen
  • Übermäßige Gewichtszunahme

Eine Senkung des Progesteronspiegels kann auf eine Reihe von Störungen im Körper der werdenden Mutter hindeuten:

  • ektopische Schwangerschaft
  • mögliche spontane Abtreibung
  • nicht entwickelnde (gefrorene) Schwangerschaft
  • fetale Wachstumsverzögerung
  • komplizierter Schwangerschaftsverlauf (Präeklampsie, Plazentainsuffizienz)
  • Gebärmutterblutung
  • nach der Schwangerschaft
  • chronische entzündliche Erkrankungen der Genitalorgane

Besonders hohe Abhängigkeit des Körpers vom Hormonspiegel in der 20. Woche, so dass diese Zeit als die gefährlichste angesehen wird. In dieser Zeit ist die wahrscheinlichste Gefahr einer Fehlgeburt. Da gibt es keine spezifischen Manifestationen der Krankheit. Viele Frauen wissen einfach nicht, dass sie Probleme haben könnten.

Progesteron während der Schwangerschaft: Symptome und Auswirkungen einer Zunahme

Ein Anstieg des Progesteronspiegels wird selten von unangenehmen Symptomen begleitet. In seltenen Fällen kann es bei Frauen zu Schwindel, Kopfschmerzen, Engegefühl in der Brust oder Schmerzen im Magen kommen.

Erhöhte Spiegel des Hormons Progesteron weisen ebenfalls auf Probleme im Körper hin:

  • plazentare Anomalien
  • Nierenversagen
  • dysfunktionelle Gebärmutterblutung
  • Störungen der Hormonbildung in den Nebennieren

Behandlung

Da es einen festen Zeitplan für den Besuch einer schwangeren Gynäkologin und für Tests gibt, ist es nicht so schwierig, die Änderungen des Progesteronspiegels im Blut (für einen Spezialisten natürlich) zu verfolgen. Und wenn das Problem gefunden wird, ist es durchaus möglich, damit umzugehen. Der Arzt verschreibt normalerweise eine Hormontherapie in Form von Tabletten oder Injektionen.

Gepostet von am 24. Oktober 2012, 19:52 Uhr

Mädchen, wer war das so? Ich verschrieb mir Urozhestan. Ein Pier ist die Gefahr einer Frühgeburt. Ich habe insgesamt 28 Wochen. Eine Woche später bestand sie erneut die Analyse, die noch weiter abnahm. Dann fügte er mir Dexamethason hinzu, sagte er, danach werde er definitiv auferstehen. Aber ich bin auch zu einem anderen Arzt gegangen, sie sagte, dass das Niveau normal ist, aber ich muss trinken, es ist Uroschestan. Ich bin ratlos. Warum ist das gefährlich?

1. Gepostet von am 25. Oktober 2012 um 10:58 Uhr.

Wirklich niemand stieß auf. (

2. Nadyusha_1984 25. Oktober 2012, 11:44 Uhr

Zu dieser Zeit kam es nicht vor. Ich habe die 14. Woche soweit, ich trinke Utrik, sonst zieht mein Bauch. Gab es zu Beginn der Schwangerschaft Probleme mit Progesteron? Utrik oder Duphaston getrunken?

3. Gast 25. Oktober 2012, 12:10 Uhr

Zu diesem Zeitpunkt hat Duphaston (oder sein Analogon) keinen Sinn. Vergiften Sie Ihr Kind nicht mit solchen Killerdrogen, konsultieren Sie besser einen Endokrinologen.

4. Gast 25. Oktober 2012, 12:40 Uhr

Der Gast

Zu diesem Zeitpunkt hat Duphaston (oder sein Analogon) keinen Sinn. Vergiften Sie Ihr Kind nicht mit solchen Killerdrogen, konsultieren Sie besser einen Endokrinologen.

Ich bin damit einverstanden, wie viel über diese Medikamente geschrieben und umgeschrieben wurde, und alle Ärzte verschreiben das gleiche wahllos.

