Merkmale der Verwendung von kurz wirkenden Insulinpräparaten

Jede Person, die an Diabetes leidet, muss wissen, um welche Insulintypen es sich handelt, sowie um die Besonderheiten ihres Gebrauchs und ihrer Auswirkungen auf den Körper. Unter normalen Bedingungen wird die Substanz vom Pankreas produziert, was dazu beiträgt, Glukose abzubauen und die Konzentration im Blut zu regulieren. Wenn Diabetes auftritt, fällt das Hormon entweder nicht mehr vollständig aus, oder die Körperzellen werden insulinresistent und nehmen das Hormon nicht länger als Stoffwechsel für den Stoffwechsel auf. Um den Mangel an Hormonen auszugleichen, verschreibt der Arzt darauf basierende Medikamente.

Insulinsorten

Die Expositionsrate gegenüber Insulinen wird in mehrere Gruppen unterteilt:

  • Ultrakurzes Insulin;
  • Kurz wirkende Drogen;
  • Insulin mit mittlerer Wirkung;
  • Lang wirkende Medikamente;
  • Kombiniertes oder gemischtes Insulin.

Es gibt auch eine einfachere Einteilung, bei der Medikamente in kurz wirkende und lang wirkende Insulinpräparate unterteilt werden.

Kurzes Insulin

Diese Art von Medikamenten beginnt sehr schnell zu wirken, in den meisten Fällen bereits in der ersten halben Stunde, gelegentlich verzögert sich die Exposition um einige Stunden. Aber eine solche Substanz ist nur kurze Zeit betroffen: nur sechs bis acht Stunden.

Es gibt viele Möglichkeiten, kurzes Insulin zu verabreichen, und es hängt von ihnen ab, wenn es auf schnell wirkendes Insulin wirkt:

  • Bei intravenöser Verabreichung beginnt die Substanz innerhalb einer Minute zu wirken;
  • Die intranasale Methode ist auch ziemlich schnell - das Hormon beginnt nach zehn Minuten zu arbeiten;
  • Die introperitoneale Verabreichung (d. H. Peritoneum) ermöglicht es dem Wirkstoff, innerhalb von 15 Minuten einen Expositionspeak zu erreichen;
  • Bei intramuskulärer Verabreichung beginnt das Hormon innerhalb einer Stunde den Glukosespiegel zu senken;
  • Der subkutane Verabreichungsweg ist noch langsamer - in diesem Fall wirkt das Hormon erst nach eineinhalb Stunden.

Die Injektionen sollten mindestens vierzig Minuten vor einer Mahlzeit erfolgen, damit der Körper Glukose abbauen kann. Der Nachteil eines kurzen Insulins ist die Notwendigkeit, alle sechs bis acht Stunden neue Injektionen vorzunehmen.

Vertreter dieses Typs sind löslich:

  • Das vom Menschen entwickelte gentechnisch hergestellte Hormon, das vom Schwein stammt, in dem die Aminosäure ersetzt wird, beispielsweise Bioinsulin P, Insura P, Rinsulin P und so weiter;
  • Halbsynthetisches menschliches Insulin, erhalten durch Verwendung von Escherichia coli, zum Beispiel Humodar R;
  • Schweinefleisch-Monokomponente, die sich vom Menschen nur einer Aminosäure unterscheidet, beispielsweise Monodar.

Schnell wirkende Insuline

Diese Art von Substanz wird so genannt, weil sie innerhalb von 15 Minuten nach ihrer Einführung zu wirken beginnt, gleichzeitig aber zu schnell aus dem Körper ausgeschieden wird und nach vier Stunden keine Wirkung mehr hat. Solche Insuline sind von Vorteil, da sie nicht eine Stunde vor den Mahlzeiten warten müssen, dass sie schneller aufgenommen werden und innerhalb von fünf bis zehn Minuten nach der Injektion verzehrt werden können. Außerdem besteht die Möglichkeit, das Arzneimittel nicht vor, sondern nach der Mahlzeit einzuführen.

Ultrakurzes Insulin gilt als das wirksamste aller auf diesem Hormon basierenden Arzneimittel. Seine Wirkung auf den Körper ist doppelt so stark wie die von Arzneimitteln mit einer kurzen und längeren Wirkung. Häufig wird es bei starken Blutzuckersprüngen verwendet, da dies zu schwerwiegenden Komplikationen und sogar Koma führen kann.

Ein solches Medikament ist in Notfällen unverzichtbar, zum Beispiel, wenn die Essenszeit nicht berechnet werden kann, erlaubt eine sehr schnelle Resorption der Substanz, sich nicht um ein mögliches hyperglykämisches Koma zu kümmern. Es ist jedoch wichtig, die gewünschte Dosierung berechnen zu können, da eine Einheit des Arzneimittels, die auf einer ultrakurzen Substanz basiert, die Zuckerkonzentration um das Zweieinhalbfache verringert, und eine Überdosierung die Wahrscheinlichkeit eines weiteren Komas, einer Hypoglykämie, erhöht. Die Menge des Arzneimittels zur Injektion sollte nicht mehr als 0,04 von der Dosierung des kurzen Insulins betragen.

Die wichtigsten Arten von ultrakurzem Insulin umfassen die folgenden Namen:

Verlängertes Insulin

Die folgende Tabelle enthält eine vergleichende Beschreibung von Kurzinsulin und langwirksamen Substanzen:

Die Wirkstoffe mit längerer Wirkung umfassen solche Insulintypen wie:

  • Medikamente der durchschnittlichen Expositionsdauer, zum Beispiel NPH und Lenta;
  • Drogen langfristige Exposition, wie Detemir und Glargin.

Trotz ihres Hauptziels, die Basalinsulinsekretion zu imitieren, werden oftmals langwirkende Medikamente im Laufe des Tages bei demselben Patienten unterschiedlich schnell resorbiert. Deshalb ist eine ständige Kontrolle des Zuckerspiegels erforderlich, die auch bei der Verwendung von Insulin-basierten Medikamenten stark ansteigen kann.

Gemischte Insuline

Gemischte Insuline enthalten Substanzen mit kurzer und längerer Wirkung in unterschiedlichen Anteilen, abhängig von der gewünschten Wirkung auf den Körper.

Der Hauptvorteil solcher Medikamente ist die Tatsache, dass ihre Exposition innerhalb einer halben Stunde nach der Injektion ziemlich schnell erfolgt und 14 bis 16 Stunden dauert. Da die Nuancen der Auswirkungen auf den Körper von den Anteilen der Hormone, aus denen das Medikament besteht, abhängen, können Sie keine unabhängige Konsultation beginnen, ohne einen Arzt zu konsultieren, der die Dosis berechnen und das Medikament auswählen muss, wobei die individuellen Merkmale des Patienten, die Art des Diabetes usw. zu berücksichtigen sind.

Der Hauptvertreter für Mischarzneimittel ist Novomix 30, das sogar von schwangeren Frauen angewendet werden kann.

Insulinregeln

Zu Beginn der Insulintherapie muss der Arzt die erforderliche tägliche Dosierung des Arzneimittels basierend auf Alter, Gewicht, Art des Diabetes und den individuellen Merkmalen des Patienten berechnen. Die pro Tag berechnete Menge muss in drei oder vier Teile aufgeteilt werden. Dies ist eine einmalige Dosierung. Durch die ständige Überwachung der Glukosespiegel können Sie die Menge des benötigten Wirkstoffs genauer berechnen.

Spritzenstifte sind heutzutage sehr beliebt, sie haben eine sehr feine Nadel und können sicher in der Tasche getragen werden. Vor der Injektion müssen Sie die Haut gut einmassieren. Sie sollten die nächste Injektion nicht an derselben Stelle durchführen.

Die am häufigsten verwendeten Therapie:

  • Am Morgen - ein Hormon mit kurzer und längerer Exposition zusammen;
  • Ein Tag ist eine kurze Belichtung;
  • Der Abend ist eine kurze Belichtung;
  • Nacht ist ein Hormon mit längerer Wirkung.

Nebenwirkungen

Bei nicht ordnungsgemäßer Einnahme können folgende Komplikationen auftreten:

  • Juckreiz und Rötung an der Injektionsstelle, allergische Reaktionen;
  • Symptome einer Hypoglykämie: schwerer Hunger, Herzklopfen, Zittern, Schwäche. Ein solcher Zustand kann auftreten, wenn eine Person die Dosierung des Arzneimittels überschritten hat oder nach einer Injektion nicht gegessen hat;
  • Lipodystrophie oder Verletzung der Integrität des subkutanen Gewebes an der Injektionsstelle. Der Grund ist eine Verletzung der Injektionstechnik: das Einführen der Nadel an derselben Stelle, zu kalte Lösung, stumpfe Nadel usw.

Bodybuilding-Insulin

Präparate auf der Basis des Hormons der Bauchspeicheldrüse haben eine ausgeprägte anabolische Wirkung und werden daher aktiv im Bodybuilding eingesetzt. Insulin verbessert den Stoffwechsel, verbrennt schneller Fett und Muskelmasse wächst aktiv. Durch die Wirkung des Stoffes gegen den Katabolismus können Sie deutlich gewachsene Muskeln retten, ohne dass sie abnehmen.

Trotz aller Vorteile der Verwendung von Insulin beim Bodybuilding besteht das Risiko, dass ein hypoglykämisches Koma entsteht, das ohne richtige Erste Hilfe tödlich sein kann. Es wird angenommen, dass Dosen über 100 IE bereits als tödlich gelten, und obwohl einige nach 3000 Einheiten gesund blieben, lohnt es sich nicht, Ihre Gesundheit zu riskieren, auch nicht wegen der schönen und prominenten Muskeln. Der Zustand des Komas tritt nicht sofort auf, eine Person hat Zeit, den Glukosefluss in den Körper zu erhöhen, daher ist der Tod ziemlich selten, was jedoch seine Wahrscheinlichkeiten nicht negiert.

Die Behandlung ist ziemlich kompliziert, sie kann nicht länger als zwei Monate angewendet werden, da in diesem Fall eine Verletzung der eigenen Hormonproduktion möglich ist. Die ersten Einspritzungen beginnen mit zwei Einheiten, dann steigt diese Anzahl allmählich um zwei weitere an. Wenn die Reaktion normal ist, können Sie die Dosis auf 15 U bringen. Die mildeste Verabreichungsmethode ist die Injektion einer kleinen Menge einer Substanz jeden zweiten Tag. In keinem Fall darf das Arzneimittel vor dem Training und vor dem Schlafengehen nicht eingenommen werden.

