Wenn ein Kind nachts schwer atmet: Wie kann ich helfen?

Falsche Kruppe nennt man die Krankheit der Nacht. In der Krippe, wenn das Baby in einer horizontalen Position ist, wird das Kehlkopfödem an der engsten Stelle (wo die Stimmbänder) intensiviert: das Kind beginnt zu würgen.

Das Kehlkopfödem mit ARVI ist ein echter Test für Kinder zwischen 3 und 4 Jahren. Das Bindegewebe unter den Stimmlöchern ist locker, es hat viele Gefäße, so dass leicht Ödem an einer engen Stelle unter den Stimmlippen auftritt. Im Alter von 5 Jahren löst sich das hydrophile Gewebe auf und die Neigung zu falschem Getreide verschwindet.

Nichts zu atmen

Das Kind wacht nachts vor Angst auf: ein sehr kleines Weinen, die Hände an den Mund drückend, und der ältere, der älter ist, beschwert sich, dass es schwer ist zu atmen. Besorgt um bellenden Husten und Keuchen. Die Stimme setzt sich nicht, sie wird nicht heiser: Die Stimmfalten des Ödems beeinflussen nicht, sondern entwickeln sich unter ihnen.

Krankenwagen rufen

Öffnen Sie vor ihrer Ankunft das Fenster, um den Sauerstoffstrom zu erhöhen. Drehen Sie im Badezimmer den maximalen Warmwasserhahn - lassen Sie das Baby die warme, feuchte Luft einatmen. Tragen Sie ein Heizkissen auf die Beine auf oder machen Sie ein heißes Bad (38–38,5 °) für die Hände: Dies ist eine ablenkende Therapie. Trinken Sie warme Milch mit Soda an der Spitze eines Messers oder verdünnen Sie sie mit alkalischem Mineralwasser.

Bis sich das Baby erholt hat, bleibt die Gefahr eines weiteren Angriffs bestehen. Stellen Sie sicher, dass die Luft in der Baumschule frisch und feucht ist (mindestens 50 - 60% Luftfeuchtigkeit). Um sich zweimal in der Nacht, um 1 Uhr und um 4 Uhr abzusichern (zu diesem Zeitpunkt ist die Entwicklung der Kruppe wahrscheinlich), können Sie das Kind sanft wecken und ihm ein warmes alkalisches Getränk geben.

Wie man Nasentropfen begraben kann?

Die laufende Nase bei Säuglingen wird nur mit Kindertropfen behandelt: Der Vasokonstriktor kann nicht 3-4 Mal am Tag häufiger verwendet werden und drückt einen Tropfen in das Nasenloch!

• Setzen Sie das Kind auf einen Stuhl und bitten Sie es, den Kopf in die Richtung zu neigen, in der Sie das Arzneimittel begraben möchten.
Tropfen sind mit einer Pipette und mit einem Spender erhältlich. Für die jüngsten Kinder ist die zweite Option bequemer.

• Bringen Sie das Baby ins Badezimmer - lassen Sie es gut schnäuzen und machen Sie es richtig. Wenn man sich die Nase bläst, ist es nicht notwendig, gleichzeitig Luft in beide Nasenlöcher zu blasen: Dies führt zur Aufnahme von Schleim in den Nebenhöhlen und zu deren Entzündung.

• Lehren Sie das Kind: Zuerst drücken Sie ein Nasenloch mit dem Daumen auf das Nasenseptum, und im zweiten blasen wir Luft, dann wiederholen wir es mit dem anderen Nasenloch.

Das Kind erstickt nachts: was zu tun ist

Erstickungsgefahr bei einem Kind kann durch akute Lungenentzündung, eine allergische Reaktion, eine Kehlkopfverletzung, einen Fremdkörper in den Atemwegen, eine laufende Nase, Asthma bronchiale verursacht werden. Wenn ein Kind nachts erstickt, wird dieser Zustand durch falsche Kruppe verursacht. Falsche Kruppe oder Kehlkopfentzündung ist eine Stenose (Verengung) des Kehlkopfes, die durch Schwellung der Schleimhaut hervorgerufen wird. Nachts gibt es eine falsche Kruppe bei Kindern im Alter von ca. 5-7 Jahren. Schweres Atmen, Austrocknen angesammelter Auswurf im Kehlkopf und Nasopharynx, insbesondere wenn die Nase verstopft ist, wenn das Kind versucht, durch den Mund zu atmen. Dadurch kommt es zu einer Schwellung der Schleimhaut, die das Lumen des Larynx vollständig verschließen kann. Erscheint Atemnot, bei dem die Hilfe von Ärzten obligatorisch ist.

Erste Hilfe bei Atembeschwerden.

In diesem Fall muss sofort ein Krankenwagen gerufen werden. Befreien Sie den Brustkorb des Babys von der Kleidung. Versuchen Sie, die Luft im Haus zu befeuchten. Machen Sie Inhalationen mit Kochsalzlösung, wenn Sie einen Inhalator haben. Die Atemwege befeuchten und verbessern den Durchtritt von Auswurf. Bei Atemnot wirkt ein Bad mit heißem Wasser, dem eine Soda-Packung beigemischt wird, gut, alkalischer Dampf verflüssigt den Auswurf und trägt zum Austrag bei.

Ein Kind wird nur ins Bad gebracht, wenn fünf bis zehn Minuten Dampf erscheint. Während des Vorgangs sollte die Badezimmertür offen sein, da sie heiß werden kann, was zu einem neuen Angriff führt.

Reduzieren Sie die Schwellung, um den Vasokonstriktoreffekt zu verringern. Wenn das Kind keine hohe Körpertemperatur hat, können Sie warme Bäder für Arme und Beine machen, es lenkt und beruhigt das Kind und lindert Schwellungen. Antihistaminika sind auch gut für Schleimhautödeme. Wenn die Temperatur erhöht wird, um eine Fiebermilch zu geben und dem Kind ausreichend warmes Getränk zu geben.

Mit ordnungsgemäß geleisteter und rechtzeitiger Hilfe geht dieser Zustand schnell genug und ohne Konsequenzen durch.

Baby erstickt in der Nacht

Kinderarztkonsultation

Hallo! Ich heiße Christina. Meine elfjährige Tochter begann nachts zu würgen. Zuvor gab es etwa 2 Wochen lang (bis zu 8 Mal pro Stunde) einen trockenen Husten. Die Temperatur für die ganze Zeit ist 36.6, das Kind ist aktiv, nichts tut weh, nachts stört der Husten überhaupt nicht. Der lokale Kinderarzt diagnostizierte ARVI, verschrieb keine Tests. Das ACC 100 wurde dreimal täglich getrunken, Lasolvan - dreimal täglich, 1 Tablette, Hexoral - dreimal täglich, Sonarin in der Nase - dreimal täglich. Der Husten wurde viel weniger häufig, aber nachts erstickte er (normalerweise 1 Angriff pro Nacht). Der Erstickungsangriff geht in etwa so aus: Wacht auf, sitzt auf dem Bett, hustet mehrmals trocken, kann dann einige Sekunden nicht einatmen. Danach entweder aus dem Magen heraus scharf aus der Luft oder Erbrechen. Die Sklera der Augen wird rot, kann nichts sagen, die Stimme verschwindet für eine Weile, nach einer Weile beginnt sie zu sprechen, aber die Stimme ist heiser. Buchstäblich vergeht in wenigen Minuten alles, schläft ruhig ein und schläft bis zum Morgen. Der erste Angriff war einmal in der Nacht um 2 Uhr, in der nächsten Nacht dasselbe um 4 Uhr. Am dritten Abend um 23.30 Uhr einmal. Und so sieben Nächte hintereinander. An das Krankenhaus des örtlichen Infektionskrankheitskrankenhauses der Kinder gerufen. Wir haben einen Abstrich von der Nase, vom Mund, vom Hals, vom Anus, von Stuhl und Urin, Blut von einer Vene genommen. Haben uns an einem Tag Krankenhaus ausgestellt. Wir kamen nur auf Dropper und Elektrophorese (5 Sitzungen). Von den Medikamenten, die intravenös verabreicht wurden, kann ich aufgrund meines Mangels im Krankenhaus nur die Medikamente angeben, die ich gekauft habe: Prednisolon 25 mg - 3 Boxen, Riboxin - 1 Box, Ascorbinsäure - 2 Boxen. Diese Medikamente wurden am Morgen gestochen, abends wurden die Tropfer aus den verfügbaren Medikamenten hergestellt. Ich weiß, dass Eufillin immer noch gestochen hat. Zu Hause nahmen sie eine Dosis ACC 100 - Zraza pro Tag, Ambroxal Sirup - 10 ml dreimal täglich, Bifiform 1 Kapsel morgens und abends ein. Laut Testergebnissen kam der Arzt zu dem Schluss, dass wir Paracoclusum haben, die PCR-Analyse wurde jedoch aufgrund fehlender Reagenzien im Krankenhaus nicht durchgeführt. Daher wird die Diagnose in der Karte eine obstruktive Bronchitis sein. DTP wurde pünktlich durchgeführt. Die Ergebnisse der Tests wurden mir nicht gezeigt. Nach zwei Tagen mit Dropper hörten die Angriffe nachts auf (obwohl ich das Baby in halb sitzender Position einschlief), aber der Husten bleibt bestehen. Nach all den Tropfenzellen und der Elektrophorese verschrieb der Arzt Synekod-Sirup - 10 ml 3-mal täglich und Multivitamine. Nach dem ersten Tag der Einnahme von Sinekod gibt es heute Nacht wieder zwei weitere Asthmaanfälle: einer um 11 Uhr 15 Minuten, der andere um 3 Uhr morgens (selbst in halbsitzender Position). Sag mir bitte, was ist diese Krankheit? Welche Tests sind vorzuziehen, um eine Gebühr zu zahlen? Für früher dankbar. Grüße, Christina.