5. Der Autor 25. Oktober 2012, 12:51 Uhr

In Woche 12 gab es absolut keine Existenz, 75% stiegen auf 85 an, jetzt ist es wieder gefallen

6. Gepostet von am 25. Oktober 2012, 12:52 Uhr

Bis letzte Woche trank kein Utrik

7. Gast 25. Oktober 2012, 13:02 Uhr

Der Gast

Ich bin damit einverstanden, wie viel über diese Medikamente geschrieben und umgeschrieben wurde, und alle Ärzte verschreiben das gleiche wahllos.

Da in allen vorgeburtlichen Kliniken und staatlichen Polikliniken Schwangerschaften die Diagnose besteht, dass alle behandelt werden müssen, werden sie vom Gesundheitsministerium angewiesen, solche Medikamente für eine Reihe auszuschreiben. Nun heißt eine neue Generation von Ärztinnen und Ärzten. Auch ich habe viele Medikamente verschrieben, Dufaston wurde natürlich entlassen. Für den Fall sagte der Arzt, ich hätte ein niedriges Progesteron (ich habe festgestellt)))))), obwohl ich die Ergebnisse der Analyse von Progesteron nicht gezeigt habe (ich habe es gegen eine Gebühr im Labor gemacht), ich hatte Angst mit einer Fehlgeburt. Ich gab Progesteron in vitro, Ich hatte alle Indikatoren im normalen Bereich, aber es war zu Beginn. Ich habe keine Hormone und andere Berge verschriebener Medikamente eingenommen, nur Vitamine und dann nicht regelmäßig Chemie.

Hier werden nur diese Duphastons zu Beginn der Schwangerschaft getrunken, und nicht in Woche 28))) Welche Art von Autor ist Ihr Arzt? Es scheint noch schlimmer als meine)))). Progesteron in der 28. Woche ist generell bedeutungslos, um zu spenden, und umso mehr, wenn das Baby ab der 28. Woche mit Hormonen gefüllt wird. Warum bist du der Autor? Denk nicht einmal darüber nach, dann solltest du das Kind behandeln, und nicht die Ärztlichen.

8. Geschrieben am 25. Oktober 2012 um 13:21 Uhr

Stimmt es, dass die Geburt beginnen kann?

9. Gepostet von am 25. Oktober 2012, 13:25 Uhr.

Nun, er sagte mir, dass alle Tests gut sind, nur Progesteron ist niedrig. Und das angeblich nervig. Ein weiteres Extrahaar am Kinn und Bauch

10. Gast 25. Oktober 2012, 13.40 Uhr

Autor

Nun, er sagte mir, dass alle Tests gut sind, nur Progesteron ist niedrig. Und das angeblich nervig. Ein weiteres Extrahaar am Kinn und Bauch

Autor

Stimmt es, dass die Geburt beginnen kann?

Machst du Witze?)) Wenn die Geburt früher beginnt, liegt dies sicherlich nicht an einem niedrigen Progesteron in Woche 28. Die Ursache kann der Uterusstonus sein, etwas anderes, aber kein Progesteron. Progesteron hat im Allgemeinen keinen Sinn, um einen solchen Zeitraum zu überprüfen. Alle haben Ihnen geschrieben. Wenn Ihr Arzt ein Dummkopf ist und ein Manager (wenn nur um die Medikamente zu bekommen)?

Sei nicht wie dein Gehirn. Und bei vielen schwangeren Frauen und Progesteron in Woche 28 erhöhte Haare

11. Gast 29. Oktober 2012, 18:22 Uhr

Bei niedrigem Progesteron besteht die Gefahr einer Frühgeburt. und es ist am besten, Urozhestan zu nehmen. Er war natürlicher. Ich nahm die gesamte Schwangerschaft bis zu 37 Wochen an, weil die Progesteron-Drohung die ganze Zeit von der 8. Woche an war. Dieses Hormon wirkt sich in keiner Weise auf die Angst aus. Es ist es nicht wert, dass ich von dem besten Frauenarzt in der Stadt beobachtet wurde. Niedriges Progesteron führt zum Ton der Gebärmutter und der Ton daher zur Bedrohung, getestet nach eigenen Erfahrungen.