Insulin ist eine Substanz, die im Körper eine sehr wichtige Rolle spielt, weshalb eine genaue Überwachung der Sekretionsänderungen dazu beiträgt, die Gesundheit und das Wohlbefinden zu erhalten. Eine große Auswahl an Hormonformen ermöglicht es Ihnen, es für jeden Patienten aufzunehmen, sodass er ein erfülltes Leben führen kann und keine Angst vor dem Beginn des Komas hat.

Einfaches Insulin beginnt zu wirken

Einfaches Insulin wird auch als kurz wirkendes Insulin oder lösliches Insulin bezeichnet.

Lang wirkendes Insulin wird auch als verlängertes Insulin bezeichnet.

1. Einfaches Insulin
Einfaches Insulin beginnt schnell zu wirken, wirkt aber nur kurz.

Merkmale der Aktion:
Wirkungseintritt: eine halbe Stunde bis 1 Stunde nach der Injektion.

Spitzenwirkung: 2 - 3 Stunden nach der Injektion.

Wirkungsdauer: 4 - 6 Stunden nach der Injektion.

Einfaches Insulin wird verschrieben, wenn eine schnelle Wirkung von Insulin erforderlich ist.

In akuten Situationen wird einfaches Insulin verwendet, beispielsweise bei diabetischer Ketoazidose.

Einfaches Insulin kann mit lang wirkendem Insulin kombiniert werden.

In einigen Fällen kann einfaches Insulin mit anderen Insulinsorten in derselben Spritze gemischt werden.

Bitte beachten Sie, dass im letzteren Fall Insuline vom gleichen Typ sein müssen (Humaninsulin zum Beispiel kann nicht mit Schweineinsulin gemischt werden) und Insulin muss vom gleichen Hersteller sein.

Einfaches Insulin

Einfache Insuline werden verschrieben, wenn Sie eine schnelle Wirkung von Insulin erzielen müssen. Darüber hinaus wird Insulin dieses Typs in kritischen Situationen verwendet, beispielsweise bei diabetischer Ketoazidose.

Einfache Insuline oder kurz wirkende Insuline sind: Aktrapid NM Penfil, Aktrapid NM, Gensulin R, Insumar Rapid GT, Insura P, Rinsulin, Humulin Regular.

Einfache Insuline sind eine farblose, klare Flüssigkeit. Sie zeichnen sich durch einen schnellen Beginn und eine kurze Wirkdauer aus. Einfache Insuline beginnen schnell zu handeln, aber ihre Dauer ist kurz.

Aktionsfunktionen

  • Start: 30 Minuten bis 1 Stunde nach der Injektion.
  • Peak: 2 bis 3 Stunden nach der Injektion.
  • Dauer: 4 - 6 Stunden nach der Injektion.

Einfache Insuline können in Kombination mit lang wirkenden Insulinen verwendet werden. In einigen Fällen kann es erforderlich sein, einfaches Insulin mit anderen Insulintypen in einer Spritze zu mischen.

Es ist jedoch erwähnenswert, dass nur eine Insulinsorte zum Mischen geeignet ist (dh Humaninsulin mit Schweineinsulin kann nicht gemischt werden) und ein Hersteller.

Anwendungsfunktionen

Wenn Sie ein kurzes einfaches Insulin verwenden, müssen Sie Folgendes beachten:
Ein langsamer Wirkungseintritt dieser Art von Insulin erfordert die Einhaltung des Intervalls von 20 bis 40 Minuten zwischen dem Zeitpunkt der Einführung und der Nahrungsaufnahme. Dies ist notwendig, damit der Höhepunkt der Wirkung des Arzneimittels mit dem maximalen Zuwachs an Zucker übereinstimmt.

20 bis 40 Minuten nach der Injektion von einfachem Insulin ist es notwendig, eine genau definierte Portion Nahrung zu sich zu nehmen, für die die injizierte Insulindosis berechnet wird. Eine geringere Portion der Nahrung führt zu einer Senkung des Zuckerspiegels (Hypoglykämie), eine große Menge zu einer Erhöhung (Hyperglykämie).

Die Verwendung dieser Insuline erfordert zwanghafte Zwischenmahlzeiten zwischen den Mahlzeiten. Dies liegt an der Tatsache, dass die Wirkung von einfachem Insulin viel länger dauert als die Zeit, die erforderlich ist, um den Zuckerspiegel nach einer Mahlzeit zu erhöhen. Nach 2-3 Stunden kommt es dann zu einer Zeit, in der noch genügend Insulin im Blut vorhanden ist und die Zuckervorräte ausgetrocknet sind. Um in dieser Zeit keine Hypoglykämie zu entwickeln, benötigen Sie einen Snack.

Kurzwirkendes Insulin für Diabetiker

Die pharmazeutische Industrie produziert eine Vielzahl von Hormonarzneimitteln zur Regulierung des Blutzuckers. Eines davon ist Insulin mit kurzer Wirkung. Er kann den Blutzucker bei Diabetikern kurzzeitig normalisieren, was ihn zu einem unverzichtbaren Hilfsmittel macht.

Das Konzept von kurz wirkendem Insulin

Sobald ein solches Insulin eingeführt wird, löst es sich schnell auf und normalisiert die Stoffwechselvorgänge, die mit der Glukoseaufnahme einhergehen.

Im Gegensatz zu lang wirkenden Medikamenten bestehen sie nur aus einer reinen Hormonlösung ohne Zusatzstoffe. Aus dem Namen ist ersichtlich, dass sie nach der Einführung so schnell wie möglich zu arbeiten beginnen, dh in relativ kurzer Zeit den Blutzuckerspiegel senken. Gleichzeitig hören sie jedoch auf, schneller zu arbeiten als Vorbereitungen für die durchschnittliche Wirkungsdauer, wie das Beispiel des folgenden Schemas zeigt:

Wann wird diese Art von Insulin verschrieben?

Kurze Insuline werden alleine oder in Kombination mit Langzeitwirkungshormonen verwendet. Erlaubt bis zu 6 mal am Tag einzugeben. Meistens in folgenden Fällen vorgeschrieben:

  • Wiederbelebungstherapie;
  • instabiler Körperbedarf für Insulin;
  • chirurgische Eingriffe;
  • Frakturen;
  • Komplikationen bei Diabetes - Ketoazidose.

Wie lange wirkt Insulin und wann erreicht es einen Höchststand?

Nach subkutaner Verabreichung wird die längste Wirkung des Arzneimittels beobachtet, die bereits nach 30 bis 40 Minuten auftritt, wenn Verdauung der gegessenen Nahrung stattfindet.

Nach der Einnahme des Arzneimittels ist der Insulinpeak in 2-3 Stunden erreicht. Dauer hängt von der verabreichten Dosis ab:

  • bei 4 IE - 6 IE beträgt die Normalisierungsdauer des Staates etwa 5 Stunden;
  • Wenn 16 U oder mehr, kann es 6-8 Stunden erreichen.

Nach Ablauf der Wirkzeit wird der Wirkstoff durch die Verwendung des Hormons ausgeschieden.

Arten von milden Insulinpräparaten

Es gibt viele Insulinpräparate mit kurzer Wirkung, unter denen die Präparate aus der Tabelle sehr beliebt sind:

Die aufgeführten Insuline gelten als human gentechnisch verändert, außer Monodar, das zum Schwein gehört. In einer löslichen Lösung in Fläschchen erhältlich. Alle sind für die Behandlung von Diabetes Typ 1 und 2 vorgesehen. Oft vor längeren Wirkstoffen verschrieben.

Die Medikamente sind bei schwangeren und stillenden Frauen nicht kontraindiziert, da diese Art von Insulin nicht durch die Plazenta und in die Muttermilch dringt.

Ultrakurzes Insulin

Dies ist die neueste Erfindung in der Pharmakologie. Es unterscheidet sich von anderen Arten in seiner fast sofortigen Wirkung und normalisiert den Blutzucker. Die am häufigsten verschriebenen Medikamente sind:

Diese Medikamente sind Analoga des menschlichen Hormons. Sie sind praktisch, wenn Sie Nahrung zu sich nehmen müssen, deren Menge jedoch unbekannt ist, wenn die Insulindosis für die Verdauung schwer zu berechnen ist. Sie können zuerst essen, dann die Dosis berechnen und den Patienten stechen. Da die Wirkung von Insulin schnell ist, hat das Essen keine Zeit zum Verdauen.

Dieses ultrakurze Insulin ist für den Fall konzipiert, dass Diabetiker die Diät unterbrechen und mehr Süßigkeiten essen als empfohlen. Normalerweise steigt in solchen Fällen der Zucker stark an, was zu gesundheitlichen Komplikationen führen kann. Dann können diese Medikamente helfen. Manchmal, wenn der Patient nicht etwa 40 Minuten warten kann und die Mahlzeit viel früher unterbricht, können Sie diesen Insulintyp erneut stechen.

Solches Insulin wird nicht Patienten verschrieben, die alle Regeln der Diät einhalten. Meistens nur als Krankenwagen mit einem scharfen Zuckersprung.

Es ist nicht für schwangere Frauen mit Diabetes diagnostiziert. Es ist zulässig, sich auch bei Schwangerschaftstoxikosen zu bewerben.

Der Vorteil von ultrakurzem Insulin ist, dass es:

  • Verringerung der Häufigkeit des Blutzuckeranstiegs nachts, insbesondere zu Beginn der Schwangerschaft;
  • helfen, den Zucker in der werdenden Mutter während eines Kaiserschnitts schnell zu normalisieren;
  • Reduzieren Sie das Risiko von Komplikationen nach dem Essen.

Diese Medikamente sind so effektiv, dass sie den Zucker in kurzer Zeit normalisieren können, während die Dosis viel weniger injiziert wird, wodurch verschiedene Komplikationen vermieden werden.

Wie berechnet man kurze Insulinformeln für Diabetiker?

Es gibt verschiedene Methoden zur Berechnung einer einzelnen Dosis von kurz wirkendem Insulin, die unten aufgeführt sind:

Basierend auf Glykämie

Dosisberechnung basierend auf der konsumierten Nahrung

Nicht nur die Einzeldosis von kurz wirkendem Insulin hängt von der Blutzuckermenge ab, sondern auch von der konsumierten Nahrung. Für die Berechnung sollten daher die folgenden Tatsachen berücksichtigt werden:

  • Die Maßeinheit für Kohlenhydrate - Broteinheiten (XE). Also, 1 XE = 10 g Glucose;
  • Für jedes XE müssen Sie 1 U Insulin eingeben. Für eine genauere Berechnung wird diese Definition verwendet: 1 U Insulin reduziert das Hormon um 2,0 mmol / l und 1 XE an Kohlenhydratnahrung - erhöht sich auf 2,0 mmol / l, also für jeden 0,28 mmol / l, der 8 übersteigt. 25 mmol / l wird 1 U des Arzneimittels verabreicht;
  • Wenn die Nahrung keine Kohlenhydrate enthält, steigt der Hormonspiegel im Blut praktisch nicht an.