Atemprobleme im Traum: Warum das Kind erstickt und wie man ihm helfen kann

Wenn ein Kind im Schlaf erstickt, schluchzt, nachts aufwacht oder sich über Atemnot beschwert, sollte dies ernst genommen werden. Es gibt eine Reihe von pathologischen Zuständen, die zu Atemstillstand führen, und einige davon sind gefährlich für das Leben des Kindes.

Ursachen für Atemstillstand

Das Hauptzeichen für Atemstillstand ist Atemnot: Wenn der Körper weniger Sauerstoff erhält, als er braucht. Meistens tritt diese Situation auf, wenn sich ein Hindernis in den Atemwegen befindet:

  • Schwellung;
  • Ansammlung von Schleim;
  • Fremdkörper;
  • Lungenentzündung;
  • Asthma bronchiale;
  • falsche Kruppe

Zusätzlich kann Atemnot mit Herzproblemen, Vergiftungen, niedrigen Hämoglobinwerten usw. in Verbindung gebracht werden. Das heißt, Kurzatmigkeit im Allgemeinen und Kurzatmigkeit, als ihre besondere Manifestation, können Symptome vieler gefährlicher Krankheiten sein, von denen jede unterschiedlich behandelt wird.

Wenn ein Kind ein ähnliches Problem hat, besteht die erste Aufgabe der Eltern darin, es zu einem Arzt zu bringen.

Akute Laryngitis

Der erste Ort in der Häufigkeit des Auftretens von Atemproblemen ist die Laryngitis. Dies ist eine ziemlich gefährliche Krankheit, die jedoch gut auf die Therapie anspricht. Es erscheint während oder nach dem ARVI und zeichnet sich durch einen trockenen, schmerzhaften Husten - heiser und ruckartig aus, aufgrund dieses Merkmals wird es "Bellen" genannt. Zu den Symptomen zählen neben dem Husten Hyperthermie, Stimmveränderung, vollständiger Verlust, Schmerzen beim Schlucken und Appetitlosigkeit.

Was tun, wenn das Kind schwer atmet und nachts plötzlich heftiges und lautes Atmen auftritt? Um es einfacher zu machen, gießen Sie heißes Wasser in die Badewanne und schließen Sie die Badezimmertür fest. Das Kind muss im Badezimmer sein und vor dem Eintreffen der Ambulanz feuchte Luft einatmen. Es hilft, das Lumen der Atemwege zu erweitern. Sie können das Baby auch auf den Balkon bringen, damit es kühle Luft atmet.

Falsche Kruppe

Akute stenosierende Laryngitis ist eine häufige Erkrankung bei Kindern der ersten drei Lebensjahre. Virusinfektion, symptomatisch ähnlich den üblichen akuten Infektionen der Atemwege. In diesem Fall ist das Virus jedoch auf der Ebene des Kehlkopfes lokalisiert und verursacht entzündliche Prozesse und Ödeme, die zu Atemnot führen.

Achtung! Bei einer falschen Kruppe ist das Atmen schwer einzuatmen. Wenn ein Kind mindestens einmal in seinem Leben krank war, ist diese Situation möglicherweise riskant: Bei jeder Erkältung kann die Kruppe wiederkehren (bis zu 8 Jahre).

Pneumonie

Die zweithäufigste Ursache ist eine akute Lungenentzündung. In diesem Fall tritt Flüssigkeit aus dem Lungengewebe aus, was die Sättigung des Blutes mit Sauerstoff verhindert. Das Kind hustet schmerzhaft und wacht auf. Wenn große Bronchien in den Prozess involviert sind, tritt Atemnot auf. Wenn rechtzeitig Maßnahmen ergriffen werden, wird die Krankheit erfolgreich ohne ernsthafte Konsequenzen für den Körper des Kindes geheilt.

Symptome der Krankheit: Das Kind hat ein deutliches Keuchen, Husten, schnelles Atmen, die Temperatur übersteigt 38 Grad. Ein charakteristisches Merkmal ist das Inhalieren von Interkostalräumen während der Inhalation.

Asthma

Diese Kinder sind meistens mit Vererbung belastet. Bei Asthma hustet das Baby oft, schnarcht im Schlaf und beginnt bei körperlicher Anstrengung zu würgen. Therapie ist die Ernennung der Inhalation. Paroxysmale Atemnot tritt normalerweise nachts auf und entwickelt sich schnell zum Ersticken. Bei Herzasthma wird das Kind blass, er hat feuchte Rassel und ein Lungenödem beginnt. Es ist dringend, einen Krankenwagen zu rufen.

Fremdkörper

Erstickungsgefahr bei kleinen Kindern kann durch einen Fremdkörper verursacht werden, den das Baby ruhig von den Eltern eingeatmet hat oder in den Mund gedrückt hat. Ein kleiner Gegenstand kann die Atemwege durchdringen und Atemstillstand verursachen.

Aber selbst wenn es dem Kind selbst oder mit Hilfe von Erwachsenen gelang, einen Fremdkörper loszuwerden, kann es zu einer Reflex-Verengung des Larynx-Lumen kommen - Laryngospasmus. Diese Bedingung kann zum Ersticken führen.

Schnupfen

Eine häufige Ursache für Atemstörungen in der Nacht ist eine laufende Nase. Bei horizontalem Körper aus der Nase austreten, in den Nasopharynx ablaufen und Husten verursachen. Außerdem wissen Säuglinge nicht, wie sie durch den Mund atmen. Wenn ein Baby eine verstopfte Nase hat, kann es nicht vollständig schlafen und erstickt beim Essen. Ein kleines Kind sollte die Temperatur überprüfen und sicher sein, dass es dem Arzt gezeigt wird. Es wird Medikamente verschreiben, die in einem frühen Alter eingenommen werden können. Während der Krankheit wird das Baby launisch und lethargisch sein, sein Schlaf und sein Appetit werden gestört.

Apnoe

Kann ein Kind im Traum ersticken? Es gibt eine Apnoe-Erkrankung - Atemstillstand während des Schlafes, besonders gefährlich für Neugeborene und Kinder unter einem Jahr, da ihr Atmungssystem noch unvollständig ist. Apnoe wird am häufigsten bei Kindern unter 2 Jahren diagnostiziert.

Wenn ein Apnoe-Syndrom auftritt:

  • Verletzung des Herzens;
  • blaues Nasolabialdreieck;
  • Hypoxie.

Bei Frühgeborenen hatten die Atmungszentren im Gehirn keine Zeit, sich vor der Geburt vollständig zu bilden. Daher besteht für diese Babys ein Risiko, ein Apnoe-Syndrom zu entwickeln.

Außerdem haben Kinder in dieser Kategorie Folgendes übertragen:

  • Geburtstrauma;
  • GERD;
  • Infektionskrankheiten;
  • Pathologie von HNO-Organen;
  • Komplikationen während der Schwangerschaft
  • sowie die Vererbung belastet.

Die Hauptursachen für Apnoe bei Kindern im Vorschulalter sind chronische Tonsillitis oder Adenoide. In diesen Fällen wird eine Operation zur Entfernung der Tonsillen empfohlen. Bei Kindern werden seltener Abnormalitäten des Kiefers oder der Nase diagnostiziert. Diese Bedingungen unterliegen auch einer operativen Korrektur.

Wenn der Grund für das Fehlen der Nasenatmung bei der gewöhnlichen Erkältung (normal oder allergisch) liegt, besteht die Behandlung darin, Vasokonstriktor-Tropfen zu verschreiben und die Nasengänge zu waschen. Bei der Diagnose mäßiger und schwerer Apnoe bei Neugeborenen und Kindern unter einem Jahr wird die Behandlung mit SINAP verschrieben, die eine Atemdepression während des Schlafes ausschließt.