12. Gast 28. Dezember 2012, 16:09 Uhr

Der Gast

Bei niedrigem Progesteron besteht die Gefahr einer Frühgeburt. und es ist am besten, Urozhestan zu nehmen. Er war natürlicher. Ich nahm die gesamte Schwangerschaft bis zu 37 Wochen an, weil die Progesteron-Drohung die ganze Zeit von der 8. Woche an war. Dieses Hormon wirkt sich in keiner Weise auf die Angst aus. Es ist es nicht wert, dass ich von dem besten Frauenarzt in der Stadt beobachtet wurde. Niedriges Progesteron führt zum Ton der Gebärmutter und der Ton daher zur Bedrohung, getestet nach eigenen Erfahrungen.

stimme zu! und dann versammelten sich alle diese Ärzte. so schlau alle

13. Gast 19. März 2013, 17:35 Uhr

Ich nehme auch Urozhestan, ich weiß nicht mehr aus welcher Woche, aber jetzt sind es 28 Wochen und ich muss noch bis zu 37 Wochen trinken.

Progesteron ist 8 Wochen schwanger

Progesteron-Level-Rechner nach Schwangerschaftswoche

Der Taschenrechner hilft bei der Entschlüsselung des Bluttests für Progesteron bei Frauen nach Tagen ab Beginn des Zyklus, nach dem Eisprung und nach Wochen der Schwangerschaft.

Wenn Sie schwanger sind, können Sie an einem bestimmten Tag an Progesteron einen Bluttest machen, wenn Sie Anhaltspunkte haben. Berechnen Sie den ungefähren Zeitpunkt der Analyse, wenn eine Schwangerschaft geplant werden kann.

Progesteron-Normen im Menstruationszyklus

Follikelphase - 1-1,5 ng / ml - 3,2-4,8 nmol / l
Lutealphase - 2-28 ng / ml - 6,4-89 nmol / l

Progesteron-Normen während der Schwangerschaft

1 Trimester - 9-47 ng / ml - 28,5-150 nmol / l *
2 Trimester - 17-147 ng / ml - 54-468 ​​nmol / l
3 Trimester - 55-200 ng / ml - 175-636 nmol / l

Der Progesteronspiegel steigt während der Schwangerschaft allmählich an.

* Die Normen von Laboratorien können in die statistischen Datenstudien aller schwangeren Frauen einbezogen werden, einschließlich IVF-Patienten und Patienten, die künstlich mit Progesteron versorgt werden. In diesem Fall können die oberen Werte für das erste Trimester die für eine normale Schwangerschaft typischen Werte deutlich übersteigen.

Hallo! Heute ist der 10. Tag der Verspätung. 3 Tests gemacht, zeigte sich positiv. Hat die Analyse auf hCG (geschätzte Schwangerschaftszeit) übergeben, ergibt sich das Ergebnis:> 5000.
Die Sorge ist, dass ich vorher, vor der Empfängnis, von einem Arzt untersucht wurde, und gemäß den Ergebnissen der Analyse sagte sie mir, dass mir Progesteron fehlt, weshalb es keinen Eisprung gibt und Proxyx verschrieben wurde. Ich habe den Zyklus von 14 auf 23 Tage verkürzt. Im selben Monat stellte sich heraus, dass ich schwanger wurde, obwohl mir gesagt wurde, dass es in diesem Monat keinen Eisprung gab. Jetzt ist der Arzt im Urlaub, ich habe den Test auf Progesteron bestanden, das Ergebnis beträgt 32,1 ng / ml. Es stellt sich heraus, dass ich angeblich 3-4 Wochen habe. Ist das normal? Sag es mir!

Guten Tag. Übergabe von Progesteron für 23 Tage, 8 Tage. Ergebnis 8,6. Nach Ihrem Tisch raus ungewöhnliche Schwangerschaft. Sag mir wie?

Alexandra, das ist für schwangere Informationen. Sie müssen Ihre Ergebnisse nach den Normen der Lutealphase auswerten. 8dpo - zu früh für eine Schwangerschaft.

Im Schwangerschaftszyklus beträgt Progesteron 31,1 nmol / l... jetzt ist die 6. Woche vergangen - nichts stört.... auf Ihrem Tisch ist es eine ungewöhnliche Schwangerschaft, sagen Sie mir, ist es so? und was jetzt zu tun?

Was hast du gelandet? Es ist sehr notwendig!

Guten Abend! Ich habe Blut für Progesteron gespendet, das Ergebnis ist 12,5 ng / ml. Ist es normal, wenn ich eine geschätzte fünfte Schwangerschaftswoche habe?