Um die Berechnungen zu vereinfachen, wird empfohlen, ein solches Tagebuch zu führen:

Berechnungsbeispiel: Wenn vor einer Mahlzeit der Glukosespiegel 8 mmol / l beträgt und geplant ist, 20 g Kohlenhydratfutter oder 2 XU (+4,4 mmol / l) zu sich zu nehmen, steigt der Zuckerspiegel nach dem Verzehr auf 12,4 Die Norm ist 6. Daher ist es notwendig, 3 U des Arzneimittels einzuführen, so dass der Zuckerindex auf 6,4 fällt.

Maximale Dosis für eine einzelne Injektion

Jede Insulindosis wird vom behandelnden Arzt angepasst, sollte jedoch nicht höher als 1,0 U sein, was für 1 kg seiner Masse berechnet wird. Dies ist die maximale Dosis.

Überdosierung kann zu Komplikationen führen.

Normalerweise folgt der Arzt den folgenden Regeln:

  • Wurde erst kürzlich Typ-1-Diabetes diagnostiziert, wird eine Dosis von nicht mehr als 0,5 U / kg vorgeschrieben.
  • Bei guter Kompensation während des Jahres beträgt die Dosis 0,6 U / kg.
  • Wenn bei Typ-1-Diabetes eine Instabilität beobachtet wird, ändert sich der Zucker ständig, dann werden 0,7 U / kg genommen.
  • Bei einer Diagnose von dekompensiertem Diabetes beträgt die Dosis 0,8 U / kg.
  • Bei Ketazidose werden 0,9 U / kg genommen.
  • Wenn die Schwangerschaft im letzten Trimester 1,0 U / kg beträgt.

Wie man kurzes Insulin sticht (Video)

Alle Insulintypen werden im Allgemeinen in etwa auf die gleiche Weise und vor den Mahlzeiten verabreicht. Es wird empfohlen, die Bereiche des menschlichen Körpers zu wählen, an denen große Blutgefäße nicht vorbeigehen, da sich subkutanes Fett ablagert.

Wenn die venöse Verabreichung von Insulin sofort erfolgt, ist dies in der täglichen Therapie nicht akzeptabel. Daher wird die subkutane Verabreichung des Arzneimittels empfohlen, was zur gleichmäßigen Absorption von Insulin im Blut beiträgt.

Sie können den Bereich des Bauches auswählen, aber nicht in einem Radius von 6 cm vom Nabel stechen. Vor der Injektion müssen Sie diesen Bereich waschen und die Hände mit Seife waschen und trocknen. Bereiten Sie alles vor, was für das Verfahren erforderlich ist: eine Einmalspritze, eine Flasche des Arzneimittels und ein Wattepad. Achten Sie darauf, die Haltbarkeit des Medikaments zu überprüfen!

Als Nächstes müssen Sie die folgenden Anweisungen befolgen:

  1. Nehmen Sie die Kappe von der Spritze ab und lassen Sie die Gummikappe.
  2. Behandeln Sie die Nadel mit Alkohol und vorsichtig in der Flasche mit dem Medikament.
  3. Holen Sie sich die richtige Insulinmenge.
  4. Entfernen Sie die Nadel und lassen Sie die Luft frei, wobei Sie den Kolben der Spritze antreiben, bis ein Tropfen Insulin tropft.
  5. Verwenden Sie Daumen und Zeigefinger, um eine kleine Lederfalte herzustellen. Wenn die Unterhautfettschicht dick ist, stecken Sie die Nadel in einem Winkel von 90 Grad mit einer dünnen - die Nadel muss um 45 Grad leicht geneigt werden. Ansonsten ist die Injektion nicht subkutan, sondern intramuskulär. Wenn der Patient kein Übergewicht hat, ist es besser, eine dünne und kleine Nadel zu verwenden.
  6. Spritzen Sie langsam und sanft Insulin. Die Rate sollte während der Injektion gleich sein.
  7. Wenn die Spritze leer ist, nehmen Sie die Nadel schnell unter der Haut ab und lösen Sie die Falte.
  8. Setzen Sie eine Schutzkappe auf die Nadel der Spritze und entsorgen Sie diese.

Sie können nicht immer an derselben Stelle stechen, und der Abstand von einer Injektion zur anderen sollte etwa 2 cm betragen. Alternative Injektionen: Zuerst in einen Oberschenkel, dann in eine andere, dann in das Gesäß. Andernfalls kann es zu einer Fettfaserverdichtung kommen.

Die Wahl des Ortes hängt sogar von der Absorptionsrate des Hormons ab. Schneller als alles Insulin, das von der Vorderwand des Bauches absorbiert wird, dann Schultern und Gesäß, später - von der Vorderseite der Oberschenkel.

Es ist am besten, den Bauchbereich zu betreten, damit die Aktion sofort nach dem Essen stattfindet.

Weitere Informationen zur Insulintechnologie finden Sie in diesem Artikel oder im folgenden Video:

Zusammenfassend ist festzuhalten, dass es nicht möglich ist, ein Arzneimittel mit kurzer Wirkdauer unabhängig von einem Arzt zu wählen oder seine Dosierung zu ändern. Es ist notwendig, zusammen mit dem Endokrinologen das Schema seiner Einführung entsprechend dem Schema und der Menge der Nahrungsaufnahme zu entwickeln. Es ist ratsam, den Ort der Injektion ständig zu wechseln, das Arzneimittel ordnungsgemäß zu lagern und die Verfallsdaten einzuhalten. Bei geringfügigen Veränderungen und Komplikationen wenden Sie sich an einen Arzt.

Arten von Insulin

Bei der Behandlung von Diabetes werden verschiedene Insulinsorten verwendet. Das Vorhandensein einer großen Anzahl von Medikamenten aufgrund der einzigartigen Eigenschaften verschiedener Insulintypen ist daher nicht immer zwischen diesen Medikamenten austauschbar. Jeder Insulintyp hat eine bestimmte Wirkdauer, er beginnt nach einiger Zeit zu wirken und erreicht seinen Höhepunkt. Basierend auf der Schwere und dem Verlauf der Erkrankung wird für jeden Patienten ein individuelles Injektionsschema für verschiedene Insulintypen entwickelt. Dieser Artikel beschreibt die Hauptinsulintypen für die Dauer ihrer Wirkung.

Insulinsorten und ihre Unterschiede

Während des Essens produziert die Bauchspeicheldrüse bei Diabetikern nicht ausreichend Basalinsulin, was für ein normales Funktionieren erforderlich ist (Anzeichen von Diabetes mellitus). Daher ist der Hauptzweck der Insulinbehandlung die Erhöhung der Konzentration im physiologischen Rhythmus seiner Sekretion bei einem gesunden Menschen, und das Hauptkriterium ist der Koinzidenz der Insulinwirkung und der durch die Nahrungsaufnahme verursachte Blutzuckeranstieg.

Insulins werden nach Ursprung in unterteilt:

  • Schweinefleisch
  • Mensch
  • Rinder

Je nach Beginn, Dauer und Wirkungsspitzen gibt es zum Zeitpunkt der Wirkung 4 Hauptinsulintypen:

  1. Schnell
  2. Ultrakurz
  3. Zwischenstufe
  4. Langlebig

Hochgeschwindigkeitsinsulin (einfaches Insulin) sieht wie eine farblose transparente Flüssigkeit aus. Diese Art von Insulin beginnt langsam zu wirken, so dass es nach der Injektion 20-40 Minuten vor einer Mahlzeit dauern sollte. Dieses Intervall ist notwendig, um die Insulinspitzen abzustimmen und den Blutzucker zu erhöhen. Es ist zu beachten, dass eine bestimmte Portion einer bestimmten Dosis Insulin erforderlich ist. Hypoglykämie (niedriger Blutzucker) kann daher eine unzureichende Menge an Nahrungsmitteln verursachen, und der Überschuss führt im Gegenteil zu Hyperglykämie (Zuckervergrößerung).

Da die Einwirkungszeit von Insulin aus der Gruppe der Einfachen länger ist als die nach dem Essen auftretende Blutzuckeranstiegszeit, sollten Sie unbedingt 2-4 Stunden nach der Injektion Snacks einnehmen. Zu diesem Zeitpunkt verhindert der Höhepunkt der Wirkung von Insulin und zusätzliche Nahrungsaufnahme Hypoglykämie.
Einfache Insuline umfassen Medikamente:

  • Actrapid NM,
  • Insuman GT,
  • Humulin Regulyar.

Es gibt eine separate Gruppe ultrakurz wirkender Insuline, die fast sofort auf eine Erhöhung des Zuckergehalts im Blut reagieren und bei Nahrungszufuhr absorbiert werden. Da sie schnell einwirken, sollten sie vor dem Essen verabreicht werden. Wenn Sie die Insulindosis auf der Grundlage der Nahrungsmenge nicht vorberechnen können, kann die Injektion sofort nach dem Ende der Mahlzeit erfolgen. Da das Wirkungsintervall ultrakurzer Insuline mit dem Zeitpunkt der Erhöhung des Blutzuckers durch die Nahrungsaufnahme zusammenfällt, können Snacks von der Diät ausgeschlossen werden.

Diese Gruppe umfasst Insuline:

Intermediate Insuline (mittlere Wirkungsdauer) dienen dazu, den natürlichen Blutzuckerspiegel während des Tages zwischen den Mahlzeiten und in der Nachtruhe aufrechtzuerhalten. Der Beginn ihrer Wirkung beginnt 1-3 Stunden nach der Injektion. Die Gesamtwirkungsdauer beträgt 10 bis 14 Stunden. Daher müssen Sie für eine einheitliche Insulinmenge am Tag 2 Injektionen durchführen - in der Regel morgens, vor dem Frühstück und abends, vor dem Abendessen und bei einem frühen Abendessen vor dem Zubettgehen. Die Wirkungsdauer dieser Insulingruppe ist proportional zu ihrer Dosis. Die Spitzenwirkung tritt nach etwa 6-8 Stunden auf. Diese Gruppe wird durch Drogen vertreten:

Sie enthalten spezielle Substanzen, die die Insulinaufnahme hemmen, meistens Zinklösung. Daher haben diese Insuline das Aussehen einer trüben Flüssigkeit, und vor der Injektion muss die Suspension gründlich gemischt werden, damit die Insulinkonzentration homogen wird.