Nicht pathologische Ursachen

Laut progressiven Kinderärzten sind etwa 90% der Fälle von Nachtatmungsstörungen auf falsche Temperatur- und Feuchtigkeitsbedingungen im Kinderzimmer zurückzuführen. Säuglinge reagieren besonders empfindlich auf übermäßige Lufttrockenheit und Flüssigkeitsmangel im Körper. Nicht die letzte Rolle bei Atemstillstand bei Kindern spielt das ständige Einatmen von Zigarettenrauch.

Schnelle Hilfe bei Atemproblemen

Wenn das Kind schwer atmet und feststeht, dass es krank ist, ist es erforderlich, das Ärzteteam anzurufen und dem Kind Erste Hilfe zu leisten. Während Sie auf einen Krankenwagen warten, können Sie den Zustand des Babys wie folgt lindern:

  • Beruhigen und lenken Sie das Kind ab, indem Sie eine Karikatur lesen oder beobachten.
  • Inhalation von Mineralwasser oder Salzlösung mit einem Vernebler.
  • Legen Sie das Baby auf den Bauch und drehen Sie den Kopf zur Seite, damit es leichter atmen kann.
  • Blei in den Nasalpassagen Vasokonstriktor fällt.

Der Raum, in dem das Baby schläft, sollte belüftet, die Luft angefeuchtet werden. Sie können keine Federkissen und -decken verwenden, Haarspray sprühen, Parfüm oder Rauch in Gegenwart eines Kindes nicht verwenden.

Helfen Sie mit einem Fremdkörper

Bei einem Fremdkörper in den Atemwegen ist es wichtig, das Kind rechtzeitig und effektiv zu unterstützen. Symptome dieser Erkrankung sind Gesichtszyanose, weit geöffnete Augen und Mund und manchmal Bewusstlosigkeit.

Vor der Ankunft des Arztes müssen Sie versuchen, die Atemwege zu reinigen:

  • Wenn das Element visualisiert wird, können Sie versuchen, es zu erhalten. Wenn es jedoch tief in den Atemwegen liegt, ist es besser, es nicht zu berühren, um es nicht versehentlich weiter zu drücken.
  • Ein Kleinkind sollte so auf den Unterarm gesetzt werden, dass der Kopf tiefer liegt als der Körper. Kinn muss von Hand gestützt werden.
  • Es sollte sanft auf den Rücken des Babys klopfen. Insgesamt müssen Sie 5 klare und harte Schläge oder Pressen in der Mitte des Rückens ausführen.
  • Wenn das Kind hustet, müssen Sie es dem Baby geben, um den Fremdkörper zu entfernen.

Nach allen Ereignissen muss geprüft werden, ob das Motiv nicht angezeigt wird. Legen Sie dazu das Kind nach oben und klicken Sie mit dem Daumen auf die Zunge. Untersuchen Sie die Rückseite des Halses.

Fazit

Es ist inakzeptabel, das Halten des Atems zu ignorieren. Konstante Hypoxie in Adenoiden führt zu einer Verzögerung der geistigen und körperlichen Entwicklung des Kindes sowie zu Schläfrigkeit und ständiger Müdigkeit.

Ein Zustand wie das Apnoe-Syndrom ist für sein Leben äußerst gefährlich. Im Säuglingsalter kann es zum Tod des Babys kommen.

Da die Eltern während des Schlafes die Atmung des Kindes nicht immer kontrollieren können, sollten Sie bei dem geringsten Verdacht auf eine Verletzung des Rhythmus einen Arzt aufsuchen. Nur ein Fachmann kann zuverlässig sagen, was dieses Phänomen verursacht hat.

Wenn das Kind in einem Traum erstickt, was tun?

Wenn das Kind während des Schlafes häufig zu würgen begann und regelmäßig nachts aufwacht, sollten Sie die aufgeführten Symptome genau beobachten. Solche Phänomene sind für das Leben von Babys ziemlich gefährlich.

Ursachen für Atemstillstand

Der Hauptgrund, warum das Baby im Schlaf erstickt, ist schwere Atemnot. Diese Situation kann aus verschiedenen Gründen auftreten:

  • Lungenentzündung;
  • falsche Kruppe;
  • Ansammlung von Schleim;
  • Schwellung;
  • Fremdkörper;
  • Asthma bronchiale.

Außerdem kann Atemnot aufgrund von Problemen mit normalen Hämoglobinwerten, Vergiftungen, Herzkrankheiten und Blutgefäßen auftreten.
Schwieriges Atmen und häufige Situationen mit der Tatsache, dass das Kind in einem Traum zu ersticken scheint, können Symptome gefährlicher Krankheiten sein, die eine individuelle kompetente Behandlung erfordern.
Wenn ein Atemproblem auftritt und ein kleines Kind im Traum oft erstickt, sollten Sie unbedingt einen Kinderarzt aufsuchen.

Akute Laryngitis

Atemprobleme werden oft durch eine Laryngitis verursacht. In einem solchen Zustand erstickt das Kind in einem Traum an einem trockenen Hustenanfall. Es ist auch möglich, die Laryngitis dadurch zu unterscheiden, dass ein Kind im Traum stark und intermittierend hustet, würgt und einen Hustenanfall nicht selbständig aufhalten kann. Zu den Symptomen einer Kehlkopfentzündung gehören auch Stimmveränderungen zu Heiserkeit, teilweisem oder vollständigem Verlust, Halsschmerzen beim Essen und Schlucken, Appetitlosigkeit. Die Krankheit kann sich vor dem Hintergrund von Grippe oder ARVI manifestieren.

Wenn ein kleines Kind im Traum hustet und würgt - was tun? Mit Hilfe eines Heißwasserbades kann der pathologische Zustand gelindert werden. Wenn Sie ein Bad nehmen, befeuchten Sie die Luft in der Umgebung und helfen Ihrem Baby mit trockenem Husten. Feuchtigkeit in der Luft hilft, das Lumen der Atemwege des Babys zu vergrößern. Nachdem Sie dem Baby Erste Hilfe geleistet haben, müssen Sie einen Krankenwagen rufen.

Falsche Kruppe

Die akute Laryngitis ist eine recht häufige Erkrankung bei Kindern im Alter von einem Monat bis zu drei Jahren. Dies ist eine schwere Virusinfektion, ähnlich wie bei akuten Infektionen der Atemwege. Ein solches Virus ist jedoch im Kehlkopfbereich lokalisiert und verursacht starke Schwellungen und Entzündungen. Kann ein kleines Kind bei einem solchen Angriff in einem Traum ersticken? Ja, wenn die Kruppe gut läuft. Daher ist es bei den ersten Anzeichen einer Erkrankung und Atembeschwerden sinnvoll, einen HNO-Patienten zu kontaktieren. Das Atmen mit falscher Kruppe ist beim Einatmen äußerst schwierig. Dies ist ein Kennzeichen der Krankheit. Die Gefahr der Kruppe besteht auch darin, dass das Risiko eines erneuten Auftretens von Viren bei jeder folgenden Erkältung bis zu acht Jahre besteht, wenn sie einmal krank ist.

Pneumonie

Akute Lungenentzündung bezieht sich auf die zweithäufigste Ursache für Erstickung im Schlaf. Dies kann durch einen starken Erguss einer spezifischen Flüssigkeit in das Lungengewebe und den nachfolgenden Sauerstoffmangel im Blut erklärt werden. Das Neugeborene erstickt stark im Schlaf, Keuchen und Atemnot erscheint. Die beste Option wäre ein dringender Appell an den Arzt.

Sie können eine Lungenentzündung durch folgende Merkmale unterscheiden:

  • ausgeprägtes Keuchen;
  • Temperatur über 38 Grad;
  • Husten mit Angriffen;
  • Inhalation des Interkostalraums während der Inhalation;
  • schnelles Atmen.

Asthma

Keine Notwendigkeit zu erraten, ob das Baby während des Schlafes an Atemproblemen erstickt. Es ist notwendig, sich mit einem Kinderarzt über das mögliche Asthma bei einem Baby in Verbindung zu setzen, insbesondere wenn diese Krankheit vererbt wird. Asthma zeichnet sich durch einen starken Husten aus, insbesondere bei körperlicher Anstrengung. Dyspnoe in der Nacht kann zu starkem Ersticken führen. Herzasthma kann durch die charakteristische Blässe der Haut und feuchte Rale unterschieden werden. Es ist notwendig, sofort einen Krankenwagen zu rufen, um das Auftreten eines Lungenödems zu verhindern.