Progesteron während der Schwangerschaft: Normen und Anzeichen von Anomalien

Progesteron wird als Haupthormon der Schwangerschaft bezeichnet, weil es alle Voraussetzungen für die gesunde Entwicklung des Fötus sowie die Vorbereitung des Körpers der zukünftigen Mutter auf die bevorstehende Wehenaktivität bietet. Es wird von den Nebennieren und den Eierstöcken produziert und später - von der Plazenta. Eine Störung des hormonellen Gleichgewichts kann den Verlauf der Schwangerschaft beeinträchtigen und sogar zu einer Unterbrechung oder zur Entwicklung schwerwiegender Defekte des Kindes führen. Um dies zu verhindern, sollte jede Frau wissen, wie viel Progesteron in der Schwangerschaft pro Woche ist.

Der Wert von Progesteron für den Körper einer schwangeren Frau

Während der frühen Schwangerschaft spielt Progesteron im Körper der werdenden Mutter eine entscheidende Rolle, da es den Uterus für die langfristige Lagerung des Fötus vorbereitet.

Dieses Hormon hat einen signifikanten Einfluss auf die folgenden physiologischen Prozesse. Er ist verantwortlich für:

  • Befestigung an der Gebärmutterwand eines befruchteten Eies;
  • Vorbereitung des Immunsystems der zukünftigen Mutter auf die Einnahme eines Proteins, das die genetischen Strukturen des Partners enthält, wodurch die Abstoßung der Eizelle verhindert wird;
  • Vorbereitung des Endometriums zur Fixierung der Eizelle (besonders wichtig in den ersten Schwangerschaftswochen) sowie Vorbereitung anderer Organe und Systeme des weiblichen Körpers, um den Fötus und die bevorstehende Wehen zu tragen;
  • Stimulierung des physiologischen Wachstums der Gebärmutter;
  • Verhinderung einer vorzeitigen Kontraktion der Uterusmuskeln;
  • Wirkung auf die Beckenmuskulatur;
  • Vorbereitung der Brustdrüsen zur Stillzeit;
  • Kontrolle des Nervensystems;
  • die Bildung von Fettablagerungen, die notwendig sind, um den Fötus mit Nährstoffen zu versorgen.

Darüber hinaus ist Progesteron direkt an der Bildung einiger Gewebe des Embryos beteiligt.

Bluttest auf Progesteron

Progesteron in der Schwangerschaft wird unter Verwendung einer Laboranalyse von Blut durch die Immunfluoreszenzmethode bestimmt. Indikationen für die Bestimmung einer solchen Analyse können Schmerzen im Unterleib bei einer schwangeren Frau sein, das Auftreten eines braunen Ausflusses aus dem Genitaltrakt. Frauen, deren Schwangerschaft normal verläuft, wird empfohlen, sich erst im zweiten Trimester einer Studie zu unterziehen.

Es ist ratsam, morgens Blut auf leeren Magen oder mindestens sechs Stunden nach den Mahlzeiten zu spenden. 48 Stunden vor der verordneten Studie sollten Hormon- und andere Medikamente abgesetzt werden, um Stress und nervöse Anspannung zu vermeiden. Es ist erlaubt, nicht kohlensäurehaltiges Wasser vor der Analyse zu trinken.

Norm Progesteron während der Schwangerschaft

Wenn Sie eine Laboranalyse von Blut anhand des Progesteronspiegels durchführen, können Sie die Dauer der Schwangerschaft genau bestimmen. In der modernen klinischen Praxis wird eine solche Studie jedoch normalerweise nicht festgelegt, wenn keine Abweichungen vorliegen. Bei Verdacht auf hormonelles Ungleichgewicht besteht die Frau die Analyse, deren Ergebnisse dann mit den Normalwerten verglichen werden.

Die Progesteronrate in der Schwangerschaft steigt mit jeder Woche.

Zu verschiedenen Zeiten ist es:

  • 1-6 Wochen - 38,15-69 nmol / l;
  • 7-14 Woche - 64,8-127 nmol / l;
  • 15-24 Wochen - 124-247,1 nmol / l;
  • 25-33 Woche - 197-402,8 nmol / l;
  • 34-40 Woche –381,4-546 nmol / l.