Dauerhafte (verlängerte) Wirkungen von Insulin haben keine ausgeprägten Peaks und sind Analoga von Insulin, das von einem gesunden Pankreas produziert wird, was die Dauer der Wirkung bestimmt. Der Wirkungseintritt solcher Insuline beginnt 1-2 Stunden nach der Verabreichung. Es wird normalerweise ein- oder zweimal täglich angewendet, je nach ärztlicher Verschreibung. Diese Insuline sehen aus wie eine klare Flüssigkeit.

Diese Gruppe umfasst:

Lantus hat eine typische Wirkdauer von 24 Stunden, daher reicht es aus, 1 Injektion dieses Medikaments pro Tag zu verabreichen. Levemir ist 17–20 Stunden gültig und seine tägliche Dosis ist in zwei Injektionen aufgeteilt. In der Medizin und Pharmakologie gibt es auch eine Gruppe kombinierter Insuline.

Dazu gehören:

Bei diesen Medikamenten handelt es sich um eine Kombination von Insulinen unterschiedlicher Wirkdauer, die im Voraus in genauen Anteilen hergestellt werden. Die Ampulle oder der Pen geben den Prozentsatz der einzelnen Insulintypen an. Kombinierte Insuline beginnen nach 10 bis 30 Minuten zu wirken, und die Gesamtwirkungsdauer reicht von 14 bis 24 Stunden. In der Regel erfolgt die Injektion dieser Medikamente zweimal täglich vor den Mahlzeiten.

Kombinieren Sie in manchen Fällen intermediäre und einfache (oder ultrakurze) Insuline. Die Insulintherapie berücksichtigt die Art des Diabetes, das Alter und die Ernährungsgewohnheiten des Patienten, die Anfälligkeit des Körpers für verschiedene Insulintypen.

Insulintypen und Methoden der Insulintherapie bei Diabetes mellitus

In diesem Artikel erfahren Sie:

Bei einer Krankheit wie Diabetes mellitus ist eine ständige Medikation erforderlich, manchmal sind Insulinspritzen die einzig richtige Behandlung. Heutzutage gibt es viele Arten von Insulin, und jeder Diabetespatient muss in der Lage sein, diese verschiedenen Medikamente zu verstehen.

Bei Diabetes wird die Insulinmenge (Typ 1) reduziert oder die Gewebesensitivität gegenüber Insulin (Typ 2) wird reduziert. Eine Ersatztherapie mit diesem Hormon wird verwendet, um den Körper dabei zu unterstützen, die Glucosespiegel zu normalisieren.

Bei Typ-1-Diabetes ist Insulin die einzige Behandlung. Bei Typ-2-Diabetes wird die Behandlung mit anderen Medikamenten eingeleitet, aber mit fortschreitender Krankheit werden auch Hormonspritzen verschrieben.

Insulinklassifizierung

Insulin ist vom Ursprung her:

  • Schweinefleisch Es wird aus dem Pankreas dieser Tiere extrahiert, sehr ähnlich dem Menschen.
  • Vom Vieh Dieses Insulin ist eine allergische Reaktion, da es erhebliche Unterschiede zum menschlichen Hormon aufweist.
  • Mensch Mit Bakterien synthetisiert.
  • Gentechnik. Es wird aus Schweinen gewonnen und verwendet neue Technologien. Dadurch wird Insulin mit dem Menschen identisch.

Für die Dauer der Aktion:

  • ultrakurze Aktion (Humalog, Novorapid usw.);
  • kurzwirkend (Actrapid, Humulin Regulyar, Insuman Rapid und andere);
  • durchschnittliche Wirkungsdauer (Protafan, Insuman Bazal usw.);
  • lang wirkend (Lantus, Levemir, Tresiba und andere).
Menschliches Insulin

Kurze und ultrakurzwirksame Insuline werden vor jeder Mahlzeit angewendet, um einen Glukosesprung zu vermeiden und den Spiegel zu normalisieren.Mittel und lang wirkendes Insulin werden als sogenannte Basistherapie verwendet, sie werden 1-2-mal täglich verordnet und halten den Zucker lange im normalen Bereich..

Ultrakurzes und kurz wirkendes Insulin

Es ist zu beachten, dass die Wirkung des Arzneimittels umso kürzer ist, je schneller sich die Wirkung entwickelt. Ultrakurze Insuline fangen nach 10 Minuten der Verabreichung an zu arbeiten und sollten daher unmittelbar vor oder unmittelbar nach dem Verzehr von Nahrung angewendet werden. Sie haben eine sehr starke Wirkung, fast zwei Mal stärker als kurz wirkende Medikamente. Die zuckersenkende Wirkung hält etwa 3 Stunden an.

Diese Medikamente werden bei der komplexen Behandlung von Diabetes nur selten verwendet, da ihre Wirkung unkontrollierbar ist und die Wirkung unvorhersehbar sein kann. Sie sind jedoch für den Fall, dass der Diabetiker gegessen hat, unverzichtbar und haben vergessen, kurz wirkendes Insulin einzuführen. In dieser Situation löst eine Injektion eines ultrakurzen Medikaments das Problem und normalisiert den Blutzuckerspiegel schnell.

Kurz wirkendes Insulin beginnt nach 30 Minuten zu wirken, injizieren Sie es 15 bis 20 Minuten vor einer Mahlzeit. Die Wirkungsdauer dieser Mittel beträgt etwa 6 Stunden.

Zeitplan für Insulin

Die Dosis von schnell wirkenden Medikamenten wird vom Arzt individuell berechnet und zeigt die besonderen Merkmale des Patienten und den Verlauf der Krankheit auf. Die verabreichte Dosis kann auch vom Patienten in Abhängigkeit von der verwendeten Broteinheit eingestellt werden. Bei 1 Broteinheit wird 1 U kurz wirkendes Insulin eingeführt. Die maximal zulässige Menge für eine einzelne Anwendung beträgt 1 IE pro 1 kg Körpergewicht. Bei Überschreitung dieser Dosis sind schwerwiegende Komplikationen möglich.

Kurz- und ultrakurze Wirkstoffe werden subkutan injiziert, das heißt in das Unterhautfettgewebe. Dies trägt zu einem langsamen und gleichmäßigen Fluss des Arzneimittels in das Blut bei.

Für eine genauere Berechnung der Kurzinsulindosis ist es für Diabetiker nützlich, ein Tagebuch zu führen, das die Nahrungsaufnahme (Frühstück, Mittagessen usw.), den Blutzuckerspiegel nach einer Mahlzeit, das injizierte Medikament und dessen Dosis sowie die Zuckerkonzentration nach der Injektion anzeigt. Dies hilft dem Patienten, Muster zu erkennen, wie das Medikament die Glukose spezifisch in ihm beeinflusst.

Kurz- und ultrakurze Insuline werden für die Notfallversorgung bei der Entwicklung von Ketoazidose verwendet. In diesem Fall wird das Medikament intravenös verabreicht und die Wirkung wird sofort ausgelöst. Die schnelle Wirkung macht diese Medikamente zu einem unverzichtbaren Helfer von Notärzten und Intensivstationen.

Einfaches Insulin: Was sind die Typen, Fotos

Bei Diabetes können Ärzte eine tägliche Injektion von Insulin durch Injektion verschreiben. Je nachdem, welche Wirkung benötigt wird, wird eine andere Art von Hormon verwendet.

Wie von Wissenschaftlern belegt, ist jedoch nicht die Art des Insulins wichtig, sondern seine Fähigkeit, die Krankheit auszugleichen. Es ist wichtig, die Dosierung und jeden Tag richtig zu wählen, um den Blutzuckerspiegel unabhängig zu überwachen. Um die Indikatoren rechtzeitig anzupassen, um die Entwicklung der Krankheit zu verhindern.

Diabetikern wird eine einfache Art von Insulin verschrieben, wenn es notwendig ist, die schnelle Abgabe des Hormons an den Körper sicherzustellen. Diese Art von Insulin wird von Ärzten auch in kritischen Situationen verwendet, beispielsweise wenn ein Patient an diabetischem Koma oder diabetischer Ketoazidose leidet.

Wenn Sie das Foto betrachten, ist es eine transparente, farblose Flüssigkeit. Diese Arten von Insulinhormonen wirken sehr schnell auf den Körper und halten nicht lange an. Daher weist die Anweisung darauf hin, dass ein solches Medikament einen schnellen Beginn und eine kurze Wirkdauer hat.

Einfache Insulinpräparate können in einem Fachgeschäft erworben werden. Dazu gehören Hormone wie:

  • Gensulin R,
  • Actrapid NM Penfil,
  • Insumar Rapid GT,
  • Rinsulin, Actrapid NM,
  • Insura P,
  • Humulin Regulyar.

Einfaches Insulin beginnt etwa eine halbe Stunde oder eine Stunde nach seiner Einführung auf den Körper zu wirken. Die Expositionshöhe liegt in zwei bis drei Stunden. Im Allgemeinen beträgt die Expositionsdauer vier bis sechs Stunden.

Solche Hormone werden, falls erforderlich, in Verbindung mit dem auf dem Foto angegebenen lang wirkenden Insulin verwendet. Um in einigen Fällen die beste Wirkung zu erzielen, mischen Diabetiker einfaches Insulin mit anderen Hormonen in einer Spritze.

In der Zwischenzeit ist es wichtig zu wissen, dass Sie verschiedene Insulinpräparate, die auf dem Foto bereitgestellt werden, nicht kombinieren können. Wie Sie wissen, besteht das Hormon aus Schweinen und Menschen und sie dürfen sich nicht miteinander verbinden.

Insulinpräparate nur eines Herstellers sollen ebenfalls gemischt werden.

Verwenden Sie einfaches Insulin

Wenn Sie einfaches kurzes Insulin verwenden, müssen Sie einige Regeln einhalten, die dazu beitragen, Fehler zu vermeiden.

Zwischen dem Zeitraum der Einführung von einfachem Insulin in den Körper und der Nahrungsaufnahme sollten nicht mehr als dreißig Minuten dauern. Dies muss beachtet werden und darf das Intervall nicht stören. Ein derartiges System, das auf dem Foto dargestellt ist, wird verwendet, um sicherzustellen, dass der Höhepunkt der Hormonwirkung in dem Moment auftritt, in dem der Blutzuckerspiegel des Patienten das Maximum erreicht.