Fremdkörper

Starkes Ersticken bei Babys kann durch Fremdkörper verursacht werden. Die Person kann in die Atemwege gelangen und in den Krümeln Atemstillstand verursachen. Wenn es einem Erwachsenen oder dem Jungen gelang, ein gefährliches Objekt loszuwerden, müssen Sie immer noch wie ein Kinderarzt wirken. Ein solcher Zustand ist oft mit Laryngismus verbunden, einer nachfolgenden Reflexverengung des Kehlkopfes nach Erstickung.

Schnupfen

Eine laufende Nase wird zur häufigsten und häufigsten Ursache für Atemnot im Traum. Das Kind kann im Schlaf an Adenoiden, Erkältungen, Sinusitis oder Sinusitis ersticken. Der Ausfluss kommt von den Nasengängen in den Nasopharynx und bewirkt einen starken Husten, außerdem wissen Babys nicht, wie sie durch den Mund atmen, und ein solcher Zustand ist für sie nicht ungewöhnlich. Sie müssen Ihr Baby auf Erkrankungen der Nase oder eine Erkältung untersuchen, die Temperatur überprüfen und sich immer an einen Kinderarzt wenden.

Apnoe

Und kann das Baby in einem Traum ersticken? Apnoe ist ein ziemlich reales Ereignis. Apnoe ist eine spezifische Unterbrechung der Atmung während einer Nachtruhe, die für Kinder unter zwei Jahren sehr gefährlich ist. Charakteristische Bedingung für Neugeborene, weil ihr Atmungssystem noch nicht vollständig ausgebildet ist.

Das Syndrom kann an folgenden Merkmalen erkannt werden:

  • blaues Nasolabialdreieck;
  • Verletzung des Herzens;
  • Hypoxie.

Meistens sind Frühgeborene gefährdet, da ihr Atmungszentrum nicht immer voll ausgebildet ist. Die Risikogruppe wird von den überlebenden Kindern geteilt:

  • GERD;
  • Geburtstrauma;
  • Infektionskrankheiten;
  • Komplikationen während der Schwangerschaft
  • Pathologie von HNO-Organen;
  • Babys mit belasteter Vererbung.

Bei Vorschülern kann Apnoe vor dem Hintergrund von Adenoiden oder Tonsillitis auftreten. Es wird empfohlen, Neoplasien operativ zu korrigieren und die Mandeln zu entfernen.

Wenn es sich um eine Erkältung oder einen allergischen Typ handelt, ist eine Behandlung mit Vasoconstrictor-Tropfen sowie ein Waschen der Nasengänge erforderlich. Wenn mäßige und schwere Apnoe bei Neugeborenen festgestellt wird, wird die Behandlung mit SINAP verschrieben.

Schnelle Hilfe bei Atemproblemen

Wenn das Baby schwer atmet und sich schlecht fühlt, müssen Sie einen Krankenwagen rufen und die ersten erforderlichen Maßnahmen ergreifen, um den Zustand des Babys vor der Ankunft der Ärzte zu lindern. Dies kann mit den folgenden Techniken durchgeführt werden:

  • Krümel lesen oder Karikaturen beruhigen;
  • alkalische inhalation mit salz- oder mineralwasser mit einem vernebler durchführen.
  • Legen Sie das Baby auf den Bauch, um das Atmen zu erleichtern.
  • Geben Sie Vasokonstriktor-Tropfen in die Nasengänge ein.

Zur Prophylaxe solcher Bedingungen lohnt es sich, einen Raum zum Schlafen zu lüften, Federbetten abzulehnen, kein Parfüm, Haarspray oder Nagellack für Kinder zu verwenden, nicht zu rauchen.

Nicht pathologische Ursachen

In den meisten Fällen sind Atemwegserkrankungen nicht pathologisch und werden durch ein unausgeglichenes Temperatur- und Feuchtigkeitsregime im Schlafraum verursacht. Babys sind besonders empfindlich für dieses Klima. Husten und Atmen können Zigarettenrauch oder raue Gerüche verursachen.

Helfen Sie mit einem Fremdkörper

Bei Kontakt mit einem Fremdkörper ist es notwendig, dem Baby sofort erste Hilfe zu leisten. Das Problem kann durch weit geöffnete Augen und Mund, Zyanose des Gesichts und in manchen Fällen Bewusstseinsverlust erkannt werden.

Vor dem Eintreffen der Ambulanz ist zu verwenden:

  • Versuchen Sie, das Objekt zu erhalten, wenn es sichtbar ist.
  • Legen Sie das Baby auf den Unterarm und senken Sie den Kopf unter den Körper.
  • Kinnkrümel mit der Hand unterstützen;
  • klopfen Sie mit leichten Bewegungen auf den Rücken.

Nach den durchgeführten Manipulationen ist es erforderlich, die Rückwand des Pharynx beim Husten auf Sichtbarkeit des Fremdkörpers zu untersuchen und, wenn er erscheint, zu erreichen.

Fazit

Ignorieren Sie nicht Atemprobleme. Ständiges Ersticken in Adenoiden ist mit verzögerter körperlicher und geistiger Entwicklung, Schläfrigkeit und regelmäßiger Müdigkeit verbunden.

Das Apnoe-Syndrom ist für das Leben des Babys ziemlich gefährlich, sodass Sie nicht ohne medizinische Versorgung auskommen müssen.

Da Angehörige Atemprobleme im Schlaf nicht immer bemerken können, sollten Sie sich bei Verdacht auf eine Änderung der Atemfrequenz an Ihren Kinderarzt wenden. Der Arzt wird in der Lage sein, die Ursache der Erkrankung festzustellen und die geeignete Behandlung vorzuschreiben.

Das Kind erstickt: Erste Hilfe leisten

Wenn das Kind zu würgen beginnt, hat es nicht genug Luft, muss dieses Problem verantwortungsbewusst angenommen werden, Sie müssen wissen, was zu tun ist. In der Medizin gibt es viele Krankheiten, bei denen der Patient mit Atemnot, Atemnot beginnt. Einige Krankheiten bedrohen das Leben eines Kindes.

Ursachen des Erstickens

Zu den gefährlichsten Krankheiten, die zu Kurzatmigkeit führen können, zählen:

Akute Laryngitis ist eine Krankheit, die eine Folge einer Virusinfektion (Erkältung) ist. Das Hauptsymptom der Kehlkopfentzündung ist ein trockener, bellender Husten. Neben dem Husten steigt die Temperatur des Patienten, sein Appetit sinkt, Heiserkeit in der Stimme, Schmerzen beim Schlucken.

Die akute stenosierende Laryngotracheitis, die unter dem Namen "falsche Kruppe" bekannt ist, birgt die größte Gefahr. Die Gefahr dieser Erkrankung liegt in der Kontraktion der Trachea durch Schwellung der Schleimhaut. In schweren Fällen kann ein Ödem das Lumen des Kehlkopfes vollständig verschließen. Bei Atemnot sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Verzögerung kann tödlich sein.

Akute Lungenentzündung ist oft die Ursache von Atemnot bei einem Kind. Bei einer Lungenentzündung dringt Flüssigkeit in das Lungengewebe ein, wodurch es schwierig wird, das Blut mit Sauerstoff anzureichern. Wenn die Bronchien verstopft sind, hat das Kind auch Atemnot. Es ist nicht schwierig, eine solche Krankheit zu behandeln. Die Hauptsache ist, sich rechtzeitig an einen Spezialisten zu wenden, der weiß, was zu tun ist.

Eine allergische Reaktion ist auch der Grund, warum das Kind erstickt. Allergische Reaktionen treten bei verschiedenen Substanzen auf, die in den Körper der Kinder gelangen, und zwar nicht nur durch die Atemwege, sondern auch durch die Speiseröhre, die Einführung des Arzneimittels. Innerhalb weniger Minuten nach dem Kontakt mit dem Allergen entwickelt sich eine allergische Reaktion in Form eines Larynxödems.

Das Kehlkopfödem ist ein gefährlicher Zustand, der zum Tod führen kann. Wenn allergische Ödeme des Kehlkopfes erforderlich sind, rufen Sie einen Krankenwagen. Es ist in dieser Situation unmöglich, eine Krankenhauseinweisung abzulehnen, wenn nach Einführung eines speziellen Werkzeugs bei einem Kind ein Ödem abklingt. Eine allergische Reaktion kann sich nach dem Absetzen des Medikaments erneut entwickeln.

Ein Trauma im Kehlkopf ist auch der Grund, warum das Kind erstickt. Die Ursache für Atemnot liegt in der Blockierung des Luftwegs aufgrund einer teilweisen oder vollständigen Verlagerung des Kehlkopfknorpels.

Um die Ursache der Dyspnoe zu ermitteln, sollten die Eltern den Spezialisten über eine Kehlkopfverletzung informieren, die das Kind erhalten hat. Nach Erhalt der Informationen führt der Arzt eine gründliche Untersuchung durch, ermittelt und beseitigt die Ursache von Atemnot. Die rechtzeitig von den Eltern erhaltenen Informationen ermöglichen es dem Arzt, die korrekte Behandlung richtig zu diagnostizieren und zu verschreiben.