Beachten Sie:Die Normen können in jedem Labor unterschiedlich sein. Daher müssen Sie sich in erster Linie auf die Referenzwerte konzentrieren, die im Briefkopf eines bestimmten Labors angegeben sind.

Einige Laboratorien geben die Werte in anderen Einheiten an - ng / ml. In diesem Fall sind die Progesteronraten pro Schwangerschaftswoche wie folgt:

  • 1 Trimester: 11,2 - 90,0 ng / ml;
  • 2 Trimester: 25,6 - 89,4 ng / ml;
  • 3 Trimester: 48,4 - 422,5 ng / ml.

Es sollte beachtet werden, dass viele Faktoren die Konzentrationsänderung des Hormons beeinflussen können. Sie nehmen hauptsächlich Medikamente ein, insbesondere Hormonpräparate. Daher unterscheiden sich die Ergebnisse der Analyse bei gesunden Frauen und Patienten, die gezwungen sind, Medikamente zur Unterstützung der Schwangerschaft (z. B. Duphaston) einzunehmen.

Anzeichen und Wirkungen von niedrigem oder erhöhtem Progesteron

Niedriges Progesteron während der Schwangerschaft ist eine direkte Gefahr für eine Fehlgeburt.

Diese Bedingung kann auch zu anderen schwerwiegenden Folgen führen, unter denen ein besonderer Platz eingenommen wird durch:

  • intrauterine Wachstumsverzögerung;
  • Funktionsmangel des Corpus luteum, Plazenta;
  • Blutungen;
  • Wiederbepflanzung des Fötus, der seine Gesundheit aufgrund des Mangels an nützlichen Substanzen gefährdet;
  • Geburt eines Kindes mit geringer Körpermasse, Pathologien der inneren Organe.

Es ist wichtig! Eine Frau kann unabhängig von einem Mangel an Progesteron aufgrund äußerer Anzeichen den Verdacht hegen: vaginale Trockenheit, emotionale Labilität, Druckabfall, unerwünschte Pigmentierung auf der Haut, Neigung zu Blähungen und Verstopfung, Schmerzen im Unterleib. Ein Ultraschallspezialist kann Anzeichen einer Plazenta-Störung feststellen.

Wenn sich im Verlauf von Laboruntersuchungen herausstellt, dass nicht genügend Progesteron vorhanden ist, wird eine geeignete medizinische Therapie verordnet. In der Regel werden Hormonarzneimittel gezeigt, bei denen es sich um synthetische Analoga des betreffenden Hormons handelt (Duphaston, Utrogestan usw.). Ähnliche Medikamente werden Frauen im Frühstadium verschrieben und drohen Fehlgeburten.

In der umgekehrten Situation, wenn Progesteron während der Schwangerschaft erhöht ist, gibt es auch einen ernsthaften Grund zur Besorgnis. Diese Bedingung weist darauf hin, dass bei der Entwicklung der Plazenta Abnormalitäten auftreten. Frauen können an Kopfschmerzen, Sodbrennen, leichten Blutungen aus dem Genitaltrakt und Übelkeit leiden. Einige Patienten haben einen Anstieg der Gebärmutter über dem Normalwert. Um den hormonellen Hintergrund mit erhöhtem Progesteron zu korrigieren, wählt der Arzt eine individuelle Therapie, um die zugrunde liegende Ursache des pathologischen Zustands zu beseitigen.

Beachten Sie:Progesteron hat direkte Auswirkungen auf den Zustand der zukünftigen Mutter. Bei ersten Anzeichen eines Mangels oder Überangebots empfehlen wir, den Arztbesuch nicht zu verschieben.

Nach einer Behandlung während der gesamten Schwangerschaft muss regelmäßig eine Kontrollanalyse durchgeführt werden. Darüber hinaus müssen schwangere Frauen sich an das tägliche Regime halten, um sich vollständig zu entspannen und richtig zu essen. Dies hilft, ein gesundes Baby zu bekommen und zur Welt zu bringen.

Weitere Informationen zur Rolle von Progesteron in der Schwangerschaft sowie zur Durchführbarkeit der Verschreibung von Progesteron-Medikamenten finden Sie in diesem Video.