Vierzig Minuten nach der Injektion von einfachem Insulin müssen Sie unbedingt essen. In diesem Fall sollte eine genau definierte Portion eingenommen werden, die auf der Dosierung des verabreichten Hormons basiert.

Wenn Sie weniger essen als nötig, kann der Blutzuckerspiegel dramatisch sinken und zu Hypoglykämie führen. Ein erhöhter Anteil wird dagegen einen starken Blutzuckeranstieg hervorrufen und Hyperglykämie verursachen, wie im Beispiel auf dem Foto.

Inklusive erforderliche Zwischenmahlzeit.

  1. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass einfaches Insulin viel länger auf den Körper einwirkt als während des Anstiegs des Blutzuckerspiegels.
  2. Wenn zwei bis drei Stunden nach der Verabreichung des Hormons Blut bis zu dem Zuckerspiegel gemessen wird, stellt sich aus diesem Grund heraus, dass der Körper immer noch die erforderliche Insulindosis hat. Wie die Grafik auf dem Foto zeigt, sind die Indikatoren für Zucker jedoch eher niedrig.
  3. Um die Entwicklung einer Hypoglykämie zu vermeiden, ist es erforderlich, regelmäßig Snacks herzustellen.

Ultrakurzes Insulin

In letzter Zeit verwenden Diabetiker häufig neue Insulintypen wie Humalog, NovoRapid, Apidra und Aspart. Sie stellen ein modifiziertes Analogon von kurzem Humaninsulin dar und werden als ultrakurze Hormone eingestuft. Sie sind auf dem Foto zu sehen.

Wenn ein einfaches, kurz wirkendes Insulin nach einer halben Stunde auf den Körper einwirkt, wirken sich die neuesten Hormone bereits fünfzehn Minuten nach der Injektion des Medikaments auf den Körper aus.

Gleichzeitig hat ein solches Insulin nicht weniger wirksame zuckersenkende Eigenschaften. Dank einer verbesserten Formel senkt es schnell den Blutzucker, sobald er in den Körper gelangt.

Die Wirkdauer solcher Medikamente beträgt drei bis vier Stunden. Detaillierte Informationen zu den einzelnen Tools finden Sie in Online-Shops, in denen medizinische Artikel verkauft werden, in denen die vollständigen Merkmale und Fotos veröffentlicht werden.

Ultradünnes Insulin wird in der Regel in der gleichen Weise wie kurz angewendet, um den Blutzuckerspiegel im Blut schnell auf die erforderliche Rate zu reduzieren, wenn er plötzlich ansteigt und der Patient einen Notfall erfordert.

Manchmal verwenden Diabetiker sie vor dem Essen, wenn es nicht möglich ist, 45 Minuten vor dem Essen zu warten. Diese Situation kann in einem Restaurant oder auf Reisen auftreten.

Kurzes und ultrakurzes Insulin

Ultrakurze Medikamente werden im Körper viel früher aktiviert als die Assimilation von Proteinen und ihre Umwandlung in Glukose. Daher ist es günstiger, kurzes Insulin in der Diät zu verwenden, das 45 Minuten vor den Mahlzeiten injiziert wird und mehrere Stunden dauert. Dies ist genug, um die Nahrung vollständig verdauen zu können.

Beide Insulintypen können vor den Mahlzeiten mit Diabetes mellitus der ersten oder zweiten Art verwendet werden. Zusätzlich ist es notwendig, eine therapeutische Diät einzuhalten und vom Arzt verordnete Medikamente anzuwenden.

Bevor Sie entscheiden, welche Art von Insulin zu welcher Zeit und in welcher Menge eingenommen werden soll, müssen Sie den Zucker für eine Woche selbst überwachen. Auf der Grundlage des auf dem Foto dargestellten Schemas wird der Arzt die Behandlung und Insulintherapie vorschreiben.

Es ist wichtig zu bedenken, dass ultradünnes Insulin eine stärkere Wirkung hat als ein kurzes. Wenn Sie also 1 U Humalog verwenden, sinkt der Blutzuckerspiegel um das 2,5-fache, als wenn Sie eine ähnliche Dosis eines kurzwirksamen Hormons verwenden.

Aus diesem Grund wird eine geringere Menge eines ultrakurzen Arzneimittels benötigt, was in Betracht gezogen werden muss, um eine Überdosierung zu vermeiden.

Moderne Insulinanaloga haben sowohl Vor- als auch Nachteile:

  • Ultradünnes Insulin wirkt viel schneller auf den Körper als das kurze, während die Blutzuckerindikatoren bei einer solchen Injektion viel mehr abnehmen.
  • Da der Peak mit der Einführung von ultrakurzem Insulin schärfer ist, ist es für Diabetiker sehr schwierig, die Menge an Kohlenhydraten genau zu bestimmen, die zur Normalisierung von Glukose gegessen werden müssen.
  • Diabetisches kurzes Insulin kann manchmal sehr langsam in das Blut aufgenommen werden. Aus diesem Grund muss die Injektion eineinhalb Stunden vor den Mahlzeiten erfolgen. In diesem Fall kann das neueste Medikament helfen, das schnellste davon ist Humalog.

Überprüfung von kurz wirkenden Insulinpräparaten

Insulintherapie ist die Verwendung von Insulin für medizinische Zwecke. Diese Methode wird nicht nur bei der Behandlung von Diabetes mellitus, sondern auch in der psychiatrischen Praxis, bei Leberpathologie, Erschöpfung, Furunkulose und Schilddrüsenerkrankungen eingesetzt. Es gibt eine große Anzahl synthetischer Drogen, die in Abhängigkeit vom Zeitpunkt des Wirkungseintritts und seiner Dauer in Gruppen eingeteilt werden.

Kurzwirkendes Insulin ist einer der "Teilnehmer" des Behandlungsplans. Es ist sehr beliebt, da es Ihnen ermöglicht, die Blutzuckerwerte schnell zu reduzieren. Moderne Heilmittel haben den maximalen therapeutischen Effekt bei minimalen Nebenwirkungen. Weiter betrachtet, was ist das beste kurze Insulin und seine Eigenschaften.

Drogenunterschiede

Zu Beginn der Aktion, der Häufigkeit des Auftretens des "Peaks" und der Dauer der Wirkung werden die folgenden Arten von Medikamenten unterschieden:

  • Kurz wirkendes Insulin - auch Essen genannt. Es ist in der Lage, Peaks zu stoppen und 10 bis eine halbe Stunde nach der Injektion zu wirken. Diese Gruppe umfasst ultrakurze und kurzwirkende Medikamente.
  • Verlängertes Insulin - der zweite Name - "basal". Dazu gehören Medikamente mittlerer Dauer und lang wirkende Medikamente. Der Zweck ihrer Einführung beruht auf der Unterstützung einer normalen Insulinmenge im Blut während des ganzen Tages. Ihre Wirkung kann sich von 1 bis 4 Stunden entwickeln.

Neben der Reaktionsgeschwindigkeit gibt es noch andere Unterschiede zwischen den Wirkstoffgruppen. Beispielsweise wird kurzes Insulin in den Bereich der vorderen Bauchwand injiziert, so dass die Absorptionsprozesse schneller ablaufen. Verlängerte Insuline werden am besten im Oberschenkel verabreicht.

Ultrakurze und kurze Maßnahmen sind ständig an den Zeitpunkt des Eintreffens der Nahrung im Körper gebunden. Sie werden vor den Mahlzeiten verabreicht, um den Glukosespiegel unmittelbar nach dem Verzehr von Nahrungsmitteln zu reduzieren, die Kohlenhydrate in der Zusammensetzung enthalten. Langzeitwirkende Medikamente werden morgens und abends streng nach Zeitplan verwendet. Sie haben keine Verbindung zu den Mahlzeiten.

Kurze Insuline

Jedes Medikament hat bestimmte Eigenschaften der Zusammensetzung und Wirkung auf den menschlichen Körper, die genauer betrachtet werden sollten.

Humalog

Anweisungen zur Verwendung des Arzneimittels legen nahe, dass dieses Instrument ein Analogon von Humaninsulin ist. Seine Struktur hat die umgekehrte Reihenfolge der Reste einiger Aminosäuren im Molekül. Von allen kurzwirksamen Insulinen hat dies den schnellsten Start- und Endeffekt. Die Abnahme des Blutzuckers tritt innerhalb von 15 Minuten nach der Injektion auf und dauert bis zu 3 Stunden.

Hinweise zur Terminvereinbarung Humalog:

  • Insulin-abhängiger Typ von Diabetes;
  • individuelle Intoleranz gegenüber anderen hormonbasierten Medikamenten;
  • Hyperglykämie, die nach dem Essen auftritt, die nicht auf andere Weise eingestellt wird;
  • Nicht-Insulin-unabhängiger Typ für die Resistenz gegen Tabletten mit hypoglykämischen Medikamenten;
  • Insulinunabhängige Form von Diabetes in Kombination mit chirurgischen Eingriffen oder Begleiterkrankungen, die die Manifestationen einer "süßen Krankheit" verstärken.

Die Dosis des kurzen Insulins wird individuell ausgewählt. Humalog in Fläschchen kann nicht nur subkutan, sondern auch in den Muskel in die Vene injiziert werden. In Patronen - nur subkutan. Das Medikament wird vor der Nahrungsaufnahme im Körper (bis zu 6-mal täglich) verabreicht und kombiniert mit langen Insulinen.

Nebenwirkungen der Anwendung können eine leichte Abnahme des Blutzuckers sein, in Form von Precoma, Koma, visueller Pathologie, allergischer Reaktionen, Lipodystrophie (Reduktion der subkutanen Fettschicht am Ort der häufigen Verabreichung).

Actrapid NM

Der Name des Medikaments (NM) besagt, dass der Wirkstoff biosynthetisches Humaninsulin ist. Actrapid NM reduziert den Blutzuckerspiegel in einer halben Stunde (bis zu 8 Stunden). Das Medikament wird für die Insulin-abhängige Art von "süßer Krankheit" sowie für die Typ-2-Krankheit in Kombination mit den folgenden Bedingungen verordnet:

  • Empfindlichkeitsverlust gegenüber zuckersenkenden Tabletten;
  • das Vorhandensein von interkurrenten Krankheiten (Erkrankungen, die den Verlauf der zugrunde liegenden Erkrankung verschlimmern);
  • chirurgische Eingriffe;
  • Tragzeit eines Kindes.