Ein Fremdkörper, den das Kind unmerklich eingeatmet hat, verursacht oft Atemnot beim Kind. Der Atemweg kann verschiedene Objekte (Knopf, Perle, Saatgut, Münze, Kieselstein) schließen. Wenn ein Fremdkörper zu tief in die Atemwege eindringt, kann das Kind aufhören zu atmen.

Wenn ein fremder Gegenstand nach dem Husten und Niesen aus den Atemwegen des Kindes austritt, kann sich eine Komplikation wie der Laryngismus entwickeln, die sich in der Reflex-Verengung des Larynxlumens manifestiert.

Bronchialasthma tritt häufig bei Kindern auf, die künstlich ernährt wurden. Bronchialasthma entwickelt sich bei verschiedenen Arten von Allergien (Dermatitis, Rhinitis). Diese Krankheit tritt häufig bei Kindern auf, deren Eltern rauchen. Asthmaanfälle beginnen in der Nacht während des Schlafens, mit dem Eindringen von kalter Luft und Staub in den Atemwegen.

Asthma während des ganzen Lebens behandeln. Wenden Sie sich an einen Arzt, der bei den ersten Anzeichen von Dyspnoe auftreten sollte. Früherkennung trägt zur korrekten Diagnose bei, zur Ernennung eines geeigneten Behandlungsverlaufs.

Erste Hilfe bei Atemnot

Wenn das Kind zu würgen beginnt, ist es wichtig, sich nicht zu verwirren, um die Erste Hilfe richtig zu machen. Gleichzeitig sollte ein Team von Spezialisten herangezogen werden, vor dessen Eintreffen sie Erste Hilfe leisten. Erste Hilfe bei Atemnot ist es, diese Regeln zu befolgen:

  1. Konzentriere dich nicht in Panik.
  2. Wenn Sie einen Angriff starten, müssen Sie vor allem einen Krankenwagen rufen.
  3. Das Baby mit feuchter Luft versorgen. Dazu können Sie im Badezimmer heißes Wasser einschalten, um Dampf zu bilden. Schlagen Sie ein Kind vor, um die feuchte Luft einzuatmen.
  4. Beruhigen Sie das Kind (singen Sie ihm ein Lied vor, schalten Sie einen Cartoon ein, lesen Sie ein Buch).
  5. Wenn Vasokonstriktor-Tropfen in der Hausapotheke (Benzin, Tezin, Garbe, Vibrationen) vorhanden sind, sollten sie in jedes Nasenloch getropft werden.
  6. In Anwesenheit eines Inhalators sollte das Kind Mineralwasser einatmen. Borjomi, Essentuki 4, 17 ist für alkalische Inhalationen geeignet, Natriumchloridlösung 0,9% kann für Inhalationen verwendet werden.
  7. Ist das Kind zu aufgeregt, darf es ein Beruhigungsmittel (Baldrian) geben.
  8. Auswirkungen auf die Gefäße der Gliedmaßen helfen auch, das Kind abzulenken, Angst zu reduzieren. Bei erhöhten Temperaturen ist es verboten. Es gibt mehrere Optionen für die Exposition gegenüber Blutgefäßen:
  • abwechselnd die oberen Gliedmaßen in heißem / kaltem Wasser absenken;
  • Die unteren Gliedmaßen werden in einen Behälter mit warmem Wasser gestellt.
  • Senfputz auf die Füße stellen.

Wenn das Kind an Dyspnoe-Fieber leidet, sollte es eine Fiebermilch bekommen, die reichlich trinken soll (Milch mit Mineralwasser, Wasser, Mineralwasser).

Erste Hilfe beim Ersticken

In einigen Fällen ist der Atemweg durch einen Fremdkörper blockiert. Gefährliche Erstickungssymptome sind Rötung / Blau im Gesicht des Babys, das Kind würgt, der Mund ist geöffnet und die Augen sind weit geöffnet. In den schwierigsten Fällen kann das Kind aufgrund von Sauerstoffmangel das Bewusstsein verlieren.

In diesem Fall sollten Sie sofort Hilfe anfordern, einen Krankenwagen rufen.

Erste Hilfe, die Sie vor der Ankunft der Ärzte tun können, umfasst die Reinigung der Atemwege.

Das Reinigen der Atemwege sollte auf folgende Weise erfolgen:

  1. Wenn ein Fremdkörper im Atemweg sichtbar ist, können Sie versuchen, ihn zu bekommen. Wenn ein Objekt, das den Durchtritt von Luft verhindert, nicht sichtbar ist, dürfen Sie es nicht entfernen. Finger kannst du nur tiefer drücken.
  2. Das Baby sollte auf seinen Unterarm gelegt werden, während das Kinn mit der Hand gestützt wird. Der Kopf des Kindes sollte sich unterhalb des Körpers befinden.
  3. Es ist notwendig, 5 Schläge auf den Rücken des Babys zu machen. Die Beats sollten schnell und fest durchgeführt werden, vergessen Sie jedoch nicht die Zerbrechlichkeit der inneren Organe des Babys.
  4. Wenn das Kind hustet, lassen Sie es den Fremdkörper selbst entfernen. Wenn kein Husten vorhanden ist, müssen Sie das Kind umdrehen und in der Mitte der Brust 5 leichten Druck ausüben.
  5. Nach dem Pressen sollte überprüft werden, ob ein Fremdkörper in den Atemwegen sichtbar ist. Legen Sie dazu das Baby auf den Rücken und drücken Sie die Zunge mit dem Daumen nach unten. Heben Sie dann den Kiefer hoch und prüfen Sie die Rückseite des Halses. Wenn sich kein Fremdkörper im hinteren Hals befindet, wiederholen Sie die Abschnitte 2, 3.

Möglichkeiten, das Atmen bei einem Neugeborenen zu erleichtern

Wenn das Neugeborene Atembeschwerden hat, sollten Sie die folgenden Aktionen ausführen:

  1. Das Neugeborene wird auf den Bauch gelegt, der Kopf sollte zur Seite gedreht werden. In dieser Position, Speichel, bewegt sich die Zunge nach vorne und bietet ausreichend Platz für den Luftdurchtritt.
  2. Der Schlafraum für Neugeborene sollte frei von Staub und Fusseln sein.
  3. Verhindern Sie die Anwesenheit von Reizmitteln in der Nähe des Neugeborenen. Zu den Reizstoffen gehören Tabakrauch, Pilz, Parfüm, Haarspray und ein Paar Farbe.
  4. Um das Ablösen der Schleimhaut von den Nasenwänden zu erleichtern, können Sie ein Salzspray und Tropfen verwenden.

Wie man ein erstickendes Kind beim Husten in der Nacht behandelt

Hustenattacken verursachen bei Erwachsenen und jungen Patienten große Unannehmlichkeiten, aber der letzte Husten bringt mehr Unbehagen. Es kommt oft vor, dass das Kind an Husten erstickt oder durch ständige Anfälle Schmerzen erleidet. Was soll man in einer solchen Situation tun und ob man in Panik gerät - später im Artikel.

Hustenmechanismus und wozu dient er?

Der Husten ist ein starker Abwehrmechanismus des Körpers, der die Atemwege von Fremdkörpern oder Sekret befreit. Husten kann ausgelöst werden durch:

  • allergische Reaktionen;
  • Fremdkörper (kleine Teile, Krümel, Flüssigkeitstropfen);
  • Krankheiten.

Es sei darauf hingewiesen, dass dieses Symptom nicht nur über entzündliche Prozesse in den Atemwegen, sondern auch über Probleme mit dem Herzen oder dem Gastrointestinaltrakt sprechen kann. Zum Beispiel kann etwa das erste häufiges nächtliches Husten signalisieren.

Das Symptom kann zwei Arten haben:

  • nasser Husten (produktiv) - entfernt Auswurf und macht den Weg frei;
  • trockener Husten (nicht produktiv) - es tritt kein Auswurf von Auswurf auf.

Aus Sicht des behandelnden Arztes ist der nasseste Husten am wünschenswertesten, da er Schleim entfernt und verhindert, dass er nach unten geht. Die permanente Sputumproduktion verhindert das Wachstum von Bakterien und beschleunigt den Heilungsprozess. Trockener Husten erschöpft nur den Körper und reizt die Schleimhäute, so dass diese Art von Versuch zuerst zum ersten zu führen und dann erst zu heilen.

Wie Sie den nächtlichen Husten beseitigen können

Starker Husten nachts bei einem Kind, was tun? Diese Frage macht vielen Eltern Sorgen. Aufgrund der Eigenschaften des Kehlkopfes bei Kindern wird der schwerste Husten Nacht toleriert. Während dieser Zeit sind möglicherweise so starke Anfälle möglich, dass das Kind einfach nicht schlafen kann.