Chumachenko Olga, medizinischer Gutachter

10,646 Gesamtansichten, 29 Ansichten heute

Wie wichtig ist die wöchentliche Rate von Progesteron in der Schwangerschaft?

Die Progesteronrate in der Schwangerschaft über Wochen ist wichtig für Frauen, die ihr Wohlbefinden und die Gesundheit ihres ungeborenen Kindes überwachen. Wenn sich der weibliche Körper jedoch mit der Geburt des Kindes auseinandersetzt, entwickelt sich der Fötus gemäß den Bedingungen und es besteht kein Verdacht auf eine Pathologie. Die Frau kann möglicherweise ohne Analyse der Progesteronspiegel während der Schwangerschaft auskommen.

Aber was ist das Hormon? Ist es wirklich wichtig, den Wert von Progesteron zu berücksichtigen?

Einige der weiblichen Physiologie

Die chemische Struktur von Progesteron ist ein Steroid, das zur Gruppe der Sexualhormone gehört. Bei Frauen wird es in der zweiten Hälfte des Menstruationszyklus vom Corpus luteum produziert, wodurch der Uterus für das Tragen eines Fetus vorbereitet wird: Unter seinem Einfluss nimmt die Dicke des Endometriums zu und die Produktion von Gebärmutterhalskrebs wird aktiviert. Die Rolle von Progesteron während der Schwangerschaft ist von unschätzbarem Wert: Wenn eine Befruchtung stattgefunden hat, produziert das Corpus luteum weiterhin ein Hormon, das es dem Embryo ermöglicht, in die Uteruswand implantiert zu werden und den gesamten Fötus zu tragen. Sie entspannt die glatte Muskulatur der Gebärmutter und des Genitaltrakts und verhindert Frühgeburten. Progesteron in der frühen Schwangerschaft verringert das Risiko einer Fehlgeburt. Das Hormon stimuliert auch die Entwicklung der Brustdrüsen für die spätere Laktation, unterdrückt diese jedoch (Laktation wird nach der Geburt möglich, wenn der Progesteronspiegel sinkt).

Dieses Sexualhormon sorgt auch für die Gesundheit der Haut (gerade aufgrund einer Abnahme des Progesteronspiegels in den Wechseljahren, verschlechtert sich der Hautzustand), die sexuelle Anziehungskraft und ist ein "Vermittler" des zentralen Nervensystems, der die Informationsübertragung zwischen den Neuronen gewährleistet.

Die Rolle des Hormons in der Schwangerschaftswoche

Im ersten Trimester durchläuft der Embryo die meisten kritischen Phasen seiner Entwicklung (Perioden, in denen das Abtreibungsrisiko besonders hoch ist). Nach 1 und 2 Wochen erfolgt die Implantation des Embryos in die Uteruswand. Was interessant ist: Die ersten sieben Tage fallen mit der Menstruation zusammen und die Frau kann nicht vermuten, dass sie schwanger ist. Das Hormon ist heutzutage normal.

In der dritten Woche teilen sich die Embryozellen aktiv und durchlaufen das Stadium der Gastrulation (Bildung von Keimschichten und axialen Organen). Das Schwangerschaftshormon ist noch normal.

Progesteron beginnt nach 4 Wochen der Schwangerschaft allmählich zuzunehmen. Der Embryo durchläuft noch eine Gastrulation. In dieser Zeit zeigen Frauen erste Anzeichen einer Schwangerschaft: verzögerte Menstruation, Übelkeit und Stimmungsschwankungen.

In der 5. und 6. Woche beginnen die Prozesse der Histogenese und Organogenese: Der Embryo legt innere Organe ab, Gliedmaßen bilden sich, das Nervensystem entwickelt sich. Die fünfte Woche zeichnet sich durch einen signifikanten Anstieg des Hormons aus - sie sorgt für die Erhaltung der Schwangerschaft und die ordnungsgemäße Entwicklung des Fötus. Progesteron steigt nach 6 Wochen weiter an.

Nach 7 und 8 Wochen ist die Nabelschnur bereits entwickelt. Nach etwa 60 Tagen beginnt sich ein „Kindersitz“ zu bilden - eine Plazenta, die selbst Hormone produziert, einschließlich des Hauptschwangerschaftshormons. Progesteron erreicht in der 7. Schwangerschaftswoche den Wert von 75 nmol / l, wenn Frauen nicht in der Position sind, kann es 56 nmol / l erreichen.