Actrapid NM ist angezeigt für hyperglykämische Zustände (Ketoazidose, hyperosmolares Koma), Überempfindlichkeit gegen tierische Produkte vor dem Hintergrund der Transplantation von Zellen der Langerhans-Sobolev-Inseln.

Die Einführung von Kurzinsulin ist 3- bis 6-mal täglich möglich. Wenn ein Patient von einem anderen Humaninsulin auf diesen Wirkstoff übertragen wird, wird die Dosierung nicht geändert. Bei der Übertragung von Arzneimitteln tierischen Ursprungs sollte die Dosis um 10% reduziert werden.

Insuman Rapid

Die Zusammensetzung des Hormons ist ähnlich aufgebaut wie die Moleküle des Humaninsulins. Ein E. coli-Stamm ist an seiner Synthese beteiligt. Die Wirkung von kurz wirkendem Insulin tritt innerhalb einer halben Stunde auf und dauert bis zu 7 Stunden. Insuman Rapid ist in Flaschen und Kartuschen für Spritzenstifte erhältlich.

Indikationen für die Verabreichung des Medikaments sind ähnlich wie bei Actrapid NM. Subkutan 20 Minuten vor dem Eintritt der Nahrung in den Körper eingeführt, bei jedem Wechsel der Injektionsstelle. Insuman Rapid kann mit verlängerten Insulinen kombiniert werden, die Protamine in der Zusammensetzung als Verformungsmittel enthalten.

Homorap 40

Ein weiterer Vertreter eines kurzen Insulins, dessen Wirkung sich in einer halben Stunde manifestiert und 8 Stunden erreichen kann. Die Dauer hängt von folgenden Faktoren ab:

  • Dosis des Arzneimittels;
  • Verabreichungsweg;
  • Injektionsstelle;
  • individuelle Merkmale des Patienten.

Das Instrument entlastet gut die Ausprägungen von Notfallzuständen (diabetisches Koma, Precoma) und wird während der Zeit der chirurgischen Eingriffe ernannt. Homorap 40 ist für Patienten in der Kindheit und Jugend während des Tragens eines Kindes indiziert.

Die Injektionen des Medikaments erfolgen bis zu dreimal am Tag, wobei die Dosierung individuell ausgewählt wird. Es kann mit Insulinpumpen oder in derselben Spritze mit mehreren verlängerten Insulinen verabreicht werden.

Bei Glukokortikoiden, Betablockern, Antidepressiva und kombinierten oralen Kontrazeptiva ist eine Dosisanpassung des Hormonarzneimittels erforderlich.

Humulin Regulyar

Im Herzen von rekombinantem Humaninsulin. Erhältlich in Patronen und Fläschchen. Bietet eine subkutane (Schulter-, Hüft-, vordere Bauchwand), intramuskuläre und intravenöse Verabreichung. Die Injektionsstelle muss ständig gewechselt werden, damit sich die gleiche Zone innerhalb von 30 Tagen nur einmal wiederholt.

  • Abnahme des Blutzuckers;
  • lokale allergische Manifestationen (Rötung, Schwellung und Juckreiz an der Injektionsstelle);
  • systemische Allergien;
  • Lipodystrophie.

Humulin Regular kann von Geburt an eingenommen werden. In diesem Fall wird die Dosierung des Arzneimittels basierend auf dem Körpergewicht des Patienten berechnet.

Berinsulin HU-40

Verfügbar in verschiedenen Formen. Die Insulintabelle und ihre Merkmale werden unten diskutiert.

Einfaches Insulin

Einfache Insuline werden verschrieben, wenn Sie eine schnelle Wirkung von Insulin erzielen müssen. Darüber hinaus wird Insulin dieses Typs in kritischen Situationen verwendet, beispielsweise bei diabetischer Ketoazidose.

Einfache Insuline oder kurz wirkende Insuline sind: Aktrapid NM Penfil, Aktrapid NM, Gensulin R, Insumar Rapid GT, Insura P, Rinsulin, Humulin Regular.

Einfache Insuline sind eine farblose, klare Flüssigkeit. Sie zeichnen sich durch einen schnellen Beginn und eine kurze Wirkdauer aus. Einfache Insuline beginnen schnell zu handeln, aber ihre Dauer ist kurz.

Aktionsfunktionen

  • Start: 30 Minuten bis 1 Stunde nach der Injektion.
  • Peak: 2 bis 3 Stunden nach der Injektion.
  • Dauer: 4 - 6 Stunden nach der Injektion.

Einfache Insuline können in Kombination mit lang wirkenden Insulinen verwendet werden. In einigen Fällen kann es erforderlich sein, einfaches Insulin mit anderen Insulintypen in einer Spritze zu mischen.

Es ist jedoch erwähnenswert, dass nur eine Insulinsorte zum Mischen geeignet ist (dh Humaninsulin mit Schweineinsulin kann nicht gemischt werden) und ein Hersteller.

Anwendungsfunktionen

Wenn Sie ein kurzes einfaches Insulin verwenden, müssen Sie Folgendes beachten:
Ein langsamer Wirkungseintritt dieser Art von Insulin erfordert die Einhaltung des Intervalls von 20 bis 40 Minuten zwischen dem Zeitpunkt der Einführung und der Nahrungsaufnahme. Dies ist notwendig, damit der Höhepunkt der Wirkung des Arzneimittels mit dem maximalen Zuwachs an Zucker übereinstimmt.

20 bis 40 Minuten nach der Injektion von einfachem Insulin ist es notwendig, eine genau definierte Portion Nahrung zu sich zu nehmen, für die die injizierte Insulindosis berechnet wird. Eine geringere Portion der Nahrung führt zu einer Senkung des Zuckerspiegels (Hypoglykämie), eine große Menge zu einer Erhöhung (Hyperglykämie).

Die Verwendung dieser Insuline erfordert zwanghafte Zwischenmahlzeiten zwischen den Mahlzeiten. Dies liegt an der Tatsache, dass die Wirkung von einfachem Insulin viel länger dauert als die Zeit, die erforderlich ist, um den Zuckerspiegel nach einer Mahlzeit zu erhöhen. Nach 2-3 Stunden kommt es dann zu einer Zeit, in der noch genügend Insulin im Blut vorhanden ist und die Zuckervorräte ausgetrocknet sind. Um in dieser Zeit keine Hypoglykämie zu entwickeln, benötigen Sie einen Snack.

Prinzipien des Insulins

Seitdem das für die Regulierung des Blutzuckerspiegels verantwortliche Hormon entdeckt wurde, ist die Zeit vergangen, so dass verschiedene Insulintypen aufgetaucht sind. Sie unterscheiden sich in der Wirkdauer, der Wirkungsgeschwindigkeit, der Verabreichungsmethode und so weiter. Überlegen Sie, welches Insulin besser ist und was Sie über den Einsatz von kurz- und lang wirkenden Medikamenten wissen müssen.

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich mit dem Problem Diabetes. Es ist schrecklich, wenn so viele Menschen sterben und noch mehr durch Diabetes behindert werden.

Ich beeile mich, die guten Nachrichten mitzuteilen - das endokrinologische Forschungszentrum der Russischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften hat es geschafft, ein Medikament zu entwickeln, das Diabetes Mellitus vollständig heilt. Im Moment nähert sich die Wirksamkeit dieses Arzneimittels 100%.

Eine weitere gute Nachricht: Das Gesundheitsministerium hat ein Sonderprogramm verabschiedet, das die gesamten Kosten des Medikaments kompensiert. In Russland und den GUS-Staaten können Diabetiker das Medikament GRATIS erhalten.

Hormonklassifizierung

Vor einem halben Jahrhundert wurde einfaches Insulin aus der Bauchspeicheldrüse von Tieren gewonnen. Seitdem wird es bei der Behandlung von Diabetes mellitus bis heute eingesetzt. Jetzt können Wissenschaftler Insulinpräparate unabhängig herstellen, ohne auf das Hormon aus dem Pankreas von Tieren zurückgreifen zu müssen. Dies ist das sogenannte rekombinante Mittel. In dieser Zeit wurden viele Varianten dieser Hormonpräparate entwickelt. Sie haben unterschiedliche Wirkungsdauer, Zusammensetzung und andere Eigenschaften.

Kurzwirkende Insuline werden in 2 Typen unterteilt:

  • Zubereitungen eines kurzen Insulins - Aktrapid NM, Humodar R, Monodar, Biogulin R, Aktrapid MS, Monosuinsulin MK usw.
  • Ultrakurzes Insulin - Humalog und Apidra.

Lange Insuline umfassen Insuline mittlerer Dauer und sehr lange. Dies sind Insulinzink, Insulinisophan und andere Medikamente.

Die Verwendung von kurzwirkenden Medikamenten gegen Diabetes

Kurz wirkendes Insulin wird eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten eingenommen. Wenn es betreten wird, muss der Patient essen, andernfalls sinkt der Blutzuckerspiegel dramatisch, was zu Bewusstlosigkeit führen kann. Jeder Patient bestimmt den Zeitpunkt der Einführung von Kurzinsulin unabhängig vom Zeitplan der Mahlzeit.

Aufgrund der Tatsache, dass kurzes Insulin einen deutlichen Aktivitätszeitpunkt aufweist, ist es sehr wichtig, es zu injizieren, so dass dieser Peak mit der maximalen Zuckermenge im Blut nach dem Essen einer Mahlzeit übereinstimmt. Wenn das Hormon in einer unzureichenden Menge verabreicht wird, kommt es zu Hyperglykämie (einem Überschuss an Glukose im Blut), während es bei einer übermäßigen Menge zu Hypoglykämie (bzw. einem Mangel) kommt. Beide Situationen sind gefährlich für den Patienten.

Ärzte verschreiben Diabetikern, die nach einer Mahlzeit einen starken Blutzuckeranstieg haben, kurze Insulinspritzen. Die Verwendung dieser Art von Hormon sollte dafür verantwortlich sein, da Insulinpräparate mit kurzer Wirkung länger dauern als ein Anstieg des Blutzuckerspiegels. Dies bedeutet, dass Sie einige Stunden nach der Einnahme etwas anderes essen und die Manifestation von Hypoglykämie beseitigen müssen.

Insuline von kurzer und ultrakurzer Wirkung

seid vorsichtig

Nach Angaben der WHO sterben jedes Jahr 2 Millionen Menschen an Diabetes und den dadurch verursachten Komplikationen. Ohne qualifizierte Unterstützung des Körpers führt Diabetes zu verschiedenen Arten von Komplikationen, die den menschlichen Körper allmählich zerstören.