Man muss zwischen dem üblichen, wenn auch unangenehmen, nächtlichen Husten mit Paroxysmal unterscheiden - wenn die Gefahr des Erstickens durchaus real ist. Während eines normalen nassen oder trockenen Hustens dauert der Husten nicht länger als eine Minute, und das Kind klagt nicht über Schwindel oder Krämpfe. Die einzige Beschwerde während dieser Zeit ist in der Regel Halsschmerzen. Wenn jedoch ein Kind für 3-4 Minuten in einen Angriff kommt oder wenn es husten sollte, gibt es deutliche Anzeichen für Atemprobleme - dies ist ein ernsthafter Grund zur Besorgnis.

Es ist wichtig zu wissen, dass beim ersten Erstickungsverdacht ein Rettungswagen gerufen werden sollte! Rechtzeitige ärztliche Hilfe, die nicht geleistet wird, kann tödlich sein. Es ist absolut unmöglich, sich selbst zu behandeln, da es viele Infektionen und Krankheiten gibt, die einen solchen Angriff auslösen. Nur ein Arzt kann die Ursache feststellen und die richtige Behandlung richtig zuordnen.

Es ist wichtig, alle notwendigen Informationen über den Verlauf der Erkrankung bei einem Kind bereitzustellen:

  • als die ersten Symptome auftraten;
  • welche Drogen wurden gegeben;
  • welche Prozeduren wurden durchgeführt;
  • Wie war die Entwicklung der Krankheit.

Darüber hinaus obligatorisches Hören der Lunge. Dies ermöglicht eine genauere Diagnose. Nach einem Arztbesuch sollte sich der Arzt streng an seine Empfehlungen halten.

Was kann in den frühen Stadien getan werden

Wenn das Kind beim Husten atmen kann, es jedoch zu einer spürbaren Verschlechterung kommt, können Sie verschiedene Methoden anwenden. Es sei daran erinnert, dass Sie zuerst einen Arzt aufsuchen müssen! Nur er kann die notwendigen Vorbereitungen für das Kind vorschreiben.

Parallel zum Hauptbehandlungsprogramm zur Linderung der Erkrankung können Sie:

  • nimm Kräutertees;
  • Inhalation tun;
  • Halten Sie ein Mikroklima im Raum.

Wenn das Kind an trockenem Husten leidet, ist der letzte Punkt besonders wichtig, da durch das richtige Mikroklima der Zustand stark gemildert werden kann. Um sicherzustellen, dass es notwendig ist:

  • Staub entfernen und regelmäßig nass reinigen;
  • die Temperatur bei 18-20 Grad halten;
  • den Raum regelmäßig lüften;
  • mach die Luft feuchter.

Letzteres wird die Schleimhaut weicher machen, was die Beschwerden beim Husten verringert.

Wenn das Kind an einem nassen Typ leidet, sind Inhalationen und Tees nützlich. Bei letzteren ist es besser, einen Arzt zu konsultieren, damit Kräutertees nicht mit Medikamenten in Konflikt geraten. Wenn dies nicht möglich ist, können Sie warme Milch oder Tee mit Honig vollständig einschränken. Diese Getränke mildern Halsschmerzen und Halsschmerzen, was vor dem Schlafengehen besonders wichtig ist - sie lindern die Krämpfe und lindern die Beschwerden des kleinen Patienten.

Die Inhalation kann auch mit Kräutern erfolgen, es ist jedoch genauso effektiv, den kleinen Patienten über den Dampf aus heißem Wasser zu halten. Um das Risiko zu verringern, dass ein erstickender Hustenanfall nachts angreift, sollten Sie das Baby während des Schlafes regelmäßig hochdrehen. Dadurch wird verhindert, dass sich Schleim an einer Stelle ansammelt und einen Angriff verursacht.

Was sind gefährliche Hustenattacken für Kinder

Wie bereits erwähnt, unterscheidet sich die Struktur des Kehlkopfes bei Erwachsenen und Kindern geringfügig. Darüber hinaus ist es notwendig, das Volumen der Lunge zu berücksichtigen - dass für ältere Menschen nur eine geringe Ansammlung von Auswurf, für die jüngeren - eine ernste Gefahr ist.

Deshalb ist es so wichtig, die Diagnose schnell und genau zu stellen - ohne seine Behandlung sind alle Versuche, einen Husten zu heilen, nutzlos. Die einzigen Ausnahmen sind Fälle, in denen die Infektion oder Krankheit die Atemwege direkt beeinflusst.

Ein gutes Beispiel ist Keuchhusten. Trotz Impfung ist die Infektion immer noch häufig. Es wird besonders schwer von Kindern unter 2 Jahren toleriert, obwohl es im Alter eine Bedrohung darstellt. Das Pertussis-Bakterium löst den Abwehrreflex des Körpers aus und führt zu starken und langanhaltenden Anfällen. Wenn dieser überlagert ist und der Auswurf erhöht ist, steigt das Risiko einer Verstopfung der Atemwege erheblich.

Wenn das Kind beim Husten zunehmend zu würgen beginnt und gleichzeitig der Auswurf nicht verlässt, ist es dringend geboten, sich an die nächste Poliklinik zu wenden. Ein Mangel an rechtzeitiger medizinischer Versorgung kann zu ernsthaften gesundheitlichen Folgen führen! Nur ein Fachmann kann die Behandlung entsprechend dem Krankheitsstadium und dem Alter des Patienten genau diagnostizieren und auswählen. Bei der Erstellung eines Behandlungsplans werden die persönlichen Merkmale jeder Person berücksichtigt, die sich beworben hat.

Es sollte auch betont werden, dass Eltern keine Angst vor der Verschreibung von Antibiotika und anderen starken Medikamenten haben sollten. Manchmal ist es eine Notwendigkeit, die den Zustand des Kindes nicht nur lindern kann, sondern auch sein Leben retten kann. Bestimmte Infektionen können nicht anderweitig betroffen sein.

Was kann ein nächtlicher Husten sagen?

Dieses Symptom kann auf eine Vielzahl von Krankheiten hinweisen. Ein erfahrener Arzt kann jedoch anhand von Geräuschen feststellen, was jetzt vom Kind übertragen wird oder worauf Sie achten sollten. Diese Liste ist wissenswert und die Eltern können sich rechtzeitig mit der nächsten Klinik in Verbindung setzen:

  • häufiges Husten - die Pleura leidet;
  • klingender Husten Typ - Verdacht auf Laryngitis;
  • paroxysmal, oft wiederholt - Keuchhusten ist möglich;
  • nächtliches Husten - Verdacht auf eine Funktionsstörung des Herz-Kreislaufsystems;
  • Wenn der Anfall nach einer Änderung der Körperposition auftritt, ist eine Sinusitis / Tonsillitis möglich.
  • trockener und schwerer Anfall - Probleme mit Bronchien.

Es ist erwähnenswert, dass, wenn der Patient nach dem Essen an Husten leidet, es sich lohnt, das Kind auf das Vorhandensein einer Ösophagus-Pathologie zu überprüfen. Es ist auch wichtig, dass Allergien die Ursache für Husten sein können. Kinder sind besonders anfällig dafür, so dass es sich lohnt, sofort die Art des Symptoms zu bestimmen. Es ist möglich, dass der Provokateur:

  • Staub;
  • Haustiere;
  • Federkissen.

Es ist unmöglich, eine solche Option auszuschließen, da allergische Reaktionen nicht weniger schwerwiegend und gefährlich sein können als Infektions- oder Viruserkrankungen. In schweren Fällen verschluckten sich Menschen, die dazu neigten, beim Husten.

Ergebnisse

Wenn das Kind nachts an paroxysmalem Husten erstickt, müssen die üblichen Angriffe von den lebensbedrohenden Angriffen klar getrennt werden. Sputumansammlungen, die unbequeme Situation und der vernachlässigte Zustand eines kleinen Patienten können zum Tod führen, wenn man nicht rechtzeitig medizinische Hilfe in Anspruch nimmt. Am besten konsultieren Sie einen Arzt in einem frühen Stadium, in dem eine Krankheit viel leichter zu behandeln ist.

Darüber hinaus ist es bei Infektionskrankheiten möglich, die Umwelt des Kindes zu schützen, wodurch Probleme für die ganze Familie vermieden werden.

Wenn das Kind nachts in einen Anfall kommt, ist es notwendig:

  • Halten Sie sich strikt an das Rezept des Arztes.
  • das Mikroklima im Innenbereich aufrecht erhalten
  • Inhalation tun;
  • Nehmen Sie ein warmes Getränk wie Milch oder Tee.