Ab der 9. Woche bildet sich im Embryo das Fortpflanzungssystem. In diesen Tagen tritt eine Toxikose auf.

10-12 Wochen sind durch das Verschwinden der Toxikose und die endgültige Umstrukturierung des Körpers der Mutter gekennzeichnet. Das Kind kann die Blutgruppe und das Geschlecht bestimmen. Das Wachstum von Progesteron hält an: Sein Wert liegt zwischen 90 und 110 nmol / l.

Im ersten Trimester sind es 13 bis 14 Wochen: Die meisten inneren Organe sind bereits gebildet, der Körper produziert im Fötus seine eigenen Hormone. Der Wert des Hormons im Blut wächst.

15-18 Wochen: fetaler Herzschlag ist zu hören, Zähne entwickeln sich. Die Entwicklung der Hör- und Sehorgane geht weiter. Bis zum Ende der 18. Woche ist die Bildung des fötalen Immunsystems abgeschlossen. In diesen Tagen fühlt die Mutter die Bewegungen des Kindes.

19-20 Wochen: Der Fötus beginnt, Fruchtwasser zu schlucken, Mekonium sammelt sich im Darm (Abfallprodukte mit einer Beimischung von Fruchtwasser, das nach der Geburt aus dem Körper des Kindes entfernt wird). Das Kind unterscheidet die Tagesphasen, meistens schläft es. Progesteron ist im zweiten Trimester dreimal höher als bei nicht schwangeren Frauen und erreicht 190 nmol / l. Ab diesem Zeitpunkt besteht seine Hauptaufgabe darin, die glatten Muskeln des Uterus zu entspannen, um vorzeitige Wehen zu verhindern.

21-24 Wochen sind durch die vollständige Bildung der inneren Organe des Fötus gekennzeichnet. Die Lunge beginnt mit der Herstellung eines Tensids (einer Substanz, die die Lunge vor dem Herunterfallen während des Atmens schützt), ist aber noch zu klein, um geboren zu werden, da die Plazenta weiterhin fötalen Trophismus und die Produktion von Hormonen liefert, die das Kind tragen werden.

Nach 25 bis 26 Wochen nach Ende des zweiten Trimesters bildet sich weiterhin das Nervensystem des Fötus. Die Anhörung ist voll ausgebildet.

Ab der 27. Woche nimmt das Kind aktiv zu. Sein Gehirn entwickelt sich weiter. Die Lunge synthetisiert weiterhin Tensid. Das dritte Trimester gilt als das schwierigste für die Mutter, da sie Probleme mit dem Atmungs- und Kreislaufsystem hat.

Es wird angenommen, dass der Fötus seine Entwicklung ab der 37. Woche abgeschlossen hat. Das Gewicht des Kindes beträgt 3 kg. Während dieser Zeit liegen die normalen Hormonspiegel bei bis zu 500 nmol / l und darüber.

Indikatoren für die Hormon Lutealphase bei Frauen

Der Progesteronspiegel ist eine Zeitvariable: Morgens kann es eine sein, und abends kann es anders sein.

Ihre Indikatoren variieren in Abhängigkeit von der Phase des Menstruationszyklus, der Dauer der Schwangerschaft und dem Zustand des weiblichen Körpers insgesamt (die Pathologie der Nebennieren kann den Hormonspiegel erheblich beeinflussen). Im Folgenden sind die Werte für Frauen im gebärfähigen Alter (alle Angaben in nmol / l) angegeben:

  • Follikelphase - 0,3-2,2;
  • Ovulationsphase - 0,5–9,4;
  • Die Lutealphase beträgt 7,0-56,6 (Phasen werden durch die Tage des Menstruationszyklus bestimmt).

Hormonspiegel wöchentlich während der Schwangerschaft

Ein Progesteron-Bluttest wird jede Woche in der Schwangerschaft mit leerem Magen durchgeführt: Vor der Blutabnahme darf nur gereinigtes Wasser verwendet werden, und in der Nacht davor müssen fetthaltige Lebensmittel ausgeschlossen werden. Wenn der Patient hormonelle Medikamente einnimmt, sollten diese 2 Tage vor dem Test abgebrochen werden. Ein Bluttest wird durch Immunfluoreszenz (RIF) durchgeführt. Diese Diagnosemethode sollte bei Verdacht auf hormonelles Ungleichgewicht erstellt werden. Bei erhöhten Konzentrationen wird eine geeignete Behandlung verordnet.