Zu den am häufigsten auftretenden Komplikationen gehören diabetische Gangrän, Nephropathie, Retinopathie, trophische Geschwüre, Hypoglykämie, Ketoazidose. Diabetes kann auch zur Entstehung von Krebs führen. In fast allen Fällen stirbt der Diabetiker entweder mit einer schmerzhaften Krankheit oder verwandelt sich in eine echte behinderte Person.

Was machen Menschen mit Diabetes? Dem endokrinologischen Forschungszentrum der Russischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften gelang es, das Arzneimittel zu einem vollständig heilenden Diabetes mellitus zu machen.

Derzeit ist das Bundesprogramm "Gesunde Nation" im Gange, unter dem jeder Einwohner der Russischen Föderation und der GUS dieses Medikament KOSTENLOS erhält. Detaillierte Informationen finden Sie auf der offiziellen Website des Gesundheitsministeriums.

Holen Sie sich das Paket
Mittel gegen Diabetes GRATIS

Grundsätze für die Verwendung von Kurzinsulin

Es gibt bestimmte Regeln für die Verwendung von ultrakurzem (oder kurzem) Insulin. Sie sind wie folgt:

  • Die Hormonzufuhr sollte vor der Hauptmahlzeit erfolgen.
  • Ultrakurzes Insulin wirkt am besten, wenn es oral eingenommen wird.
  • Massage der Injektionsstelle vor der Einführung ausschließen, da dies zu einer ungleichen Absorption des Hormons führen kann;
  • Die Anzahl der Insulineinheiten für jeden Patienten wird individuell im Bereich von 8 bis 24 für Erwachsene und bis zu 8 für Kinder pro Tag berechnet.

Die Dosierung des Hormons lässt sich leicht selbst berechnen. Dazu müssen Sie wissen, wie viel Glukose zum Zeitpunkt des Hungers im Blut überschritten wird und wie viele Broteinheiten in der zu verzehrenden Nahrung vorhanden sind. Wenn zum Beispiel ein Patient mit leerem Magen einen Blutzuckerspiegel von 11,4 mmol / l hat, muss er 2 Einheiten Insulin nehmen, um den Zucker wieder normal zu machen, sowie einige weitere Einheiten für die Verarbeitung von Zucker aus der Nahrung.

Arten von kurzem Insulin

In Apotheken können Sie verschiedene kurze Insuline kaufen. Dies sind Humulin, Actrapid, Insuman Rapid, Homoral und die oben genannten Medikamente. Alle haben ihre eigenen Eigenschaften, die bei der Auswahl eines bestimmten Arzneimittels berücksichtigt werden müssen. So verursachen Schweinepankreas-Medikamente oft Nebenwirkungen, weil das Produkt vom Körper des Patienten abgestoßen wird.

Um Nebenwirkungen möglichst gering zu halten, ist es erforderlich, eine klare Dosis des Arzneimittels zu injizieren, die Verabreichungszeit nicht zu übersehen, neue Injektionsstellen auszuwählen und das Hormon ordnungsgemäß zu lagern.

Wie man kurzes Insulin spritzt, wenn der Zucker steigt

Für den Anstieg des Blutzuckerspiegels gibt es verschiedene Gründe. Wenn ein Diabetiker diesen Wert über 10 mmol / l hat, müssen Sie in jedem Fall kurzes Insulin eingeben. Berechnen Sie die gewünschte Dosis des Arzneimittels ist sehr einfach, wenn der Zuckerspiegel von etwa 10 mmol / l 1 Einheit mit 11 mmol / l - 2 Einheiten usw. verabreicht wird.

Unsere Leser schreiben

Mit 47 Jahren wurde bei mir Typ-2-Diabetes diagnostiziert. Ich habe mehrere Wochen lang fast 15 kg zugenommen. Ständige Müdigkeit, Schläfrigkeit, Schwächegefühl, Augenlicht setzte sich. Als ich 66 Jahre alt war, injizierte ich mir stabil Insulin, alles war sehr schlecht.

Die Krankheit entwickelte sich weiter, periodische Angriffe begannen, der Krankenwagen brachte mich buchstäblich aus der nächsten Welt zurück. Die ganze Zeit dachte ich, dass dies die letzte sein würde.

Alles änderte sich, als meine Tochter mir einen Artikel im Internet gab. Keine Ahnung, wie dankbar ich ihr bin. Dieser Artikel hat mir geholfen, Diabetes mellitus, eine angeblich unheilbare Krankheit, loszuwerden. Die letzten zwei Jahre haben begonnen, sich zu bewegen. Im Frühling und Sommer gehe ich jeden Tag aufs Land, baue Tomaten an und verkaufe sie auf dem Markt. Tanten fragen sich, wie ich es schaffe, wo meine ganze Kraft und Energie herkommen. Sie werden nie glauben, dass ich 66 Jahre alt bin.

Wer ein langes, energetisches Leben führen und diese schreckliche Krankheit für immer vergessen will, nimmt sich 5 Minuten und lest diesen Artikel.

Aber es ist es nicht wert, voreilige Entscheidungen zu treffen und ein Hormon gedankenlos zu injizieren. Es ist notwendig zu verstehen, warum der Blutzucker stieg, und dann das Medikament langsam und in exakter Dosierung injizieren. Ansonsten, wenn viel davon im Blut ist, wird die Glukosemenge stark reduziert, und dann steigt sie wieder stark an. Solche Sprünge führen zu nichts Gutem.

Sie können maximal 7 Einheiten eingeben, auch wenn der Blutzuckerspiegel über 16 mmol / l liegt. Führen Sie die Analyse nach vier Stunden erneut durch, und injizieren Sie gegebenenfalls den Rest des Hormons erneut. In Abwesenheit eines therapeutischen Effekts (wenn der Zucker trotz der Verabreichung von Medikamenten noch lange hoch ist), sollten Sie in ein Krankenhaus gehen, wo die Ketonkörper analysiert werden. Sie können auch eine Schnellanalyse mit den Teststreifen Uriket und Uriglyuk durchführen.

Urinzuckerstreifen

Kurzes Insulin und Aceton im Urin

Wenn der Körper wenig Kohlenhydrate bekommt, muss er diese aus Fett gewinnen. Bei diesen biochemischen Umwandlungen bildet sich Aceton, das im Urin nachgewiesen wird. Es spielt keine Rolle, welcher Kohlenhydratspiegel im Blut beobachtet wird. Oft ist es sogar reduziert.

Wenn Aceton im Urin nachgewiesen wird und der Blutzucker erhöht ist, wird der Schluss gezogen, dass Insulin fehlt. Es wird erneut mit einer Rate von 20% der Tagesdosis der Kurzform des Hormons verabreicht. Wiederholen Sie die Analyse nach drei Stunden. Wenn alles weitergeht, wird der Vorgang erneut durchgeführt.

Geschichten unserer Leser

Zu Hause Diabetes gewonnen. Ein Monat ist vergangen, seit ich die Zuckersprünge und die Insulindosis vergessen habe. Oh, wie ich früher gelitten habe, ständig in Ohnmacht gefallen bin, Krankenwagenanrufe. Wie oft bin ich zu Endokrinologen gegangen, aber sie sagen nur "Insulin nehmen". Und jetzt ist die fünfte Woche vergangen, da der Blutzuckerspiegel normal ist, keine einzige Insulinspritze, und alles dank diesem Artikel. Wer Diabetes hat - lesen Sie unbedingt!

Lesen Sie den ganzen Artikel >>>

Wie Sie wissen, beeinträchtigt Aceton die Moleküle dieses Hormons. Er zerstört sie und verhindert, dass sie funktionieren. Wenn der Glukoseabfall während der Injektion nicht beobachtet wird, wird er so lange verabreicht, bis sich die Indikatoren normalisieren. Es ist auch notwendig zu warten, bis Aceton aus dem Körper freigesetzt wird. Beobachten Sie jedoch weiterhin die Leistung des Zuckers, damit diese normal sind.

Beeinflusst die erhöhte Temperatur die Dosierung des Arzneimittels?

Wenn ein Patient mit Diabetes mellitus die Temperaturwerte über 37,5 Grad anhebt, muss die Ersatztherapie korrigiert werden. Messen Sie dazu den Glukosespiegel, berechnen Sie die richtige Menge des Arzneimittels und erhöhen Sie die Dosis um 10%. Machen Sie dies vor jeder Mahlzeit, bis sich die Körpertemperatur normalisiert hat.

Wenn plötzlich die Körpertemperatur signifikant ansteigt (z. B. bis zu 39 ° C), wird die Dosis strenger angepasst und um 20-25% erhöht. Sie hören auch auf, lange Insulinpräparate zu verabreichen, da sie bei hohen Temperaturen einfach zusammenbrechen.

Die berechnete Dosis wird gleichmäßig über den Tag verteilt auf 3 bis 4 Dosen verteilt, wodurch die Verabreichung des Arzneimittels direkt an die Aufnahme von leicht verdaulichen Kohlenhydraten gebunden wird. Diese Therapie wird fortgesetzt, bis sich die Temperatur normalisiert. Wenn danach ein Übermaß an Aceton im Blut vorhanden ist, gehen Sie zu den genannten speziellen Ansätzen, die etwas höher sind.

Wie berechnet man die Dosierung während des Trainings?

Übung hilft, den Blutzuckerspiegel zu erhöhen. Muskeln benötigen mehr Energie, daher setzt die Leber gebundene Glukosemoleküle frei und wirft sie ins Blut. Wenn die Analyse das Vorhandensein von Zucker in einer Konzentration von 16 mmol / l und mehr anzeigt, ist daher jede Beladung verboten, bevor dieser Indikator normalisiert wird. Und erst danach kannst du etwas tun.

Wenn der Zuckerspiegel weniger als 10 mmol / l beträgt, kann Bewegung sogar dazu beitragen, die Menge zu reduzieren. Hier müssen Sie auch die Maßnahme einhalten, um keinen Hypoglykämie-Zustand zu erzielen. Wenn die körperliche Anstrengung kurz ist, können Sie die Dosis nicht anpassen. Dafür genügt es, dem Körper alle 30 Minuten schnelle Kohlenhydrate zuzuführen.

Bei längerer körperlicher Anstrengung wird die Dosierung des Hormons je nach Dauer der Übung und Schwere der Belastung um 10-50% reduziert. Passen Sie manchmal sogar die Dosierung von langem Insulin an.