Erwachsene müssen die Entwicklung der Krankheit genau überwachen. Wenn ein akuter Angriff dazu führt, dass das Baby nicht genug Luft hat, muss dringend ein Krankenwagen gerufen werden! In diesem Fall sollte der Disponent darüber informiert werden, dass der Patient genau an Husten erstickt - dann wird ein entsprechend ausgestattetes Team das Gespräch beenden.

Eltern müssen daran denken, dass Husten ein unangenehmes Symptom ist, das nicht ignoriert werden kann. Eine rechtzeitige Behandlung wird den Krankheitsverlauf erleichtern und die Entstehung von Komplikationen verhindern.

Wie man den nächtlichen Husten bei Kindern behandelt, erfahren Sie im folgenden Video:

Kind erstickt in der Nacht

Hallo! Die Tochter von 12 Jahren hustete. Die Diagnose der Rino-Tracheitis. Eines Nachts begann sie zu würgen. Ohne zu husten, als würde er nicht atmen. Dauerte etwa eine Minute. Bei der Kontaktaufnahme mit einem Arzt wurde eine Überdosis Omnitus vorgeschlagen. Sie tranken Klaritin-Tage, Inhalation mit Berodual. Ein komplettes Blutbild und ein Abstrich für Keuchhusten wurden gegeben. Analysen sind perfekt. Heute Nacht würgte es heute Nacht wieder. Nicht so lange, aber der Angriff war. Was könnte es sein Welchen Arzt kontaktieren und was tun?

Der Ask-Doctor-Service bietet Online-Konsultationen zu Therapeuten für jedes Problem, das Sie betrifft. Medizinische Experten beraten Sie rund um die Uhr und kostenlos. Stellen Sie Ihre Frage und erhalten Sie sofort eine Antwort!

Baby Husten

Fast jeder Erwachsene hat einen kindlichen Husten und Nachtangriffe sind besonders alarmierend. Dieses Symptom weist auf die verschiedenen im Körper des Kindes auftretenden Pathologien hin. Daher muss vor Beginn der Behandlung die genaue Ursache des Auftretens ermittelt werden. Es ist notwendig, einen solchen Zustand besonders sorgfältig zu behandeln, und wenn das Kind an Husten erstickt, sollte es so schnell wie möglich zum Haus des Arztes gerufen werden.

Ursachen von Angriffen in der Nacht

Husten, der häufig bei Säuglingen und Erwachsenen auftritt, wird als natürliche Reaktion des Körpers angesehen. Mit ihrer Hilfe entfernen die Atmungsorgane unnötige Flüssigkeit, die ihre normale Funktion stört. Eltern brauchen sich keine Sorgen und Panik zu machen, wenn Kinder am Tag bis zu 8-10 Mal husten.

In den meisten Fällen gilt ein Husten, bei dem das Baby zu würgen beginnt, als Vorbote einer Krankheit. Bei Kindern werden häufig Pathologien diagnostiziert, die in keiner Weise mit dem Zustand der Atmungsorgane zusammenhängen. Dies tritt normalerweise auf, wenn es zu einer Funktionsstörung des Darms kommt, bei Beschwerden des Herzens und des Gefäßsystems.

Husten kann auftreten, wenn Fremdkörper, Magensekret oder die kleinsten Teile der Nahrung in die Atemwege gelangen. Nicht nur das Kind, sondern auch ein Erwachsener kann beim Essen ersticken oder an einem Getränk ersticken. Dies führt dazu, dass Flüssigkeitströpfchen und Speisereste in die Bronchien und in die Luftröhre gelangen, was von einem trockenen Hustenanfall begleitet wird. Es scheint, dass die Krümel nicht genug Luft haben, obwohl er tatsächlich gesund ist. Ein weiterer provozierender Faktor für das Auftreten von Husten in der Kindheit ist das Vorhandensein von Würmern im Körper.

Ein Kind kann nachts zu husten beginnen und unter den folgenden Bedingungen ersticken:

  • Asthma bronchiale;
  • Keuchhusten
  • ARI und ARVI;
  • Atemwegsallergien;
  • HNO-Erkrankungen chronischer Natur;
  • gastroösophagealen Reflux;
  • Fremdkörper blockieren die Atemwege.

Bei einigen Pathologien nimmt der Husten nachts zu und viele Eltern interessieren sich dafür, warum dies geschieht. Zu diesem Zeitpunkt wird die Raumluft trockener, was den Schleim der Atemwege reizen kann. Nachts verstärkt das Kind den Kontakt mit Haushaltsallergenen, die sich in Bettwäsche befinden. Wenn das kranke Kind zu einer allergischen Reaktion neigt, verstärkt ein solcher Kontakt das Husten nachts.

In einer horizontalen Position im Körper verschlechtert sich die Blutversorgung der Lunge, und der Auswurf verlangsamt sich. Es gibt Probleme beim Husten, Zittern werden intensiver, sogar schmerzhaft.

Empfohlene Lektüre - Was sind die Ursachen von trockenem Husten und starkem Atmen?

Symptome von Husten nachts bei einem Kind

Es gibt einige Krankheiten, die von Hustenattacken begleitet werden können:

  • ein charakteristisches Zeichen für eine Reizung der Pleura bei einem Kind ist der häufige kleine Husten;
  • Die Kehlkopfentzündung wird von Halsschmerzen sowie einem klingelnden bellenden Husten begleitet.
  • mit Keuchhusten macht paroxysmaler Husten nachts Sorgen, was von Repressalien und Steifheit begleitet wird;
  • trockener, hustender Husten, der nicht genug Luft hat, gilt als Symptom für Erkrankungen in der Nähe der Bronchien
  • Regelmäßiger Husten in der Nacht kann auf Allergien, Pathologien des Gastrointestinaltrakts und Herzinsuffizienz hinweisen.
  • Bei Asthma bronchiale hat ein Kind einen spastischen Husten, und bei Säuglingen können Symptome einer obstruktiven Bronchitis auftreten
  • Das Auftreten von Husten beim Körperwechsel eines Kindes ist ein Symptom einer postnasalen Drainage während einer Sinusitis oder Rhinitis.
  • Husten mit schaumigem Auswurf kann bei Säuglingen auftreten, wenn sie eine Esophago-Bronchialfistel haben.

Falls während oder nach einer Mahlzeit ständig ein Husten bei einem Kind auftritt, kann dies ein Symptom für neurogene Störungen, Zwerchfellhernien und Erkrankungen der Speiseröhre sein. Bei Kindern nach einer Bronchitis in der Nacht kann es zu einem anhaltenden Husten kommen, der durch Hypersekretion des Auswurfs hervorgerufen wird. Ein anderer Grund für sein Auftreten kann der Schleim aus dem Nasopharynx und die Folge einer Entzündung der Mandeln sein.

Bei Tracheitis und Tracheobronchitis viralen Ursprungs wird ein langer paroxysmaler Husten beobachtet, der mit der Freisetzung von Schleimklumpen einhergeht. Außerdem kann dieses Symptom nach Keuchhusten auftreten, der in atypischer Form fließt. Wenn ein Erstickungsanfall schwer atmet, hustet das Kind und erzeugt das Gefühl, dass ihm nicht genug Luft zur Verfügung steht.

Eltern sollten bedenken, dass sie im Falle eines Hustenanfalls und insbesondere nachts dem Kind nicht das erste Mittel in der Hausapotheke geben sollten. Jedes Medikament hat einen anderen Wirkmechanismus, und wenn es nicht richtig eingenommen wird, kann sich der Zustand des Patienten weiter verschlechtern.

Husten ist eine natürliche Abwehrreaktion des Körpers, aufgrund derer pathologische Sekrete, Mikroorganismen und Fremdpartikel aus den Atmungsorganen stammen. Was tun, wenn das Kind Anzeichen von Erstickung und anhaltendem Husten zeigte? In einer solchen Situation ist die einzige richtige Taktik im Falle eines Nachtangriffs der Wunsch, den Angriff schrittweise zu lindern und keine Verfahren für seine rasche Unterdrückung durchzuführen.

Wie entferne ich Angriffe bei einem Kind?

Die Erste-Hilfe-Ausrüstung der Eltern muss Erste-Hilfe-Medikamente enthalten, deren Verwendung es ermöglicht, den Zustand des Kindes mit einem Erstickungshusten zu verbessern. Wir sprechen von Bronchodilatatoren, die sofort die Organe der Atmungsorgane beeinflussen. Mit ihrer Hilfe ist es möglich, den Bronchospasmus zu entfernen, Anzeichen von Erstickung zu beseitigen und die Atmung zu normalisieren. Diese Medikamente werden notwendigerweise von Patienten mit Asthma bronchiale verwendet. Falls erforderlich, ist ihre Verwendung jedoch für Pathologien wie Laryngitis, Lungenentzündung und Bronchitis angezeigt.