Wachstumshormon wird während der Schwangerschaft beobachtet und erreicht in den letzten Wochen seinen Höhepunkt. Vor der Geburt sinkt sein Niveau signifikant, was als Signal für den Beginn der Wehenaktivität dient.

Progesteron während der Schwangerschaft, Wochenrate (Tabelle, Angaben in nmol / l):

Die Progesterontabelle während der Schwangerschaft wurde zweimal zufällig gegeben: Wenn Sie die Ergebnisse der Analyse in einigen Maßeinheiten und die Entschlüsselung in anderen erhalten haben (was äußerst selten vorkommt), ist die Berechnung nicht schwierig. Um den Progesteronspiegel pro Schwangerschaftswoche zu berechnen, gibt es einige Regeln: Sie müssen den Indikator in ng / ml mit 3,1 multiplizieren, und Sie erhalten den Wert in nmol / l, mit dem Sie Progesteron pro Schwangerschaftswoche aus der Tabelle der jeweiligen Analyse vergleichen müssen. Dafür brauchen Sie nicht einmal einen Taschenrechner.

Ach sagt sogar der Zuwachs?

Bei einer gesunden Frau ist der Hormonspiegel der Lutealphase nach der Eisprungperiode erhöht (da diese Phase des Zyklus eingetreten ist), so dass sie die Möglichkeit hat, schwanger zu werden, sowie während des direkten Tragens des Kindes. Wenn eine Frau nicht schwanger ist und die Produktion dieses Hormons gesteigert hat, kann dies auf eine Ovarialzyste, eine Nebennierenfunktionsstörung oder eine Vesikelverschiebung hindeuten (ein Zustand, bei dem das Ei nicht durch einen, sondern durch mehrere Spermatozoen befruchtet wurde oder ursprünglich einen defekten Chromosomensatz hatte). Wenn Progesteron während der Schwangerschaft erhöht ist, deutet dies auf eine Plazenta-Pathologie hin (ab der siebzehnten Woche wird die Plazenta das Hauptorgan, das Progesteron produziert, und es bleibt während der gesamten Tragezeit des Kindes erhalten).

Wenn Progesteron abgesenkt wird

Eine Abnahme seiner Rate kann bei jeder Frau beobachtet werden. Bei Frauen, die kein Kind tragen, wird dieser Zustand häufig während einer Insuffizienz der 2. Phase des Menstruationszyklus, während einer Amenorrhoe (lange Menstruation) oder in den Wechseljahren beobachtet. Bei schwangeren Frauen kann der Zustand der reduzierten Hormonproduktion zu den folgenden Konsequenzen führen: Der Mangel an Progesteron in den ersten Schwangerschaftswochen kann zu Fehlgeburten führen. da in der 17. Woche die vollständig geformte Plazenta der Hauptproduzent von Progesteron ist, spricht das Fehlen dieser während dieser Zeitspanne von der falschen Bildung eines "Kindersitzes"; ab Woche 20 über mögliches Abblättern der Plazenta; Im 3. Trimester ist es ein Signal für eine lange Schwangerschaft (bei einer solchen Entwicklung wird die Plazenta älter und kann nicht mehr alle Bedürfnisse des Fötus befriedigen, das Kind entwickelt einen Mangel an Nährstoffen und Sauerstoff).

Unabhängig von der Höhe des Hormonspiegels während der Schwangerschaft in Ihrem Blut, kann jede seiner Abweichungen einer medizinischen Anpassung unterliegen, die nur von einem kompetenten Frauenarzt oder Endokrinologen verschrieben werden kann. Dazu müssen zunächst alle Prüfungen bestanden werden.

Über Uns

Die Schilddrüse ist eine entzündliche Pathologie der Schilddrüse (Schilddrüse). Die Krankheit kann eine andere Ursache (Ursprung) und Pathogenese (Entwicklungsmechanismus) haben.