Bekannte Drogen lang Insulin

Die zweite Gruppe von Hormonen, die Diabetikern verabreicht werden, sind verschiedene Insuline. Ihre Einführung ist sehr wichtig. Schließlich nimmt der Körper diese Therapie am natürlichsten wahr, die seiner natürlichen Vitalaktivität ähnlich ist. Ein Hormon in einem gesunden Körper wird nicht gleichzeitig produziert - der Blutspiegel bleibt auf dem richtigen Niveau. Insulin mit längerer Wirkung erlaubt es, die Substitutionstherapie maximal mit diesem Fall zu vergleichen. Diabetiker nennen dieses Ziel auch den Ausdruck "Behalten Sie einen stabilen Hintergrund".

Verlängertes Insulin

So wird langes Insulin verwendet, um eine Nachahmung für den Körper zu organisieren, als hätte er selbst dieses Hormon entwickelt. Bis heute wurden viele Werkzeuge geschaffen, die diesen Effekt erzielen können. Zunächst handelt es sich um Insulinpräparate mit einer durchschnittlichen Wirkdauer (bis zu 16 Stunden). Dazu gehören:

  • Biosulin N;
  • Humulin NPH;
  • Gensulin N;
  • Insuman Bazal usw.

Ebenfalls erhältlich ist langlebiges Insulin mit einer Arbeitszeit von über 16 Stunden. Dies ist Lantus, Tresiba, Levemir. Diese Medikamente wurden zuletzt entwickelt und sind wirklich gut. Alle anderen Hormone sind also etwas unklar, daher wird die Ampulle mit ihnen in die Handflächen gerollt, um die Lösung gleichmäßig zu rühren. Dieses verlängerte Insulin ist vollständig transparent und enthält keine Einschlüsse, wodurch es trüb werden kann.

Durchschnittliche Insuline werden auch als Spitzeninsulin bezeichnet, ebenso wie kurze. Das Insulin wirkt jedoch nicht länger. Daher sollte dieser Faktor bei der Berechnung der Dosierung des Arzneimittels berücksichtigt werden. Ansonsten gibt es für die Verwendung aller Hormone allgemeine Regeln, die befolgt werden müssen.

Es ist wichtig! Das Insulin der verlängerten Wirkung wird in einer Dosierung verabreicht, die es Ihnen ermöglicht, den Blutzuckerspiegel während des Tages zu halten, wenn keine Nahrung eingenommen wird. Abweichungen von der Norm können höchstens 1-1,5 mmol / l betragen. Das heißt, wenn alles richtig ausgewählt ist, sollte die Zuckermenge innerhalb der angegebenen Grenzen bleiben, diese nicht überschreiten und nicht reduzieren. Stabilität ist eines der wichtigen Kriterien für eine erfolgreiche Diabetesersatztherapie.

Normalerweise wird verlängertes Insulin in den Bereich der Gesäß- und Oberschenkel injiziert, im Gegensatz zu den kurzen Formen, die in den Arm oder den Magen gestochen werden. Andere Orte sollten nicht ausgewählt werden, da sich das Medikament durch das Gesäß gleichmäßiger im Körper ausbreitet und eine glatte Wirkung gewährleistet. Die Höchstformen der Hormone werden jedoch in den Magen injiziert, so dass sie etwa gleichzeitig mit der Nahrung in das Blut aufgenommen werden.

Lang wirkende und lang wirkende Insuline

Die Wahl der Insulindosis nachts

Wenn Sie die Anwendung von langem Insulin sehen, müssen Sie zuerst eine Dosis für die Nacht wählen. Dazu müssen Sie herausfinden, wie sich der Blutzucker zu diesem Zeitpunkt verhält. Das Verfahren ist einfach, aber unpraktisch, da Sie alle 3 Stunden ab 21:00 Uhr aufwachen und bis 6 Uhr morgens Zuckermessungen durchführen müssen.

Während dieser ganzen Zeit sollte der Blutzuckerspiegel mit der Einführung einer langen Art von Hormon gleich sein. Bei Schwankungen muss die Dosierung in Richtung der Erhöhung oder Verringerung angepasst werden.

Achten Sie auf den temporären Bereich, in dem eine Abweichung aufgetreten ist. Wenn ein Patient zum Beispiel ins Bett geht, beträgt sein Blutzuckerspiegel 6 mmol / l um Mitternacht - 6,5 mmol / l, aber um 03:00 Uhr steigt er bereits auf 8,5 mmol / l. Dies bedeutet nur eins - zu wenig wurde für die Insulinnacht verabreicht, und der Patient wacht bereits mit überschätzten Raten auf. Daher muss die Dosierung nach oben angepasst werden. Es gibt aber auch Ausnahmen.

In einigen Fällen kann ein Anstieg der Kohlenhydratspiegel nicht unbedingt auf einen Mangel an Hormonen hindeuten, die ihren Spiegel regulieren. Es kommt vor, dass ein solcher Sprung mit einer Hypoglykämie verbunden ist. In der Nacht versucht der Körper, die Situation wiederherzustellen und den Blutzuckerspiegel zu erhöhen, um ihn zu einem anderen Zeitpunkt auszugleichen.

In diesem Fall empfehlen sich mehrere Tipps:

  • Wenn Sie die Gründe für den Zuckerverlust nachts nicht bezweifeln, lohnt es sich, eine bestimmte Periode (in unserem Fall - 24: 00-3: 00) erneut zu prüfen, jedoch bereits mit einer Periodizität der Tests um 1 Uhr. Wenn es in diesem Intervall Momente gibt, in denen die Glukosekonzentration unter ein stabiles Niveau fällt, kann man durchaus den Schluss ziehen, dass der Organismus versucht, zurückzurollen. Dann muss die Hormonmenge reduziert werden.
  • Die Nahrung, die pro Tag verzehrt wurde, muss berücksichtigt werden, da dies auch die Wirksamkeit der Behandlung mit langen Formen des Hormons beeinflusst.
  • Für eine korrekte Beurteilung der Blutreaktion auf Insulin in der Nacht schließen Sie die Anwesenheit von kurzem Insulin und Restglukose aus der Nahrung aus. Um dies zu erreichen, sollten Sie das Abendessen am besten auslassen oder viel früher als sonst verbringen.
  • Es wird empfohlen, ein Abendmenü so zu gestalten, dass es nur kohlenhydrathaltige Lebensmittel enthält, da das Vorhandensein von Fett und eine Vielzahl von Proteinen das Ergebnis der Studie beeinflussen können. Es ist bekannt, dass der Stoffwechsel von Fetten und Proteinen viel langsamer ist als der von Kohlenhydraten, daher kann deren Anwesenheit im Blut den Zuckerspiegel anheben und die Wirksamkeit der verlängerten Formen von Insulin falsch beurteilen.

Wählen Sie eine Tagesdosis langes Insulin

Die tägliche Dosis von basalem (langem) Insulin wird auf dieselbe Weise wie die Nachtdosis bestimmt. Dafür hungern sie den ganzen Tag und führen jede Stunde Analysen durch. Dank dieses Ansatzes ist es möglich herauszufinden, in welchem ​​Zeitraum die Blutzuckerwerte stark ansteigen und in welchem ​​- ein Rückgang.

Es gibt jedoch Patienten (z. B. kleine Kinder), die nicht so radikal erforscht werden können. Dann hungern sie nicht, und ihnen wird nur in bestimmten Abständen Blut abgenommen. An einem Tag können Sie beispielsweise das Frühstück überspringen und Morgenmessungen vornehmen, der andere - das Mittagessen und das dritte - Abendessen.

Verlängerte Insuline werden normalerweise zweimal täglich verabreicht, und das modernere Medikament Lantus wird nur einmal verabreicht.

Wie bereits erwähnt, sind die meisten Medikamente in der Spitze. Dies bedeutet, dass nach 6-8 Stunden nach der Injektion ein Maximum dieses Hormons im Blut vorhanden ist, sodass Sie etwas in der Menge an Broteinheit essen müssen, damit sich keine Hypoglykämie entwickelt.

Es sollte beachtet werden, dass, wenn aus irgendeinem Grund die Dosierung von Basalinsulin geändert werden muss, Studien wiederholt werden, um alle Berechnungen sicherzustellen und sicherzustellen, dass dies genau die Dosis ist, die der Körper benötigt. Sobald die Menge des langen Hormontyps ausgewählt ist, wird die Dosierung der Kurzformen bestimmt.

So wurden zwei Insulinsorten entwickelt - lang und kurz. Die ersten sind erforderlich, um den Hormonspiegel im Blut konstant auf dem richtigen Niveau zu halten. Die zweite - so dass der Körper nach einer Mahlzeit schnell mit einem Glukoseschub fertig wird. In beiden Fällen ist es wichtig, die Dosierung richtig auszuwählen, um sie experimentell zu machen. Dieser Schritt ist sehr wichtig, da die Einhaltung des Blutzuckerspiegels im normalen Bereich eine Garantie dafür ist, dass sich Diabetes nicht entwickeln und nicht verschlimmern kann.

Schlussfolgerungen ziehen

Wenn Sie diese Zeilen lesen, kann daraus geschlossen werden, dass Sie oder Ihre Angehörigen an Diabetes leiden.

Wir haben eine Untersuchung durchgeführt, eine Reihe von Materialien untersucht und vor allem die meisten Methoden und Medikamente gegen Diabetes untersucht. Das Urteil lautet:

Wurden alle Medikamente verabreicht, ist die Erkrankung dramatisch angestiegen, sobald die Behandlung abgebrochen wurde.

Das einzige Medikament, das zu einem signifikanten Ergebnis geführt hat, ist Dianormil.

Im Moment ist es das einzige Medikament, das Diabetes vollständig heilen kann. Dianormil zeigte eine besonders starke Wirkung in den frühen Stadien der Diabetesentwicklung.

Wir haben das Gesundheitsministerium gefragt:

Und für die Leser unserer Seite besteht jetzt die Möglichkeit
Holen Sie sich Dianormil GRATIS!

Achtung! Es gibt mehr Fälle, in denen das gefälschte Medikament Dianormil verkauft wird.
Wenn Sie die oben genannten Links bestellen, erhalten Sie garantiert ein Qualitätsprodukt vom offiziellen Hersteller. Bei der Bestellung auf der offiziellen Website erhalten Sie außerdem eine Garantie für die Erstattung (einschließlich der Transportkosten), wenn das Medikament keinen therapeutischen Effekt hat.