Einführen von Bronchodilatatoren in das Baby, wenn Husten durch einen Vernebler erlaubt ist, und Inhalatoren mit dosierter Dosis werden verwendet, um die Erstickung von 4-6 Jahren zu stoppen. Inhalation hilft, einen Angriff durch die Zugabe eines der folgenden Medikamente zu lindern:

Ältere Kinder können Medikamente in Pillenform verschrieben werden, beispielsweise Eufillin, Teopek und Teofedrin.

Antihistaminika, die Muskelkrämpfe lindern, Schwellungen beseitigen und den Zustand des Kindes lindern können, gehören auch zu den Erste-Hilfe-Medikamenten gegen Hustenanfälle. Zu diesem Zweck werden Medikamente wie Erius, Suprastin und Tavegil verwendet, die Verwendung von Medikamenten ist jedoch nach vorheriger Absprache mit einem Arzt weiterhin zulässig.

Notapothekendrogen

Es ist möglich, einen Erstickungsangriff zu Hause mit Hilfe von Medikamenten zu stoppen, die eine fast sofortige Wirkung erzielen.

Berodual ist ein kombiniertes Arzneimittel aus der Gruppe der Bronchodilatatoren, das häufig zur Behandlung von Bronchien- und Lungenerkrankungen eingesetzt wird. Wenn ein Angriff bei Kindern auftritt, darf er mit einer Salzlösung und einer geringen Menge eines solchen Arzneimittels inhaliert werden. Dieses Verfahren ermöglicht es, die Bronchialobstruktion zu reduzieren und die Atmung zu verbessern. Nach Inhalation mit Berodual erscheint der Effekt fast sofort, es ist jedoch wichtig, die korrekte Dosierung unter Berücksichtigung des Alters des Kindes zu berechnen.

Ventolin ist ein Bronchodilatator, der auf Salbutamol basiert. Damit ist es möglich, die Bronchospasmusmuskeln anzuhalten oder deren Auftreten zu verhindern. Innerhalb weniger Minuten nach der Inhalation kann die Wirkung des Arzneimittels beobachtet werden, und die Basis für die Freisetzungsform sind Nebel zur Inhalation durch einen Zerstäuber.

Solche Medikamente helfen, den Erstickungsanfall zu stoppen und den Zustand des Kindes zu lindern. Sie sollten jedoch nur verwendet werden, wenn dies angezeigt ist.

Improvisierte Mittel zur Linderung von Erstickungshusten

Für den Fall, dass das Kind im wahrsten Sinne des Wortes erstickt, muss ein Rettungsdienst gerufen werden. Vor ihrer Ankunft müssen Sie dem Kind eine Sitzposition auf dem Boden geben, um die Brust so freizugeben, dass die Kleidung nicht angezogen ist. Danach alle Fenster öffnen und so viel frische Luft wie möglich einlassen.

Bevor der Rettungswagen ankommt, können Sie Inhalationen machen, indem Sie 10 Gramm Soda in 1 Liter kochendem Wasser auflösen. Bei einem Laryngitis-Angriff können Sie ein Ablenkungsmanöver ausführen - tauchen Sie die Füße des Kindes in das wärmste Wasser. Dank dieses Verfahrens wird das Blut aus dem Kehlkopf abfließen und die Atmung spürbar leichter.

Es ist möglich, den Hustenanfall bei einem Kind mit Hilfe von Dampfinhalationen zu beseitigen, die ätherische Öle und Abkochungen von Kräutern enthalten. Eine Abkochung der Kamille gilt als ein Weg, um Unbehagen im Hals und Husten schnell zu beseitigen. Um den Zustand des Kindes zu lindern, können Sie ein normales alkalisches Getränk in Form von Milch, Mineralwasser oder Tee mit Kamille verwenden. Um die Wirkung zu verstärken, wird empfohlen, solche Getränke unter Zusatz von Butter oder Honig zu verwenden.

Helfen Sie dem Kind bei Kontakt mit einem fremden Körper

Eine häufige Ursache für plötzlichen Husten wird als Fremdkörper in den Atmungsorganen angesehen. Bei einem kleinen Gegenstand können Sie Atemnot verspüren, die mit dem Essen oder Sport zunimmt. Mit dem Eindringen eines großen Objekts in die Atemwege kommt es zu einer raschen Entwicklung von Symptomen. Dies liegt daran, dass sich das Lumen der Atemwege überlappt. Es fehlt an Sauerstoff, Schwellungen und Muskelkrämpfen. Das Hauptzeichen eines Fremdkörpers im Atmungssystem ist:

  • paroxysmaler Husten;
  • die Haut des Gesichts blau färben;
  • Würgen;
  • Erbrechen;
  • Klatschgeräusche;
  • Bewusstseinsverlust

Wenn sich solche Symptome entwickeln, sollten Sie so bald wie möglich einen Arzt anrufen. Bevor der Rettungswagen ankommt, versuchen Sie, die Atemwege freizugeben:

  • Wenn Sie einen Fremdkörper im Hals finden, können Sie versuchen, ihn zu bekommen.
  • Wenn das Objekt nicht sichtbar ist, dürfen Sie es nicht selbst entfernen.
  • Es ist notwendig, das Baby auf den Unterarm zu legen, das Kinn mit der Hand zu halten und den Kopf unter den Körper zu senken.
  • führe mehrere Schläge nach hinten aus, da die Knochen des Kindes immer noch ziemlich zerbrechlich sind;
  • Husten gibt Hoffnung auf einen unabhängigen Austritt eines Subjekts aus einem Atmungsorgan.

Tatsächlich stellt das Eindringen eines Fremdkörpers in den Körper eines Kindes eine ernsthafte Gefahr für sein Leben dar. In diesem Fall muss er so schnell wie möglich in eine medizinische Einrichtung gebracht werden.

Wann zum Arzt gehen?

Es ist nicht immer möglich, den Erstickungsangriff zu beseitigen, insbesondere wenn die Ursache des Hustens unbekannt ist. Es ist nicht notwendig, den Patienten einer Gefahr auszusetzen, und es ist ratsam, so schnell wie möglich einen Arzt zu rufen. Die folgenden gefährlichen Anzeichen erfordern einen Notfall-Krankenhausaufenthalt eines Babys:

  • Anstieg der Körpertemperatur um mehr als 38,5 Grad in Kombination mit paroxysmalem Husten;
  • Kindbeschwerden über Schmerzen in der Brust;
  • schnelles und schnelles Atmen;
  • das Auftreten von Auswurf mit Blutverunreinigungen;
  • Flecken der Haut blau;
  • ausgeprägte Atemnot;
  • Ohnmacht oder Bewusstseinsverlust;

Wenn solche Symptome auftreten, muss das Baby dringend in eine medizinische Einrichtung eingeliefert werden. In einem Krankenhaus wird aufgedeckt, was der Husten eines Kindes ist, was die Ursache für Erstickung ist und die notwendige Therapie ausgewählt wird.

Tipps für Eltern

Beim Husten und Würgen sollten Sie das Kind unbedingt dem Arzt zeigen. Er führt eine Umfrage durch und wählt die effektivste Behandlung aus. Für den Fall, dass sich nichts ändert und die Pathologie fortschreitet, ist eine eingehendere Untersuchung erforderlich. Gleichzeitig mit der Hauptbehandlung des Zustands des Kindes wird empfohlen, die folgenden Empfehlungen zu beachten:

  • Inhalation durchführen;
  • schaffen ein Mikroklima in Innenräumen;
  • Kräutertees geben

Bei einem trockenen Husten bei einem Kind ist es erforderlich, das richtige Mikroklima im Raum aufrechtzuerhalten, wodurch der Zustand des Patienten gemildert wird. Dafür brauchen Sie:

  • täglich nass reinigen;
  • Innentemperatur bei 18-20 Grad halten;
  • die Luft befeuchten;
  • Lüften Sie den Raum so oft wie möglich.

Wenn Sie zu Allergien neigen, müssen Sie nachsehen, ob sich Reizstoffe im Raum befinden. Vor dem Schlafengehen wird empfohlen, den Auslauf mit Kochsalzlösung zu spülen, die in einer Apotheke erworben werden kann. Für den Fall, dass der Arzt Expektorantien verschrieben hat, dürfen diese nicht vor dem Schlafengehen gegeben werden.

Husten, begleitet von Asthma, ist ein gefährliches Symptom. Sie weist häufig auf eine Progression einer gefährlichen Krankheit im Körper hin und kann, wenn sie keine qualifizierte Hilfe leistet, lebensbedrohlich sein. Aus diesem Grund ist es notwendig, wenn die ersten Anzeichen auftreten, die Ursache eines solchen pathologischen Zustands herauszufinden und zu lernen, Erste Hilfe zu leisten.